mac online slots for fun play ,

Ausstellungseröffnung: Marianne Maderna: Radical Busts, 02.03.2015, Wien

d9f05d3caaEröffnung des Programm-Schwerpunktes „Geschlechtergerechtigkeit“ des 650-Jubiläumsjahres der Universität Wien 2015 (Web)

Ort: Universität Wien, Aula
Ausstellungsdauer: 03.03.-17.04.2015
Eröffnung: Mo., 02.03.2015, 18.00 Uhr

Eröffnung durch Rektor Heinz W. Engl mit Redebeiträgen von Gabriella Hauch (Leitung des Programm-Schwerpunkts), Sigrid Schmitz (Projektleitung), Kuratorin Maia Damianovic und einer Lesung von Marianne Maderna

Die österreichische interdisziplinäre Künstlerin Marianne Maderna befasst sich seit über zwei Dekaden mit sozial relevanten Themen. Für ihr aktuelles Projekt Radical Busts, entwickelt über einen Zeitraum von fünf Jahren, wählte sie Denkerinnen, Gelehrte, Künstlerinnen, soziale Aktivistinnen und politische Figuren von der Antike bis in die Neuzeit aus.

Jede der 33 skulpturalen Büsten wird begleitet von einem biografischen Gedicht, geschrieben von der Künstlerin. Madernas Konzept, die Büsten gegenüber der bleibenden Erinnerungstafeln und Büsten männlicher Wissenschaftler im Arkadenhof der Universität Wien zu präsentieren, stellt eine proaktive Kritik an der Geschlechterrepräsentation in so genannten Ehrenhallen dar, die von männlichen Figuren dominiert werden.

Die von Maia Damianovic kuratierte Ausstellung „Radical Busts“ wird im Programmschwerpunkt „Geschlechtergerechtigkeit“ des 650-Jahr-Jubiläums der Universität Wien mit Unterstützung des Referats Genderforschung und der Vienna Insurance Group bis 17. April 2015 gezeigt.

Comments are closed.