mac online slots for fun play ,

Veranstaltungsreihe: Geh Denken! Stigmatisiert – Marginalisiert, SoSe 2016

Geh Denken! Veranstaltungsreihe des Vereins GEDENKDIENST (Web); Mit Unterstützung von: ZukunftsFonds der Rep. Österreich, StRV/InstitutsGruppe Geschichte an der Univ. Wien; Konzept und Organisation: Linda Erker, Nikolina Franjkic, Jutta Fuchshuber, Ina Markova, Agnes Meisinger und Lukas Meissel

Zeit: jeweils ab 19.00 Uhr
Ort: Veranstaltungslokal Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Semester-Programm als PDF

Das aktuelle Semesterprogramm widmet sich dem Thema Stigmatisiert– Marginalisiert. Die ReferentInnen setzen sich mit Gruppen von im Nationalsozialismus verfolgten Menschen auseinander, deren Erfahrungswelten lange Zeit und teilweise bis heute marginalisiert und diese Menschen dadurch gleichsam doppelt stigmatisiert wurden. Dabei fokussieren die Vorträge sowohl auf die Verfolgungs- und Vernichtungspraktiken während der NS -Zeit als auch auf den persönlichen, gruppenkollektiven und gesellschaftlichen Umgang mit diesen Erfahrungen nach 1945. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit setzen sich die Vortragenden daher mit ZeugInnen Jehovas, homosexuellen Opfern des NS -Regimes sowie mit dem Schicksal ,Krimineller‘ in der NS -Zeit und nach 1945 auseinander. Ein Bericht aus der Tätigkeit des Vereins ESRA macht den Auftakt in unser Programm. Weiterlesen (Website)

 

Comments are closed.