Institut für Mineralogie und Kristallographie
Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Universität Wien

Josef-Holaubek-Platz 2 (UZA 2), A-1090 Wien

Sekretariat (2A 254): Mo-Mi: 9-12 & 13-15 Uhr; Do: 9-12 &15-17 Uhr; Fr: 9-12 Uhr;
Tel.: (+431) 4277 53201,
Email: mineralogie@univie.ac.at

English  
         

seitenleiste

 

 

 

 

   
Manfred Wildner


Manfred Wildner, Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr.

Raumnummer 2B 377
Tel.: (+431) 4277 53228
 manfred.wildner@univie.ac.at

 
  Funktionen: EDV-Beauftragter (Hardware & Drucker, Verbrauchsmaterialien)
     
  Geb.: 17.10.1962 in Wien
  Studium: Universität Wien, Mineralogie-Kristallographie
1989: Mag. rer. nat.
1991: Dr. rer. nat.
  Berufsweg: 1988: Studienassistent am Institut für Mineralogie und Kristallographie der Universität Wien
1989: Vertragsassistent
1992: Universitätsassistent
1992/1993: Verleihung eines Stipendiums der Alexander von Humboldt-Stiftung, einjähriger Forschungsaufenthalt bei Prof. K. Langer am Institut für Mineralogie und Kristallographie der Technischen Universität Berlin
1999: Habilitation für Mineralogie und Kristallographie an der Universität Wien
seit 1999: Ao.Univ.Prof am Institut für Mineralogie und Kristallographie der Universität Wien
seit 2005: Associate Editor beim European Journal of Mineralogy
   
 
Arbeitsgebiet:

• Synthese von Einkristallen unter schwach hydrothermalen Bedingungen

Synthese von salzartigen Verbindungen der ersten Reihe der Übergangsmetalle mit Schwerpunkt auf Seleniten, Sulfaten und Selenaten des zweiwertigen Kobalts; weiters Ni(II), Cr(III), Mn(II), Mn(III), Mn(IV), u.a.

• Kristallstruktur- und kristallchemische Untersuchungen an Mineralen  und synthetischen anorganischen Festkörpern

Strukturuntersuchungen mittels Einkristallröntgenbeugung;
ab-initio Strukturbestimmung aus Pulverröntgenbeugungsdaten;
Kristallchemie des Co(II) Ions in Sauerstoffkoordination – Frage des Jahn-Teller Effekts bei Co(II); kristallchemische Untersuchungen an Reihen von isotypen Verbindungen der Übergangsmetalle, z.B. Kieseritgruppe, Vivianitgruppe, synthetische Isotype von Co(II) und Ni(II)

• UV-VIS-NIR Absorptionsspektroskopie von Mineralen und  synthetischen anorganischen Festkörpern

Mikroskop-Absorptionsspektroskopie an Verbindungen von Übergangsmetallionen mit d 3 und d 7 Elektronenkonfiguration:
Cr(III), Mn(IV), besonders Co(II). Interpretation und Berechnung von d-d ;Übergangsenergien in nicht-kubischen Symmetrien.
Frage der Möglichkeit einer quantitativen Korrelation von Polyederverzerrungen mit Details in den Spektren. Ableitung von Parametern der interelektronischen d-d Abstoßung in Kristallfeldern bisher nicht untersuchter Stoffgruppen (Selenite, Selenate)

 

 

Auswahl von Veröffentlichungen

Gesamtliste der Veröffentlichungen:
Alle | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 |
| 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | 2022 |

   
 
04.04.2022/ZW