Loading

Ausgaben

(51/52) Metrópolis – Metropolen:

Sprache – Literatur – Gesellschaft

Metrópolis – Metropolen: Copia entera de QVR 51-52/Komplette Ausgabe 51-52 (Druckvorlage mit Volltext)

Índice / Inhalt

BEITRÄGE

Präsentation

Agustín Corti: Extrañamiento cultural y lingüístico en Virus tropical

Romina Palacios: Ritos de paso femenino al margen del apogeo de la metrópoli. La ciudad de México en la obra de Rosario Castellanos

Mercedes Fernández-Martorell: Gobernar el placer

Peter Cichon: Autopercepción y prácticas lingüísticas de inmigrantes alófonos en la metrópoli

Henrique Monteagudo:  Entre la periferia y la metrópolis: los gallegos en Buenos Aires

Max Doppelbauer:  Metropolen, Sprachen und Identitäten. Die Rolle des Spanischen in der Konstruktion von Stadtidentitäten: 5 Beispiele aus Afrika

Fabio Longoni: Milano-Metropoli tra realtà giornalistica e trasfigurazione letteraria. L’immagine della città nei romanzi criminali di Piero Colaprico

Ludmila Cichon: Neologismos y préstamos en el español en el contexto de cambios políticos y socioeconómicos

Johannes Schnitzer:  Variación léxica y contacto lingüístico en el lenguaje económico

VARIA

Roberto Bein: Die Sprachen in Österreich-Ungarn und eine Überlegung zur Sprachenlage im Mercosur

Christophe Danvers: La famille et l’instruction publique durant la Révolution française

Atobé Kouadio: Les parlers jeunes africains en contexte migratoire. L’exemple du nouchi en Allemagne

REZENSIONEN

Georg Kremnitz: Conde, Oscar, (ed.), 2017. Argots hispánicos. Analogías y diferencias en las hablas populares iberoamericanas. Lanús: Universidad Nacional de Lanús, 337 p

Georg Kremnitz: Cuadernos del Archivo, año I, 2017, Publicaciones del Centro de Documentación de la Inmigración Alemana en la Argentina (DIHA), ed. Regula Rohland de Langbehn, London/Potsdam: INOLA

 

======================================================================================================================

 

(50) Anforderungen an eine gesellschaftlich relevante Sprachwissenschaft

20. Juni 2018

Komplette Ausgabe 50 (Druckvorlage mit Volltext)

Inhaltsverzeichnis

BEITRÄGE

Peter CICHON: Sprachwissenschaft im Dienste der Sprecherinnen und Sprecher

Falk SEILER: Anforderungen an die Sprachwissenschaft: Nachfrage, Erfordernis und Anspruch in der Marktgesellschaft

Georg KREMNITZ: Kommunikation oder Grammatik? Möglichkeiten und Grenzen einer gesellschaftlich relevanten Wissenschaft

Laura Malena KORNFELD & Roberto BEIN: Una lingüística socialmente relevante para la Argentina actual

Michael MOSER: Romanistik und Slawistik – ein paar persönliche Gedanken zum Profil unserer Philologien

Max DOPPELBAUER: Sprache und soziale Exklusion. Einige grundlegende Überlegungen

Thede KAHL& Andreea PASCARU: Rrāmānj und Armānj. Wie einheitlich sind Kultur, Sprache und Identität der Aromunen?

Joachim BORN: Quo vadis, Romania? Ist Sprachwissenschaft eine Kulturwissenschaft? Was wird dann aus Vollromanistik?

Peter CICHON: Für eine Sprachwissenschaft, die sich einmischt

REZENSION

Georg KREMNITZ: Klemperer, Viktor,  2017. Warum soll man nicht auf bessere Zeiten hoffen. Ein Leben in Briefen. Herausgegeben von Walter Nowojski und Helene Holdack unter Mitarbeit von Christian Löser. Berlin: Aufbau Verlag, 640 S.