Bohrmann Marianne, geb. Kohatschek
Erzählerin und Sachschriftstellerin

Geb. Bistritz bei Laar, Mähren 2. 8. 1849
Gest. Wien, 11.11. 1916

LebenspartnerInnen, Kinder:
1889) verheiratet mit Heinrich Bohrmann-Rieger, Schriftsteller (1838-1908)

Laufbahn:
kam als junges Mädchen als Erzieherin nach Südrussland, seit 1885 in Wien.

Werkangaben:
In der Steppe. Kulturbilder aus Russland. Dresden: E. Pierson 1893.
Die Priorin. Roman (mit Heinrich Bohrmann). 1. A. Dresden 1893, 2. A.: Dresden 1898: E. Pierson; Berlin: Verlag Berlin-Wien; 3. A. Dresden 1908: E. Pierson.
Ballast. Lustspiel. 1903.
Was war. Drama. 1903.
Im alten Schloß. Erzählung. 1903.
Sina Borissow. Erzählung. 1903.
Susanna. Erzählung. 1904.
Der Erbglöckner. Erzählung. 1904.
Aus Trotz verfehlt. Erzählung. 1905.
Schwarze Nächte. Erzählung. 1905.
Die Brüder. Erzählung. 1906.
Die Kolonisten. Roman aus der südrussischen Steppe. Stuttgart: Strecker u. Schröder 1906 (andere Quelle: 1903).
Schwarze Nächte. Erzählung. 1908.
Aus Trotz verfehlt. Erzählung. 1908.
Die Märchenprinzessin. Erzählung. 1909.
Der Untersuchungsrichter. Roman. Berlin: Silva-Verlag. 1910.
Ein Intermezzo. Erzählung. 1910.
Mährische Novellen. Novellen. Berlin-Wilmersdorf: Silva-Verlag. 1913.
Ave Maria. Roman. Teschen: K. Prochaska. 1913.
Wehnachten in Innsbruck. Skizze. 1915.
Der Glockengießer. Opernlibretto. 1915.
Die Priorin. o. J.

Ihre Novellen und Romane spielen meist in Rußland, das sie aus eigener Anschauung kannte.

Übersetzerin der Dramen von A. J. Sumbatow, Potapenko. Veröffentlichungen als Feuilletons, Gedichte, Novellen in vielen belletristischen Zeitschriften.

Literatur:
Deutsche Biographische Enzyklopädie (DBE), 1995, Bd. 2, S. 4
Deutscher biographischer Index, MF 122, S. 204-207
DLL, Bd. 1, S. 740
Kürscher Nekrolog., 1, 73
Lexikon der Frau., 1953, Bd. 1, Sp. 469
Neue Freie Presse, 15.11.1916. (Nachruf)
ÖBL, 1, 99
Brümmer, F., Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. 8 Bde., 1913, 6. Auflage, Bd. 1, S. 288, Leipzig ((=Reclams Universal-Bibliothek, n. 1981-1990, 3531-3540 und 5531-5550))
Eisenberg, L., Das geistige Wien. Künstler- und Schriftstellerlexikon. 2 Bde., 1899-93; hier Bd. 1, Wien
Friedrichs, Elisabeth, Die deutschsprachigen Schriftstellerinnen des 18. und 19. Jahrhunderts. Ein Lexikon. (=Repertorien zur Deutschen Literaturgeschichte Bd. 9)., 1981, S. 33
Geißler, Max, Führer durch die deutsche Literatur des 20. Jahrhunderts., 1913, Weimar, Verlag: Alexander Duncker Verlag
Giebisch, H.; Pichler, L.; Vancsa, K., Kleines österreichisches Literaturlexikon., 1948, Wien
Giebisch-Gugitz, S. 34
Nigg, 11
Pataky, Bd. 1, S. 86f.
Schmid-Bortenschlager, Sigrid; Schnedl-Bubenicek, Hanna, Österreichische Schriftstellerinnen 1880-1938. Eine Bio-Bibliographie., 1982, Stuttgart, Verlag: Akademischer Verlag Hans-Dieter Heinz

Autorin der Biografie: Karin Walzel