LexisNexis Best Paper Award 2019

Gewinner / Winners

  • 1. Preis:  Wouter van Haaften and Tom van Engers, Communication of In-Vehicle Data and Data Protection
  • 2. Preis: Federico Costantini, Marco Alvise de Stefani and Fausto Galvan, The “Quality of Information” Challenges in IoT Forensics: an Introduction
  • 3. Preis: He Song, Copyright Ownership and Fair Dealing of AI-Created Works

Top-10-Papers

Federico Costantini, Marco Alvise De Stefani and Fausto Galvan, The “Quality of Information” Challenges in IoT Forensics: an Introduction

Jochen Krüger und Aljoscha Dietrich, Fragen der rechtlichen Verantwortlichkeit in Zeiten des Internet of Things – dargestellt am Beispiel des autonomen Fahrens

Anna-Sophie Novak, Chibuzor Joseph Udokwu and Shefali Virkar, Mining Legislation: An Analysis of Legal and Technical Implications

Sabine Proßnegg, Veronika Beimrohr, Gerhard Seuchter and Klaus Gebeshuber, Analyzing the Privacy and Security Implications of House Hold Cleaning Devices through the Architecture of IoT

Günter Reiner, Michelle Cumyn, Michèle Hudon und Sabine Mas, Designing a Database to Assist Legal Reasoning: a New Approach to Indexing Using Facets

Juhana Riekkinen, Auxiliary Questions for Evaluating Electronic Evidence

He Song, Copyright Ownership and Fair Dealing of AI-Created Works

Christof Tschohl, Walter Hötzendorfer, Jan Hospes und Markus Kastelitz, Ermittlungsmaßnahmen und KYC in anonymen Kryptowährungen

Wouter van Haaften and Tom van Engers, Communication of In-Vehicle Data and Data Protection

Rolf Weber, Blockchain (statt Internet) of Things?

 

——————-

IRIS2019
LexisNexis Best Paper Award für hervorragende Tagungsbeiträge

Ausschreibung

Einreichtermin: 7. Jänner 2019

  1. Das IRIS verleiht zur Förderung der Rechtsinformatik den LexisNexis Best Paper Award für hervorragende Tagungsbeiträge.
  2. Kriterien für die Bewertung sind wissenschaftliche Relevanz, Aktualität, Originalität, Methodik, Anwendbarkeit sowie Struktur und Präsentation der Arbeit. Die Länge der Arbeit soll  8 Seiten umfassen; geringe Abweichungen sind zulässig (IRIS2017 Druckformatvorlage).
  3. Der Best Paper Award wird von LexisNexis mit Euro 750.- dotiert; der 2. Sieger erhält Euro 500,- und der 3. Sieger Euro 250,- in bar.
  4. Der LexisNexis Best Paper Award wird von einer von den Programmverantwortlichen des IRIS bestellten Jury verliehen und vom Programmvorsitz sowie dem Sponsor LexisNexis in feierlicher Form während des IRIS2019 überreicht. Die Entscheidung wird unter Ausschluss des Rechtsweges getroffen. Von einer Preiszuerkennung kann Abstand genommen werden, falls keine geeigneten Arbeiten eingereicht wurden.
  5. Falls es sich als notwendig erweist, ist die Jury berechtigt, weitere Gutachterinnen heranzuziehen. Die Namen der Juroren und allfälliger Gutachter werden anlässlich der Preisverleihung bekannt gegeben.
  6. Die eingereichte Arbeit muss als Tagungsbeitrag bei der IRIS2019 bis zum 7. Jänner 2019 eingereicht worden sein. Es können nur Einreichungen mit vollständigen Unterlagen berücksichtigt werden.

Jury

Assoz.-Prof. Dr. Christian Bergauer
Prof. Dr. Hans-Georg Fill
ao. Univ.-Prof. Dr. Dietmar Jahnel
Assoz.-Prof. DI Mag. Dr. Michael Sonntag
ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer
Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Staudegger

Information: ao. Univ.-Prof. Mag. DDr. Erich Schweighofer
Arbeitsgruppe Rechtsinformatik, Institut für Europarecht, Internationales Recht und Rechtsvergleichung, Universität Wien
Schottenbastei 10-16/2/5, 1010 Wien AT, Tel. +43 1 4277 35305, Fax +43 1 4277 9353
Erich.Schweighofer@univie.ac.at, http://rechtsinformatik.univie.ac.at