La marginalità radical di un autodidatta geniale

https://removcik.blog.sme.sk/c/524132/silvestrovsky-choc-s-tisickami-ludi.html?ref=tit

Die Rezeption von Wolfgang Hilbig in Italien ist durchaus interessant, da dies eine ganz andere Perspektive ist, als die der ZEIT, der FAZ und der Süddeutschen. Durch die verzögerte Aufnahme in die italienische Literatur durch die Übersetzer Riccardo Cravero  und Roberta Gado wird er zu einem Vorläufer von Greta Thunberg.

5. Jänner 2020

Autor

Michele Sisto

 

Kommentar hinzufügen

Log in to post comments