LexisNexis Best Paper Award

IRIS2016
LexisNexis Best Paper Award
für hervorragende Tagungsbeiträge

Die Preisträger / The Winners:

1. Burkhard Schafer and Walter Hötzendorfer,
«The play’s the thing wherein I’ll catch the conscience of the King» – Religious and Political Affiliation in Online Games as Data Protection Issue

2. Frederik Möllers und Stefan Hessel,
Post mortem auctoris? Software zur Unterstützung von Bibliotheken bei der Auffüllung ihrer Bestände

3. Sven Niemand und Andreas Speck,
Prozess-Muster für den Entwurf von rechtsnorm-basierten Prozessdiagrammen

———————————

Die Jury hat am 19.2.2016 die folgende Shortlist der Top-10-Papers bekanntgegeben /
The following shortlist of Top-10-Papers was announced by the jury on 19.2.2016:

Federico Costantini,
Network Analysis and «Predictive Policing»: Towards a «Profiling Society»?

Aljoscha Dietrich und Christoph Sorge,
Attributbasierte Kryptographie für die Justiz

Hans-Georg Fill und Katharina Haiden,
Visuelle Modellierung für rechtsberatende Berufe am Beispiel der gesetzlichen Erbfolge

Helena Haapio and Margaret Hagan,
Design Patterns for Contracts

Juhani Korja,
Identity Theft and the Finnish Criminal Code

Frederik Möllers und Stefan Hessel,
Post mortem auctoris? Software zur Unterstützung von Bibliotheken bei der Auffüllung ihrer Bestände

Sven Niemand und Andreas Speck,
Prozess-Muster für den Entwurf von rechtsnorm-basierten Prozessdiagrammen

Tassilo Pellegrini und Ivan Ermilov,
Datenlizenzierung in der Cloud – Status quo und Implikationen

Burkhard Schafer and Walter Hötzendorfer,
«The play’s the thing wherein I’ll catch the conscience of the King» – Religious and Political Affiliation in Online Games as Data Protection Issue

Clemens Thiele,
Kein Mensch ist unwesentliches Beiwerk – Urheber- und persönlichkeitsrechtliche Überlegungen zu Fotos mit zufällig abgebildeten Personen

———————————

Ausschreibung

LexisNexis Best Paper Award
für hervorragende Tagungsbeiträge

IRIS2016 Internationales Rechtsinformatik Symposion
25.-27.2.2016, Universität Salzburg

Einreichtermin: 10. Jänner 2016

1. Das IRIS verleiht zur Förderung der Rechtsinformatik den LexisNexis Best Paper Award für hervorragende Tagungsbeiträge.

2. Kriterien für die Bewertung sind wissenschaftliche Relevanz, Aktualität, Originalität, Methodik, Anwendbarkeit sowie Struktur und Präsentation der Arbeit. Die Länge der Arbeit soll 8 Seiten betragen.

3. Der Best Paper Award wird von LexisNexis mit Euro 750.- dotiert; der 2. Sieger erhält Euro 500,- und der 3. Sieger Euro 250,- in bar.

4. Der LexisNexis Best Paper Award wird von einer von den Programmverantwortlichen des IRIS bestellten Jury verliehen und vom Programmvorsitz sowie  dem Sponsor LexisNexis in feierlicher Form während der IRIS2015 überreicht. Die Entscheidung wird unter Ausschluss des Rechtsweges getroffen. Von einer Preiszuerkennung kann Abstand genommen werden, falls keine geeigneten Arbeiten eingereicht wurden.

5. Falls es sich als notwendig erweist, ist die Jury berechtigt, weitere Gutachter heranzuziehen. Die Namen der Juroren und allfälliger Gutachter werden anlässlich der Preisverleihung bekannt gegeben.

6. Die eingereichte Arbeit muss als Tagungsbeitrag bei der IRIS2016 bis zum 10. Jänner 2016  eingereicht worden sein (https://easychair.org/conferences/?conf=iris2016). Es können nur Einreichungen mit vollständigen Unterlagen berücksichtigt werden.

Jury

Ass.-Prof. Dr. Christian Bergauer, ao. Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel,
Univ.-Prof. Dr. Peter Mader, Assoc.-Prof. DI Mag. Dr. Michael Sonntag,
ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer, Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Staudegger,  Prof. DI Dr. Maria Wimmer

Information:

ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer
Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Institut für Europarecht, Internationales Recht und
Rechtsvergleichung, Universität Wien
Schottenbastei 10-16/2/5, 1010 Wien AT, Tel. +43 1 4277 35305, Fax +43 1 4277 9353
Erich.Schweighofer@univie.ac.at, http://rechtsinformatik.univie.ac.at