Gleit-Mikromanipulator

Gleit - Mikromanipulator
(1941, Zeiss)

Mikromanipulatoren dienen der Arbeit mit einzelnen Zellen. Mit feinen Glaskapillaren kann man zum Beispiel die Zellen anstechen und Lösungen injizieren oder einen mechanischen Reiz ausüben.

Die Nadelhalter werden mittels Zahnstangen grob vorjustiert. Feinbewegungen ermöglichen die Gleitflächen, die mittels Spezialfetten unelastisch und klar definiert verschoben werden.

 

Von diesem Objekt gibt es auch ein Object Movie.