Kalender

Apr
18
Sa
Gemeinsam gegen TTIP – globaler Aktionstag @ Bagru Kammerl, Institut für Soziologie Uni Wien
Apr 18 um 13:00 – 17:00

Globaler Aktionstag gegen TTIP

Banner vom Bündnis ttip-stoppen zum Aktionstag am 18.april 2015

Samstag, 18. April 2015 ab 14:00 Uhr [Starttreffpunkt: Wien, Museumsquartier]
Der Aktionstag wird vom Bündnisses TTIP-Stoppen organisiert. (www.ttip-stoppen.at)

Gemeinsam gegen TTIP

Wir haben in der Bagru über TTIP diskutiert und finden es wichtig, gemeinsam gegen dieses Freihandesabkommen zu protestieren, da es auf vielen Ebenen auch uns Studierende beeinflussen wird.

Daher laden wir allen Interessent_innen ein, gemeinsam auf die Demo zu gehen. Treffpunkt ist das BaGru-Kammerl 13 Uhr um dann als Gruppe zum Museumsquartier zu spazieren.

TTIP kurz erklärt

Weitere Infos zu TTIP/CETA/TISA & Co.

www.ttip-stoppen.at
www.attac.at
Veranstaltungen:
http://www.attac.at/…/termine-detailansicht/termin/5243.html
http://www.attac.at/…/termine-detailansicht/termin/5222.html

Bis dahin,
schöne Restferien & liebe Grüße,
eure
StV|BaGru_Soziologie

 

Mai
23
Mo
8. Woche der soziologischen Nachwuchsforschung @ Institut für Soziologie, Seminarräume im 1. Stock
Mai 23 um 16:00 – Mai 26 um 00:00

Vom 23. bis zum 25. Mai 2016 findet am Wiener Soziologieinstitut die jährliche „Woche der soziologischen Nachwuchsforschung“ statt. Wie in den vergangenen Jahren präsentieren AbsolventInnen ihre Abschlussarbeiten (Master/Doktorat) und machen die Qualität und Breite der Forschung von Studierenden in Form einer Postergalerie sichtbar. Das Rahmenprogramm bilden Diskussionsveranstaltungen und Ausstellungen, die die Tätigkeit junger SoziologInnen und deren Perspektive auf das Fach in den Mittelpunkt stellen. Thematischer Schwerpunkt ist heuer die Frage nach der öffentlichen Sichtbarkeit und Relevanz der Soziologie: do we need a public sociologist?

Jährlicher Fixpunkt: das Dinner zum Lob der Soziologie – bei Schönwetter unter den Arkaden. Ein Ort für geselligen Austausch!

Studierende, Studierte und sonstige Interessierte sind herzlich eingeladen! Anmeldung ist keine erforderlich – einfach vorbeischauen!
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der ÖGS – Sektion Soziale Ungleichheit und dem Alumni Verband.Programm: http://soziologie.univie.ac.at/informationen-fuer-absolventinnen/alumni/newsletter/april-2016/

Fb-Event: https://www.facebook.com/events/1028734467179830/

Für Studierende der Soziologie besonders empfehlenswert:
Dienstag, 24. Mai Ab 18.00: „READY TO WORK“ – Welches Soziologiestudium in Wien?
Ort: Seminarraum 3, 1. Stock,  Institut für SoziologieAbsolventInnen, die bereits im Berufsleben stehen, berichten über Berufseinstieg und Karriere. Der Austausch mit SoziologieabsolventInnen ist auch eine Gelegenheit, die Diskussion rund um die Ausrichtung des Masterstudiums Soziologie an der Universität Wien aufzugreifen.

Diskussionsrunde mit:
Roland Teitzer (Casinos Austria)
Philipp Schnell (AK Wien)
Matthias Reiter-Pazmandy (BMWFW)
Katrin Gasior (European  Centre for Social Welfare Policy and Research)
Christoph Reinprecht (SPL Soziologie)
Anita Hradil (StV|BaGru Soziologie)Anschließend Buffet powered by Alumniverband der Uni Wien

Jun
30
Do
Soziologiefest summer edition / 30.06. / Porto Pollo @ Porto Pollo
Jun 30 um 18:00 – Jul 1 um 06:00

Rechtzeitig zum Semesterende gibt es noch etwas Schönes ♥

An alle Soziologiestudierenden, Hobbyphilosoph_innen, Weltverbesserungs-Befürworter_innen und ∞ mehr: Bevor ihr in die Sommerpause entlassen werdet, wollen wir noch einmal mit Euch feiern.

±± FACTS ±±
30. Juni 2016
ab 18 Uhr (ab 12 Uhr hat das Lokal offen)

! Freier Eintritt ! : nur gegen ein Lächeln 🙂

Diesmal wird im Porto Pollo auf der Donauinsel (U1) gefeiert. Badesachen & liebe Menschen nicht vergessen und die letzte Party des Studienjahres genießen

♥ REIF FÜR DIE INSEL ♥

Mrz
12
So
Sozifest 2017 #1 @ The Loft
Mrz 12 um 21:00 – Mrz 13 um 05:00

Voll Vorfreude verkünden wir:
ES IST WIEDER SOWEIT!

Holt die Tanzschuhe heraus!
Lasst die Korken knallen!
Werft die Zusammenfassungen aus dem Fenster!

+++++ Das Soziologie Fest geht in die nächste Runde! +++++

Eine lange und ehrvolle Geschichte liegt hinter dem Soziologie Fest – jetzt ist es wieder an der Zeit das nächste Kapitel zu schreiben. Wir werden es zusammen schreiben, und wir werden es richtig gut schreiben!

Lange sind wir dagesessen und haben in Erinnerungen geschwelgt. Wir haben die vergangen Höhen und Tiefen (und davon gab es bekanntlich einige) Revue passieren lassen. Ja, wir haben vieles davon vergessen, aber das Gefühl, dabei gewesen zu sein, haben wir nicht vergessen. Und wir sind schlussendlich zu der Frage gekommen:

WAS IST DAS EIGENTLICH FÜR 1 FEST?!

Die Antwort auf diese Frage wollen wir alle zusammen am 12.3. herausfinden.
Ausgehend von einem soziologischen Standpunkt könnte man sich fragen: Was ist ein Fest? Wozu Feste? Was passiert auf einem Fest? Warum gehen Menschen auf Feste?

Nun meine lieben Freund*innen, zur Beantwortung dieser wichtigen Fragen ist nur eins zu sagen: die Wahrheit liegt im Feld! Und das Feld liegt im Loft! Am 12.3.! Auf ins Feld!

Und JA der 12.3. ist ein Sonntag und am nächsten Tag, Montag 13. März, ist Rektorstag und damit VORLESUNGSFREI! Ist das nicht schön? Wir finden das richtig schön. (Wieso heißt es eigentlich nicht Rektor*innentag?)

+++ VORGLÜHEN +++

Weil wir für euch keine Mühen gescheut haben und weils einfach schön ist, haben wir für euch noch ein Vorglühen organisiert! Das wundervolle Mozart’s bietet uns Raum und eine sehr attraktive Happy Hour, die eigentlich zwei Stunden dauert, nämlich von 18 bis 20 Uhr – genau die richtige Zeit um sich aufs Loft einzustimmen!
Preise während der Happy Hour:
– Bier € 2,5
– Spritzer € 1,9

Glücklicherweise ist es im Mozart’s sehr schön, es gibt richtig gutes Essen und es ist NUR ZWEI UBAHN-STATIONEN VOM LOFT ENTFERNT! Das trifft sich ja mal gut… (:

Für alle, die sich schon früher und vor allem billig auf das Fest einstimmen wollen: Wir treffen uns um 18.00 Uhr im Mozart’s.
Die Adresse vom Mozart’s lautet: Haidmannsgasse 8, 1150 Wien (Nähe U6 Westbahnhof)

HARD FACTS
————————
12. März 2017
Doors 21:00 Uhr
Vorglühen im Mozart’s ab 18.00 Uhr
The Loft – Lerchenfelder Gürtel 37 – 1160 Wien
Unkostenbeitrag: € 3,-

+++++ LINEUP ++++++

FLOOR DER KRITISCHEN THEORIE (Alternative):

Wingz

SOC-YOLO-GY RAVERS FLOOR:

04/05 (Techno Set)
Soundcloud: https://soundcloud.com/0405_music

Alecid (hausgemacht)
Soundcloud: https://soundcloud.com/user-228478872)

thomas manhart (hausgemacht)
Soundcloud: https://soundcloud.com/thomasmanhart

Okt
9
Di
RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“ @ Hörsaal 41
Okt 9 um 18:30 – 20:00

RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“

In welchen Lebensbereichen und Formen findet ziviler Ungehorsam statt? Wie schlägt sich Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen in Widerstand nieder? Wie rechtens ist Recht, und wann kann man sich dagegen stellen? Welche erfolgreichen Beispiele gibt es und was können wir daraus lernen?

Die Ringvorlesung liefert einen interdisziplinären Überblick über zivilen Ungehorsam aus theoretischer und praktischer Sicht. Dabei werden zunächst konzeptionelle, begriffliche und historische Hintergründe erörtert, um anschließend auf konkrete und aktuelle Formen des zivilen Ungehorsams zu sprechen zu kommen. Darüber hinaus wird der Rahmen geboten, sich in Workshops und Diskussionen mit praktischen Aspekten des Themas auseinander zu setzen. Es werden unter anderem soziologische, rechtliche, historische, feministische, sowie künstlerische Perspektiven berücksichtigt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, einen Überblick über zivilen Ungehorsam in verschiedensten Kontexten zu vermitteln, das kritische Bewusstsein um Möglichkeiten politischer Partizipation zu schärfen und dies gemeinsam zu reflektieren.

https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=230033&semester=2018W

https://www.facebook.com/events/2192676434321295/

Okt
16
Di
RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“ @ Hörsaal 41
Okt 16 um 18:30 – 20:00

RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“

In welchen Lebensbereichen und Formen findet ziviler Ungehorsam statt? Wie schlägt sich Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen in Widerstand nieder? Wie rechtens ist Recht, und wann kann man sich dagegen stellen? Welche erfolgreichen Beispiele gibt es und was können wir daraus lernen?

Die Ringvorlesung liefert einen interdisziplinären Überblick über zivilen Ungehorsam aus theoretischer und praktischer Sicht. Dabei werden zunächst konzeptionelle, begriffliche und historische Hintergründe erörtert, um anschließend auf konkrete und aktuelle Formen des zivilen Ungehorsams zu sprechen zu kommen. Darüber hinaus wird der Rahmen geboten, sich in Workshops und Diskussionen mit praktischen Aspekten des Themas auseinander zu setzen. Es werden unter anderem soziologische, rechtliche, historische, feministische, sowie künstlerische Perspektiven berücksichtigt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, einen Überblick über zivilen Ungehorsam in verschiedensten Kontexten zu vermitteln, das kritische Bewusstsein um Möglichkeiten politischer Partizipation zu schärfen und dies gemeinsam zu reflektieren.

https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=230033&semester=2018W

https://www.facebook.com/events/2192676434321295/

Okt
23
Di
RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“ @ Hörsaal 41
Okt 23 um 18:30 – 20:00

RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“

In welchen Lebensbereichen und Formen findet ziviler Ungehorsam statt? Wie schlägt sich Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen in Widerstand nieder? Wie rechtens ist Recht, und wann kann man sich dagegen stellen? Welche erfolgreichen Beispiele gibt es und was können wir daraus lernen?

Die Ringvorlesung liefert einen interdisziplinären Überblick über zivilen Ungehorsam aus theoretischer und praktischer Sicht. Dabei werden zunächst konzeptionelle, begriffliche und historische Hintergründe erörtert, um anschließend auf konkrete und aktuelle Formen des zivilen Ungehorsams zu sprechen zu kommen. Darüber hinaus wird der Rahmen geboten, sich in Workshops und Diskussionen mit praktischen Aspekten des Themas auseinander zu setzen. Es werden unter anderem soziologische, rechtliche, historische, feministische, sowie künstlerische Perspektiven berücksichtigt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, einen Überblick über zivilen Ungehorsam in verschiedensten Kontexten zu vermitteln, das kritische Bewusstsein um Möglichkeiten politischer Partizipation zu schärfen und dies gemeinsam zu reflektieren.

https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=230033&semester=2018W

https://www.facebook.com/events/2192676434321295/

Okt
30
Di
RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“ @ Hörsaal 41
Okt 30 um 18:30 – 20:00

RingVO „Nein! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams“

In welchen Lebensbereichen und Formen findet ziviler Ungehorsam statt? Wie schlägt sich Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen in Widerstand nieder? Wie rechtens ist Recht, und wann kann man sich dagegen stellen? Welche erfolgreichen Beispiele gibt es und was können wir daraus lernen?

Die Ringvorlesung liefert einen interdisziplinären Überblick über zivilen Ungehorsam aus theoretischer und praktischer Sicht. Dabei werden zunächst konzeptionelle, begriffliche und historische Hintergründe erörtert, um anschließend auf konkrete und aktuelle Formen des zivilen Ungehorsams zu sprechen zu kommen. Darüber hinaus wird der Rahmen geboten, sich in Workshops und Diskussionen mit praktischen Aspekten des Themas auseinander zu setzen. Es werden unter anderem soziologische, rechtliche, historische, feministische, sowie künstlerische Perspektiven berücksichtigt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, einen Überblick über zivilen Ungehorsam in verschiedensten Kontexten zu vermitteln, das kritische Bewusstsein um Möglichkeiten politischer Partizipation zu schärfen und dies gemeinsam zu reflektieren.

https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=230033&semester=2018W

https://www.facebook.com/events/2192676434321295/