mac online slots for fun play ,

Buchpräsentation: Sineb El Masrar: „Muslim Girls. Wer wir sind, wie wir leben“, 09.02.2012, Innsbruck

AEP – Arbeitskreis für Emanzipation und Partnerschaft (Web), Initiative Minderheiten IM-Tirol und ArchFem – Interdisziplinäres Archiv für Feministische Dokumentation

Zeit: Donnerstag, 9. Februar 2012, 19:00 Uhr
Ort: ArchFem, Zollerstraße 7, 6020 Innsbruck

Die Autorin Sineb El Masrar aus Berlin erzählt, wie die junge muslimische Frauengeneration ihr Leben lebt, was sie beeinflusst, wie sie um Unabhängigkeit kämpft und wo sie ihren Platz in der Gesellschaft sieht. Das Bild der muslimischen Frau in der Öffentlichkeit trifft nicht die Lebenswirklichkeit vieler junger Musliminnen. Sineb El Masrar spricht aus, was viele von ihnen denken: Augen auf, wir sind längst angekommen!

Über diese Buch: „Sineb El Masrar fängt ganz vorne an, da wo bei vielen gleich die ‚Vorurteilshamster in den Köpfen auf Hochtouren’ (S. 16) laufen. (…) Muslimische Frauen werden bemitleidet, ihre Emanzipation wird zentrales Interesse selbst der bayrischen Hausfrau, die in absoluter ökonomischer Abhängigkeit ihres Ehemannes steht. El Masrar verlangt nur eines: Zuhören. Und da das bislang kaum jemand möchte, macht sie mit diesem Buch einen Anfang – und erzählt erst einmal.“ (Heinz-Jürgen Voß auf kritisch-lesen.de)

Sineb El Masrar, 1981 als Tochter marokkanischer Einwanderer in Hannover geboren, lebt und arbeitet in Berlin. Sie gründete u.a. 2006 das einzige multikulturelle Frauenmagazin Gazelle. 2006 Mitglied in der Arbeitsgruppe Medien und Integration der Integrationskonferenz im Kanzleramt und heute Teilnehmerin der Deutschen Islam Konferenz.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.