mac online slots for fun play ,

Ausstellung: Letzte Orte vor der Deportation: Laufzeit: bis 30.6.2017, Wien [REMINDER]

letzte-orte_newsÖsterreichische Akademie der Wissenschaften (Web)

Ort: Krypta des Heldendenkmals
Laufzeit: bis 30.6.2017

Kleine Sperlgasse, Castellezgasse, Malzgasse: Eine neue Ausstellung der ÖAW beleuchtet diese vergessenen Orte des Holocaust mitten in Wien und widmet sich den Schicksalen der Opfer.

Der Weg in die Vernichtung begann mitten in der Stadt. Kleine Sperlgasse 2a, Castellezgasse 35, Malzgasse 7 und 16 – diese Adressen in der Wiener Leopoldstadt sind im kollektiven Gedächtnis Österreichs kaum präsent. In der Topographie der Shoah sind es jedoch zentrale Orte. Hier haben sich in der Zeit des nationalsozialistischen Terrors vier Sammellager befunden, in denen Jüdinnen und Juden vor der Deportation interniert und in Gruppen von je 1.000 Personen in Lastwägen zum Aspangbahnhof überstellt wurden. Von dort brachten insgesamt 45 Deportationszüge diese Menschen zwischen Februar 1941 und Oktober 1942 in Ghettos und Vernichtungslager. Der Großteil der mehr als 66.000 österreichischen Opfer der Shoah wurde somit von den vier Wiener Sammellagern aus in die Vernichtung geschickt. Weiterlesen … (Web)

Comments are closed.