Skip to main content

Lektüre

TitelLektüre
Publication TypeBuchabschnitt
Jahr1908
AutorBahr, Hermann
HaupttitelBuch der Jugend
Seite113–120
VerlagH. Heller
ErscheinungsortWien und Leipzig
TypBuchtext
Inhalt

Der Text Lektüre besteht aus drei Abschnitten. Im ersten setzt Bahr mit dem Referat der "Erinnerungen einer Tante" fort, im zweiten findet er in Haeckels "Kunstformen der Natur" die Ordnung, Sicherheit und Schönheit, die die Betrachtung der menschlichen Gesellschaft nicht zu bieten habe. Im dritten Abschnitt wendet er sich dennoch wieder der letzteren zu, doch scheint Bahr in der "Chemie der Menschheit", die Simmel in einem Aufsatz der "Neuen Rundschau" versuche, die Naturwissenschaft damit zu beginnen, auch diesen Bereich zu ordnen.

Incipit

Der zweite Band der Memoiren der Komtesse de Boigne. Man wird der guten Tante immer neidischer um ihren Sinn. Es ist nicht schwer, durch die Menschen zu schauen. wenn man sich nur nicht gleich abschrecken lässt; aber meistens wird uns bald so bang, dass wir lieber nichts mehr sehen wollen, denn wir haben Furcht, die Menschen, wenn wir sie kennen, nicht mehr ertragen zu können.

URL

http://www.univie.ac.at/bahr/sites/all/ks/10-jugend.pdf

DruckeNeue Freie Presse, (1907) #15518, Morgenblatt, 31–32. (3.11.1907)
PersonenCaroline Bonaparte (1782–1839)| Constant de Rebecque, Henri-Benjamin (1767–1830)| Fouché, Joseph (1759–1820)| Haeckel, Ernst (1834–1919)| Krüdener, Juliane von (1764–1824)| Lalique, René (1860–1945)| Louis XVIII. von Frankreich (1755–1824)| Louise de Condé (1757–1824)| Napoleon Bonaparte (1769–1821)| Osmond, Charlotte Louise Eleonore Adelaïde d' (1781–1866)| Récamier, Julie (1777–1849)| Rohan-Chabot, Louis Auguste (1788–1833)| Simmel, Georg (1858–1918)| Solon (um 640-um 560 v. Chr.)| Timon (5. Jhdt. v. Chr.)| Vestris, Angiolo (1730–1809)
Auswertung√ Überprüft ⊕ Personenindex erstellt