mac online slots for fun play ,

Buchpräsentation: Barbara Stelzl-Marx und Silke Satjukow: Besatzungskinder. Die Nachkommen alliierter Soldaten in Österreich und Deutschland, 04.04.2017, Wien

205-79657-2_PB_stelzl-marx.indd24. Projektpräsentation und Diskussion aus der Reihe „Werkstattgespräche“: Diplomatische Akademie Wien, Zukunftsfonds der Republik Österreich und Böhlau Verlag

Zeit: Di., 4. April 2017, um 18:30 Uhr
Ort: Diplomatische Akademie Wien, Favoritenstr. 15a, 1040 Wien

Nach dem Zweiten Weltkrieg kamen in Österreich und Deutschland Hunderttausende Besatzungskinder auf die Welt: als Folge von Liebesbeziehungen, kurzen Affären, „Überlebensprostitution“, aber auch nach Vergewaltigungen. Sie galten als „Kinder des Feindes“, obwohl ihre Väter offiziell keine Feinde mehr waren. Häufig waren sie – gemeinsam mit ihren Müttern – Diskriminierung und Stigmatisierung ausgesetzt. Das Buch gibt erstmals einen Überblick über die Situation dieser besonderen Gruppe der Kriegskinder, über ihre Sozialisations- und Lebensbedingungen sowie über die lebenslange Suche nach dem Vater.

Programm

  • Begrüßung: Markus Kornprobst, Professor für Internationale Beziehungen, Diplomatische Akademie Wien; Kurt Scholz, Vorsitzender des Kuratoriums, Zukunftsfonds der Republik Österreich
  • Präsentation: Barbara Stelzl-Marx, Zeithistorikerin, Graz; Heide Glaesmer, Psychologin, Leipzig
  • Moderation: Herwig Hösele, Generalsekretär, Zukunftsfonds der Republik Österreich

Anmeldung bis 30. März 2017 unter www.da-vienna.ac.at/events oder Fax 01/504 22 65-200

Comments are closed.