Aktuelle mediale Berichte über die Sammlung Frauennachlässe oder über Projekte, die auf der Basis der Quellen der Sammlung Frauennachlässe durchgeführt wurden/werden

Auswahl seit 2010

  • Siegrun Herzog: Schlüssel in die Vergangenheit. Lebensgeschichten zusammensetzen, in: univie. Alumni-Magazin der Universität Wien, 01/20, März-Mai 2020, 10. März 2020, S. 14-15, Link

  • Leonie Markovics: Dienstmädchen. Ausbeutung von Kindesbeinen an, auf: orf.at, 21. Dezember 2019, Link

  • Andrej Werth: "hey, heute zu dir oder zu mir?": Interview mit Ingrid Bauer, in: Dolomiten, 14. Februar 2019, S. 16 (PDF).

  • Heinrich Schwazer: Liebe Schreiben: Interview mit Ingrid Bauer und Christa Hämmerle, in: Die neue Südtiroler Tageszeitung, 29./30. September 2018, S. 28 (PDF) und S. 29 (PDF).

  • Belinda Fiebiger: Konvention und Individuum. Interview mit Li Gerhalter zum Thema "Tagebücher", in: Kurier Mundo. Thema Schreiben, Oktober 2017, S. 82-84.

  • Susanne Donner: Herzliebchen mein! Liebesbriefe im Wandel der Zeit, in: Der Standard. Forschung spezial, 9. August 2017, S. F1, Link

  • Monica Müller: "Liebe kann in Zeiten des Krieges nicht unschuldig sein", in: Migros Magazin, Juli 2017, S. 28-33  (Link zur Online-Version des Beitrages mit dem Titel "Liebesbriefe unter der Lupe")

  • Susanne Donner: Von Uropas "Herzliebchen mein" bis zum SMS-Date, in: Der Tagesspiegel, 13. Juni 2017, o. S.

  • Zuzana Pavelkova Cevelova: Silné vzory. Archiv ženských pozůstalostí na vídeňské univerzitě, in: Dejiny a soucasnost, 1/2017, Link

  • Philip Bethge: Paarforschung: "Heißhunger nach Dir" - die Geschichte des Liebesbriefs, in: Der Spiegel, 7/2017, 11. Februar 2017, S 98-100.

  • Julia Grillmayr: Die weibliche Perspektive auf die Geschichte, in: Der Standard, 25. Jänner 2017, S 13, Link

  • Veronika Schmid: 100 Jahre Liebesbriefe, in: Die Presse, 24. Dezember 2016, Link

  • Marlene Kayen: „Europa ist bei uns lebendig!“ Bericht über das Arbeitstreffen des European Diary Archives & Collections-Netzwerks (EDAC) im November 2016 im Deutschen Tagebucharchiv Emmendingen, auf der Website von EDAC, 23. Dezember 2016, Link

  • Dories Griesser: An der Oberfläche der Bilder kratzen. Vida Bakondy analysierte die Fotoalben der jüdischen Schwimmerin Fritzi Löwy, in: Der Standard, 17.12.2016, Link

  • Christa Langheiter: Sein Anzug ist jetzt mein Kostüm, in: Welt der Frau 11/2016, S 41-42.

  • Tanja Malle: "Schon wieder Flintenweiber". Interview mit Kuratorin Petra Popp zur Ausstellung "Fremde im Visier" auf orf.at, 13. Oktober 2016, Link

  • Ursula Kastler: "Mein süßes, liebstes Herz", in: Salzburger Nachrichten, 3. März 2016, S 17.

  • Katharina Schnell: 100 Jahre Liebesgeschichte(n), auf: scilog. Das Magazin des Wissenschaftsfonds FWF, 25. Jänner 2016 Link

  • Traute Molik-Riemer: Tagebuch. Dem Leben auf der Spur, in: Schaufenster. Nachrichten aus der Kultur.Region Niederösterreich, November 2015, S 42-43.

  • Christine Ehardt: "Liebes Tagebuch ..." in: Kix. Kinderuni Xpress 4/2014-15, S 24-25, Link zur Onlineausgabe

  • 49. Jahrestagung deutschsprachiger Frauen-/Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen in Wien, auf: http://www.ida-dachverband.de, Oktober 2014, Link

  • Frederike Demattio: Schreib! Schreib! Schreib! Reportage Frauennachlässe, in: Stadt Gottes Juli/August 2014, S 48-49.

  • Felix Herzer: Frauen- und Geschlechtergeschichte des Ersten Weltkriegs, auf: uni:view, 15. Mai 2014, Link

  • Ulli Koch: Tagebücher, Briefe, Haarlocken und Kalendarien – Die Sammlung Frauennachlässe am Institut für Geschichte der Universität Wien, auf: unregelmäßige Gedankensplitter, 22. Jänner 2014, Link

  • Li Gerhalter: Gegenläufige Gedächtnisspeicher. Überlegungen zum Archiv der Migration aus einer praktischen Perspektive. In: Kulturrisse. Zeitschrift für radikaldemokratische Kulturpolitik, 04/2013, S 24-27.

  • Petra Stiuber: Alltag und der Kampf der Frauen an der Heimatfront, in: Der Standard, 30. November/1. Dezember 2013 (Link zur Online-Ausgabe Die.Standard.at)

  • Nederlands Dageboekarchief Blog: Dagboekarchief goes international, auf: http://nederlandsdagboekarchief.wordpress.com, 8. November 2013

  • APA: 1914/2014: "Schulfront" als Hebel für Kriegsmoral, auf: https://science.apa.at/site/kultur_und_gesellschaft, 4. November 2013

  • Fritz Blakolmer, Martina Fuchs, Marianne Klemun und Hubert Szemethy: Gelehrte Objekte? - Wege zum Wissen. Eine Ausstellung zu Sammlungen der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien im Österreichischen Museum für Volkskunde, in: Archäologie Österreichs 24/1, S 49-51.

  • Steffen Siegel: Professorale Pantoffeln und andere Schätze. Eine Wiener Ausstellung erkundet eine so kuriose wie aufschlussreiche Universitätssammlung, in: Süddeutsche Zeitung, 29. August 2013.

  • Sonja Burger: Sexistisches Stroh am Dach: Volksbräuche und Frauennachlässe als wissenschaftliche Quellen, in: Falter. Heureca. Das Wissenschaftsmagazin 3/2013, S 6, Link

  • Ulrike Moser: Sendungsbewusst. Seit ein paar Jahren gewinnen Liebesbriefe auch in der Forschung an Bedeutung, in: profil wissen 1/März 2013, S 18-25.

  • Alois Pumhösel: Vertrieben, vergessen und zurückgekehrt, auf: Der Standard, Wissenschaft, 12. März 2013, Link

  • Esther Egger-Rollig: Budgetschulung für Frauen. Zum Potenzial von Haushaltsbüchern in der Verschuldungsprävention, in: SozialAktuell. Die Fachzeitschrift für soziale Arbeit 02/2013, S. 20-21.

  • Nina Höchtl und Julia Wieger: Die vielen Archive! Die vielen Stimmen! Die vielen Begrierden!, in: Stichwort Newsletter, 35/März bis Juli 2013, S 9-11.

  • Tina Vermeer: Die Welt aus Frauenaugen. Erinnerungen, die nicht verblassen, in: SOS-Kinderdorf-Bote, III 2012, S 8, Beitrag als PDF

  • Andrea Roedig: Die Macht der gemünzten Freiheit, in: Die Welt der Frau, Mai 2012, S 62-63, Beitrag als PDF

  • Elke Ziegler: Mit der Handschrift der Frauen, in: Der Standard, Printversion vom 21. Dezember 2011, Link zum Beitrag online

  • Marion Wittfeld, Selbstzeugnisse von Frauen - Die Sammlung Frauennachlässe, auf: uni:view. Medienportal der Universität Wien, 14.03.2011 (Web)

  • Raimund Lang, Gefühlvolle Zeilen, in: Die Furche. Fokus, 1/2011, S 7.  Text als PDF (3 MB)

  • "wür", Einzigartiges Zeugnis aus den Schreckensjahren, in: Südostbayerische Rundschau, 28.12.2010.  Text als PDF (160 KB)

  • "wür": Die Tagebücher der Therese Lindenberg, in: Freilassinger Anzeiger, 17.12.2010.  Text als PDF (150 KB)

  • Gabriele Pfeifer: "Mein süßes, liebstes Herz", in: Salzburger Nachrichten, 11.12.2010.  Text als PDF (580 KB)

  • "CM", Buchpräsentation im Bürgersaal. Ehe, Recht und Familie im Lauf der Jahrhunderte , auf: www.innsbruckinformiert.at, 03.12.2010.

  • Veronika Schmidt, Liebe in Zeiten der Briefe, in: Die Presse, 28.11.2010.

  • Daniela Hermetinger, Liebe geschrieben, in: www.dieUniversitaet-online, 10.11.2010.

  • "Mein süßes, liebstes Herz": Forschungsprojekt über Briefe zu Lebens- und Liebesgeschichten, Presseaussendung der Universität Wien, 10.11.2010.

  • "Liebesbriefe im 19. Jahrhundert bis zur sexuellen Revolution", in: www.derStandard.at, 10.11.2010.

  • Elke Krasny, Die Geschichte ist ein hartes Pflaster. Weltweit gibt es etwa 40: Braucht endlich auch Wien ein Frauenmuseum? auf: www.augustin.at, 11/2010.

  • Brigitte Suchan, Frauen sprechen über Geld, in; Wiener Journal. Das Magazin der Wiener Zeitung", Nr. 38, 17. September 2010, S 10-11.

  • Birgit Schwaner, Im Schatten der Geschichte, in: Wiener Zeitung. extra, 21./22. August 2010, S 4.

  • Christine Oberdorfer, Ein Archiv voller Erinnerungen, in: Leben & Freude. Senior_innen-Magazin der Stadt Wien, 1/2010, S 18-19.

  • Christine Oberdorfer, Frauen bekommen ihren Platz in der Geschichte, Interview mit Edith Saurer. auf: www.leben-freude.at, 1. März 2010; Bildergalerie zu den Beständen.

  • Eva Zelechowski, Gesucht: Erlebte Migration, auf: www.dastandard.at, 1. März 2010.

  • Dokumente und Fotografien von Frauen gesucht! in: Welt & Stadt, 1/2010, S. 12.

  • Geschichten von Frauen, in: wien.at, 1/2010, S 10.

Zu Rezensionen siehe die jeweilige Projektbeschreibungen (Nikola Langreiter: Tagebuch von Wetti Teuschl, 1870-1885 (Web); Christa Hämmerle und Li Gerhalter unter der Mitarbeit von Ingrid Brommer und Christine Karner: Apokalyptische Jahre. Die Tagebücher der Therese Lindenberg, 1938-1946 (Web)