LexisNexis Best Paper Award 2017

Die Preisträger/The Winners:

1. Aljoscha Dietrich, Jochen Krüger, Karin Potel, Wearables im Zugriff der Strafjustiz

2. Burkhard Schafer, Erica Fraser, Self-Made (Machine) Men – IP Implications of Inventions by Robots

3. James Hazard, Helena Haapio, Wise Contracts: Smart Contracts that Work for People and Machines

 

Top-10-Papers

Federico Costantini, Marco Alvise De Stefani, Collecting evidence in the «Information Society»: theoretical background, current issues and future perspectives in «Cloud forensics»

Aljoscha Dietrich, Jochen Krüger, Karin Potel, Wearables im Zugriff der Strafjustiz

Jörn Erbguth, Lösung Blockchain-basierter Konflikte

Beate Glück, Martin Zach, Zeitschichten im RIS

James Hazard, Helena Haapio, Wise Contracts: Smart Contracts that Work for People and Machines

Jochen Krüger, Stephanie Vogelgesang, Michael Weller, Datenschutz für Minderjährige nach der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vom vom 27. April 2016

Dominik Leibenger, Stephan Ory, Christoph Sorge, Mail vom Rechtsanwalt? Herausforderungen sicherer Mandantenkommunikation

Mathias Mitterdorfer, Lothar Gamper, Christian Sillaber, Automatisierte Compliance-Checks am Beispiel kommerzieller E-Mail-Newsletter

Burkhard Schafer, Erica Fraser, Self-Made (Machine) Men – IP Implications of Inventions by Robots

Bernhard Waltl, Jörg Landthaler, Elena Scepankova, Florian Matthes, Thomas Geiger, Christoph Stocker, Christian Schneider, Automated Extraction of Semantic Information from German Legal Documents

 

IRIS 2017 LNBPA –  SHORT-LISTED Papers

 Vytautas Čyras, Friedrich Lachmayer, Visualization of Hajime Yoshino’s Logical Jurisprudence

Pirjo-Leena Forsström, Helena Haapio, Stefania Passera, Fair Design Jam: A Case Study on Co-Creating Communication about Fair Data Principles,

Lothar Gamper, Der unbekannte Vater – Durchsetzung von Ansprüchen auf Auskunft mit Datenschutzrecht?

Maurits Haas, Löschpflichten und das Recht auf Vergessenwerden im Unternehmen

Markus Knasmüller, Die österreichische E-Zustellung im internationalen Vergleich

Hanna Maria Kreuzbauer, Juristische Rationalität

Jochen Krüger, Frederik Möllers, Stephanie Vogelgesang, Richterliche Unabhängigkeit und Bring Your Own Device (BYOD) – Weg in die Zukunft oder unvertretbares Sicherheitsrisiko?

Justyna Patalas-Maliszewska, Irene Krebs, Modelling an Application for Tacit Knowledge Acquisition Support for an IT Company

Marijan Pavčnik, Vom Rechtsstaat zum Richterstaat

Marika Salo, Helena Haapio, Robo-Advisors and Investors: Enhancing Human-Robot Interaction Through Information Design

Nikolaus Schatt, Terror, Cyber-Security, Ethik und Freiheit

Tobias Schulz, Burkhard Schafer, Legal Challenges for the Use of Blockchain-Based E-Voting Systems in Germany

Alexander Konzelmann, eIDAS: innerstaatliche Umsetzung eines nicht umsetzungsbedürftigen EU-Rechtsaktes

Rolf H. Weber, IT-Recht – Bausteine einer neuen Disziplin

IRIS2017 – 20 Jahre
LexisNexis Best Paper Award für hervorragende Tagungsbeiträge

Ausschreibung

Einreichtermin: 10. Jänner 2017

  1. Das IRIS verleiht zur Förderung der Rechtsinformatik den LexisNexis Best Paper Award für hervorragende Tagungsbeiträge.
  2. Kriterien für die Bewertung sind wissenschaftliche Relevanz, Aktualität, Originalität, Methodik, Anwendbarkeit sowie Struktur und Präsentation der Arbeit. Die Länge der Arbeit muss 8 Seiten umfassen; nur geringe Abweichungen sind zulässig (IRIS2017 Druckformatvorlage).
  3. Der Best Paper Award wird von LexisNexis mit Euro 750.- dotiert; der 2. Sieger erhält Euro 500,- und der 3. Sieger Euro 250,- in bar.
  4. Der LexisNexis Best Paper Award wird von einer von den Programmverantwortlichen des IRIS bestellten Jury verliehen und vom Programmvorsitz sowie dem Sponsor LexisNexis in feierlicher Form während des IRIS2017 überreicht. Die Entscheidung wird unter Ausschluss des Rechtsweges getroffen. Von einer Preiszuerkennung kann Abstand genommen werden, falls keine geeigneten Arbeiten eingereicht wurden.
  5. Falls es sich als notwendig erweist, ist die Jury berechtigt, weitere Gutachterinnen heranzuziehen. Die Namen der Juroren und allfälliger Gutachter werden anlässlich der Preisverleihung bekannt gegeben.
  6. Die eingereichte Arbeit muss als Tagungsbeitrag bei der IRIS2017 bis zum 10. Jänner 2017 eingereicht worden sein (https://www.easychair.org/conferences/?conf=iris17). Es können nur Einreichungen mit vollständigen Unterlagen berücksichtigt werden.

Jury

Assoz.-Prof. Dr. Christian Bergauer
ao. Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel
Univ.-Prof. Dr. Peter Mader
Assoz.-Prof. DI Mag. Dr. Michael Sonntag
ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer
Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Staudegger
Prof. DI Dr. Maria Wimmer

Information: ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer
Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung, Universität Wien
Schottenbastei 10-16/2/5, 1010 Wien AT, Tel. +43 1 4277 35305, Fax +43 1 4277 9353
Erich.Schweighofer@univie.ac.at, http://rechtsinformatik.univie.ac.at