Radio- und Fernsehberichte über die Sammlung Frauennachlässe oder über Projekte, die auf der Basis von Quellen aus der Sammlung Frauennachlässe durchgeführt wurden/werden

Auswahl seit 2010, teilweise als MP3s oder online zum Nachhören/-sehen

  • Radiosendung "Geschlecht und Gewalt in Kriegen des 20. Jhds." mit Christa Hämmerle, Maria Fritsche und Anna Enderle, Radiosender: Radio AGORA der AK Kärnten, Sendereihe: Panoptikum Bildung, Redakteur: Heinz Pichler am 19. März 2021 (Link zu Nachhören)

  • Telefoninterview "Tagebuchschreiben im Corona-Alltag" von Stephan Karkowsky mit Li Gerhalter, Radiosender Radioeins (RBB), Redakteurin: Carina Fron, 16. Mai 2020 (Ankündigung und Link zum Nachhören, 6 Minuten)

  • Telefoninterview "Warum Menschen ihren Alltag Tagebüchern anvertrauen" von Axel Rahmlow mit Li Gerhalter, Radiosender Deutschlandfunk, Reihe: Deutschlandfunk Kultur, Redakteurin: Jana Münkel, 8. Mai 2020 (Zusammenfassung und Link zum Nachhören, 6 Minuten)

  • Radioreihe "Der persönliche Blick auf alte Zeiten" von Uli Jürgens, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Radiokolleg vom 8. bis 11. Juli 2019 (Link).

  • Fernsehbeiträge: Präsentation von Zitaten aus Selbstzeugnissen im ORF-Schwerpunkt zum November 1918. Im März 2018 wurden im ORF-Fernsehen täglich wechselnde Zitate aus Selbstzeugnissen, Pressemeldungen und weiteren historischen Quellen zum Frühling 1938 vorgestellt (Link). Das Projekt wird zum Thema 1918 weitergeführt.

  • Radiosendung zum Thema Tagebücher von Ines Mitterer, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Diagonal. Radio für Zeitgenoss/innen am 30. Juni 2018, 17.05 Uhr (Link).

  • Radiosendung "Vertreibung, Flucht, Exil. Bilder einer Flucht. Die Fotoalben der Fritzi Löwy" von Marlene Nowotny, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft am 10. April 2018, 19.05 Uhr (Link)

  • Fernsehbeiträge: Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts zu 1938 wurden im ORF-Fernsehen bis 21. März 2018 täglich wechselnde Zitate aus Selbstzeugnissen und historischen Quellen vorgestellt. Die Sammlung Frauennachlässe war auch mit mehreren Ausschnitten vertreten. Alle Beiträge sind gesammelt in der ORF-TVThek zugänglich (Link). Eine erweiterte Zusammenstellung kann unter diesem Link nachgelesen werden.

  • Radiobeitrag: Am 11. März 2018 fand im Burgtheater in Wien eine Lesung und anschließende Diskussion zu 1938 statt (Link). Die Sammlung Frauennachlässe war dabei mit Auszügen aus dem Tagebuch von Therese Lindenberg (Link) vertreten. Moderation und Gestaltung: Renata Schmidtkunz, Leiterin der Ö1-Sendereihe Im Gespräch.

  • Radiobeitrag: "Über Liebe Schreiben", Radiosender: SRF Kultur am 22. Dezember 2017 (Link).

  • Fernsehbeitrag: "Historikerinnen analysieren tausend Liebesbriefe", Fernsehsender: ORF Salzburg, Sendereihe: Salzburg heute am 14. Februar 2017.

  • Radiobeitrag "Die Schwimmerin Fritzy Löwy - eine Annäherung im Volkskundemuseum" von Hanna Ronzheimer, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Leporello am 10. November 2016 (Link).

  • Radiobeitrag Frauen und ihre Zeit: Buch 'Krieg - Politik - Schreiben...' von Hanna Ronzheimer, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Leporello am 3. März 2016.

  • Film Tagebücher: In Geschichte eingeschrieben. Die Sammlung Frauennachlässe an der Universität Wien (2014, 20 Minuten). Anhand ausgewählter Tagebuchbestände werden die Arbeit der Sammlung Frauennachlässe vorgestellt, grundsätzliche Fragen der Genre-Diskussionen von auto/biographischen Quellen thematisiert und Projekte aus der Forschung und universitären Lehre präsentiert. Weiterlesen und Link zum Film

  • Radiobeitrag "Der Erste Weltkrieg brachte die traditionelle Geschlechterordnung durcheinander". Renata Schmidtkunz spricht mit der Historikerin Christa Hämmerle, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Im Gespräch am 13. März 2014. Link zur Beschreibung und Auszug der Sendung zum Nachhören

  • Fernsehbeitrag: Interview mit Dr.in Hertha Bren zum Ersten Weltkrieg, Fernsehsender: W24, Sendereihe: W24-Spezial, Erstausstrahlung am 16. April 2014.

  • Radiobeitrag Erinnerung, Geschichten - und Magie. Toni Distelberger zu Gast bei der Sendung „Von Tag zu Tag“, Moderation: Andreas Obrecht, Radiosender: Ö1 am 23. Jänner 2014.

  • Radiobeitrag "Liebe schreiben. Paarkorrespondenzen im 19. und 20. Jahrhundert" von Martina Nußbaumer, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft (Web) am 29. August 2012. Link zu Ausschnitten der Sendung zum Nachhören

  • Radiobeitrag „Frauennachlässe am Wiener Institut für Geschichte“ von Alexandra Hangl, Radiosender: FREIRAD 105,9, Sendereihe: Hörlabor am 9. März 2012. Link zur Sendung zum Nachhören

  • Radiobeitrag: Gespräch mit Li Gerhalter über das Archiv Sammlung Frauennachlässe, Radiosender: Radio Orange, Sendereihe: Radio Augustin/Zündstoff stellt vor: Künstlerinnen, Allrounderinnen, Vereine & Angebote von und für Frauen am 14. Oktober 2011. Link zur Sendung zum Nachhören

  • Fernsehbeitrag über das Projekt (Über) Liebe schreiben, Fernsehsender: uniTV. Das Salzburger Unifernsehn, Sendereihe: PlugIn am 23. Juni 2011. Link zur Sendung

  • Radiobeitrag: Interview mit Christa Hämmerle zum Projekt (Über) Liebe schreiben, Radiosender: Kölncampus, Sendereihe: Seitenansicht (Web) am 13. Dezember 2010. Sendung zum Nachhören als MP3

  • Radiobeitrag Die Tagebücher der Therese Lindenberg. 1938-1946 von Marlene Nowotny, Radiosender: Ö1. Sendereihe: Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft (Web) am Freitag, 3. September 2010. Sendung zum Nachhören als MP3. Therese Lindenberg lebte in einer im NS so genannte "Mischehe". Ihre Tagebücher eröffngen einen tiefen Einblick in eine Zeit, die durch gesellschaftliche Ausgrenzung und zunehmenden Verlust an Selbstbestimmung gekennzeichnet war. Weiterlesen ...

  • Radiobeitrag Von Hausmädchen und Schwerarbeitern. Hinterlassenschaften von MigrantInnen und ihre Bedeutung von Tanja Malle, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft (Web) am 7. Juli 2010. Sendung zum Nachhören als MP3. Vor 101 Jahre kehrte die damals 21-jährige Martha Teichmann Dresden den Rücken, um in New York eine Stelle als Dienstmädchen anzunehmen. Jetzt wird ihre umfangreiche Hinterlassenschaft in der Sammlung Frauennachlässe aufgearbeit. Weiterlesen ...

  • Radiobeitrag Das Tagebuch von Wetti Teuschl. 1870-1885 von Sabrina Adlbrecht, Radiosender: Ö1, Sendereihe: Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft (Web) (ohne Datum). Sendung zum Nachhören als MP3. Die Niederösterreicherin Barbara, genannt Wetti, Baumgartner (geb. Teuschl) hat das einzige von ihr vorliegende Tagebuch im Zeitraum von April 1870 bis Mai 1885 verfasst. Es ist eines der ältesten in der Sammlung Frauennachlässe archivierten Frauentagebücher und wurde von Nikola Langreiter ediert. Weiterlesen ...