Events

In Marxens Fußstapfen

NUR das philosophische Lebenswerk von Marx

Entfremdung, humane Anthropologie

Universale Geschichtsphilosophie ("historischer Materialismus")

Bonapartismus

Grundrisse - Die philosophischen Begründung des "Kapital", auch als Grundlegung einer positivistischen Theoriebildung

Kommune

Marx, der Weltphilosoph (Russland, Indien, China, Amerika, asiatische Produktionsweise)

 

Das philosophische Lebenswerk des post-marxistischen Marxismus

Engels, Zweite Internationale

Bolschewistischer Marxismus

Kniha Vídeň

Große Namen führten die Lesefestwoche am Mittwoch weiter:

Der britische Poltikwissenschaftler und Soziologe Colin Crouch sprach im Bruno Kreisky Forum für Internationale Verständigung mit Journalist und Sachbuchautor Robert Misik darüber, wie der Neoliberalismus alternative Formen des Wissens korrumpiert.

Feridun Zaimoglu hingegen entführte seine Zuhörer im Literturhaus Wien mit großer Sprachkraft, vielen Emotionen und Poesie ins Istanbul der 30er Jahre – Katja Gasser moderierte die Lesung mit viel Feingefühl.

Festival spisovatelů Praha

Der 25. Jahrgang wählte sich als Thema "strach" (Angst). In den Diskussionen und auf den Debattenpanals wurde ihre Definition gesucht. 

Die Angst ist das älteste menschliche Gefühl und existierte früher als die Henne und das Ei und vielleicht war sie das Ei und die Henne zugleich. 

Strach vládl nebesům – a všemu pozemskému – dokud člověk nestanovil meze tomu, co ho ohrožovalo – a vytvořil zákony trestající každou hrozbu.

26. Podzimní knižní veletrh

Preisträgerin des Jiří Orten Preises ist Zuzana Brabcová.

Weiteres zum Begleitprogramm unter http://www.hejkal.cz/trh/program.asp

Europäische Literaturtage Spitz

http://www.literaturhauseuropa.eu/?page_id=1847

Die Europäischen Literaturtagen waren wieder gut besetzt mit A.M. Kennedy, Anna Kim, László Szabolcs und Ilma Rakusa.

Geschichte des tschechoslowakischen Comic

Dějiny československého komiksu 20. století

Martin Foret - Tomáš Prokůpek

 

Frankfurter Buchmesse

Gastland Indonesien

Monat der Autorenlesungen

Im Juli findet in Brünn traditionell jedes Jahr das größte Literaturfestival statt, was zugleich den Anspruch der Stadt zeigt, die Literaturstadt Centropes zu sein. Inzwischen haben sich Ableger in Ostrava und Košice, in Lviv (Leopoli) und Wrocław gebildet.  Das Gastland ist in diesem Jahr die Ukraine, was jedoch nicht daran hindert, dass auch sechs  polnische Autoren auftreten und slowakische Autorinnen.

http://www.autorskecteni.cz/2015/cz/program

Pages