“Books are the mirrors of the soul.”

Virginia Woolf,
Between the Acts

© Kati Bruder

Aktuell

07.10.2019 – 09.10.2019
Wolfenbüttel

Die sprechende Wunde der Toten in der frühneuzeitlichen Literatur Spaniens.

Vortrag im Rahmen der Internationalen Jahrestagung des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Renaissanceforschung „Eternal Wound – Die „Ewige Wunde“ in der Frühen Neuzeit, veranstaltet von Mariacarla Gadebusch Bondio (Bonn) und Marc Föcking (Hamburg).

Ab Oktober 2019

Kasuistik in der Frühneuzeitlichen Literatur Spaniens

Dreijähriges Forschungsprojekt, finanziert vom FWF (österreichischer Forschungsförderungsfonds, P 32297),

in Kooperation mit Michael Scham

Nähere Informationen

Aktuelle Publikationen

Das Grenzwesen Mensch

Vormoderne Naturphilosophie und Literatur im Dialog mit postmoderner Gender Theorie. Berlin/Boston: Walter de Gruyter 2017 (Mimesis. Romanische Literaturen der Welt, Bd. 65)