Händlerverzeichnis

erstellt von Peter Rauscher und Andrea Serles
In diesem Verzeichnis finden Sie nähere Informationen zu den in den Kremser Waag- und Niederlagsbüchern aufscheinenden und in der Datenbank vorkommenden Personen. Bitte beachten Sie, dass die Liste noch unvollständig ist und laufend ergänzt wird.
Suchbegriff:

Achaschiz Lukas
Varianten des Familiennamens: Ächäschiz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Rottersdorf/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Lukas Achaschiz aus Wien. Identisch? Evtl. auch eine Verbindung zu Lukas Achatiz aus Krain.

Achaschiz Lukas
Varianten des Familiennamens: Ächäschiz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Lukas Achaschiz aus Rottersdorf. Identisch? Evtl. auch eine Verbindung zu Lukas Achatiz aus Krain.

Achatiz Lukas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krain/1710.
Bemerkungen: Evtl. Verbindung zu Lukas Achaschiz aus Rottersdorf und/oder Wien.

Achtmark Adam
Varianten des Familiennamens: Achtmarck, Achtmarckt, Achtmarckht, Achtmarkt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1640, 1641, 1642, 1647.
Bemerkungen: Sohn eines Bozner Bürgers und jüngerer Bruder des Joseph Achtmark. Seit 1641 Führer des Zweiggeschäfts in Krakau, Übernahme der Steyrer Firma nach dem Tod Josephs 1648.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N. F. 27, Wien 1917/18) 9.

Achtmark Joseph
Varianten des Familiennamens: Achtmarck, Achtmarckt, Achtmarckht, Achtmarkt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1640, 1641, 1642.
Bemerkungen: Kompagnon des Matthias Rieß (Joseph Achtmark und Matthias Rieß/Steyr/1640–1642). Sohn eines Bozner Bürgers und Gründer des Handelshauses in Steyr. Zusammen mit seinen Brüdern Tobias (Bozen) und Adam (Steyr) 1636 Adelsstand und Wappen. 1642–1645 Bürgermeister von Steyr. 1647 kinderlos verstorben. Die Firma wird von seinem Bruder Adam übernommen, bleibt aber offenbar nicht lange bestehen.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N. F. 27, Wien 1917/18) 9.

Joseph Achtmark und Matthias Rieß
Varianten des Firmennamens: Achtmarckh und Reyß, Achtmarckht und Rieß.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1640, 1641, 1642.
Bemerkungen: Siehe auch Joseph Achtmark aus Steyr/1640–1642.

Ackerfusin Theresia
Varianten des Nachnamens: Ackherfusin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1736, 1737.
Bemerkungen: Schmalzhändlerin. Siehe auch "Hackenfus" aus Neuhaus. Evtl. ein Name verstümmelt und Verwandtschaftsverhältnis.

Kartause Aggsbach
Varianten: Closter Achspach, Gottshaus zu Achspach, Closter Cartaus Aggspach, Cartauhs Aggspach.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Aggsbach/1694, 1699, 1701, 1706, 1711, 1736.
Bemerkungen: Erwirbt u.a. neue Glocken in Krems.

Albert Peter
Varianten des Familiennamens: Alberth.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Teltsch/1627.
Bemerkungen: Bezug zu Adam Aleberto aus Teltsch?

Herrschaft Albrechtsberg
Varianten des Namens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Albrechtsberg/1660, 1681, 1692, 1694, 1706, 1710.
Bemerkungen: Verkäuferin von Schafswolle.

Aleberto Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Teltsch/1641.
Bemerkungen: Bezug zu Peter Albert aus Teltsch?

Alexander Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1661.
Bemerkungen: Jüdischer Kreidehändler.

Altschmidt Johann Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.
Archivalien: Im Stammbuch des Johann Matthäus Rem aus Augsburg scheint der Eintrag eines Johann Christoph Altschmidt, Krems, 1636 November 4, auf. Repertorivm Alborvm Amicorvm, Internationales Verzeichnis von Stammbüchern und Stammbuchfragmenten in öffentlichen und privaten Sammlungen, "Johann Matthäus Rem, Stammbucheinträge 1628_rem"; Ingeborg Krekler, Stammbücher bis 1625 (Die Handschriften der Würtembergischen Landesbibliothek Stuttgart, Sonderreihe 3, Wiesbaden 1999) 42.

Amadei Benedikt
Varianten des Familiennamens: –.
Italienischer Vorname: Benedetto.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660, 1663.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Anker Andre
Varianten des Familiennamens: Anckher, Anckhner, Ankher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Iglau/1694, 1710, 1720.

Antreich Anton
Varianten des Familiennamens: Anterich, Antrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1726, 1729, 1739, 1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Simon Anton Antreich aus Krems.

Antreich Dominicus
Varianten des Familiennamens: Andreich, Andrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Mistelbach/1720.

Antreich Matthias
Varianten des Familiennamens: Andreich, Andrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Mistelbach/1720.

Antreich Simon Anton
Varianten des Familiennamens: Anterich, Antrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1726.
Bemerkung: Evtl. identisch mit Anton Antreich aus Krems.

Appl (Wolf) Andre
Varianten des Familiennamens: Abel, Abl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720, 1729.

Appl Andre
Varianten des Familiennamens: Abel, Abl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1660.
Bemerkungen: 1662: Andre Appl sel. Witwe.

Appl Wolf (Dietrich)
Varianten des Familiennamens: Abl, Apl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640.
Bemerkungen: 1641, 1642: Wolf Dietrich Appl sel. Erben.

Appt (Johann) Lorenz
Varianten des Familiennamens: Äppt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1710, 1720.
Bemerkungen: Händler von Alteisen.

Aquilino Johann Baptist (ca. 1634/Trescore[?]–1690/Wien)
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1661, 1662, 1663, 1681.
Bemerkungen: Materialwarenhändler.
Literatur: Heinrich Ritter von Srbik, Abenteurer am Hofe Kaiser Leopold I. (Alchemie, Technik und Merkantilismus). Archiv für Kulturgeschichte 8 (1910) 52–71, hier 54 Anm. 1; Rudolf Soukup–Jaromír Hladík, "Des deifels goltmacher haben kein golt im Peitl". Die Geschichte des kaiserlichen Hof-Chymicus Wenzel Seiler im Lichte von Dokumenten des Mährischen Archivs Brünn. Aquilino war mütterlicherseits mit der Familie Bartholotti von Partenfels verwandt: Hansdieter Körbl, Die Familie Bartholotti – Kaufleute, Beamte und Adelige. Eine Familiengeschichte aus dem frühneuzeitlichen Wien. Wiener Geschichtsblätter 68/4 (2013) 317–344, hier 335f.

Arneth Balthasar
Varianten des Familiennamens: Arnoldt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1720.
Bemerkungen: Händler von "Brüderischem Geschirr".

Artinger Anton
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1720.
Bemerkungen: Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, "Artinger".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Asmann Christian Friedrich
Varianten des Familiennamens: Aßman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Reichenbach/1710.

Asmann Johann
Varianten des Familiennamens: Aßman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Landskron/1710.

Auerbeck Gregor
Varianten des Familiennamens: Aurbeckh, Auerweckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Rastenfeld/1661–1663.
Bemerkungen: Identisch mit Georg Avedick?

Aufreither Michael
Varianten des Familiennamens: Auffreither.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Groß Gerungs/1710, 1720.
Bemerkungen: Leinwand- und Rupfenhändler.

Avedick Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.
Bemerkungen: Identisch mit Gregor Auerweck?

Balliar Moritz
Varianten des Familiennamens: Polliar.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1701, 1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Kramwarenhändler.

Barobolti Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1650.

Barsotti Vicenz
Varianten des Familiennamens: Barsoti, Barssotti.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640, 1641, 1642.
Bemerkungen: Handelt v.a. mit "Welschgut".

Baucker Paul
Varianten des Familiennamens: Bauckher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Landskron/1730.

Bauernfeind Wolf(gang)
Varianten des Familiennamens: Paurnfeindt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1661, 1662, 1663, 1681, 1692, 1694, 1699, 1701.
Bemerkungen: Es ist unklar, ob es sich hier um eine oder um zwei Personen des gleichen Namens handelt.

Belli Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Italienischer Vorname: Andrea.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660–1663.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Benediter Salomon
Varianten des Nachnamens: Benedüter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1661.
Bemerkungen: Jüdischer Händler.

Benediter Thomas
Varianten des Familiennamens: Benedito.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1661, 1662, 1663.

Beneman Franz
Varianten des Familiennamens: Benemani.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gardasee/1647, 1660.

Berlin Wilhelm
Varianten des Namens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1729, 1737.
Bemerkungen: Siehe auch Wilhelm Bernhard Berlin sowie Berlin und Ebermayr.

Berlin Wilhelm Bernhard (25.03.1661/Heilbronn–09.11.1735/Nürnberg)
Varianten des Namens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1711, 1720, 1726.
Bemerkungen: Siehe auch Berlin und Ebermayr. Evtl. identisch mit Berlin Wilhelm (1729, 1737), wobei unter der Nennung von 1737 der Firmenname verstanden werden müsste, da Wilhelm Bernhard Berlin 1737 bereits verstorben war. Sein einziger Sohn, Georg Balthasar, ist bereits 1731 verstorben. Wilhelm Bernhard Berlin hinterließ drei Töchter und 14 Enkelkinder.
Kupferstich: Stadtarchiv Nürnberg, E 17/II/167 (Porträtsammlung Löffelholz).
Archivalien: Stadtarchiv Nürnberg, Trauergedichte.

Berlin und Ebermayr
Varianten des Namens: Berlin und Ebermayer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1701, 1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Siehe auch Wilhelm Berlin sowie Wilhelm Bernhard Berlin aus Nürnberg.

Bernardi Bartholomäus
Varianten des Familiennamens: Bernhardt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640, 1641.

Blommart Jakob 
Varianten des Familiennamens: Blumbart, Bumbart, Plumart.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Siehe auch Blommart Wilhelm und Blommart Jakob (Nürnberg/1681, 1692, 1694). Evtl. identisch – wahrscheinlich aber dessen Onkel.
Literatur: Andrea Serles, Metropole und Markt. Die Handelsbeziehungen zwischen Nürnberg und Krems/Donau in der Frühen Neuzeit (Dipl. Arbeit Wien 2013) 114f., dort mit weiterführender Literatur.

Blommart Jakob 
Varianten des Familiennamens: Blumbart, Bumbart, Plumart.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1681, 1692, 1694.
Bemerkungen: Siehe auch Blommart Jakob (Nürnberg/1660–1663) und Blommart Wilhelm. Evtl. identisch mit Blommart Jakob (Nürnberg/1660–1663) – wahrscheinlich aber dessen Neffe.
Literatur: Andrea Serles, Metropole und Markt. Die Handelsbeziehungen zwischen Nürnberg und Krems/Donau in der Frühen Neuzeit (Dipl. Arbeit Wien 2013) 114f., dort mit weiterführender Literatur.

Blommart Wilhelm 
Varianten des Familiennamens: Blumbart, Bumbart, Plumart.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Siehe auch Blommart Jakob (Nürnberg/1660–1663) und Blommart Jakob (Nürnberg/1681, 1692, 1694).
Literatur: Andrea Serles, Metropole und Markt. Die Handelsbeziehungen zwischen Nürnberg und Krems/Donau in der Frühen Neuzeit (Dipl. Arbeit Wien 2013) 114f., dort mit weiterführender Literatur.

Bodicella Andre
Varianten des Familiennamens: Budisella, Wudisella.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1699, 1706, 1710.

Böhm Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720, 1737.

Böhm Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720, 1737.

Böhmin Maria
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Bolzoni Bartholomäus
Varianten des Familiennamens: Butzoni, Botzoni.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641, 1642.

Bonetti Franz
Varianten des Familiennamens: Bonetty.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1710.

Bottini Bartholomäus
Varianten des Familiennamens: -
Italienischer Vorname: Bartolomeo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640, 1641, 1642, 1650.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Bottini, Orsetti, Manfredi & Co.
Varianten des Firmennamens: Bottini, Orssetti, Manfredi und Comp.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1650.
Bemerkungen: Guglielmo Orsetti stammte ursprünglich aus Lucca und kam über Nürnberg nach Krakau. Siehe auch die Einträge zu Wilhelm Orsetti und seinen weiteren Handelskompanien.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 204.

Brentano Dominicus
Varianten des Familiennamens: Prentano.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1720.

Breuning (Johann) Georg (d.Ä.)
Varianten des Familiennamens: Breining, Preuning.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg, Nürnberg/1720, 1726, 1730.
Bemerkungen: Händler von Strümpfen und Harrasware. J. G. B. der Ältere wurden 1672 in Löhesten bei Probstzella in Thüringen geboren. 1699 heiratete er eine Tochter des Regensburger Großhändlers Johann Georg Hässelbart. Vor 1728 erwarb er mit Johann Christoph Müller in Wunsiedel eine Tuchfabrik und Färberei. Er starb 1753. Ein gleichnamiger Sohn wurde 1700 geboren, er lebte 1718 in Venedig und legte 1724 in Regensburg die Bürgerpflicht ab. Er starb 1734. Ob Vater oder Sohn 1720 in Krems Geschäfte machten, ist unklar, es dürfte sich aber wohl um die Firma des Vaters gehandelt haben.
Literatur: Portrait des jüngeren Johann Georg in der Regensburger Portraitgalerie. Siehe BVB Bayerischer Multimediaserver [Suche nach "Breunig"].
Roland Schönfeld, Studien zur Wirtschaftsgeschichte der Reichsstadt Regensburg im achtzehnten Jahrhundert. Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 100 (1959) 5–147, hier 67–70.

Breuning Martin
Varianten des Familiennamens: Preining.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1681.

Brodt Hirschl
Varianten des Familiennamens: Brot.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1662.
Bemerkungen: Jüdischer Händler.

Brogioli Dominico
Varianten des Familiennamens: Brogiolli.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Laibach/1642.
Literatur: Helfried Valentinitsch, Das landesfürstliche Quecksilberbergwerk Idria 1575–1659. Produktion – Technik – rechtliche und soziale Verhältnisse – Betriebsbedarf - Quecksilberhandel (Forschungen zur geschichtlichen Landeskunde der Steiermark 32, Graz 1981) 242.

Buchgraber (Johann) Georg
Varianten des Familiennamens: Buechgrabner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1710, 1720.

Buirette und Söhne 
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1699, 1701, 1706.
Literatur: Michael Diefenbacher–Rudolf Endres (Hg.), Stadtlexikon Nürnberg (2. Aufl. Nürnberg 2000) 171.

Büls Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1661.

Candit Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schönfeld/1720.
Bemerkungen: "Candido" ist ein typischer Nachname aus dem Ort "Rigolato" in den Carnischen Alpen. Johann Candit war "Materialist" bzw. Materialwarenhändler aus Schönfeld in Friaul. Für 1790 ist ein hochbetagter carnischer Materialwarenhändler Johann Candit in Salzburg belegt, der von einer Beschränkung des Materialwarenhandels zu Gunsten einiger weniger Firmen explizit ausgenommen und dem der Handel ob seines hohen Alters weiterhin gestattet wurde.
Literatur: Herbert Klein, Carnische „Materialisten“ im Salzburgischen, in: Beiträge zur Siedlungs-, Verfassungs- und Wirtschaftsgeschichte von Salzburg. Gesammelte Aufsätze von Herbert Klein. Festschrift zum 65. Geburtstag von Herbert Klein (Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde Ergbd. 5, Salzburg 1965) 585–598, hier 591.

Capieu Stephan
Varianten des Familiennamens: Capia.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Erlangen/1710, 1711, 1720, 1726.

Carobel Hieronymus
Varianten des Familiennamens: Carobe, Carobel, Carobell, Corobel, Corobell.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660, 1661.

Carobel Johann (Maria)
Varianten des Familiennamens: Carobe, Carobell.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.

Carobel Karl
Varianten des Familiennamens: Carobe.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1661.

Carone Paul
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1699, 1701, 1706.
Bemerkungen: 1706, 1710 und 1711 ist die Firma Carone und Bordollo in Krems tätig.

Castelmohr Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hall, Engadin [?], Wien/1692, 1694, 1699, 1710.
Bemerkungen: Handelt ausschließlich mit Reis. Als Herkunftsort wird in den Quellen neben Hall und Wien (1710) "Enckhestain" oder "Enckhedein" genannt. Dass damit das Engadin gemeint sein könnte, legt Franz, Engadin, S. 179 nahe, wo berichtet wird, dass Engadiner häufig Fuhrleute waren und mit Reis nach Hall in Tirol handelten.
Literatur: [M. Franz], Das Engadin und die Engadiner [...] (Freiburg im Breisgau 1837).

Castlehner Franz
Varianten des Familiennamens: Cästllechner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1720, 1726, 1729, 1730.

Cathanio Johann Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Johann Anton Catinelli.

Catinelli (Johann) Anton
Varianten des Familiennamens: Cathineli, Catinel, Katinel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1647, 1650, 1660.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Johann Anton Cathanio.

Chieregini Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: Zeregin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1642.

Chieregini (Johann) Jakob
Varianten des Familiennamens: Chieregin, Chiergini, Chiregin, Cscheregin, Tscherogin, Zeregin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642, 1647, 1650, 1660, 1661, 1662, 1663, 1681.
Bemerkungen: Evtl. handelt es sich um zwei gleichnamige Personen.

Christ (Matthias) Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1710.

Cinacchi Johann (Baptist)
Varianten des Familiennamens: Chinachi.
Italienischer Vorname: Giovanni.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Warschau, Krakau/1660, 1661, 1662, 1663.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Cladick Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1737.
Bemerkungen: Handelt mit Tuchen.

Cladick Ludwig
Varianten des Familiennamens: Klädickh, Lädickh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1720, 1737.
Bemerkungen: Handelt mit Tuchen.

Clasin Susanna
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1662.
Bemerkungen: Tuchschererin.

Clement Johann
Varianten des Familiennamens: Kliment.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1681, 1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1720.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Johann Jakob Clement (1720).

Clement Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1720.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Jakob Clement.

Clement Kaspar
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1681.

Cobelli Cobello
Varianten des Familiennamens: Cobeli, Cobelo. Evtl. auch Cabello, Cabelli (1642)
Varianten des gesamten Namens: Cobello Cobelly, Cobello Cobelli.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1642 [?], 1660–1662.
Bemerkungen: 1642 wird lediglich ein Cabello bzw. ein Cabelli genannt. Die Identifizierung als Cobello Cobelli ist unsicher.

Conzin Jakob
Varianten des Nachnamens: Coneni.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1640–1642.
Bemerkungen: Käse- und Schmalzhändler.

Cortini Franz
Varianten des Familiennamens: Corttin.
Italienischer Vorname: Francesco.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641, 1642, 1647, 1650, 1660–1663.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Cortini Rudolf
Varianten des Familiennamens: Corttin.
Italienischer Vorname: Radolfo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640–1642.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Rudolf Cortini und Wilhelm Orsetti 
Varianten des Firmennamens: Rudolph Corttin und Wilhelmb Orssetti.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1642.
Bemerkungen: Guglielmo Orsetti stammte ursprünglich aus Lucca und kam über Nürnberg nach Krakau. Siehe auch die Einträge zu Wilhelm Orsetti und seinen weiteren Handelskompanien.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 204.

Cräni Tobias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1660.
Bemerkung: Buch 1660–1663, fol. 45r: Herkunftsangabe "Bayrisch Waydthofen".

Crepa Johann Ludwig
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1699.

D'Orville Jakob
Varianten des Familiennamens: Dorviel, Dorvil, Dorville.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1662, 1663.
Bemerkungen: Siehe auch Jakob D'Orville und Johann Wolf Grünseisen (Wien) sowie Jakob d'Orville & Co. (Wien).
Literatur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 8 (1964) 463–472, hier 466 [dort unter Jacob Dorville].

Dallensteiner Johann Christoph
Varianten des Familiennamens: Dallenstainer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg/1720.
Bemerkungen: Großhändler, Bankier, Innerer Rat und Bürgermeister. Seine Enkelin war seit 1692  mit Hieronymus Löschenkohl verheiratet. Als "Löschenkohl und Dallensteiner" ist eine Regensburger Firma von 1692 bis 1699 in Krems nachweisbar.
Literatur: Roland Schönfeld, Studien zur Wirtschaftsgeschichte der Reichsstadt Regensburg im achtzehnten Jahrhundert. Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 100 (1959) 5–147, hier 57.

Dälliäck Bernhard
Varianten des Familiennamens: Dälliäckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660.

Danzer Simon
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Danzig Johann
Varianten des Familiennamens: Dänzig.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1624, 1640–1642, 1647.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuch- und Wollhändler.

Dauling Tobias
Varianten des Familiennamens: Thauling.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1681, 1699, 1701.
Bemerkungen: Teilhaber der Firma "Johann Christoph Dauling sel. Witwe und Tobias Dauling".

De Ruiquidor Johann
Varianten des Familiennamens: de Ruiquidort, Deruiquitort, Ruequidort, de Ruquidor, Ruguetor.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1647, 1660–1663.

De S. Nicola Dominicus
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1720, 1729, 1730, 1733.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Spezereiwarenhändler.

Decret et Crettier
Varianten des Namens: Decret et Cretier.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1733.
Bemerkungen: Siehe auch "Fratres Crettier" sowie "Passy, Decret & Co".
Literatur: Ein "Joseph Maria Crettier" bei Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998) 26, 36, 193 erwähnt. Ebenso erwähnt sind mehrere Mitglieder der Familie Decret: ebd., 36, 60, 122, 241f., 245, 252, 278.

Del Pace Raphael
Varianten des Familiennamens: Delpace.
Italienischer Vorname: Raffaelo
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641, 1642.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35; Karin Friedrich, Cives Cracoviae. Bürgertum im frühneuzeitlichen Krakau zwischen Stadtpatriotismus und nationaler Pluralität, in: Krakau, Prag und Wien. Funktionen von Metropolen im frühmodernen Staat, hg. von Marina Dmitrieva-Karen Lambrecht (Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa 10, Stuttgart 2000) 146.

Deller Johann
Varianten des Namens: Döller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Aflenz/1692, 1694, 1699, 1701.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Dellerer Michael
Varianten des Namens: Deller, Döller, Dellerer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wiener Neustadt/1660, 1661.

Demin Christoph
Varianten des Familiennamens: Deming.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642.

Depeyr Arnold
Varianten des Vornamens: Arnoldt.
Varianten des Familiennamens: Debeyr, Depeyer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1647, 1650; Regensburg/1647.
Bemerkung: Gehört zu den ersten nachweisbaren Tabakhändlern im österreichischen Donauraum. Im Stadtarchiv Nürnberg 2 Urkunden zu einem "Arnol(t)d der Beyer/de Beyer", Handelsmann in Nürnberg.

Detlbach Valentin
Varianten des Familiennamens: Dätlpach, Detlpach.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg, Prag, Wien/1642.
Bemerkungen: Spezereiwarenhändler.

Deyrl (Johann) Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1701, 1706, 1711.

Deyrlin Regina
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1720.

Di Petris Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: Di Petres.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Mautern/1692.

Di Petris NIklas
Varianten des Familiennamens: Di Petres.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schönfeld/1710, Langenlois/1720.

Dieringer Christian
Varianten des Familiennamens: Diringer, Düringer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1692, 1710, 1720.

Dieringer Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Ybbs)/1710, 1720.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Waidhofen an der Ybbs 1713–1722. Unter dem 26. 4. 1714 als Vater eines neu geborenen Kindes aufgeführt. "Handelsherr".  http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1488&ve_id=177396&count=

Dierrigl Matthias
Varianten des Familiennamens: Thierrigl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Thaya)/1710, 1720.
Archivalien: Taufbuch der Pfarre Waidhofen an der Thaya 1590–1710, S. 1525. Unter dem 5.5.1704 als Vater eines Kindes angeführt: "Bürger und Gschmeidler". http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1329&ve_id=146145&count=

Diertmüllner Joseph (Anton)
Varianten des Familiennamens: Durtmüllner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1720.
Bemerkungen: Händler von Baumwollwaren.

Dimpfl Christoph
Varianten des Familiennamens: Timpfel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg/1681.
Bemerkungen: Eine Tochter Dimpfls war mit Romanus Pürkl und nach dessen Tod mit Johann Anton Küffner verheiratet. Beide unterhielten auch Handelsbeziehungen nach Krems. Christoph Dimpfl dürfte ein Nachfahre von Johann (Hans) Paul Dimpfl aus Regensburg sein, der mit Maria Veronika Hueber, der Tochter des Matthias Hueber aus einer vermögenden Linzer Exulantenfamilie, verheiratet war.
Literatur: Otto Führnrohr, Johann Anton Küffner – ein Wohltäter der Armen und der Schulen in der Regensburger Barockzeit. Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 93 (1952) 121–128. Grete Mecenseffy, Österreichische Exulanten in Regensburg. Jahrbuch der Gesellschaft für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 73 (1957) 131–146, hier 139f.

Dopita (Johann) Bernhard
Varianten des Familiennamens: Dopitta, Doppita, Dopito, Doppito.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1710, 1720, 1736.

Dipolt Hans-Jörg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1650.
Bemerkungen: Einkäufer von Zinn.

Döllerer Georg
Varianten des Namens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1661.

Dorn Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1624.

Dorn Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1720.

Dornacher Sebastian
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Bozen/1720.
Bemerkung: Am 16. Oktober 1708 als Bozner Bürger angenommen: "1708 Oktober 16. Sebastian Dornacher, handelsbedienter, von hier [Bozen] gebürtig, 50 fl.". Mit einer Bürgertaxe von 50 Gulden gehörte er zum obersten Drittel bei den Aufnahmegebühren.
Literatur: Bozner Bürgerbuch 1551–1806 1: Einleitung, Text und Tafeln, hg. von Rudolf Marsoner (Bozner Jahrbuch für Geschihcte / Kultur und Kunst 2: 1929/1930, Bolzano 1933) 109 (Zitat).

Dosso Melchart
Varianten des Familiennamens: Doso, Dossy, Tosso.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1624, 1627, 1640.
Bemerkungen: Bereits im Jahr 1627 ist von der Firma Melchart Dosso sel. Erben die Rede.

Durst Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Durst Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Durstin Anna Maria
Varianten des Familiennamens: Turstin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide und Nägel nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Durstin Anna maria
Varianten des Familiennamens: Turstin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Eisenhändlerin.

Dworsky Bernhard
Varianten des Familiennamens: Dorski, Worßky, Worzky, Worosckhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1642, 1650, 1660–1663.
Bemerkungen: Siehe auch Dworsky Daniel (Neutitischein).

Dworsky Daniel
Varianten des Familiennamens: Dorski, Worßky, Worzky, Worosckhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1650.
Bemerkungen: Siehe auch Dworsky Bernhard (Neutitischein) und evtl. Worßky Johann (Podiebrad).

Dyr Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681, 1692, 1694.

Eberl Andre
Varianten des Familiennamens: Öberl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Retz/1692, 1694, 1699, 1701, 1706.

Eberl Dominicus Franz
Varianten des Familiennamens: Öberl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Retz/1710, 1720.

Eberl Franz Anton
Varianten des Familiennamens: Öberl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Retz/1710, 1711.

Eberl Simon
Varianten des Familiennamens: Öberl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Groß Gerungs/1699.

Eckenbrecht Johann
Varianten des Familiennamens: Eggnbrecht. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/(1647), 1662.
Bemerkungen: 1647 ohne Vornamen genannt. Siehe auch die zahlreichen Firmeneinträge zu Eckenbrecht.

Eckenbrecht & Co.
Varianten des Firmennamens: Eggebrecht und Consort.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Nürnberg)/1663.
Bemerkungen: Siehe auch Johann Eckenbrecht aus Nürnberg und Johann Eckenbrecht und Kaspar Gillen.

Johann Eckenbrecht und Kaspar Gillen
Varianten des Firmennamens: Gülln und Eggebrecht, Eggebrecht und Gülln, Eggenbrecht und Güly, Hans Eckhenbrecht und Caspar Güll, Hans Eggabrecht und Capspar Gülly, Hans Eggebrecht und Caspar Gülln, Hans Eggebrecht und Caspar Güllyn.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1627, 1647, 1660, 1661, 1662.
Bemerkungen: Siehe auch die Einträge zu Johann Eckenbrecht, Kaspar Gillen sowie die Firmeneinträge zu Eckenbrecht & Co., Kaspar Gillen und Söhne.

Eder Johann Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Edlinger Lorenz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1710.

Edlpaur Georg
Varianten des Familiennamens: Ödlpaur.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stronsdorf/1720.

Edlpaur Melchior
Varianten des Familiennamens: Ödlpaur.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1706, 1710.
Bemerkungen: Zwirnhändler.

Eggl Sebastian
Varianten des Familiennamens: Eckl, Ekhl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: in der Jeßnitz (bei Scheibbs)/1710, 1720.
Bemerkung: Bringt Strohmesser nach Krems. Evtl. eine Verbindung mit "Maria Egglerin" aus dem nahen Waidhofen an der Ybbs?

Egglerin Maria
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Liefert eiserne Reifen nach Krems und wird gleichzeitig mit Geschmeidehändlern genannt. Kommt also wahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya. Evtl. Verbindung zu "Sebastian Eggl" in der Jeßnitz bei Scheibbs.

Eisler Johann
Varianten des Familiennamens: Eißler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1621, 1624, 1627.

Ellinger Lorenz
Varianten des Familiennamens: Elliger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1692, 1699, 1706, 1711, 1720.

Embler Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Liefert Sensen nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Emerich Valentin
Varianten des Familiennamens: Emering.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1624, 1627, 1640.
Bemerkungen: Siehe in der Datenbank auch Johann Emering aus Breslau. Ein evtl. Verwandtschaftsverhältnis ist unklar.

Emering Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1627.
Bemerkungen: Ob es sich bei J. E. um ein Mitglied der aus Görlitz stammenden und mit Breslau vielfältig verbundenen Kaufmanns- und Ratsherrenfamilie Emrich/Emmerich handelt, ist unklar. Nur spärliche Informationen bei Pusch.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741 1 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B 33, Dortmund 1986) 370–376.

Emering Stephan
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1626.
Bemerkungen: Ob es sich bei St. E. um ein Mitglied der aus Görlitz stammenden und mit Breslau vielfältig verbundenen Kaufmanns- und Ratsherrenfamilie Emrich/Emmerich handelt, ist unklar. Nur spärliche Informationen bei Pusch.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 1 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 33, Dortmund 1986) 370–376.

Emering Valentin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1626.
Bemerkungen: Ob es sich bei V. E. um ein Mitglied der aus Görlitz stammenden und mit Breslau vielfältig verbundenen Kaufmanns- und Ratsherrenfamilie Emrich/Emmerich handelt, ist unklar. Nur spärliche Informationen bei Pusch.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 1 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 33, Dortmund 1986) 370–376.

Endter Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1647, 1662.
Bemerkungen: Es dürfte sich hierbei am ehesten um die Erbengemeinschaft nach Endter Georg d. J. handeln. Diese Firma ist ab 1647 in Krems tätig.
Literatur: Lore Sporhan-Krempel, Buchdruck und Buchhandel in Nürnberg im 17. Jahrhundert, in: Bücher und Bibliotheken im 17. Jahrhundert in Deutschland. Vorträge des vierten Jahrestreffens des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Geschichte des Buchwesens in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 22. bis 24. Mai 1979, hg. von Paul Raabe (Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens 6, Hamburg 1980) 25–37; Lore Sporhan-Krempel, Zur Genealogie der Familie Endter in Nürnberg. Archiv für Geschichte des Buchwesens 8 (1967) 505–532.  

Endter Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1660, 1661, 1663

Endter Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681.

Endter Georg
Varianten des Familiennamens:  Endner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.
Bemerkungen: Siehe auch die anderen Einträge zu Endter Georg.

Endter Georg
Varianten des Familiennamens: Endtner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1660–1663.

Endter Martin
Varianten des Familiennamens: Ender, Enter. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640, 1641.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 32.

Endter Martin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1692, 1694, 1699, 1701.
Bemerkungen: Mitglied der Buchdrucker-, Verlger- und Buchhändlerfamilie Endter.
Literatur: Lore Sporhan-Krempel, Buchdruck und Buchhandel in Nürnberg im 17. Jahrhundert, in: Bücher und Bibliotheken im 17. Jahrhundert in Deutschland. Vorträge des vierten Jahrestreffens des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Geschichte des Buchwesens in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 22. bis 24. Mai 1979, hg. von Paul Raabe (Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens 6, Hamburg 1980) 25–37; Lore Sporhan-Krempel, Zur Genealogie der Familie Endter in Nürnberg. Archiv für Geschichte des Buchwesens 8 (1967) 505–532.  

Endter Michael
Varianten des Familiennamens:  –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1641.
Bemerkungen: Buchdrucker-, Verlger- und Buchhändlerfamilie Endter.
Literatur: Lore Sporhan-Krempel, Buchdruck und Buchhandel in Nürnberg im 17. Jahrhundert, in: Bücher und Bibliotheken im 17. Jahrhundert in Deutschland. Vorträge des vierten Jahrestreffens des Wolfenbütteler Arbeitskreises für Geschichte des Buchwesens in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 22. bis 24. Mai 1979, hg. von Paul Raabe (Wolfenbütteler Schriften zur Geschichte des Buchwesens 6, Hamburg 1980) 25–37; Lore Sporhan-Krempel, Zur Genealogie der Familie Endter in Nürnberg. Archiv für Geschichte des Buchwesens 8 (1967) 505–532. 

Endter Tobias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1662, 1663.

Ennemoser Johann
Varianten des Familiennamens: Ennemoser, Enemoser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Seyer [?]/1699, Sterzing/1701.
Bemerkungen: Unklar, ob es sich um eine oder zwei gleichnamige Personen handelt. Händler von Tiroler Kastanien und Reis.

Ennsthaler (Leopold) Andre
Varianten des Familiennamens: Ennsthaller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Ybbs)/1710, 1720.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Waidhofen an der Ybbs 1713–1722. Unter dem 13.7.1713 und 23.10.1714 als Vater eines neu geborenen Kindes aufgeführt ("Endsdalner Andreas"). "Handelsherr".  http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1488&ve_id=177396&count=

Enzinger Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1692.
Bemerkungen: Einkäufer von Salpeter. Siehe auch Enzinger Johann.

Enzinger Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1694.
Bemerkungen: Einkäufer von Salpeter. Siehe  auch Enzinger Georg.

Ernst Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1692, 1694, 1699.

Ertl Stephan
Varianten des Familiennamens: Erdl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1681, 1694.

Eßlinger Johann Martin
Varianten des Familiennamens: Elßlinger, Esslinger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1706, 1710.
Bemerkungen: Buchhändler.
Literatur: Norbert Bachleitner–Franz M. Eybl–Ernst Fischer, Geschichte des Buchhandels in Österreich (Geschichte des Buchhandels 6, Wiesbaden 2000) 80, 97.

Exner Friedrich
Varianten des Familiennamens: Exler, Jexner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1660, 1662, 1663.

Fabricius Rosalia
Varianten des Familiennamens: Fabrizie.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hohenmauth/1720.

Falchetti Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: Falgeti.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640 (?), 1641.

Falchetti Tobias
Varianten des Familiennamens: Falcheti, Falcketi, Falget.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1624, 1626.

Falquet und Violand
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg, Wien/1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Siehe auch "Perinet und Falquet". Der Wiener Niederleger "Bernhard Falquet" war 1745 Teilhaber der Schwechater-Fabriksgesellschaft.
Literatur: Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998) 193 [zu Bernhard Falquet], 48f., 121 [zur Familie Violand].

Feillmayr Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Fällmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1694, 1701, 1710, 1720.
Bemerkungen: Händler von Fischschmalz.

Feldner Kaspar
Varianten des Familiennamens: Felner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640–1642, 1647.
Bemerkungen: 1650 ist die Firma "Kaspar Feldner sel. Erben" in Krems tätig. Bedeutender Sensenhändler. Die Breslauer bezogen ihre Ware v.a. aus Freistadt. Nach Krems wurden u.a. Stockfisch und Röte gebracht.
Literatur: Franz Fischer, Die blauen Sensen. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Sensenschmiedezunft zu Kirchdorf-Micheldorf bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Forschungen zur Geschichte Oberösterreichs, Linz 1966) 182f.

Fellner Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1720.
Bemerkungen: Händler von Schliff

Fenner Franz
Varianten des Familiennamens: Fener.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681, 1692, 1699, 1701.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Franz (Jakob) Ferner.

Ferber Heinrich
Varianten des Familiennamens: Fenor, Förber.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1720.
Bemerkungen: Tuchhändler. Evtl. handelt es sich um zwei unterschiedliche Personen.

Ferner Franz Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuchhändler. Siehe auch Fenner Franz.

Feroni Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1720, 1726, 1729, 1730.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Spezereiwarenhändler.

Festa Gotthard
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640, 1641, 1642, 1647, 1650.
Bemerkungen: Juchtenhändler.

Feyrer Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1650, 1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Spezereiwarenhändler.

Fischer Christian
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1710.
Bemerkungen: Liefert Bücher nach Krems. Falls verwandt mit Johann Georg Fischer würde das auf eine Herkunft aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya schließen lassen.

Fischer Gregor
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1660, 1661.

Fischer Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Fischer Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1729.

Fischingerin Dorothea
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Flanderini Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641.
Bemerkungen: Wahrscheinlich ein Mitglied der bei Pusch "Flandrin" bezeichneten, offenbar aus Italien stammenden Familie. Es könnte sich um einen Sohn des 1605 verstorbenen Breslauer Bürgers Anton F., handeln. Anton (d.J.) wird bei Pusch aber als Militär, nicht als Kaufmann genannt.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 1 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 33, Dortmund 1986) 414–418.

Flanderini Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640, 1642.
Bemerkungen: Wahrscheinlich ein Mitglied der bei Pusch "Flandrin" bezeichneten, offenbar aus Italien stammenden Familie. Jedenfalls wurde ein Sohn des 1605 verstorbenen Breslauer Bürgers Anton F., Michael, nach Italien geschickt, um dort Italienisch und das Handelsgeschäft zu lernen. Ein Johann Baptist F. wird bei Pusch aber nicht genannt.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 1 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 33, Dortmund 1986) 414–418.

Fleck (Johann) Adam
Varianten des Familiennamens: Fleckh, Flöckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1720, 1737.

Fleischmann Gregor
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Florianzi Johann Adam
Varianten des Familiennamens: Florenz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1720, 1727, 1737.
Bemerkungen: Zwirnhändler.

Florianzin Maria
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1737.
Bemerkungen: Zwirnhändlerin.

Foppa Rudolf
Italienische Form des Familiennamens: Della Foppa.
Italienischer Vorname: Radolfo
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660–1663.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Franck Franz
Varianten des Familiennamens: Franckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1737.
Bemerkungen: Einkäufer von Leinwand und Rupfen.

Franckin Katharina
Varianten des Familiennamens: Franckhin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altstadt/1710.

Fränkel Berman
Varianten des Familiennamens: Fränckhl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1647, 1650, 1660, 1661.
Bemerkungen: Jüdischer Händler. Verkäufer von Tuchwaren, Einkäufer von Wolle.

Fränkel Koppel
Varianten des Familiennamens: Fränckhl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1662.
Bemerkungen: Wahrscheinlich der kaiserliche Hofjuden bzw. niederösterreichische Landschaftsjude Jakob Fränkel. Einkäufer von Schafswolle. Jakob/Koppel Fränkel war einer der führenden Persönlichkeiten der Wiener Judenstadt und geschäftlich u.a. in der Belieferung der Grenztruppen mit Tuchen engagiert.
Literatur: Peter Trawnicek, Tuchsold und Landschaftsjuden. Beiträge zur Geschichte der Soldzahlung in Tuch durch die niederösterreichischen Stände und ihre Finanzierung durch Wiener Juden im 17. Jahrhundert (Dipl. Wien 2000) 56–59; Peter Trawnicek, Tuchsold und Landschaftsjuden. Jahrbuch für Landeskunde von Niederösterreich N. F. 66–68 (2000–2002 [2006]) 309–386; Austria Judaica. Quellen zur Geschichte der Juden in Niederösterreich und Wien 1496–1671. Bearb. von Peter Rauscher unter Mitarbeit von Barbara Staudinger. Mit einem Beitrag von Martha Keil  (Quelleneditionen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 7, Wien–München 2011) 34, 219; Peter Rauscher, Hoffaktoren und Kleinkrämer. Die Rolle der Juden im frühneuzeitlichen Handel am Beispiel der österreichischen Länder im 17. Jahrhundert. In: Praktiken des Handels. Geschäfte und soziale Beziehungen europäischer Kaufleute in Mittelalter und früher Neuzeit. Hg. von Mark Häberlein–Christof Jeggle  (Irseer Schriften N.F. 6, Konstanz 2010) 539–560, hier 558.

Franz Daniel
Varianten des Familiennamens: Frantz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1647.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Ybbs wird in der Quelle ausdrücklich genannt.

Frasch Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schafberg/1710.
Bemerkungen: Handelt mit Leinöl.

Fratres Crettier
Varianten des Namens: Fratres Cretier.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/Wien/1736, 1737.
Bemerkungen: Siehe auch "Decret et Crettier".
Literatur: Ein "Joseph Maria Crettier" bei Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998) 26, 36, 193 erwähnt.

Freismuth Johann Andre
Varianten des Familiennamens: Freysmueth.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen a. d. Ybbs/1710, 1720.

Freneau Johann
Varianten des Firmennamens: Freneaw, Franeau.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien, Nürnberg/1660, 1661, 1662, 1663, 1681, 1692, 1694, 1699.
Bemerkungen: Siehe auch die Firma Haignet und Freneau.
Literatur: Andrea Serles, Metropole und Markt. Die Handelsbeziehungen zwischen Nürnberg und Krems/Donau in der Frühen Neuzeit (Dipl. Arbeit Wien 2013) 116f., dort mit weiterführender Literatur.

Friedrich Elias
Varianten des Familiennamens: -.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1726.
Bemerkungen: Einkäufer von Honig.

Friedtmann Georg Christoph
Varianten des Familiennamens: Fridtman
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1710.

Fries Johann Kaspar
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zürich/1692, 1694, 1710.
Bemerkungen: 1692 und 1694 im Rahmen der Firma "Johann Kaspar und Johann Konrad Fries".

Fries Johann Konrad
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zürich/1681, 1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1726, 1729.

Friesl Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1660, 1661, 1663.

Fröllich Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1681, 1692, 1694, 1699, 1701.
Bemerkungen: V.a. Einkäufer von Juchtenleder.

Fromwald Andre
Varianten des Firmennamens: Frumbwalt, Frunwaldt, Frombwaldt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1662, 1663, 1681, 1692, 1694, 1701.
Bemerkungen: Zwischen 1706 und 1710 kommt seine Witwe auf die Kremser Märkte. Problematisch ist die örtliche Zuordnung, da der Herkunftsort als "Wollersdorf" bzw. "Wullersdorf" angegeben ist, erstere Variante ist häufiger. Damit kämen die Orte Wollersdorf, Wöllersdorf und Wullersdorf in Niederösterreich in Frage, wobei es sich beim letztgenannten um eine Marktgemeinde handelt. Zur Herkunft Wullersdorf siehe die Inschrift "Andreas Fromwald 1679" in einem Erdkeller in Wullersdorf wahrscheinlich. Siehe Karner, S. 299; , Six, "Fromwaldt".
Literatur: P. Lambert Karner, Künstliche Höhlen in Niederösterreich. Mittheilungen der anthropologischen Gesellschaft in Wien 9 (1880) 289–342 [zu Wullersdorf S. 292–307]; Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Fromwald Matthias
Varianten des Firmennamens: Frombwaldt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1660, 1661.
Bemerkungen: In der Quelle keine Herkunft angegeben. Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, "Fromwaldt", "Frumwalt".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Fromwald Niklas
Varianten des Namens: Nicolaus Frundtwald.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1710.

Froschen Thomas
Varianten des Familiennamens: Froschn.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1660.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit "Thomas Froschenthaller"?

Froschenthaller Thomas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660, 1661.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit "Thomas Froschen" aus Krems?

Füll Jakob
Varianten des Familiennamens: Fill.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg, Wien/1626, 1627, 1640, 1641, 1642.

Fünk Friedrich (Ferdinand)
Varianten des Familiennamens: Fünckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altenbuch/1710, 1711.

Fürst Georg
Varianten des Familiennamens: Füerst.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Kremser Schuster. Siehe auch Fürst Jörg aus Krems.

Fürst Jörg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1650.
Bemerkungen: Ab 1660 ist ein Fürst Georg verzeichnet, der ebenfalls Leder einkauft und aus Krems stammt.

Fürst Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gaming/1720.

Fürst Matthäus
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gaming/1710.

Fürst Niklas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1626.

Fürst Niklas
Varianten des Familiennamens: Füerst.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1624, 1627.

Fürst Paul
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1640, 1641, 1647.
Bemerkungen: Auch bekannt als "Bildermann" und Herausgeber des "Sibmachers".
Literatur: Stadtlexikon Nürnberg, hg. von Michael Diefenbacher–Rudolf Endres (2. Aufl. Nürnberg 2000) 314f.; Theodor Hampe, Beiträge zur Geschichte des Buch- und Kunsthandels in Nürnberg. II. Paul Fürst und sein Kunstverlag. Mitteilungen aus dem Germanischen Nationalmuseum (1914/15) 3–127; Ders., Beiträge zur Geschichte des Buch- und Kunsthandels in Nürnberg. III. Ergänzungen und Nachträge zu der Abhandlung „Paulus Fürst und sein Kunstverlag“. Mitteilungen aus dem Germanischen Nationalmuseum (1920/21) 137–170.

Furtner Gregor
Varianten des Familiennamens: Furthner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Fütlbeck Martin
Varianten des Familiennamens: Fidtlbeckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1640, 1641.

Fux Johann (Georg)
Varianten des Familiennamens: Fuchs.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1706, 1710, 1720, 1737.
Bemerkungen: Evtl. handelt es sich bei Johann und Johann Georg Fux um zwei Personen. Wohl Leinwandhändler.

Fux Joseph Karl
Varianten des Familiennamens: –.
Varianten des Vornamens: Karl Joseph.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1692, 1694.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Spezereiwarenhändler.

Gablhofer Bernhard
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Gallina Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1710.
Bemerkungen: Siehe auch "Gallina Tobias" und "Gallina Samuel" – beide aus Trebitsch.

Gallina Paul
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1710.
Bemerkungen: Ob eine Verbindung zur Familie Gallina aus Trebitsch besteht ist unsicher.

Gallina Samuel
Varianten des Familiennamens: Kallina.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1706, 1710.
Bemerkungen: Siehe auch "Gallina Tobias" und "Gallina Georg" – beide aus Trebitsch.

Gallina Tobias
Varianten des Familiennamens: Kallina, Kälina, Källina.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1710, 1720.
Bemerkungen: Siehe auch "Gallina Samuel" und "Gallina Georg" – beide aus Trebitsch.

Ganser Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1662.
Bemerkungen: Bezieht Blei von einem polnischen Händler in Krems. (Johann) Chr. Ganser war Stadtrichter in Waidhofen an der Ybbs. Siehe u.a.: http://www.mom-ca.uni-koeln.de/mom/AT-StaAWY/Urkunden/Urkunde_325/charter#anchor

Gärb Emanuel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zürich/1681.

Gäritschoner Aron
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1720.

Gäritschoner Abraham
Varianten des Familiennamens: Garitschoner, Garisoner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1720, 1737.

Gassenbaur Bartholomäus
Varianten des Familiennamens: Gassenpaur, Kassenpaur.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Kirchdorf/1737.
Bemerkungen: Kommt mit großer Sicherheit aus Kirchdorf an der Krems in Oberösterreich. Am 4. Oktober 1747 stirbt dort das Kind des Leinwandhändlers Matthias Gassenbaur. Siehe das Totenbuch von Kirchdorf 1713–1773, Bild 317: http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=581&ve_id=89983&count=

Gassenbaur Leonhanrd
Varianten des Familiennamens: Gassenpaur, Kassenpaur.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Kirchdorf/1720.
Bemerkungen: Kommt mit großer Sicherheit aus Kirchdorf an der Krems in Oberösterreich. Am 4. Oktober 1747 stirbt dort das Kind des Leinwandhändlers Matthias Gassenbaur. Siehe das Totenbuch von Kirchdorf 1713–1773, Bild 317: http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=581&ve_id=89983&count=

Gasteiger (Johann) Heinrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Ybbs)/1720.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Waidhofen an der Ybbs 1713–1722. Unter dem 10.6.1715 als Vater eines neu geborenen Kindes aufgeführt. "Handelsherr".  http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1488&ve_id=177396&count=

Gehr Claudius
Varianten des Familiennamens: Geer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1729, 1736.
Bemerkungen: Einkäufer von Baumöl.

Geiger Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1661, 1662.
Bemerkungen: Nicht zu verwechseln mit Johann Geiger von "Wernberger und Geiger". Hier dürfte keine Verwandtschaft bestehen. Siehe auch die Einträge ohne Ortsbezeichnung und den Eintrag zu Johann Geiger aus Enns.
Literatur: Ingomar Bog, Oberdeutsche Kaufleute zu Lyon 1650–1700. Materialien zur Geschichte des oberdeutschen Handels mit Frankreich. Jahrbuch für Fränkische Landesforschung 22 (1962) 19–65, hier 63 Anm. 180.

Geiger Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Sie auch die Einträge zu Johann Geiger aus Enns und Nürnberg.

Geiger Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Enns/1663.
Bemerkungen: Siehe auch die Einträge ohne Ortsbezeichnung und den Eintrag zu Johann Geiger aus Nürnberg. Ob Johann Geiger aus Enns und jener aus Nürnberg identisch sind, ist nicht zu klären, aber möglich. Beide handelten u. a. auch mit Tabak. Der ehemaligen Wiener Niederleger und spätere Enns Ratsbürger J. Geiger wurde 1665 eine Lizenz für die Produktion von Tabak erteilt, am 3. Februar 1676 erhielt er ein Privileg zur alleinigen Tabakerzeugung in der Tobak Spinn- und Imprägnierungs-Fabrica in Enns für 10 Jahre. Die Preise für den Tabakaufkauf wurde an den Preis für den Nürnberger Tabak gebunden und auch die bei ihm beschäftigten drei Meister, die 70 Arbeiter beaufsichtigten, stammten alle aus Nürnberg, was nicht nur für die Dominanz der Nürnberger bei der Tabakerzeugung spricht, sondern auch den Schluss  nahe legt, dass der Ennser J. Geiger mit dem aus Nürnberg stammenden identisch sein könnte.
Literatur: H. L. Werneck, Die naturgesetzlichen Grundlagen des Pflanzen- und Waldbaues in Oberösterreich (Wels 1950) 209; W. Katzinger–J. Ebner–E. M. Ruprechtsberger, Geschichte von Enns (Enns 1996) 251f.

Genamy Gervais
Varianten des Familiennamens: Genami.
Vatianten des Vornamens: Gervasi
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1710.
Bemerkungen: Handelsmann und Bürger in Wien, Hoflieferant, Stadtrat in Wien (1682–1751)
L
iteratur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 174; Chantal Maistre–Gilbert Maistre–Georges Heitz, Colporteurs et marchands Savoyards dans l’Europe des XVIIe et XVIIIe siècle (Mémoires et Documents publiés par l’Académie Salésienne 98, 2. Aufl. Annecy 2000). 220.

Genamy Joseph
Varianten des Familiennamens: Genami, Jenamy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1710, 1720, 1726.
Bemerkungen: Handelsmann und Bürger in Wien, Hoflieferant (1686–1740)
L
iteratur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 174; Chantal Maistre–Gilbert Maistre–Georges Heitz, Colporteurs et marchands Savoyards dans l’Europe des XVIIe et XVIIIe siècle (Mémoires et Documents publiés par l’Académie Salésienne 98, 2. Aufl. Annecy 2000). 220.

Georg Illing und Gottfried Gruner
Varianten des Firmennamens: Georg Jilling und Gottfridt Gruner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Annaberg/1710.
Bemerkungen: Siehe auch Illing Georg (Annaberg), Illing Georg (Wiesenthal) und Gruner Gottfried (Annaberg).

Georgio Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642, 1647, 1650.
Bemerkungen: Kommt auch als Teilhaber von "Andre Georgio und Gebrüder" vor. Handelspartner von "Franz Cortini" aus Krakau.

Georgio Jakob
Varianten des Familiennamens: Georgy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1662, 1681.

Geapaur Christoph
Varianten des Familiennamens: –. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1692, 1694, 1701.
Bemerkungen: Bedeutender Eisenexporteur. Führt 1682 mit 83.800 Sensen die zweitgrößte Abstand Menge aus Freistadt aus.
Literatur: Franz Fischer, Die blauen Sensen. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Sensenschmiedezunft zu Kirchdorf-Micheldorf bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Forschungen zur Geschichte Oberösterreichs, Linz 1966) 183.

Germ Paul
Varianten des Familiennamens: Germer, Jerm.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1627, 1640, 1641.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Gernazer Benedikt
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1642.

Gerolt Christoph Dietrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660.

Gertner Georg
Varianten des Familiennamens: Gerstner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1726, 1733, 1736.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Gerwitsch Kaspar
Varianten des Familiennamens: Jerwitsch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwettl/1710, 1720.

Geyer Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Geymann
Varianten des Familiennamens: Baron Geymahn, Baron Geyman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1706.
Bemerkungen: Gemeint ist ein Mitglied der Adelsfamilie Geymann.
Literatur: Johann Georg Adam von Hoheneck, Die Löbliche Herren Herren Stände Deß Ertz=Hertzogthumb Oesterreich ob der Ennß. Alls: Prälaten / Herren / Ritter / und Städte (...). Erster Theil (Passau 1727) 149–165.

Gillen Erasmus
Varianten des Familiennamens: Gill.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1692, 1699.
Bemerkungen: Zugehörigkeit zur Nürnberger Familie des Kaspar Gillen (Gill) unsicher.

Gillen (Johann) Achatius
Varianten des Familiennamens: Gill.
Varianten des Vornamens: Achaz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1692, 1694, 1701, 1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Siehe auch Johann Kaspar Hieronymus und Achaz Gillen. Beziehung zu Kaspar Gillen aus Nürnberg sowie zur Firma Melßheimer und Gillen?

Gillen Johann
Varianten des Familiennamens: Güll.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1681.
Bemerkungen: Zugehörigkeit zur Nürnberger Familie des Kaspar Gillen (Gill) unsicher.

Johann Kaspar Hieronymus und Achaz Gillen
Varianten des Firmennamens: Hans Caspar Hieronimus und Achazi Gill. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1692.
Bemerkungen: Beziehung zu Kaspar Gillen aus Nürnberg sowie Melßheimer und Gillen?

Gillen Kaspar
Varianten des Familiennamens: Gülln. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1681.
Bemerkungen: Es dürfte sich hierbei wohl um einen Nachfahren von Kaspar Gillen handeln, der in mehreren Handelsgesellschaften vertreten war. Siehe insbesondere auch die Firmeneinträge: Kaspar Gillen und Söhne sowie Johann Eckenbrecht und Kaspar Gillen.

Kaspar Gillen und Söhne
Varianten des Firmennamens: Caspar Gülln und Söhn.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1663, 1681.
Bemerkungen: Siehe auch den Eintrag zu Kaspar Gillen sowie die Firmeneinträge zu Johann Eckenbrecht und Kaspar Gillen.

Gindthardt Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ammertal/1720.

Giulini Johann
Varianten des Familiennamens: Jullin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1627.
Bemerkungen: Evtl. identische mit Johann Baptist oder Johann Andre Giulini.

Giulini (Johann) Andre
Varianten des Familiennamens: Giulino, Jullin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1621, 1624.
Bemerkungen: Evtl. identische mit Johann Giulini (1627).
Literatur: Herbert Haupt, Von der Leidenschaft zum Schönen. Fürst Karl Eusebius von Liechtenstein 1611–1684, Bd. 2: Quellenband (Wien–Köln–Weimar 1998) 719.

Giulini Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: Jullini.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641.
Bemerkungen: Evtl. identische mit Johann Giulini (1627).
Literatur: Herbert Haupt, Von der Leidenschaft zum Schönen. Fürst Karl Eusebius von Liechtenstein 1611–1684, Bd. 2: Quellenband (Wien–Köln–Weimar 1998) 719.

Glas michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Garn.

Glasnizka Georg
Varianten des Familiennamens: Glaßnizka, Laßniskha, Kläßnizka, Klaßnizkhi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Saar/1706, 1710.
Bemerkungen: Handelt mit Haar.

Glasnizka Veit
Varianten des Familiennamens: Glasnizkä.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Saar/1720.
Bemerkungen: Handelt mit Haar.

Glenck Georg
Varianten des Familiennamens: Glenckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1627.

Glosy Andreas
Varianten des Familiennamens: Gloßy, Gloysi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Horn/1737.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Göbl Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ammergau/1720.

Göbl Friedrich
Varianten des Familiennamens: Gebl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altstadt/1701, 1710.

Goldast Georg
Varianten des Familiennamens: Guldast, Gultenast.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1662, 1663. Die Firma "Zollikofer und Goldast" 1681.
Bemerkungen: Wiener Kaufmann und Kompagnon von Michael Zollikofer. Verstorben 1675 während des Mitfastenmarkts in Graz. Hinterließ dort Waren im Wert von 30.000 bis 40.000 Gulden.
Literatur: Fritz Popelka, Geschichte der Stadt Graz, Bd. II (Graz 1935) 239.

Göllner Christoph
Varianten des Familiennamens: – .
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1642.
Bemerkungen: Christoph Göllner stammte ursprünglich aus Regensburg, gehörte zu den Kremser Eisenhändlern. Bei seinem Tod 1648 hinterließ er ein beträchtliches Vermögen und einen Schuldnerkreis von 450 Personen. Die aushaftenden Darlehenssummen beliefen sich auf 40.000 Gulden.
Literatur: Herbert Knittler, Abriß einer Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Doppelstadt Krems-Stein, in: 1000 Jahre Kunst in Krems, hg. von Harry Kühnel (2. Aufl. Krems/Donau 1971) 43–73, hier 54.

Goschga Martin
Varianten des Familiennamens: Goschgo, Goschkho, Goskho, Goschkhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Iglau/1660–1663.

Gössner Karl (Joseph)
Varianten des Familiennamens: Gösner, Gessner.
Varianten des Vornamens: Karl, Karl Joseph, Joseph Karl
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1720, 1726, 1729, 1730, 1733.
Bemerkungen: Ausschließlich Wollhändler. Unklar ist der Zusammenhang mit Thomas (Karl) Kessler und Karl Kessler. Aufgrund der unterschiedlichen Waren und konsequenten Unterscheidung der Nachnamen erscheint hier eine Identität wenig wahrscheinlich.

Gosswiller Johann Konrad
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zürich/1692.

Götz Johann
Varianten des Familiennamens: Göz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640–1642.
Bemerkungen: 1625 als Sohn einer Ratsherrenfamilie aus Prichsenstadt in Unterfranken nach Breslau eingewandert. Er schaffte es als einer der wenigen, ohne Einheirat in eine Breslauer Patrizierfamilie großen kaufmännischen Erfolg zu haben. Autor einer Autobiographie. Inhaber zahlreicher städtischer Ämter (Niederlagsältester und Botenherr, Viertelkapitän der Bürgerschaft, Schöffe, Unterkämmerer, Konsul, Oberkämmerer, Ratspräses und Landeshauptmann). Verwalter des Hospitals der Heiligen Dreifaltigkeit. 1662 Aufnahme in den erbländisch-böhmischen Adelsstand, Prädikat "von Schwanenfliess", in den 1670er Jahren Ernennung zum kaiserlichen Rat. Erwerb von Landgütern. Starb hochgeehrt. Sein Sohn Magnus Anton machte eine ähnliche Karriere in Breslau, ein anderer Sohn Karl ging im schlesischen Landadel auf.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 34–36.

Grange und Passy
Varianten des Namens: Grange und Passi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1730, 1736.
Bemerkungen: Siehe auch "Passy, Decret & Co" und "Perinet und Passy".
Literatur: Zu einigen Mitgliedern der Familie Passy siehe Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998) 48f., 116, 144, 193f., 214.

Gratschmayer Abraham
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1640.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Gratschmayer Adam
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1681.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Gratschmayer Christoph
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Grieskirchen/1701.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Gratschmayer Christoph
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Grulich/1692, 1701.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Gratschmayer Joseph
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1720.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Gratschmayer Martin
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stockerau/1692.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Gratschmayer Matthias
Varianten des Familiennamens: Grätschmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1710.
Literatur: Eduard Führer, Gratschmayer – eine alte Waidhofner Bürgerfamilie. Das Waldviertel 35 (1986) 160–164; A(nton) Gratschmayer, Chronik der Familie Gratschmayer während ihres 300jährigen Bestandes in Waidhofen an der Thaya. 1592–1892 (Wien 1897).

Grazer Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1663.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Christoph Ganser.

de Gregori Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: Gregori.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1663.
Bemerkungen: Siehe die häufigen Nennungen der Familie De Gregori aus Potschatek ab den 1690er Jahren: "Ludwig de Gregori", "Peter de Gregori" und "Johann de Gregori".

de Gregori Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1710, 1720.
Bemerkungen: Siehe auch "Johann Baptist (de) Gregori", "Ludwig de Gregori" und "Peter de Gregori" – alle aus Potschatek. 1771 ließ ein "Jan de Gregorio" eine Mariensäule in (oder in der Nähe) von Potschatek aufstellen. Ob  es sich dabei noch um Johann de Gregori selbst oder um einen späteren Verwandten handelte ist unsicher.

de Gregori Ludwig
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1699.
Bemerkungen: Siehe auch "Johann Baptist (de) Gregori", "Peter de Gregori" und "Johann de Gregori" – alle aus Potschatek. 1694 ließ der Bürger Ludwig de Gregori ("Ludvík de Gregorio") in Potschatek das Spital mit der Kapelle der Hl. Anna errichten.

de Gregori Peter
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1701, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Siehe auch "Johann Baptist (de) Gregori", "Ludwig de Gregori" und "Johann de Gregori" – alle aus Potschatek. Für 1715 verzeichnet die Stadtchronik von Potschatek, dass der Sohn des Rates Peter de Gregori ("Petr de Gregorio"), Karel de Gregorio, sich mit Barbara Weber aus Neuhaus vermählt hat.

Greimbl Andre
Varianten des Familiennamens: Kreimbl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Kremsmünster/1692, 1699.
Bemerkungen: Einkäufer von Kastanien.

Greimbl Matthias
Varianten des Familiennamens: Kreimbl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1692, 1699, 1720, 1729.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Greimbl Matthias
Varianten des Familiennamens: Kreinbl, Greinbl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1692, 1699, 1720, 1729.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Gretzl Zacharias
Varianten des Nachnamens: Gretschl, Kretzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1699, 1701.
Bemerkungen: 1706 treten Zacharias Gretzl sel. Erben, 1720 Zacharias Gretzl sel. Witwe in Krems auf. Siehe Elisabeth Gretzlin.

Gretzlin Elisabeth
Varianten des Nachnamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1710, 1711.
Bemerkungen: Siehe Zacharias Gretzl. 1706 treten Zacharias Gretzl sel. Erben, 1720 Zacharias Gretzl sel. Witwe in Krems auf.

Grienauer Thomas
Varianten des Familiennamens: Grienawer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1706.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Mitglied der Sensenschmied-Familie Grienauer. Damit wäre die Herkunft Waidhofen an der Ybbs wahrscheinlich.
Literatur: Gerhard Kriechbaum, Helmhart VIII. Jörger, die Herrschaft Scharnstein und die Sensenwerke im Almtal (2. Aufl. Scharnstein 2008): http://ia700301.us.archive.org/0/items/HelmhartViii.JrgerDieHerrschaftScharnsteinUndDieSensenwerkeImAlmtal/JoergerscharnstsenseWeb.pdf

Grienauerin Eva
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1681.
Bemerkungen: Evtl. Mitglied der Sensenschmied-Familie Grienauer. Damit wäre die Herkunft Waidhofen an der Ybbs wahrscheinlich.
Literatur: Gerhard Kriechbaum, Helmhart VIII. Jörger, die Herrschaft Scharnstein und die Sensenwerke im Almtal (2. Aufl. Scharnstein 2008): http://ia700301.us.archive.org/0/items/HelmhartViii.JrgerDieHerrschaftScharnsteinUndDieSensenwerkeImAlmtal/JoergerscharnstsenseWeb.pdf

Grienthal Karl
Varianten des Familiennamens: Grientahl, Grienthall.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1624, 1627.
Bemerkungen: Siehe auch Grienthal Karl aus Nürnberg und ohne Ortsnennung.

Grienthal Karl
Varianten des Familiennamens: Grienthall.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1627.
Bemerkungen: Siehe auch Grienthal Karl aus Wien und ohne Ortsnennung.

Grienthal Karl
Varianten des Familiennamens: Grienthall.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1627.
Bemerkungen: Siehe auch Grienthal Karl aus Nürnberg und Wien.

Grippl Johann Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Leinwand und Zeug.

Groich Mert
Varianten des Familiennamens: Khroig, Kroich, Kroig.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Klattau/1660–1662.
Bemerkungen: Siehe auch Krechler Mert (Klattau).

Grosset Johann Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1710.
Bemerkungen: Siehe Peter Grosset.

Grosset Peter
Varianten des Familiennamens: Goschet, Gusset.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1699, 1701, 1720.
Bemerkungen: Ein Peter Grosset war evtl. seit 1683 Bürger von Wien, gestorben 1693.
Literatur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 179; Chantal Maistre–Gilbert Maistre–Georges Heitz, Colporteurs et marchands Savoyards dans l’Europe des XVIIe et XVIIIe siècle (Mémoires et Documents publiés par l’Académie Salésienne 98, 2. Aufl. Annecy 2000) 221.

Grund Leopold
Varianten des Familiennamens: Grundtner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1720.
Bemerkungen: Buchhändler.

Gottfried Gruner
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Annaberg/1710.
Bemerkungen: Siehe auch "Georg Illing und Gottfried Gruner" (Annaberg).

Grünseisen Johann Wolf
Varianten des Familiennamens: Grienseisen.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681.
Bemerkungen: Siehe auch Jakob d'Orville und Johann Wolf Grünseisen (Wien).
Literatur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 8 (1964) 463–472, hier 466 [dort Hanß Wolff Grünseisen].

Grünseisin Maria
Varianten des Familiennamens: Grienseisin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1710.
Bemerkungen: Im selben Jahr ist die Witwe des Martin Grünseisen aus Steyr in Krems aktiv. Diese könnte mit Maria identisch sein.

Gschaider Matthias
Varianten des Familiennamens: Gschaidter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Ybbs)/1699, 1706, 1710.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Waidhofen an der Ybbs 01/08 (–1710), S. 51. Am 3.1.1710 wird er Vater eines Sohnes und als Handelsmann bezeichnet. http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1488&ve_id=177404&count=.

Gschenk Matthias
Varianten des Familiennamens: Gschenck, Gschrackh (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1720.

Gsellhofer Johann
Varianten des Familiennamens: Gsöllhofer, Gselhoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien, Breslau/1640–1642.
Bemerkungen: Mitglied der aus Sierninghofen und Steinbach (OÖ) ansässigen Familie G. Wahrscheinlich Bruder des Wolf G. Wie dieser migrierte er aus Glaubensgründen nach Breslau, während ihr Onkel Wolf Sebald in Steinbach ansässig blieb und zum Katholizismus konvertierte.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 59.

Gsellhofer Wolf
Varianten des Familiennamens: Gsöllhofer, Gselhoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640, 1642.
Bemerkungen: Wolf G. war Mitglied der evangelischen Familie Gsellhofer aus Sierninghofen bzw. Steinbach (OÖ). Aus Glaubensgründen migrierten er und seine Brüder nach Breslau, während ihr Onkel Wolf Sebald in Steinbach ansässig blieb und zum Katholizismus konvertierte. Einer seiner Söhne, Hans/Johann Georg, der bereits in Breslau geboren wurde, war dort ebenfalls Kaufmann und Bürgerkapitän sowie 1703 Vorsteher der Hauptkirche St. Elisabeth in Breslau. Evtl. war er Mitgesellschafter der Firma Gsellhofer und Riemer, die 1692–1699 in Krems tätig war.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 59f.

Gsellhofer Wolf Sebald
Varianten des Familiennamens: Gsöllhofer, Gselhoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steinbach/1641, 1647, 1650.
Bemerkungen: Wolf Sebald G. war Mitglied der evangelischen Familie Gsellhofer, von der Mitglieder nach Breslau auswanderten. Wolf Sebald konvertierte zum Katholizismus und blieb in Steinbach.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 59.

Gsellhofer Wolf Stephan
Varianten des Familiennamens: Gsöllhofer, Gselhoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1720.
Bemerkungen: Wolf Stephan G. war offenbar ein Nachfahre der evangelischen Familie Gsellhofer aus Sierninghofen bzw. Steinbach (OÖ). Aus Glaubensgründen migrierten seine Vorfahren nach Breslau. Bei Pusch wird er nicht mehr genannt.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 59-61 (dort keine Nennung von Wolf Stephan).

Gugumus Peter
Varianten des Familiennamens: Guckhemus.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwentendorf/1710, 1720.
Bemerkungen: Krämer.

Gülln Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1662.
Bemerkungen: Georg Gülln kauft große Mengen an Tabak von einem Regensburger Händler.

Günzl Daniel
Varianten des Familiennamens: Ginzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Glatz/1661.
Bemerkungen: Siehe auch Günzl Johann Karl/Glatz, Günzl Karl/Glatz und Günzl Karl Ignaz/Glatz.

Günzl Johann Karl
Varianten des Familiennamens: Ginzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Glatz/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Günzl Daniel/Glatz, Günzl Karl/Glatz und Günzl Karl Ignaz/Glatz.

Günzl Karl
Varianten des Familiennamens: Ginzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Glatz/1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Siehe auch Günzl Daniel/Glatz, Günzl Johann Karl/Glatz und Günzl Karl Ignaz/Glatz.

Günzl Karl Ignaz
Varianten des Familiennamens: Ginzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Glatz/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Günzl Daniel/Glatz, Günzl Johann Karl/Glatz und Günzl Karl/Glatz.

Gutschi Anton
Varianten des Familiennamens: Gutscha.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: /1662.
Bemerkungen: Herkunft wohl Braunau.

Gutschi Daniel
Varianten des Namens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Prag/1642.
Bemerkungen: Siehe auch Gutschi Daniel (Braunau).

Gutschi Daniel
Varianten des Familiennamens: Gusch, Gutschy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1640, 1650.

Gutschi Kaspar
Varianten des Familiennamens: Gotscha.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1662, 1663.

Häbl Johann
Varianten des Familiennamens: Häbel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1661–1663.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuchhändler.

Hackenfus Elias Franz
Varianten des Nachnamens: Hackhenfus.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1720.
Bemerkungen: Käse- und Schmalzhändler. Siehe auch "Ackerfusin" aus Neuhaus. Evtl. ein Name verstümmelt und Verwandtschaftsverhältnis.

Hackenfusin Apollonia
Varianten des Nachnamens: Hackhenfusin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1720.
Bemerkungen: Käse- und Schmalzhändlerin. Siehe auch "Ackerfusin" aus Neuhaus. Evtl. ein Name verstümmelt und Verwandtschaftsverhältnis.

Hackewalder Johann
Varianten des Familiennamens: Häckenwälder, Hackhewaldter, Hackhewaltter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1662, 1706, 1710.
Bemerkungen: Evtl. handelt es sich um zwei unterschiedliche Personen. Der Johann Hackewalder aus dem Jahr 1662 wird in der Quelle als Fuhrmann bezeichnet.

Hackewalder Tobias
Varianten des Familiennamens: Hackhenwaltter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1710.

Haider (Johann) Matthias
Varianten des Familiennamens: Hayder.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steinbach, Steyr/1710, 1720.
Bemerkungen: Messerhändler.

Haimisch Johann
Varianten des Familiennamens: Haintz (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit dem Breslauer Händler Johann Haintz, der im selben Jahr in Krems tätig ist.

Hainl Augustin
Varianten des Familiennamens: Händl, Hanl, Hänl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Hainl Johann
Varianten des Familiennamens: Händl, Hänl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1692, 1699, 1701, 1706, 1729, 1733, 1736.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Hainl Johann
Varianten des Familiennamens: Hänl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1694, 1699, 1701, 1711, 1720.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Haintz Johann
Varianten des Familiennamens: Haimisch (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit dem Breslauer Händler Johann Haimisch, der im selben Jahr in Krems tätig ist.

Han Michael
Varianten des Familiennamens: Haml.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1640.

Häntsch Georg
Varianten des Familiennamens: Hänsch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1710, 1711.
Bemerkungen: Händler von Nadlerwaren.

Häring Johann Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1624.

Harr (Johann) Michael
Varianten des Familiennamens: Härr, Harrer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Unter-Wisternitz/1710, 1720.
Bemerkungen: Als Herkunftsort ist in den Quellen Unter Wisternitz, Wisternitz oder Fisternitz angegeben. Vgl. auch Johann Michael Harrer aus St. Pölten.

Harrer (Johann) Michael
Varianten des Familiennamens: Harer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1710, 1711, 1720, 1737.
Bemerkungen: Wohl Krämer.

Harrer (Johann) Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1710, 1711, 1720, 1737.
Bemerkungen: Vgl. auch Johann Michael Harr aus Unter-Wisternitz.

Hartnig Georg
Varianten des Familiennamens: Hortnig.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1627.

Hasenberger Gregor
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1641.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya – "Behemisch Waydthoven" – wird in der Quelle ausdrücklich genannt.

Hässelbarth Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Haslpart.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg/1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710.
Bemerkungen: Großhändler in Regensburg. Schwiegervater des Johann Georg Breuning.
Literatur: Roland Schönfeld, Studien zur Wirtschaftsgeschichte der Reichsstadt Regensburg im achtzehnten Jahrhundert. Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 100 (1959) 5–147, hier 67.

Haubäck Joseph
Varianten des Familiennamens: Haubäckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Haubäck Matthias
Varianten des Familiennamens: Haubäckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Haul Andreas
Varianten des Familiennamens: Häul, Hänl (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Fulnek/1694, 1699.
Bemerkungen: Lesung des Namens unsicher. Evtl. auch "Hänl". Siehe auch Rosina Haulin.

Haulin Rosina
Varianten des Familiennamens: Häulin, Hänlin (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Fulnek/1711.
Bemerkungen: Lesung des Namens unsicher. Evtl. auch "Hänlin". Siehe auch Andreas Haul.

Hauser Martin
Varianten des Familiennamens: Hausner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1662, 1692.
Bemerkungen: Es ist unsicher, ob "Mert Hauser" (1662) und "Martin Hausner" (1692) identisch sind. Vgl. aber Anna Katharina Hauserin.

Hauserin Anna Katharina
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1701.
Bemerkungen: Eisenhändlerin.

Haylandt Adam
Varianten des Firmennamens: Hayllandt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1710.
Bemerkungen: Zur Herkunft der Familie aus Wullersdorf siehe Six, "Heylandt".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Heinrich Johann
Varianten des Familiennamens: Hainrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Deutsch Brod/1640, 1641, 1642, 1647, 1650, 1660, 1662, 1663, 1681.
Bemerkungen: Zu Johann Heinrich findet sich 1660 März 11 ein Eintrag mit der dezidierten Zuordnung "Jude". Alle anderen Einträge zu diesem Händler/diesen Händlern weisen jedoch keine dementsprechende Zuordnung auf. Auch der Name ist für einen jüdischen Händler eher ungewöhnlich. Vgl. auch die Einträge zu Johann Heinrich/Brünn und Johann Heinrich/ohne Ortsnennung, der nach den gehandelten Waren wohl jenem vom Deutsch Brod zuzuordnen ist bzw. dessen Familie, da es sich bei den Einträgen zu Johnann Heinrich aus Deutsch Brod nicht um eine einzige Person, sondern um Vater und Sohn handeln dürfte.

Heinrich Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1642.
Bemerkungen: Vgl. auch die Einträge zu Johann Heinrich/Deutsch Brod und Johann Heinrich/ohne Ortsnennung.

Heinrich Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660, 1661.
Bemerkungen: 1661 ist festgehalten, dass die Waren an Johann Heinrich den Älteren ("Hanns Heinrich den Eltern") verkauft werden. Vgl. auch die Einträge zu Johann Heinrich/Deutsch Brod und Johann Heinrich/Brünn.

Heipl Michael
Varianten des Familiennamens: Heypl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1710.
Bemerkungen: Kastanien- und Nusshändler.

Hengst Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Au/1720.
Bemerkungen: Handelt mit Hanf.

Herbig Johann
Varianten des Familiennamens: Hörbig, Horbig.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Rastbach/1641, 1642, 1647, 1650.
Bemerkungen: Käsehändler.

Hibl Martin
Varianten des Familiennamens: Hybl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1711.
Bemerkungen: Aufkäufer von Juchtenleder.

Hiert Daniel
Varianten des Familiennamens: Hirdt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681, 1692.

Hillemann Johann
Varianten des Familiennamens: Hilleman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1694.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Anton Hoda sel. Witwe
Varianten des Firmennamens: Antoni Hoda see. wittib.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1706.
Bemerkungen: Siehe auch "Ludwig Hoda", "Ludwig Hoda sel. Witwe", "Joseph Hoda", "Friedrich Hoda" und "Thomas Hoda" – alle aus Potschatek.

Hoda Friedrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1699.
Bemerkungen: Siehe auch "Ludwig Hoda", "Ludwig Hoda sel. Witwe", "Thomas Hoda", "Anton Hoda sel. Witwe" und "Joseph Hoda" – alle aus Potschatek.

Hoda Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1706.
Bemerkungen: Handelt mit Schmalz. Siehe auch "Ludwig Hoda", "Ludwig Hoda sel. Witwe", "Anton Hoda sel. Witwe", "Friedrich Hoda" und "Thomas Hoda" – alle aus Potschatek.

Hoda Ludwig
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1692, 1694, 1699, 1701, 1706.
Bemerkungen: Ludwig Hoda handelte in großem Umfang mit Butter und Schmalz. Für 1658 ist in der Stadtchronik von Potschatek ein Bürgermeister "Ludv. Hoda" belegt. Am Simonimarkt 1706 scheint erstmals "Ludwig Hoda sel. Witwe" als Käuferin von Waren in Krems auf. Beim Händler "Thomas Hoda" aus Potschatek und Teltsch dürfte es sich um einen Verwandten von Ludwig Hoda handeln, ebenso wie bei "Anton Hoda sel. Witwe", "Friedrich Hoda und "Joseph Hoda".

Hoda Ludwig
Varianten des Familiennamens: Hodä.
Herkunft und Jahr der Nennung: Trebitsch/1720.
Bemerkungen: Beziehung zur Familie Hoda aus Potschatek nicht geklärt.

Ludwig Hoda sel. Witwe
Varianten des Firmennamens: Ludwig Hoda see. wittib.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1706.
Bemerkungen: Siehe auch "Ludwig Hoda".

Hoda Thomas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1699, 1701, Teltsch/1692, 1699.
Bemerkungen: Für 1703 ist in der Stadtchronik von Potschatek festgehalten, dass der Teltscher Bürger Thomas Hoda eine Kaplansstelle in Potschatek gestiftet hat. Thomas Hoda aus Potschatek und Thomas Hoda aus Teltsch sind daher als identisch anzunehmen. Siehe auch "Ludwig Hoda", "Ludwig Hoda sel. Witwe", "Anton Hoda sel. Witwe", "Friedrich Hoda" und "Joseph Hoda" – alle aus Potschatek.

Hönig Roman
Varianten des Familiennamens: –.
Variante des Vornamens: Romanus.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Roman Hönig betrieb in Augsburg eine Taftbänderfabrikation, deren Erzeugnisse er nicht nur im süddeutsch-österreichischen Raum, sondern auch in Frankreich absetzen konnte. Sein Erfolg war sogar Philipp Wilhelm von Hörnigk eine Erwähnung in "Österreich über alles" wert: "Gleichwohl manglen hin und wieder die Leut nicht. Ich wollte einem getrotzt haben, der dem alten Hönig zu Augsburg eine ausländisch-musierte Bandfabrik vorgelegt hätte, die er nicht nachzumachen gewußt."
Literatur: Ingomar Bog, Die kaiserliche Kommission Johann Joachim Bechers in Nürnberg 1677. Jahrbuch für Fränkische Landesforschung 11/12 (1953) 283–295, hier 291 [dort unter "Romanus Hönig"]; Philipp Wilhelm von Hörnigk, Österreich über alles, wenn es nur will. Nach der Erstausgabe von 1684 in Normalorthographie übertragen und mit der Auflage von 1753 kollationiert sowie mit einem Lebensbild des Autors versehen von Gustav Otruba (Österreich-Reihe 249/251, Wien 1964) Zitat 137.

Hofer Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Hofer Johann
Varianten des Familiennamens: Hoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1720.
Bemerkungen: Materialwarenhändler.

Hoffmann Andre
Varianten des Familiennamens: Hoffman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1710.
Bemerkungen: Siehe Johann Hofmann aus Trebitsch. Evtl. Verwandtschaftsbeziehung.

Hoffmann Johann (Georg)
Varianten des Familiennamens: Hofman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1710, 1720.
Bemerkungen: Materialwarenhändler.

Hofmann Johann
Varianten des Familiennamens: Hofman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1660, 1661.
Bemerkungen: Siehe Andre Hoffmann aus Trebitsch. Evtl. Verwandtschaftsbeziehung.

Hofmann Johann
Varianten des Familiennamens: Hofman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1706.
Bemerkungen: Einkäufer von Federn.

Hollfelder (Johann) Wolf
Varianten des Familiennamens: Holfelder.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuchhändler.

Hölzl Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Berchtesgaden/1647.
Bemerkungen: Verleger und Händler von Holzwaren.
Literatur: Angelika Kromas, Das Holzhandwerk, in: Geschichte von Berchtesgaden. Stift – Markt – Land, Bd. II: Vom Beginn der Wittelsbachischen Administration bis zum Übergang an Bayern 1810, Teil 1: Politik – Gesellschaft – Wirtschaft – Recht, hg. von Walter Brugger–Heinz Dopsch–Peter F. Kramml (Berchtesgaden 1993) 579–627, hier 603, zu Wien als Absatzort von Bechtesgadner Waren 616f.

Hölzl Stephan
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1681, 1692, 1694, 1699, 1701, 1706.
Bemerkungen: Hölzl war auch kaiserlicher Pulverturminspektor in Krems.

Horner Paul
Varianten des Familiennamens: Hörner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1710.

Hornicker Gabriel
Varianten des Familiennamens: Hornickher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1710.

Hörtting Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1626.

Huebmayr Simon
Varianten des Familiennamens: Hueffmayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1710, 1711.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Humbler Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Kauft in Krems häufig Zinn.

Humenski Lukas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nachod/1692.
Bemerkungen: Siehe auch Humnnizki Lukas aus Königgrätz - evtl. identisch.

Hummel Johann Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Eine verwandtschaftliche Beziehung zum Eisenhändler Johann Karl Hummel aus Waidhofen an der Ybbs liegt nahe.

Hummel Johann Karl
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1706, 1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Sensen und Strohmesser nach Krems. Eisenhändler in Waidhofen an der Ybbs.

Humnnizki Lukas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Königgrätz/1699.
Bemerkungen: Siehe auch Humenski Lukas aus Nachod – evtl. identisch.

Hundtmayr Hieronymus
Varianten des Familiennamens: Untermayr.
Varianten des Vornamens: Gromone, Gronime.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Göllersdorf/1647, 1663.
Bemerkungen: Handelt mit Schafswolle. Zum Namen siehe das Sterbebuch 03/01 der Pfarre Göllersdorf (1650-1683), Blatt 297. http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1554&ve_id=196148&count=

Hürtin Anna
Varianten des Familiennamens: Hüertin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1647.

Hutterin Maria
Varianten des Familiennamens: Huetterin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Pulkau/1710.

Illing Christoph
Varianten des Familiennamens: Jilling.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Annaberg/1710.
Bemerkungen: Siehe auch Illing Georg (Annaberg). Es wurden ausschließlich Spitzen transportiert.

Illing Georg
Varianten des Familiennamens: Jilling.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Annaberg/1710, 1720, 1737.
Bemerkungen: Siehe auch Illing Georg (Wiesenthal), Illing Christoph (Annaberg) und "Georg Illing und Gottfried Gruner" (Annaberg).  Es wurden fast ausschließlich Spitzen transportiert.

Illing Georg
Varianten des Familiennamens: Jilling.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wiesenthal/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Illing Georg (Annaberg). Ein Fuhrmann Christian Illing aus Unterwisenthal verstarb 1695 knapp vor Wien, als sein Wagen auf ihn stürzte und ihn unter sich begrub.
Literatur: [Christian Lehmann], Ausführliche Beschreibung des Meißnischen Ober=Erzgebürges [...] (Leipzig 1747) 790f.

Illner Martin
Varianten des Familiennamens: Ulner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1660, 1706.
Bemerkungen: Einkäufer von Kastanien in Krems. Wegen des langen zeitlichen Abstands evtl. zwei Personen.

Inzinger Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Tuch und Schneiderwaren.

Israel Samuel
Varianten des Familiennamens: Fränckhl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1661, 1663.
Bemerkungen: Jüdischer Händler. Kompagnon von Löwl Mayr.

Jäckisch Georg
Varianten des Familiennamens: Jäckhisch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Oberhollabrunn/1710.
Bemerkungen: Siehe auch Georg Jäckisch aus Eggenburg und Johann Jäckisch. Händler von Kramwaren.

Jäckisch Georg
Varianten des Familiennamens: Jägisch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1660.
Bemerkungen: Siehe auch Georg Jäckisch aus Eggenburg.

Jäckisch Johann
Varianten des Familiennamens: Jäckhisch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hollabrunn/1710.
Bemerkungen: Kompagnon von Adam Sailer. Siehe auch Georg Jäckisch.

Jakob Christoph
Varianten des Familiennamens: Jacob.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1701, 1706 (Christoph Jakob sel. Witwe).
Bemerkungen: Christoph war evtl. ein Nachkomme der Breslauer Kaufmannsfamilie Jakob. Für seine Lebenszeit fehlen bei Pusch sämtliche Informationen.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 297–299.

Jakob D'Orville  & Co.
Varianten des Firmennamens: Jacob Dorviel et Compana.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Wien)/1661.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Wien kann anhand der Literatur zugeordnet werden. Siehe auch Jakob D'Orville (Wien), Jakob D'Orville und Johann Wolf Grünseisen (Wien).
Literatur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 8 (1964) 463–472, hier 466 [dort unter Jacob Dorville].

Jakob D'Orville und Johann Wolf Grünseisen
Varianten des Firmennamens: Jacob Dorviel et Hanns Wolff Grieseisen, Jacob Dorvil et Grieseisen, Jacob Dorvil und Grieneisen, Jacob Dorville und Grieneisen.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Wien)/1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Wien kann anhand der Literatur zugeordnet werden. Siehe auch Jakob D'Orville (Wien), Johann Wolf Grünseisen (Wien) und Jakob d'Orville & Co. (Wien).
Literatur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 8 (1964) 463–472, hier 466 [dort Jacob Dorville und Hanß Wolff Grünseisen].

Jakob Mendel
Varianten des Familiennamens: Jacob.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1661.
Bemerkungen: Jüdischer Händler.

Jämisch Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1641.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Janko Georg
Varianten des Familiennamens: Jankho.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Salzburg/1647.
Bemerkungen: Georg Janko dürfte identisch mit dem Besitzer des Handelshauses "Georg Jänckh" in der Sigmund-Haffner-Gasse 6 sein. Er stammt aus einer Großfamilie von Säumern an der unteren Gail ("Windischland") und war vor allem im Großhandel mit Weinen und Waren aus dem Süden engagiert.
Litertur: Herbert Klein, Der Saumhandel über die Tauern, in: Beiträge zur Siedlungs-, Verfassungs- und Wirtschaftsgeschichte von Salzburg. Gesammelte Aufsätze von Herbert Klein. Festschrift zum 65. Geburtstag von Herbert Klein (Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde Ergbd. 5, Salzburg 1965) 427–503, hier 473.

Jäntschko Johann
Varianten des Familiennamens: Jäntschgo, Jäntschkho, Jenschko.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Grulich/1660, 1661, 1681.
Bemerkungen: Herkunft evtl. aus Greulich?

Jaritz Matthias
Varianten des Familiennamens: Järiz, Jaritsch.
Varianten des Vornamens: Mathes.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640–1642, 1647, 1650, 1660–1663.

Jaritz Matthias
Varianten des Familiennamens: Järiz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642, 1647, 1650, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: V.a. Tabakhändler. Einkäufer von Zinn, Wachs, Röte, Spezereiwaren. War äußerst häufig in Krems tätig.

Jaroschek Matthias
Varianten des Familiennamens: Järäscheck, Jaroscheck.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1694, 1710, 1711.

Jasko Augustin
Varianten des Familiennamens: Jäskhin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Fulnek/1694.

Jasko Christoph
Varianten: Jäßkhe.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Böhmisch Aicha/1710.
Bemerkungen: Verkäufer von Haar

Jasko Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Böhmisch Aicha/1737.
Bemerkungen: Verkäufer von Haar

Johann Georg Meyer und Gottfried Zauner
Varianten des Firmennamens: Georg Mayer und Gottfried Zainer, Johann Georg Meyr und Gottfried Zauner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ried/1661–1663.
Bemerkungen: Siehe auch die Firmeneinträge Meyer und Zauner und Ludwig Meyer und Gottfried Zauner (Ried) sowie Gottfried Zauner (Ried).

Jon Andreas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1641.
Bemerkungen: Kompagnon des Daniel Gutschi.

Jon Johann
Varianten des Familiennamens: Jon, Zoam [Verschreibung], Jaan, Joan, Joam.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1627, 1641, 1660.

Jon Johann
Varianten des Familiennamens: Joam, Jon, Joon (?), Zwon (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1627, 1641, 1660.
Bemerkungen: Evtl. Tuchhändler. Der Familienname ist unsicher, ebenso ob es sich um eine oder mehrere Personen dieses Namens handelt.

Jonas Hirschl
Varianten des Familiennamens: Jannes.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1640, 1641.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Jonas Löwl
Varianten des Nachnamens: Jonnes, Jannas.
Varianten des Vornamens: Lebel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1660–1662.

Jordan Johann
Varianten des Familiennamens: Jorthann.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gmünd/1621.
Bemerkungen: Handelt mit Leinöl.

Jüttner Michael Franz
Varianten des Familiennamens: Jettner, Jüdtner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1720, 1726, 1729, 1733.

Kail Kaspar
Varianten des Familiennamens: Key, Khäll.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Horn/1710, 1720.
Bemerkungen: Trotz der völlig unterschiedlichen Schreibung kann davon ausgegangen werden, dass "Key" und "Khäll" dieselbe Person bezeichnet. In der Datenbank wurden dennoch beide Schreibungen belassen, um nicht zu stark interpretativ einzugreifen.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Horn 1681–1734. Unter dem 29.10.1709 (Bild 0152) wird der Nadler Caspar Kail als Vater eines neu geborenen Kindes aufgeführt. http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1782&ve_id=196331&count=

von Kainach, Freiherr
Varianten des Familiennamens: Ihre Gnaden Freiherr von Kainach.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1650.
Bemerkungen: Die Freiherrn von Kainach stammten aus der Steiermark. Evtl. ist hier von Johann Albrecht von Kainach die Rede, der die niederösterreichische Herrschaft Pyhra besessen haben dürfte.
Literatur: Franz Karl Wissgrill, Schauplatz des landsässigen Nieder-Oesterreichischen Adels [...] 5 (Wien 1804) 9f.

Kanrath Florian
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1720.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit dem Teilhaber der Firma "Conrad und Richter" aus Schmiedeberg.

Keck Blasius
Varianten des Familiennamens: Keckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1737.
Bemerkungen: Liefert Eisenwaren nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Keil Daniel
Varianten des Familiennamens: Keil, Khäll.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eferding/1720.

Kemetner Johann Augustin
Varianten des Familiennamens: Kemmetner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1706, 1710, 1711, 1720.

Kessler Karl
Varianten des Familiennamens: Kössler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1729, 1730.
Bemerkungen: Händler von Wachs und Honig. Unklar ist der Zusammenhang mit Thomas (Karl) Kessler. Evtl. handelt es sich um dieselbe Person. Das gleiche gilt für Karl (Joseph) Gessner.

Kessler Matthias
Varianten des Namens: Kössler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Leitomischl/1710, 1720, 1737.
Bemerkungen: Handelt mit Haar und Schmalz.

Kessler Thomas (Karl)
Varianten des Familiennamens: Kössler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1726, 1729, 1733.
Bemerkungen: Händler von Wachs und Honig. Unklar ist, ob es sich bei Thomas und Thomas Karl Kessler um dieselbe Person handelt. Die mitgeführten Waren scheinen das nahe zu legen. Evtl. aber auch zwei Personen.

Kessler Thomas Karl
Varianten des Namens: Carl Gössler, Thomas Carl Kessler, Thomas Kössler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1726, 1729, 1730, 1733, 1736.
Bemerkungen: Handelt mit Honig und Wachs.

Kiennast Johann
Varianten des Familiennamens: Khienast
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1641.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya – "Behemisch Waydthoven" – wird in der Quelle ausdrücklich genannt.

Kilian Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1694, 1710, 1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder, Händler mit Krämereiwaren.

Kilian Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710, 1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Kramwaren.

Kilian Mathes
Varianten des Familiennamens: Khilian.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1641.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya – "Behemisch Waydthoven" – wird in der Quelle ausdrücklich genannt.

Kippes Johann Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.
Bemerkungen: Händler von Tuchwaren.

Kippes Johann Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.
Bemerkungen: Händler von Schmalz.

Kittel Johann
Varianten des Familiennamens: Kitl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640–1642, 1650.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Sohn des Johann Kittel, Bürger in Namslau. Gymnasium in Thorn, zeitweilig Kaufmannsältester in Breslau. Erwerb von Landgütern, 1634 Erhebung in den erbländisch-böhmischen Ritterstand. In zweiter Ehe verheiratet mit Elisabeth Susanne von Haunold, der Schwester des Hans Sigmund Haunold, der über 50 Jahre ununterbrochen dem Breslauer Rat angehörte.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 2 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 35, Dortmund 1987) 371.

Klee Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: Khlee, Khlell.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1710, 1720.
Bemerkungen: Krämer.

Klee Valentin
Varianten des Familiennamens: Khlee.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640–1642.
Bemerkungen: Siehe auch Klee Valentin aus Pressburg/1650.

Klee Valentin
Varianten des Familiennamens: Khlee.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Pressburg/1650.
Bemerkungen: Siehe auch Klee Valentin aus Krakau/1640–1642.

Kleißinger Clement
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1640.

Klementschiz Johann
Varianten des Familiennamens: Clementschiz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1710, 1720.

Knäbl Johann
Varianten des Familiennamens: Knabl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Mautern/1699, 1701, 1706, 1720.

Knoll Stephan
Varianten des Familiennamens: Khnoll, Kholl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Die Namensvariante Kholl kommt nur einmal vor. Höchstwahrscheinlich handelt es sich hierbei um eine Verschreibung.

Köck (Johann) Peter
Varianten des Familiennamens: Keck.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1710, 1737.
Bemerkungen: Führt Fischschmalz und Heringe aus Krems aus.

Kolb Dominicus
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1701, 1710.
Bemerkungen: Inhaber der Linzer Wollzeugfabrik nach seinem Bruder Matthias Kolb, der das Unternehmen als Schwiegersohn des Gründers Christian Sind übernommen hatte.
Literatur: Viktor Hofmann, Beiträge zur neueren österreichischen Wirtschaftsgeschichte. Archiv für österreichische Geschichte 108 (1920) 345–778, hier 360.

Kössler Matthias
Varianten des Familiennamens: Kösler, Khössler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1692, 1694.
Bemerkungen: Siehe auch Kessler.

Kottig Johann
Varianten des Familiennamens: Kottich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Grulich/1706, 1710.
Bemerkungen: Siehe Katharina Kottin.

Kottin Katharina
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Grulich/1710.
Bemerkungen: Siehe Johann Kottig.

Kowald Andre Cornelius
Varianten des Familiennamens: Khobaldt, Kowaldt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Horn/1710, 1711, 1720, 1737.

Kramer Benedikt
Varianten des Familiennamens: Cramer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Emmersdorf/1661.
Bemerkung: Hafner.

Kränzler Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Marbach/1706.
Bemerkungen: Siehe auch Kränzler Stephan aus Marbach.

Kränzler Stephan
Varianten des Familiennamens: Cränzl, Kränzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Marbach/1710, 1720.
Bemerkungen: Siehe auch Kränzler Johann aus Marbach.

Krechler Mert
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Klattau/1663.
Bemerkungen: Siehe auch Groich Mert (Klattau).

Kreisl Jakob
Varianten des Familiennamens: Khreisel, Kreißl, Khreißler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Znaim/1627, 1640, 1641, 1647.
Bemerkungen: Händler von "Weißer Ware".

Kremer Matthias
Varianten des Familiennamens: Gremer, Kremmer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1729.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Kremer Paul
Varianten des Familiennamens: Gremer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1647.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuchhändler.

Kreweck Christoph
Varianten des Familiennamens: Kreweckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1663.

Krieger Johann Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Kroiß Andre
Varianten des Familiennamens: Groiss.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Sierninghofen, Molln/1694, 1699, 1710.
Bemerkungen: Verkäufer von Messern

Kropfberger Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ybbsitz, Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Kropfberger handelt mit Eisen. Seine Herkunft wird im Ybbsitz, nur einmal mit Waidhofen angegeben. Da es sich um Eisenlieferungen handelt, muss Waidhofen an der Ybbs gemeint sein. Evtl. handelt es sich bei dieser Angabe aber um einen Fehler.

Küffner Johann Anton (20.1.1667/Hof im Vogtland–26.3.1738/Regensburg)
Varianten des Familiennamens: Kieffner, Khüeffer, Khüeffner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg (Wien)/1720, 1726.
Bemerkungen: 11 eindeutige Nennungen unter Regensburg, 2 fragliche Zuordnungen unter Wien. Die beiden Wiener Nennungen dürften irrtümlich verwendet worden sein, da die Angabe "alda" sich immer auf den vorigen Eintrag bezieht (im Fall der beiden Wien zuzurechnenden Nennungen), es hierbei aber häufiger zu Fehlern kam. Geboren wurde Küffner 1667 in Hof als Sohn des dortigen ehemaligen ältesten Bürgermeisters. Lehre in Nürnberg bei dem Materialisten und Handelsmann Bauer, dann in Leipzig bei Fries und schließlich bei Romanus Pürkl in Regensburg. Erwirbt 1703 als "angehender Spezereihändler" das Regensburger Bürgerrecht und heiratet Margaretha Fürst, die Witwe des angesehenen Spezereihändlers Kaspar Fürst; zweite Ehe mit der Tochter des Handelsmannes Christoph Dimpfl und Witwe des Romanus Pürkl, Euphrosyna Elisabetha. Mehrere öffentliche Ämter in Regensburg. Hatte bei seinem Tod hohe Summen "in der Banco in Wien" liegen. Bekannter Wohltäter, stand im Briefwechsel mit Gotthilf August Francke.
Literatur: Otto Führnrohr, Johann Anton Küffner – ein Wohltäter der Armen und der Schulen in der Regensburger Barockzeit. Verhandlungen des Historischen Vereins für Oberpfalz und Regensburg 93 (1952) 121–128. Franckesche Stiftungen zu Halle (Saale). Studienzentrum August Hermann Francke – Archiv. "Datenbank zu den Einzelhandschriften in den historischen Archivabteilungen".

Kunigal Albrecht
Varianten des Familiennamens: Khunigal.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1650.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Albrecht Kunigung aus Annaberg.

Kunigund Albrecht
Varianten des Familiennamens: Kunigundt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Annaberg/1641, 1642, 1647.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Albrecht Kunigal aus Wien.

Kürch Benedikt
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1641.

Lachner Kaspar
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Klagenfurt/1706.

Laimbinger Johann (Joseph)
Varianten des Familiennamens: Läiminger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1720.
Bemerkungen: Händler von Baumwollwaren.

Laimbinger Leonhard
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1681, 1694.

Laimbinger Martin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1720.
Bemerkungen: Händler von Baumwollwaren.

Landsteiner Andre
Varianten des Familiennamens: Landtstainer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1647.
Bemerkungen: Im Urbar der Grundherrschaften Waidhofen an der Thaya von 1694 ist von einem Haus eines Andre Wilhelm Landsteiner die Rede. Es deutet somit Einiges auf Waidhofen an der Thaya. Siehe: Mathias F. Müller, Die Urbarien der Grundherrschaften Waidhofen a. d. Thaya und Thaya als bezirksgeschichtliche Quellen. Unsere Heimat 73 (2003) 208–220, hier 212.

Landsteinerin Justina
Varianten des Familiennamens: Landtstainerin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Lang Dominicus
Varianten des Familiennamens: Lanng, Langgo, Langgon.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1627, 1640–1642.
Bemerkungen: 1641 als Langgo(n) bezeichnet.

Lang Matthäus
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711.

Lattermann Valentin
Varianten des Firmennamens: Laterman, Latterman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1660–1663.
Bemerkungen: Valentin Lattermann war Wiener Niederleger. Siehe auch "Johann Nohan und Valentin Lattermann".
Literatur: Einige genealogische Auszüge aus zwischen 1566 und 1775 publizierten, derzeit im Index des Magistrates verzeichneten und im Archive des k. k. Landesgerichtes Wien befindlichen Testamenten in: Adler 5 (1901) 335: "Latterman Valentin, Handelsmann in der kais. Niederlag"; Gerhard Seibold, Die Viatis und Peller. Beiträge zur Geschichte ihrer Handelsgesellschaft (Forschungen zur internationalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 12, Köln 1977) XL [dort unter "Huhan, Hans Leonhardt + Valentin Latermann"].

Laubiz Gottfried
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1736.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Lauwiz Gottfried aus Steinseifen/1736.

Lauwiz Gottfried
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steinseifen/1736.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Laubiz Gottfried aus Breslau/1736.

Lechner Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1720.
Bemerkungen: Händler von Leinwand.

Lechner Stephan
Varianten des Familiennamens: Lehner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stronsdorf/1640, 1641.

Leibnizer Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Allentsteig, Waidhofen/1710, 1720.
Bemerkungen: Als Herkunftsort der Person wird 1710 mehrmals Allentsteig angegeben, 1720 dann Waidhofen. Geht man davon aus, dass es sich um eine Person handelt, ist an einen Umzug von Allentsteig ins benachbarte Waidhofen an der Thaya zu denken. Möglich ist aber auch eine fehlerhafte Eintragung in der Quelle.

Lempacher Johann Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Leonin Anna
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1720.
Bemerkungen: Zusammenhang mit Jost von Loen/Leon?

Leser Salomon
Varianten des Familiennamens: Leeser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1706.
Bemerkungen: Federnhändler.

Leuthner Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Leymüllner Balthasar
Varianten des Familiennamens: Reymüller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stein/1660–1662.
Bemerkungen: Der einzige Handeslartikel ist Leim.

Lieber Peter
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Oberplan/1694.
Bemerkungen: Peter Lieber brachte Spiegel, ein typisches Produkt des Böhmerwaldes, nach Krems.

von Lindegg Marusch (Margarethe)
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Marbach)/1642.
Bemerkungen: Der Herkunftsort wurde aus der Literatur erschlossen.
Literatur: Anton Friedrich Reil, Das Donauländchen der kaiserl. königl. Patrimonialherrschaften im Viertel Obermannhartsberg in Niederösterreich (Wien 1835) 257–262.

Liskin Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1720.

Liwack Martin
Varianten des Familiennamens: Liwackh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1710.

Lochner Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lemberg/1661.

Lochner Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1662.
Bemerkungen: Lochner Georg wird als Buchführer bezeichnet, es würde daher eine Zuordnung zur Nürnberger Drucker- und Buchhändlerfamilie Lochner naheliegen. Allerdings passt kein in der Literatur bekanntes Mitglied der Familie Lochner.
Literatur: Lore Sporhan-Krempel–Theodor Wohnhaas, Zum Nürnberger Buchhandel und graphischen Gewerbe im 17. Jahrhundert. Archiv für Geschichte des Buchwesens 13 (1973) 1021–1080, hier 1056f.

Lochner Johann Christoph
Varianten des Familiennamens: Lachner. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.
Bemerkungen: Mitglied der Drucker- und Buchhändlerfamilie Lochner aus Nürnberg.
Literatur: Lore Sporhan-Krempel–Theodor Wohnhaas, Zum Nürnberger Buchhandel und graphischen Gewerbe im 17. Jahrhundert. Archiv für Geschichte des Buchwesens 13 (1973) 1021–1080, hier 1056f. 
Archivalien: Stadtarchiv Nürnberg, B5/IV – Vormundamtamt/Akten, Nr. 9: Prozessakten in Sachen Wolfgang Eberhard bzw. Johann Jonathan Felsecker contra Leonhard Christoph bzw. Johann Christoph Lochner wegen Privilegiumseingriff (Druck des „Teutschen Couriers“, später Friedens- und Kriegscourier), 1675–1689.

Lochner Leonhard Christoph
Varianten des Familiennamens: Lachner. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1663.
Bemerkungen: Mitglied der Drucker- und Buchhändlerfamilie Lochner.
Literatur: Lore Sporhan-Krempel–TheodorWohnhaas, Zum Nürnberger Buchhandel und graphischen Gewerbe im 17. Jahrhundert. Archiv für Geschichte des Buchwesens 13 (1973) 1021–1080, hier 1056f; Roswitha Müller, Kremser und Steiner Buchdrucker des 16.–18. Jahrhunderts (Diss. Wien 1967).
Archivalien: Stadtarchiv Nürnberg, B5/IV – Vormundamtamt/Akten, Nr. 9: Prozessakten in Sachen Wolfgang Eberhard bzw. Johann Jonathan Felsecker contra Leonhard Christoph bzw. Johann Christoph Lochner wegen Privilegiumseingriff (Druck des „Teutschen Couriers“, später Friedens- und Kriegscourier), 1675–1689.

von Loen Jakob
Varianten des Familiennamens: von Leon.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1710.
Bemerkungen: Siehe auch Jost und Jakob von Loen aus Wien.

von Loen Johann
Varianten des Familiennamens: von Leon.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681, 1692.
Bemerkungen: Siehe auch von Loen Jost aus Wien und von Loen Jakob aus Troppau.

von Loen Jost
Varianten des Familiennamens: (Joost) von Leon.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1627, 1640, 1641, 1642, 1647, 1660, 1661, 1662, 1663.
Bemerkungen: Siehe auch Johann von Loen aus Wien und Jakob von Loen aus Troppau. Ein Jost von Loen (1627–1670) mit Wienbezug wird genannt bei Dietz.
Literatur: Alexander Ditz, Frankfurter Handelsgeschichte, Bd. 2 (Frankfurt a. Main 1921) 73 und 76.

Lomüller Blasius
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1641.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya – "Behemisch Waydthoven" – wird in der Quelle ausdrücklich genannt.

Lorenz Tucci und Compagnie 
Varianten des Firmennamens: Lorenz Tuzi et Comp.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641.
Bemerkungen: Lorenzo Tucci stammte ursprünglich aus Florenz. Siehe den Eintrag zu Lorenz Tucci und Lorenz Tucci und Johann Baptista Facineti.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 201.

Lorenz Tucci und Johann Baptista Facineti 
Varianten des Firmennamens: Lorenz Tuzi und Johann Baptista Facineti, Lorenz Tuzi und Johann Baptista Facineti.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641, 1642.
Bemerkungen: Lorenzo Tucci stammte ursprünglich aus Florenz. Sieje den Eintrag zu Lorenz Tucci und Lorenz Tucci und Compagnie.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 201.

Löschenkohl Johann Christoph
Varianten des Familiennamens: Löschenkholl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg, Wien/1701, 1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Ab 1720 meistens Wien als Herkunftsort angegeben.

Lucchini Antonio
Varianten des Familiennamens: Lugini.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660–1663, 1681 (?).
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Luckner Johann
Varianten des Familiennamens: Luckhner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1627.

Luckner Johann
Varianten des Familiennamens: Luckhner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641.

Luckner Maximilian
Varianten des Familiennamens: Luckhner
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1647, 1650, 1660–1663.
Bemerkungen: Kompagnon seines Schwagers Georg Mittermayr. Sohn des gleichnamigen M. Luckner, der als "Zeugsempfaher" zu Losenstein in den Nachwirren des Oberösterreichischen Bauernkriegs 1627 ermordet wurde. Schwager des einflussreichen Steyrer Bürgermeisters Gottlieb Schröffel von Mannsberg, ab 1660 selbst Bürgermeister von Steyr. Luckner und Mittermayr wickelten den Eisenhandel ins Reich ab. 1679 Rückzug von den Geschäften.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N.F. 27, Wien 1917/18) 190f.

Ludwig Georg
Varianten des Familiennamens: Lutwig.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1627.
Bemerkungen: In Krems als Stockfischhändler tätig.

Ludwig Meyer und Gottfried Zauner
Varianten des Firmennamens: Ludwig Meyr und Gottfried Zayner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ried/1662.
Bemerkungen: Siehe auch die Firmeneinträge Meyer und Zauner und Johann Georg Meyer und Gottfried Zauner (Ried) sowie Gottfried Zauner (Ried).

Luppi Franz
Varianten des Vornamens: Francisco.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640–1642, 1650.

Luther Georg Friedrich
Varianten des Familiennamens: Luter, Lutter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640–1642.
Bemerkungen: Sohn des Komotauer (Böhmen) Ratsherrn Daniel Lutther und Nachfahre des Reformators. Entweder schon der Vater oder erst Georg Friedrich selbst migrierten von Komotau nach Breslau. Ein Bruder, Karl, war ebenfalls Breslauer Bürger und in 2. Ehe mit einer Tochter des Michael Gsellhofer von Gsellhofen verheiratet.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 54f.

Luz Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zürich/1726.

Mader Johann
Varianten des Familiennamens: Mäder.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Meißen/1660.
Bemerkungen: Die Herkunft ist unsicher: "von Kämpts aus Maixen". Der Händler wird nur an dieser Stellte genannt, er verkauft Pfeffer an einen Kremser Handelsmann.

Manfredi Benedikt
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660, 1661.
Bemerkungen: Nicht genannt bei Bienarzówna.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Manfredi Niklas
Varianten des Familiennamens: –.
Italienischer Vorname: Nicola.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1650, 1661.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Manfrezani
Varianten des Namens: Manfre Zani.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1642.
Bemerkungen: In der Quelle als "Manfre Zani und Peter Zoll" verzeichnet. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Fehler. Siehe Johann Baptist Peterzoll und Fermo Peterzoll.

Manzi Augustin
Varianten des Familiennamens: Mansy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660–1663.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Manzochi Johann Joseph
Varianten des Familiennamens: Mancockhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1681, 1692, 1694, 1699.

Märzick Matthias
Varianten des Familiennamens: Märzickh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1660.

Mässl Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Mayr Ludwig
Varianten des Familiennamens: Meyr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Salzburg/1647, 1650, 1660–1662.

Mayrhofer Kaspar
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1660, 1661, 1663.
Bemerkungen: Bestandsinhaber des kaiserlichen Schlüsselamts in Krems.

Mechoni Stefan
Varianten des Familiennamens: Meconi, Mecony.
Italienische Form des Vornamens: Stefano.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660–1663, 1681 (?).
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Meinhardter Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Melßheimer und Gillen
Varianten des Firmennamens: Melßhaimber und Gillen, Stephan Melßhaimber und Gillen. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1710, 1711.
Bemerkungen: Beziehung zur Familie von Kaspar Gillen aus Nürnberg bzw. Johann Achatius Gillen?

Menzel Martin
Varianten des Familiennamens: Menzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640–1642.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Mitglied der Breslauer Patrizierfamilie Menzel.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 74f. (wenig hilfreich).

Menzel Valentin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640, 1641.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Mitglied der Breslauer Patrizierfamilie Menzel.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 74f. (wenig hilfreich).

Merkel
Varianten des Familiennamens: Merckhl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1642.
Bemerkungen: Siehe auch Merkel Johann aus Nürnberg.

Merkel Johann
Varianten des Familiennamens: Mergl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1641.
Bemerkungen: Siehe auch Merkel ohne Vornamen aus Nürnberg.

Meyer Ferdinand
Varianten des Familiennamens: Meyr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1692, 1694, 1710, 1720.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Schuhmacher. Einkäufer von Juchten, Verkäufer von Schuhmacherwaren.

Meyer und Zauner
Varianten des Firmennamens: Meyr und Zauner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Ried)/ 1660.
Bemerkungen: Siehe auch die Firmeneinträge Johann Georg Meyer und Gottfreid Zauner (Ried) und Ludwig Meyer und Gottfried Zauner (Ried) sowie Gottfried Zauner (Ried). Anhand dieser Einträge konnte auch eine Zuordnung zu Ried vorgenommen werden.

Meywalter Martin
Varianten des Familiennamens: Meypaw, Meywaltter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1710, 1711.

Mezger (Ignaz) Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Salzburg/1710, 1711, 1720, 1726, 1729, 1730, 1733, 1736, 1736.
Bemerkungen: Geb. in Würzburg (1690). In Salzburg ansässiger Tuch-, Seiden- und Knopfhändler, u.a. Stadtrat und Stadtkämmerer. Vater des Bürgermeisters Johann Peter Me(t)zger.
Literatur: Metzger (Kaufmannsfamilie).

Micelli Stephan
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Friaul/1737.
Bemerkungen: Vgl. auch die anderen gleichnamigen Personen.

Micelli Stephan
Varianten des Familiennamens: Mizeli, Mizelli.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Pontafel/1720.
Bemerkungen: Vgl. auch die anderen gleichnamigen Personen.

Micelli Stephan
Varianten des Familiennamens: Mizelli, Mizl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1720.
Bemerkungen: Vgl. auch die anderen gleichnamigen Personen.

MIller Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.
Bemerkungen: –.

Mitterer Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1711.
Bemerkungen: Liefert Sensen und Strohmesser nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya. Mitterer wird im Buch zu 1711 erwähnt, 1710 ist aber bereits von "Johann Georg Mitterer sel. Witwe" die Rede. Daher ist der Eintrag zu 1711 entweder verkürzt oder es handelt sich um einen gleichnamigen Sohn.

Mittermayr Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1647, 1650, 1660–1663.
Bemerkungen: Kompagnon seines Schwagers Maximilian Luckner. Herkunft aus Tirol, ab 1635 Bürger in Steyr. Vater des berühmten Hans Ludwig Mittermayr. Georg erhielt 1651 zusammen mit zwei Brüdern den Adel verliehen sowie eine Wappenbesserung.  Gestorben 1666.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N.F. 27, Wien 1917/18) 203f.

Mittermayr Johann
Varianten des Familiennamens: Mitermayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1642.
Bemerkungen: Ein Hans (Johann) Ludwig Mittermayr war laut Srbik eine zentrale Figur in der staatlichen Wirtschaft Österreichs. Seit 1666 kontollierte er fast den gesamten Exporthandel der Innerberger Hauptgewerkschaft, er war ksl. Armaturverleger, Mitdirektor der Seidenkompanie, Quecksilberadministrator etc., seit 1681 Administrator des Handels mit Sensen, Sicheln und Strohmessern nach Polen.
Literatur: Heinrich Ritter von Srbik, Der staatliche Exporthandel Österreichs von Leopold I. bis Maria Theresia. Untersuchungen zur Wirtschaftsgeschichte Österreichs im Zeitalter des Merkantilismus (Wien–Leipzig 1907) 77f. und 82.

Montag Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Montag Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Moriconi Heinrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640–1642, evtl. 1650.
Bemerkung: Bieniarzówna nennt für 1670/71 einen Bertolomeo Moriconi als Krakauer Händler in Krems.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Moser Franz (Michael)
Varianten des Familiennamens: Mosner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1710, 1720, 1729.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Moser (Johann) Michael
Varianten des Familiennamens: Mosner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1694, 1706, 1720.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Mosthoffer Ferdinand
Varianten des Familiennamens: Hoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1710.
Bemerkungen: Buchhändler.

Müller Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1720.
Bemerkungen: Händler von Kuhhäuten. Siehe Anna Müllerin.

Müllerin Anna
Varianten des Familiennamens: Müllnrin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1720.
Bemerkungen: Händlerin von Kuhhäuten. Siehe Georg Müller.

Müllner Anton
Varianten des Familiennamens: Müller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wolfsegg/1720.

Müllner Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Leipzig/1661.

Müllner Daniel
Varianten des Familiennamens: Milner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1640, 1641, 1660.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Daniel aus Iglau, Nürnberg und Wien.

Müllner Daniel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1641.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Daniel aus Iglau, Wien und ohne Ortsnennung.

Müllner Daniel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642, 1650.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Daniel aus Iglau, Nürnberg und ohne Ortsnennung.

Müllner Daniel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Iglau/1660, 1661, 1681.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Daniel aus Nürnberg, Wien und ohne Ortsnennung.

Müllner Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Proßnitz/1710.

Müllner Gabriel Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1642.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Johann und Johann Jakob aus Augsburg.

Müllner Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Kamitz/1627.

Müllner Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gresten/1694.

Müllner Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Retz/1621.

Müllner Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1626.

Müllner Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1627.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Gabriel Johann Jakob und Johann Jakob aus Augsburg.

Müllner Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Sitzendorf/1710.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Johann Bernhard aus Sitzendorf.

Müllner Johann Bernhard
Varianten des Familiennamens: Müller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Sitzendorf/1706, 1710, 1720.

Müllner Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1642.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Gabriel Johann Jakob und Johann aus Augsburg.

Müllner Marx
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lambach/1699.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Marx Anton aus Lambach.

Müllner Marx Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lambach/1681.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Marx aus Lambach.

Müllner Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Sittenhof/1701.

Müllner Simon
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1661.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Simon aus Steyr.

Müllner Simon
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1660.
Bemerkungen: Siehe auch Müllner Simon ohne Ortsnennung.

Müllner Veit
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Iglau/1641, 1650.

Müllner Vicenz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Graz/1694.

Müllnerin Anna
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1720.

Mümmerin Susanna
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1692, 1699, 1701.
Bemerkungen: Eisenhändlerin.

Munier Claudius
Varianten des Familiennamens: Munnier.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1694.

Munier Franz Anton
Varianten des Familiennamens: Munnier.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz, Wien, Savoyen/1692, 1694, 1699, 1701.

Munier Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1729, 1730.

Münnicher Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.
Bemerkungen: Kommt aus demselben Waidhofen wie Wenzel Wöger.

Münnichner Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Allentsteig/1710.
Bemerkungen: Einkäufer von Fischschmalz. Siehe Jakob Münnichreiter aus Allentsteig. Evtl. ein Name verschrieben. Verwandtschaftsverhältnis?

Münnichreiter Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Allentsteig/1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Fischschmalz. Siehe Christoph Münnichner aus Allentsteig. Evtl. ein Name verschrieben. Verwandtschaftsverhältnis?

Neckheim Johann
Varianten des Familiennamens: Neckhaimb, Nerkheimb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwettl/1720.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Neisser Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Christoph Nissl und Christoph Nisser.

Neltl Valentin
Varianten des Nachnamens: Netl, Negl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1641, 1642, 1647.
Bemerkungen: Käsehändler.

Nester Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1660, 1699.

Nester Jakob
Varianten des Familiennamens: Nöster.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1720.

Nestl Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Thaya)/1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720, 1726.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Waidhofen an der Thaya 01/01 (1590-1710), S. 1664. Am 30.7.1710 wird er Vater eines Sohnes und als Innerer Rat und Handelsmann bezeichnet. http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1329&ve_id=146145&count=

Neuer Johann Peter
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1720.

Neuwirt Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Neywiert.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1661.

Nissl Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1692.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Christoph Nissner. Siehe auch Jakob Neisser.

Nissner Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1694.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Christoph Nissl. Siehe auch Jakob Neisser.

Nobaty Peter
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1737.
Bemerkungen: Evtl. könnte Peter Nobaty identisch mit "Petr Novotny"(?) sein, der 1753 eine Kaplansstelle in Potschatek gestiftet hat.

Nohan Johann
Varianten des Familiennamens: Noham, Nohamb, Nuham, Nuhamb, Nuhan, Nuhann.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1647, 1660, 1661.
Bemerkungen: Siehe auch die Firma "Johann Nohan und Valentin Lattermann".
Archivalien: Im Stadtarchiv Nürnberg gibt es einen Heiratsvertrag zwischen Lienhart Nuhamb, Handeslmann und Sohn des Johann Nuhamb, und Magdalena Winterin, Tochter des Handeslmanns Johann Winter, Nürnberg, 1660 AUgust 27. Die genauen Verwandtschaftsverhältnisse sind noch zu klären. [Einfache Suche unter dem Schlagwort "Nuhamb"]
Literatur: Gerhard Seibold, Die Viatis und Peller. Beiträge zur Geschichte ihrer Handelsgesellschaft (Forschungen zur internationalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 12, Köln 1977) XL [dort unter "Huhan, Hans Leonhardt + Valentin Latermann"]; Franz Fischer, Die blauen Sensen. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Sensenschmiedezunft zu Kirchdorf-Micheldorf bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Forschungen zur Geschichte Oberösterreichs, Linz 1966) 176 [unter "Hans Nuhamb v. Nürnberg"]; Othmar Pickl, Handel an Inn und Donau um 1630, in: Wirtschaftskräfte und Wirtschaftswege 2: Wirtschaftskräfte in der europäischen Expansion. Festschrift für Hermann Kellenbenz, hg. von Jürgen Schneider et al. (Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte 5, [Stuttgart] 1978) 205–243, hier 212 und 239 [Hans Nuhan].

Nohan Johann
Varianten des Familiennamens: Nuhan.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Graz/1626.
Bemerkungen: Ob es eine Verbindung zu den Nohan in Nürnberg gibt ist unklar.

Johann Nohan und Valentin Lattermann
Varianten des Firmennamens: Hanns Nuhan und Valentin Laterman, Hanns Nuhan und Valentin Latterman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Nürnberg)/1662, 1663.
Bemerkungen: Johann Nohan scheint eindeutig unter Nürnberg auf, Valentin Lattermann war Wiener Niederleger. Da die Firma ein Konto beim Banco Publico in Nürnberg unterhalten hat, kann die Firma mit einiger Wahrscheinlichkeit der Reichsstadt Nürnberg zugerechnet werden. Siehe auch Johann Nohan (Nürnberg) und Valentin Lattermann (Wien).
Literatur: Gerhard Seibold, Die Viatis und Peller. Beiträge zur Geschichte ihrer Handelsgesellschaft Forschungen zur internationalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 12, Köln 1977) XL [dort unter "Huhan, Hans Leonhardt + Valentin Latermann"].

Nullin Anna Maria
Varianten des Familiennamens: Nohlin, Nollin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1694, 1699, 1701, 1710, 1711.

Nuz Michael
Varianten des Familiennamens: Luz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Znaim/1627, 1640.

Obenaus Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1642.
Bemerkungen: Zwirnhändler. Evtl. identisch mit Georg Obermann.

Obermann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1627.
Bemerkungen: Zwirnhändler. Evtl. identisch mit Georg Obenaus.

von Ohl Friedrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1711 (Friedrich von Ohl sel. Erben).
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 187.
Bemerkungen: Mitglied der Breslauer Tuchhändlerfamilie Ohl, die 1665 mit dem Prädikat "von Adlerscron" in den Reichsritterstand und 1672 in den erbländisch-böhmischen Ritterstand aufgenommen wurde. Mit zahlreichen Breslauer Patrizierfamilien wie den Wolff von Wolffsburg, Sommer von Sommerburg, Riedel von Löwenstern, von Vollgnad, Nickisch von Rosenegk versippt. Friedrich war evtl. der 1698 verstorbene Sohn des Sigmund von Ohl.

von Ohl Sigmund
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1701.
Bemerkungen: Mitglied der Breslauer Tuchhändlerfamilie Ohl, die 1665 mit dem Prädikat "von Adlerscron" in den Reichsritterstand und 1672 in den erbländisch-böhmischen Ritterstand aufgenommen wurde. Mit zahlreichen Breslauer Patrizierfamilien wie den Wolff von Wolffsburg, Sommer von Sommerburg, Riedel von Löwenstern, von Vollgnad, Nickisch von Rosenegk versippt. Sigmund war erfolgreicher Kaurmann, Herr von Groß- und Klein-Masselwitz und kaiserlicher Rat.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 185.

Orsetti Wilhelm 
Varianten des Familiennamens: Orseti, Orssetti.
Italienischer Vorname: Guglielmo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640, 1641, 1642, 1647, 1650.
Bemerkungen: Guglielmo Orsetti stammte ursprünglich aus Lucca und kam über Nürnberg nach Krakau. Siehe auch die Einträge zu den Firmen Wilhelm Orsettis. Porträt Orsettis von Bartholomäus Strobel (ca. 1647) im Nationalmusem Warschau (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Strobel_Guglielmo_Orsetti.jpg).
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 204.

Wilhelm Orsetti & Co.
Varianten des Firmennamens: Wilhelmb Orssetti et Cons., Wilhelmb Orssetti und Comp.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1650.
Bemerkungen: Guglielmo Orsetti stammte ursprünglich aus Lucca und kam über Nürnberg nach Krakau. Siehe auch die Einträge zu Wilhelm Orsetti und seinen weiteren Handelskompanien.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 204.

Wilhelm Orsetti, Zacherla, Bottini & Co.
Varianten des Firmennamens: Wilhelmb Orssetti, Zacherl, Bottini und Comp.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1650.
Bemerkungen: Guglielmo Orsetti stammte ursprünglich aus Lucca und kam über Nürnberg nach Krakau. Siehe auch die Einträge zu Wilhelm Orsetti und seinen weiteren Handelskompanien.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 204.

Orsset Peter
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1701.
Bemerkungen: Wahrscheinlich nicht identisch mit Peter Grosset.
Literatur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 211; Chantal Maistre–Gilbert Maistre–Georges Heitz, Colporteurs et marchands Savoyards dans l’Europe des XVIIe et XVIIIe siècle (Mémoires et Documents publiés par l’Académie Salésienne 98, 2. Aufl. Annecy 2000). 222.

Osberger Adam
Varianten des Familiennamens: Oßberger, Oßperger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lasberg, Schwertberg/1694, 1710.

Osberger Samuel
Varianten des Familiennamens: Asberger, Oßberger, Osperger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lasberg, Neumarkt/1710, 1720.
Bemerkungen: Siehe Osberger Adam und Rosbergerin Regina.

Osenpaum Simon
Varianten des Familiennamens: Oßenpaumb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altenwörth/1710.

Osenpaum Simon
Varianten des Familiennamens: Oßenpaumb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altenwörth/1710.

Österreicher Gregor
Varianten des Familiennamens: Esterreicher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zlabings/1710.

Päbele Ludwig Franz
Varianten des Familiennamens: Pable.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Iglau/1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720.

Pachner Johann Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen (an der Ybbs)/1710, 1720.
Archivalien: Taufbuch Pfarre Waidhofen an der Ybbs 1713–1722. Unter dem 18.10.1715 als Vater eines neu geborenen Kindes aufgeführt. "Handelsherr". Ehefrau: Maria. http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1488&ve_id=177396&count=

Pachnerin Anna Maria
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1706, 1720.
Bemerkungen: Wahrscheinlich verwandt mit Johann Michael Pachner aus Waidhofen an der Ybbs.

Pachnerin (Anna) Maria
Varianten des Familiennamens: Pamerin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1706, 1720.
Bemerkungen: Bei einem Eintrag 1720 als "Pamerin" bezeichnet. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um Maria Pachnerin, wegen identischem Herkunftsort und identischer Ware. Möglich ist aber auch, dass es sich um verschiedene Personen handelt. Das gleiche gilt für Anna Maria Pachnerin (1706) und Maria Pachnerin (1720).

Pagatsch Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1730.

Pagatsch Franz
Varianten des Familiennamens: Pägäz, Pägätsch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein, Fulnek/1720, 1729, 1730, 1736, 1737.
Bemerkungen: Die Herkunft Fulnek wird nur einmal für das Jahr 1730 erwähnt. Evtl. handelt es sich hier um einen Fehler in der Quelle.

Pagatsch Georg
Varianten des Familiennamens: Pogätsch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1681.

Palz Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1706.
Bemerkungen: Die Schreibung des Namens "Palz" ist in der Quelle eindeutig, dennoch könnte er identisch mit "Christoph Plaz" aus Potschatek (1706) sein.

Paman Michael
Varianten des Nachnamens: Panan (?).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1661, 1663.
Bemerkungen: Einkäufer von Weinstein.

Pamerin Simon
Varianten des Familiennamens: Evtl. "Pomerin". Quelle nicht eindeutig lesbar.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Pämick Veit
Varianten des Nachnamens: Pämickh, Pänni.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1710.
Bemerkungen: Liefert Käse nach Krems, erwirbt dort Haar und Weinstein.

Panz Johann Thomas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1681.
Bemerkungen: Der Herkunftsort ist in der Quelle ausdrücklich vermerkt.

Passy, Decret & Co
Varianten des Firmennamens: Passi Decret und Comp.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg, Wien/1726, 1729, 1730, 1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Die Familien Passy und Decret/Ducret stammten aus dem Ort Arache in Svoyen. Siehe auch "Decret et Crettier", "Grange und Passy" sowie "Perinet und Passy".
Literatur: Zu Mitgliedern dieser savoyardischen Familien siehe Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 156f., 212–214, sowie die zahlreichen Nennungen bei Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998); Friedrich Freiherr von Haan, Einige historisch-genealogische und archivalische Beobachtungen über Einwanderung und Emporkommen von Familien in Niederösterreich. Jahrbuch der k. k. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N. F. 13 (1903) 129–158, hier 157.
Archivalien: In einer Urkunde des Urkundenarchivs des Stadtmuseums Ingolstadt ist über einen Hausverkauf Folgendes festgehalten: "Anna, geb. Cavallo und Andre Decret, Bürger und Handelsmann zu Augsburg, vertreten durch Joseph Peter Bassus, Kaufmann in Augsburg, verkaufen Maria Anna und Jacob Decret, Handelsmann zu Ingolstadt, die von ihrem Vater bzw. Schwiegervater Joseph Cavallo ererbte Eckbehausung im 10. Viertel in Ingolstadt um 900 fl. rh. Nur als Regest vorhanden, kein Original." (1751 Dezember 3).

Patuzzi Bartholomäus (1674/75/Limone am Gardasee–27.05.1736/Wien)
Varianten des Familiennamens: Pattuzi, Patuzi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1710, 1711, 1720, 1726, 1729, 1730, 1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Die Familie Patuzzi dürfte ursprünglich aus Venedig stammen. B. Patuzzi kam 1674 oder 1675 als Sohn des Giovanni Patuzzi in Limone am Gardasee zur Welt. B. Patuzzi war seit 1704 in Wien als Kaufmann bei der Weißen Rose in der Seilergasse ansässig. Aus zwei Ehen (1. Maria Barbara N., 2. Maria Theresia verw. Manss, geb. Cupprian/Kuperian) hatte er fünf Kinder, die bei seinem Tod durch einen Sturz von einem Baugerüst am 27. Mai 1736 noch lebten. Einer seiner Söhne, Johann Carl Patuzzi, scheint wie sein Vater in der Literatur als Handelsmann in der Seilergasse in Wien auf. 1723 versuchte B. Patuzzi eine Handelserlaubnis für Prag (während der Krönungsfeierlichkeiten Kaiser Karls VI. zum böhmischen König) zu erhalten. In den Akten scheint er dabei als "Specerey Handelsmann" aus Wien auf. Im Wiener "Merkantilprotokoll" ist B. Patuzzi unter dem Jahr 1725 (Beginn des Protokolls) als bürgerlicher Handelsmann eingetragen. Er belieferte u. a. das Haus Liechtenstein mit Spezereien (italienische Trüffel u. Meeresfische). Ab 1723 bewohnte B. Patuzzzi das Haus Nr. 1083 (heute: Seilergasse 3). Siehe auch "Patuzzische Erben".
Literatur: Benita Berning, "Nach altem löblichen Gebrauch". Die böhmischen Königskrönungen der Frühen Neuzeit (1526–1743) (Stuttgarter Historische Forschungen 6, Köln–Weimar–Wien 2008) 78f.; F. A. von Hayek, "Antonia Patuzzi". Adler Nr. 583-84 (1929) 547f.; Herbert Haupt, Ein liebhaber der gemähl und virtuosen.... Fürst Johann Adam I. Andreas von Liechtenstein (1657–1712) (Quellen und Studien zur Geschichte des Fürstenhauses Liechtenstein 3/2, Wien 2012) Nr. 1981. Zur Entwicklung der Liegenschaft Nr. 1083 und den familiären Verbindungen zu anderen Wiener Kaufleuten siehe den Blog von Michael Lorenz. [Für diese Literaturhinweise danken wir Herrn Benjamin Bather, einem Nachkommen des B. Patuzzi.]
Quellen: Wiener Stadt- und Landesarchiv, Merkantil- und Wechselgericht, B6 – Merkantilprotokoll 1. Reihe: I–VII: 1 – Protokoll I (1725–1758) fol. 59r.

Patuzzische Erben
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1737.
Bemerkungen: Die Familie Patuzzi dürfte ursprünglich aus Venedig stammen. Bei den Patuzzischen Erben handelt es sich um die Familie des Bartholomäus Patuzzi (siehe dort), der am 27. Mai 1736 verstorben ist. Die Eintragungen in den Rechnungsbüchern erfolgten auch danach noch einige Zeit unter seinem Namen.
Literatur: F. A. von Hayek, "Antonia Patuzzi". Adler Nr. 583-84 (1929) 547f. [Für diesen Literaturhinweis danken wir Herrn Benjamin Bather, einem Nachkommen des B. Patuzzi.]

Paucker Lebl
Varianten des Familiennamens: Pauckher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1711.

Paucker Michael
Varianten des Familiennamens: Pauckher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681.

Paum Johann
Varianten des Familiennamens: Paumb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.

Paur Thomas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Pautisch Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1720.

Pautisch Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1710.

Pautisch Jeremias
Varianten des Familiennamens: Paudisch, Pautsch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1701, 1706, 1710, 1711.

Pautisch Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1699.

Pautisch Lorenz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1737.

Peisser Christoph (1647–1683)
Variante des Familiennamens: Peißer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1681.
Bemerkungen: Neffe des Johann Peisser/Linz.
Literatur: Andreas Zajic, "Zu ewiger gedächtnis aufgericht". Grabdenkmäler als Quelle für Memoria und Repräsentation von Adel und Bürgertum im Spätmittelalter und in der Frühen Neuzeit. Das Beispiel Niederösterreichs (Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, Erg.-Bd. 45, Wien-München 2004) 98; Artur Maria Scheiber, 600 Jahre Familie Peisser. Neues Jahrbuch der heraldisch-genealogischen Gesellschaft „Adler“ 47/50 Folge 3/2 (1950) 53–74.

Peisser Johann (1621/22–1684)
Variante des Familiennamens: Peißer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1660, 1661, 1662, 1663, 1681.
Bemerkungen: J. Peisser begründete die oberösterreichische Linie der alten Brixener Ratsbürgerfamilie. Spezereiwarenhändler internationalen Formats, verheiratet mit Eva Maria, der Tochter des Linzer Ratsbürgers und Handelsmannes Ulrich Schreiner, Bürgermeister 1674–1684, 1674 Erhebung in den Adelsstand "von und zu Wertenau". Haus am Hauptplatz 9 im Jahr 1939 demoliert. Zahlreiche fromme Stiftungen.
Literatur: Eduard Straßmayr, Die Linzer Patrizier Peißer von Wertenau. Jahrbuch der Stadt Linz 1937, 155–165; Martin Scheutz-Harald Tersch, Memoria und "Gesellschaft". Die Stadt als Bühne in drei oberösterreichischen Selbstzeugnissen von Frauen aus dem 17. Jahrhundert, in: Haus- und Familienbücher in der städtischen Gesellschaft des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Birgit Studt (Köln-Weimar-Wien 2007) 135–161, hier 149f., mit weiterer Literatur; Artur Maria Scheiber, 600 Jahre Familie Peisser. Neues Jahrbuch der heraldisch-genealogischen Gesellschaft „Adler“ 47/50 Folge 3/2 (1950) 53–74; Franz Wilflingseder (Bearb.), Chronik der Peisser (1653–1703), in: Linzer Regesten E2, hg. von den Städtischen Sammlungen Linz (Linz 1953) 62–109.

Peisser Johann Georg (16561726)
Variante des Familiennamens: Peißer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1692, 1694, 1701, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Sohn des Johann Peisser/Linz.
Literatur: Eduard Straßmayr, Die Linzer Patrizier Peißer von Wertenau. Jahrbuch der Stadt Linz 1937, 155–165; Martin Scheutz-Harald Tersch, Memoria und "Gesellschaft". Die Stadt als Bühne in drei oberösterreichischen Selbstzeugnissen von Frauen aus dem 17. Jahrhundert, in: Haus- und Familienbücher in der städtischen Gesellschaft des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Birgit Studt (Köln-Weimar-Wien 2007) 135–161, hier 149f., mit weiterer Literatur; Artur Maria Scheiber, 600 Jahre Familie Peisser. Neues Jahrbuch der heraldisch-genealogischen Gesellschaft „Adler“ 47/50 Folge 3/2 (1950) 53–74; Franz Wilflingseder (Bearb.), Chronik der Peisser (1653–1703), in: Linzer Regesten E2, hg. von den Städtischen Sammlungen Linz (Linz 1953) 62–109.

Peisser Johann Michael (1684–1746)
Varianten des Familiennamens: Peißer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1720.
Bemerkungen: Großneffe des Johann Peisser/Linz. Tritt in das Geschäft des Johann Michael Peisser ein, nachdem dieser 1719 in den oberösterreichischen Ritterstand aufgenommen worden war.
Literatur: Artur Maria Scheiber, 600 Jahre Familie Peisser. Neues Jahrbuch der heraldisch-genealogischen Gesellschaft „Adler“ 47/50 Folge 3/2 (1950) 53–74, hier 65.

Peisser Joseph (?–1765)
Varianten des Familiennamens: Peißer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1733.
Bemerkungen: Großneffe des Johann Peisser/Linz.
Literatur: Artur Maria Scheiber, 600 Jahre Familie Peisser. Neues Jahrbuch der heraldisch-genealogischen Gesellschaft „Adler“ 47/50 Folge 3/2 (1950) 53–74, hier 66f.

Peissl Matthias
Varianten des Familiennamens: Peüsser, Peistl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Kilb/1660–1662.
Beruf: Hutmacher.

Pelio Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1640, 1641.

Pellham Franz
Varianten des Familiennamens: Bellham, Pollhamb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1733, 1737.

Pellham Georg Wilhelm
Varianten des Familiennamens: Pelan, Pellhamb, Pollhamb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1681, 1694, 1701, 1710, 1711.
Bemerkungen: 1720 ist seine Witwe in Krems tätig. Die Zuordnung des Händlers "Pelan" (1681) als "Pellham" ist unsicher. Evtl. handelt es sich um unterschiediche Personen.

Pellham Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Pellhamb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1694.

Pellham Johann Wilhelm
Varianten des Familiennamens: Pellhamb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1720.

Pellham Joseph
Varianten des Familiennamens: Bellam, Bellhamb, Pollhamb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1729, 1737.

Perger Mathes
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Amisch/1641.
Bemerkungen: Herkunftsort unklar.

Perinet Johann Baptist
Varianten des Familiennamens: –.
Varianten des Vornamens: Johann Baptista.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg, Wien/1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Siehe "Perinet und Falquet" sowie "Perinet und Passy".

Perinet und Falquet
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg, Wien/1720, 1726, 1729, 1730.
Bemerkungen: Siehe auch "Perinet und Passy", "Johann Baptist Perinet" sowie "Falquet und Violand". Der Wiener Niederleger "Bernhard Falquet" war 1745 Teilhaber der Schwechater-Fabriksgesellschaft.
Literatur: Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998) 193.

Perinet und Passy
Varianten des Namens: Perinet und Passi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1737.
Bemerkungen: Siehe auch "Passy, Decret & Co", "Grange und Passy" und "Perinet und Falquet" sowie "Johann Baptist Perinet".
Literatur: Zu einigen Mitgliedern der Familie Passy siehe Ingrid Mittenzwei, Zwischen Gestern und Morgen. Wiens frühe Bourgeoisie an der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert (Bürgertum in der Habsburgermonarchie 7, Wien–Köln–Weimar 1998) 48f., 116, 144, 193f., 214.

Permann Samuel
Varianten des Familiennamens: Perman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Dietmanns/1640.

Permannin Anna
Varianten des Familiennamens: Permanin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.

Pertsch Anton (Felix)
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Znaim/1706, 1710, 1720.

Pertsch Georg
Varianten des Familiennamens: Pesch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Znaim/1642.

Pertsch Kaspar
Varianten des Familiennamens: Persch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Znaim/1662, 1663.

Peterka Georg
Varianten des Familiennamens: Peterckh, Peterckha.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nachod/1699, 1701.

Peterzani Fermo
Varianten des Namens: Fermo Peter Zän, Ferno Petter Zan.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1642, 1650, 1660, 1662.
Bemerkungen: In den Jahren 1642 und 1650 als "Fermo Peter Zän" verzeichnet. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Fehler.

Peterzoll Fermo
Varianten des Namens: Fermo Peter Zoll.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1642.
Bemerkungen: In den Quellen ausschließlich als "Fermo Peter Zoll" verzeichnet. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Fehler. Siehe Johann Baptist Peterzoll.

Peterzoll Johann Baptist
Varianten des Namens: Johann Baptist Peter Zoll.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642, 1647, 1650, 1662, 1663.
Bemerkungen: In den Jahren 1641 bis 1650 als "Johann Baptist Peter Zoll" verzeichnet. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Fehler.

Peyer Anton
Varianten des Familiennamens: Payr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1699.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Peyer Ignaz
Varianten des Familiennamens: Beyr.
Varianten des Vornamens: Ignaz Joseph, Joseph Ignaz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1706, 1710, 1711, 1720, 1730, 1733.
Bemerkungen: Eisenhändler, Wachs-, Holzwarenhändler. Die Abgrenzung zwischen den in den Quellen genannten "Ignaz", "Joseph Ignaz" und "Ignaz Joseph" sowie zu "Joseph" Peyer ist schwierig. In der Datenbank wurden die Vornamen gemäß Vorlage eingetragen. Evtl. handelt es sich also bei "Ignaz", "Ignaz Joseph" und "Joseph Ignaz" Peyer um unterschiedliche Personen.Evtl. identisch mit Joseph Peyer.

Peyer Joseph
Varianten des Familiennamens: Beyr.
Varianten des Vornamens: Johann Joseph, Johann.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1701, 1706, 1710, 1711, 1726, 1729, 1730, 1733, 1736.
Bemerkungen: Eisenhändler. Die Abgrenzung zwischen den in den Quellen genannten "Johann Joseph", "Joseph" und "Johann" sowie "Ignaz" bzw. "Ignaz Joseph" Peyer ist schwierig. In der Datenbank wurden die Vornamen gemäß Vorlage eingetragen. Evtl. handelt es sich also bei "Joseph", "Johann Joseph" und "Johann" Peyer um unterschiedliche Personen.

Peyer Joseph
Varianten des Familiennamens: Payr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1699.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Peyer Martin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1711.
Bemerkungen: Eisen- und Holzwarenhändler.

Pfalzer Egidius
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1694.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Pfalzer Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1694.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Pfoser Matthias
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1706, 1710, 1720, 1737.
Bemerkungen: Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, 205.
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Piath Daniel
Varianten des Familiennamens: Piat.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Passau/1681.
Bemerkungen: Daniel Piath war Lederer in Passau.
Literatur: Alfred Fuchs, Eine alte Passauer Bürgerliste. Ostbairische Grenzmarken 9 (1967) 137–143, hier 143.

Pichler Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1660, 1661.
Bemerkungen: In diesen Jahren gibt es in Waidhofen an der Ybbs einen Hammerschmied dieses Namens. Siehe: http://www.mom-ca.uni-koeln.de/mom/AT-StaAWY/Urkunden/Urkunde_376/charter. Ob mit diesem die hier genannte Person identisch ist, ist aber unklar.

Pichlpaur Stephan
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Peuerbach/1647.

Pils Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Windhaag)/1662.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Windhaag kann anhand der Literatur zugeordnet werden. Siehe auch Pils Simon (Windhaag) und Pils Tobias (Windhaag).
Literatur: Max Neweklowsky, Der Millionär von Windhaag. Der Aufstieg Jospeh Mittermüllers und der Niedergang seiner Familie. Oberösterreichische Heimatblätter 24 (1970) 3-17, hier 4f.

Pils Simon
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Windhaag/1660, 1694.
Bemerkungen: Siehe auch Pils Georg (Windhaag) und Pils Tobias (Windhaag).
Literatur: Max Neweklowsky, Der Millionär von Windhaag. Der Aufstieg Jospeh Mittermüllers und der Niedergang seiner Familie. Oberösterreichische Heimatblätter 24 (1970) 3-17, hier 4f.

Pils Tobias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Windhaag/1681.
Bemerkungen: Siehe auch Pils Georg (Windhaag) und Pils Simon (Windhaag).
Literatur: Max Neweklowsky, Der Millionär von Windhaag. Der Aufstieg Jospeh Mittermüllers und der Niedergang seiner Familie. Oberösterreichische Heimatblätter 24 (1970) 3-17, hier 4f.

Pimimg
Varianten des Vornamens: Bininim, Permim, Pimian.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: 1662.
Bemerkungen: Jüdischer Händler unbekannter Herkunft. Benjamin?

Pinder Joseph
Varianten des Familiennamens: Pinter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1720.

Pinder Philipp
Varianten des Familiennamens: Pinter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gföhl/1720.

Pinderin Barbara
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Leonhard/1720.

Pinderin Elisabeth
Varianten des Familiennamens: Binderin, Pinderin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1720, 1726.

Pinderin Judith
Varianten des Familiennamens: Pinterin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1710, 1711.

Pinocci Hieronimo
Varianten des Familiennamens: Pinoci.
Italienischer Vorname: Giralamo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641, 1642.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Pinocci Hieronimo
Varianten des Familiennamens: Pinoci.
Italienischer Vorname: Girolamo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1641, 1642.
Literatur: Janina Bieniarzówna, Die Handelsbeziehungen zwischen Krakau und Krems im 16. und 17. Jahrhundert. Mitteilungen des Kremser Stadtarchivs 26–28 (1989) 28–35, hier 35.

Pinof Burkhard
Varianten des Familiennamens: Pinov.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640, 1661, 1642.

Pirchenfellner Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1640, 1641.
Bemerkungen: Händler von Schaffellen und Häuten.

Piringer Sebald
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1642.
Bemerkungen: Der Herkunftsort der Person wird in der Quelle – "Boheimisch Waidthoven" – ausdrücklich genannt.

Pischinger Tobias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1640.

Pischoff (Johann) Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1660–1663.

Pitzon Melchior
Varianten des Namens: Melchart Pizan, Melchart Pizon.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640–1642.

Pitzon Michael
Varianten des Familiennamens: Pizon.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1661.

Pix Simon
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1661.
Bemerkungen: Seiler.

Pizl Virgilius
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: München/1647.
Bemerkungen: Saitenmacher und -händler.
Literatur: Josef Focht (Hg.), Bayerisches Musiker-Lexikon Online ("Pizl, Virgil").

Pladt Friedrich
Varianten des Familiennamens: Bladt, Blatt, Plat, Plath, Platt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640, 1641, 1642, 1647, 1660–1663.

Plagezky Heinrich
Varianten des Familiennamens: Plachezgi, Plachetschkhy, Plagezkhy, Plohetschkhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1647, 1650, 1660, 1661, 1663.
Bemerkungen: Siehe Johann Plaschezky aus Pilgrams. Evtl. Verwandtschaftsbeziehung.

Plaschezky Johann
Varianten des Familiennamens: Plaschezkhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Pilgrams/1681.
Bemerkungen: Siehe Heinrich Plagezky aus Trebitsch. Evtl. Verwandtschaftsbeziehung.

Plaßrigler (Johann) Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Sensen, Strohmesser und Blech nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Plaz Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunft und Jahr der Nennung: Potschatek/1706.
Bemerkungen: Die Schreibung des Namens "Plaz" ist in der Quelle eindeutig, dennoch könnte er identisch mit "Christoph Palz" aus Potschatek (1706) sein.

Polzer Johann Sebastian
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altenwörth/1710.

Popper Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1726.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Popper Matthias
Varianten des Familiennamens: Poper.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1706, 1726.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Poschingerin Theresia
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Pratzack Andre
Varianten des Familiennamens: Prätzäckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1720.

Prenner Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Allentsteig/1710.
Bemerkungen: Identisch mit Johann Rainer aus Allentsteig?

Prinz (Johann) Christoph
Varianten des Familiennamens: Prinzen.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Horn/1720, 1726, 1737.

Prinz Andreas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.
Bemerkungen: Evtl. verwandt mit Bartholomäus Prinz; damit wäre der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya.

Prinz Bartholomäus
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1710, 1720, 1729.
Bemerkungen: Prinz war Mitbruder des "Handwerks der Messelän-, Barchant-, Zeuch- und Leinweber" in Waidhofen an der Thaya. Siehe Alois Plesser, Beiträge zur Geschichte der Pfarre Waidhofen an der Thaya. Geschichtliche Beilagen zum St. Pöltner Diözesanblatt X (St. Pölten 1928) 281–636, hier 385 (gleichnamige Monographie S. 105).

Prinz Franz (Anton)
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg, Horn/1706, 1710, 1720, 1726, 1729, 1730, 1736, 1737.

Prinz Rudolf
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.
Bemerkungen: Evtl. verwandt mit Bartholomäus Prinz; damit wäre der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya.

Probst Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Leipzig/1641.
Bemerkungen: Beziehung zu den Mitgliedern der Familie Probst aus Nürnberg unsicher.

Proebst Matthias
Varianten des Familiennamens: Probst.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1642.
Bemerkungen: Wird in der Literatur meist zusammen mit seinem Bruder Probst Johann genannt.
Literatur: Lambert F. Peters, Der Handel Nürnbergs am Anfang des Dreißigjährigen Krieges. Strukturkomponenten, Unternehmen und Unternehmer. Eine quantitative Analyse (Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Beih. 112, Stuttgart 1994) 168, 261, 312, 373, 519; Josef Ofner, Zur Geschichte des Stahlhandels der Steyrer Eisenkompagnie nach Regensburg und Nürnberg. Veröffentlichungen des Kulturamtes der Stadt Steyr 32 (1975), 3–35, hier 23.

Pröller Ludwig
Varianten des Familiennamens: Proller, Preller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1641, 1642, 1647, 1650.
Bemerkungen: Pröller war Bürgermeister von Linz.

Pruckner Johann Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems. Herkunftsort damit wahrscheinlich Waidhofen an der Ybbs und nicht Waidhofen an der Thaya.

Prunner Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1627.

Prunner Samuel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwentendorf/1711.

Prunner Samuel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwentendorf/1711.

Pühler Erasmus
Varianten des Familiennamens: Pichler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg, Wien/1692, 1694, 1699, 1701, 1706.

Pühler Johann
Varianten des Familiennamens: Pihler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1692, 1694.

Pulst Johann Christoph
Varianten des Familiennamens: Pulz.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neisse/1706, 1710.

Pürck Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Pürckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1699, 1706, 1711.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Pürckhan Anton
Varianten des Familiennamens: Bürghann, Pürghan, Purckhan.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Potschatek/1699, 1710, 1720.
Bemerkungen: 1677 wird ein Ludwig Pürckhan ("Ludvik Pirchan") als Stadtrichter von Potschatek genannt. Es könnte sich dabei um einen Verwandten von Anton Pürckhan handeln. Der Stadtrichter stammte nach der Potschateker Stadtchronik aus Elbing.

Pürckhan Anton
Varianten des Familiennamens: Pürghan.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1710.

Pürckhan Martin
Varianten des Familiennamens: Pürckhhan.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1627, 1640, 1641.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Purtscher (Johann) Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Rehberg/1720.
Bemerkungen: Papierer und Papierhändler. Ab 1702 Besitzer einer Papiermühle in Rosenburg, ab 1705 in Rehberg. 1772 Nobilitierung seines Sohnes, des Papiermüllers zu Rehberg Johann Paul Purtscher Edler von Lobenstein.
Literatur: Viktor Thiel, Geschichte der Papiererzeugung im Donauraum. Ein Beitrag zur Geschichte deutscher Leistung (Biberach an der Riß 1940) 85; Bernhard Purin, Der "Kamphansjörgl" und die "Tempelhäuser". Zur Geschichte der Rosenburger Familie Tempel. Rosenburg-Mold Aktuell. Informationsblatt für Bürger und Freunde unserer Gemeinde 3–6 (2013) 7–9; Bernhard Purin, Zur Geschichte der Rosenburger Papiermühle. 1. Teil: Die Papiermacher-Familie Purtscher (um 1671–1718). Rosenburg-Mold Aktuell. Informationsblatt für Bürger und Freunde unserer Gemeinde 3–6 (2015) 7–9; Johann Georg Megerle von Mühlfeld, Österreichisches Adels-Lexikon des achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts [...] (Wien 1822) 245.

Puxpaum Simon
Varianten des Firmennamens: Puxpaumb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1710.
Bemerkungen: Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, 164, "Puxbauhm".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Puzl Philipp
Varianten des Familiennamens: Pußl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1706, 1710.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Räbl Thomas
Varianten des Familiennamens: Rebl. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1660–1663, 1681.

Rainer Johann
Varianten: Ränner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Allentsteig/1720.
Bemerkungen: Identisch mit Johann Prenner aus Allentsteig?

Rämbsl (Johann) Adam
Varianten des Familiennamens: Rämbsel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Pölten/1661, 1663.
Bemerkungen: Seiler

Rangarat Philipp
Varianten des Familiennamens: Rangarath.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1647.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Ybbs ist in der Quelle ausdrücklich genannt.

Rebhann Konrad
Varianten des Familiennamens: Rebhan.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1624, 1626, 1627.

Rechberger Mathas
Varianten des Familiennamens: Rechperger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Senftenberg/1640, 1641.
Bemerkungen: Schuhhändler.

Reger Georg
Varianten des Familiennamens: Röger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1660, 1662.

Regner Peter
Varianten des Familiennamens: Renger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1710, 1711, 1720.

Reichardt (Johann) Anton
Varianten des Familiennamens: Ränckhardt, Raihardt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1720.
Bemerkungen: Einkäufer von Wachs.

Reichersdorfer Simon
Varianten des Familiennamens: Reicherstorffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.

Reidinger Jeremias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Reinhart Nikolaus
Varianten des Familiennamens: –.
Varianten des Vornamens: Niklas
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1640.

Reiser Georg
Varianten des Familiennamens: Reyser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1642, 1647, 1650, 1660, 1662, 1663.

Reschauer Franz
Varianten des Familiennamens: -.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1737.
Bemerkungen: Händler von Krämereiwaren.

Reschauer Matthias
Varianten des Familiennamens: -.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710, 1720.
Bemerkungen: Händler von Krämereiwaren.

Reßl Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1624.
Bemerkungen: Denkbar wäre auch die Schreibung Rösel und eine dementsprechende Beziehung zu anderen Händlern namens Rösel.

Reßl Heinrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Bockfließ/1710.
Bemerkungen: Denkbar wäre auch die Schreibung Rösel und eine dementsprechende Beziehung zu anderen Händlern namens Rösel.

Richter Johann Friedrich
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freiberg/1706.
Bemerkungen: Schwiegervater des Lexikographen Johann Heinrich Zedler.
Literatur: Franz Schnorr von Carolsfeld, „Zedler, Johann Heinrich“, in: Allgemeine Deutsche Biographie 44 (1898) 741f. [Onlinefassung]

Riedel Matthäus
Varianten des Familiennamens: Riedl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640, 1641, 1642.
Bemerkungen: Reicher Kaufmann, der auch Grundherrschaften erwarb. Mäzen von Kirchenbauten. 1636 mit seinen Brüdern in den böhmischen Adelsstand erhoben, 1642 bestätigt. Siehe auch Matthäus Riedel aus Krakau/1642. Evtl. handelt es sich hierbei um eine irrtümliche Zuordnung zu Krakau, da nur diese eine Nennung zu Krakau existiert.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 363f.

Riedel Matthäus
Varianten des Familiennamens: Riedl.
Varainte des Vornamens: Mathes.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1642.
Bemerkungen: Evtl. handelt es sich hierbei um eine irrtümliche Zuordnung zu Krakau, da nur diese eine Nennung zu Krakau existiert. Häufige Nennung eines Riedel Matthäus unter Breslau/1640–1642. Siehe dort.

Riedt Kaspar
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1647.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Ybbs ist in der Quelle ausdrücklich genannt.

Rieffling Blasius
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1710.

Riemer Gottfried d. J.
Varianten des Familiennamens: Riemmer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1706, 1710.
Bemerkungen: Breite Ausbildung in Thorn, Danzig, Königsberg, Riga, Ober- und Niedersachsen, der Niederlande, Brabant, Flandern und England. Eintritt in die Firma seines Vaters, Erwerb des Bürgerrechts in Breslau 1685. Bedeutender Kaufmann und Kaufmannsältester. Erleidet 1708 auf dem Weg nach Linz einen Schlaganfall. 1712 Aufnahme in den Reichsritterstand.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 3 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 38, Dortmund 1988) 371f.

Riss Georg Christoph
Varianten des Familiennamens: Riß.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Rist Balthasar
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg (1660–1662), Regensburg (ab 1661)/1660–1663.
Bemerkungen: Rist war ein äußerst aktiver Händler in Krems, vor allem im Tabakhandel. Ob Rist Augsburger Bürger war und nach Regensburg übersiedelt ist, oder es sich bei den Nennungen von Augsburg um Fehler in den Quellen handelt, ist derzeit unklar. Spätestens ab 1668 war Rist Regensburger Bürger. Siehe Kellenbenz. Dort auch zu seinen Handelsbeziehungen zum Juden Adam Leibl in diesem Jahr in Krems.
Literatur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts, in: Beiträge zur bayerischen und deutschen Geschichte. Hans Dachs zum Gedenken, hg. vom Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg (Regensburg 1966) 243–253, hier 249.

Rödl Andre
Varianten des Familiennamens: Retl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1647.

Roisin Maria Elisabetha
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1710.
Bemerkungen: Beim Familiennamen dürfte es sich um eine Verschreibung von "Kroiß" handeln.

Rosbergerin Regina
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lasberg/1699.
Bemerkungen: Siehe Osberger.

Rosbergerin Regina
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Lasberg/1699.
Bemerkungen: Beim Namen könnte es sich um eine Verschreibung von "Osberger" handeln.

Rösel Franz
Varianten des Familiennamens: Rößl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1640.
Bemerkungen: Siehe auch Rösel Franz aus Augsburg, Nürnberg und Wien.

Rösel Franz
Varianten des Familiennamens: Ressl, Rössl, Rößl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1641, 1647, 1650.
Bemerkungen: Seit 1628 Rösel von Rosenhof. Dieser könnte mit Rösel Franz aus Wien bzw. Rösel Franz ohne Ortsnennung identisch sein, da er erst nach 1630 als Glaubensflüchtling von Wien nach Nürnberg gekommen war, dann aber regen Kontakt in die österreichischen Donauländer pflegte, vielleicht auch noch ein Gewölbe in Wien behalten hatte.
Literatur: Stadtlexikon Nürnberg, hg. von Michael Diefenbacher–Rudolf Endres (2. Aufl. Nürnberg 2000) 907 [Hinweise im Artikel über seinen Sohn Franz Rösel v. Rosenhof d. J.]; Werner Wilhelm Schnabel, Österreichische Exulanten in Oberdeutschen Reichsstädten. Zur Migration von Führungsschichten im 17. Jahrhundert (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 101, München 1992) 65 Anm. 272.

Rösel Franz
Varianten des Familiennamens: Rößl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1642.
Bemerkungen: Siehe auch Rösel Franz aus Nürnberg, Wien und ohne Ortsangabe.

Rösel Franz
Varianten des Familiennamens: Rößl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1641, 1642.
Bemerkungen: Siehe auch Rösel Franz aus Augsburg, Nürnberg und ohne Ortsangabe.

Rösel Georg
Varianten des Familiennamens: Rößl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1640.

Rösel Johann
Varianten des Familiennamens: Resl, Reßl, Rösl, Rößl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1660, 1661, 1662, 1663.

Rösel Wolf
Varianten des Familiennamens: Resel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1627.
Bemerkungen: Ein "Roessel Wolf" aus Nürnberg wird bei L. Peters als Waffenhändler zu Beginn des 17. Jahrhunderts erwähnt.
Literatur: Lambert F. Peters, Drei Handelsprozesse am Ende und als Folge des ‚Langen Türkenkrieges‘ (1593–1606). Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 96 (2009) 35–105, hier 39 Anm. 23; Othmar Pickl, Handel an Inn und Donau um 1630, in: Wirtschaftskräfte und Wirtschaftswege 2: Wirtschaftskräfte in der europäischen Expansion. Festschrift für Hermann Kellenbenz, hg. von Jürgen Schneider et al. (Beiträge zur Wirtschaftsgeschichte 5, [Stuttgart] 1978) 205–243, hier 220.

Roth Gerog
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641, 1642, 1647.
Bemerkungen: Wahrscheinlich identisch mit Georg Rother aus Breslau.

Rothenstock maximilian
Varianten des Familiennamens: Rothenstockh, Rudenstockh.
Varianten des Vornamens: Marx (einmaligen Nennung 1720, fol. 137r).
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Röschitz/1701, 1706, 1711, 1720, 1737.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Rother Gerog
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641, 1642.
Bemerkungen: Wahrscheinlich identisch mit Georg Roth aus Breslau.

Rüdel Jakob
Varianten des Familiennamens: Ridl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1730, 1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Siehe auch den Eintrag Rüdel und Huth sowie Johann Jakob Rüdel.

Rüdel Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: Ridl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1726.
Bemerkungen: Siehe auch den Eintrag ui Rüdel und Huth sowie Jakob Rüdel.

Rüdel und Huth
Varianten des Firmennamens: Ridl und Huett.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Die Gesellschaft bestand ursprünglich aus Johann Nikolaus Rüdel und Johann Balthasar Huth. Diese nahmen 1703 Christoph Huth zur Lehre auf.
Literatur: Johann Ferdinand Roth, Geschichte des Nürnbergischen Handels. Ein Versuch 2 (Leipzig 1801) 227f.

Ruetter Michael
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schäffern/1720.
Bemerkungen: Handelt mit Kramwaren.

Sales Andre
Varianten des Familiennamens: Saylus, Salus, Salles, Sällis.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1660–1663, 1681, 1692, 1694.

Schäbl Peter
Varianten des Familiennamens: Schäber.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1699, 1711.
Bemerkungen: Verkäufer von Weinstein.

Schaccomo Franz
Varianten des Familiennamens: Scacumo, Schaccamo, Schaccomo, Schacomo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen, Tulln/1720, 1737.
Bemerkungen: Wahrscheinlich ein Mitglied der Familie Jaccoud.
Literatur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 185.

Schaccomo Gervais
Varianten des Familiennamens: Schackheman.
Variante des Vornamens: Geruasi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen/1710.
Bemerkungen: Wahrscheinlich ein Mitglied der Familie Jaccoud.
Literatur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 185.

Schaccomo Jakob
Varianten des Familiennamens: Jacomo, Schackhomo, Schäckhomo.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Savoyen, Korneuburg/1710, 1720.
Bemerkungen: Wahrscheinlich ein Mitglied der Familie Jaccoud.
Literatur: Franziska Raynaud, Savoyische Einwanderung in Deutschland (15. bis 19. Jahrhundert) (Neustadt/Aisch 2001) 185.

Schächer Simon
Varianten des Familiennamens: Schäher.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1701.
Bemerkungen: Kastanienhändler. In der Quelle lautet der Familienname: Schäher. Wegen des Auftauchens eines Stephan Schächer aus Wilhelmsburg im selben Jahr zu Schächer normalisiert.

Schächer Stephan
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1701.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Schachner Lorenz
V
arianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1706.
Bemerkungen: Evtl. Verwandtschaftsverhältnis zu Veit Schachner. Damit Herkunftsort wahrscheinlich Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Schachner Veit
V
arianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1691, 1710.
Bemerkungen: Liefert Sensen und Strohmesser nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Schäcky Andre
Varianten des Familiennamens: Schäckhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schärding/1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720, 1726, 1729.

Schadn Thomas
V
arianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Schäger Valentin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660, 1661, 1662.
Bemerkungen: Kastanienhändler. Herkunft wahrscheinlich Wilhelmsburg. Siehe auch "Schächer".

Scharrizer Philipp
Varianten des Familiennamens: Scharazer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1681, 1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Zwirnhändler.

Scharrizer Thomas
Varianten des Familiennamens: Scharazer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1660, 1661.
Bemerkungen: Zwirnhändler. Familienname in der Quelle ausschließlich "Scharazer".

Schattauer Wenzel
V
arianten des Familiennamens: Schattawer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1710.

Schedl Andre
V
arianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Ein Verwandtschaftsverhältnis zu Johann Schedl erscheint sehr wahrscheinlich. Damit wäre der Herkunftsort auch für Schedl Andre Waidhofen an der Ybbs und nicht Waidhofen an der Thaya.

Schedl Johann
Varianten des Familiennamens: Schödl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1720.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Ybbs wird in der Quelle ausdrücklich genannt.

Scheibenperger Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Schellhorn (Johann) Jakob
Varianten des Familiennamens: Schöllhorn.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1710, 1720, 1737.
Bemerkungen: Liefert Tuch nach Krems. Wird als Gläubiger des Horner Tuchhändlers Anton Gruber in dessen Konkursverfahren genannt.
Literatur: Gerhard Tribl, „…kann nicht mehr subsistieren“. Zum Konkurs des Horner Tuchhändlers Anton Gruber. Das Waldviertel 63 (2014) 322–329.

Scherzl Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1720.

Scherzl Johann
Varianten des Familiennamens: Schierzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1720.

Scheuch Simon
Varianten des Familiennamens: Scheug.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1660, 1694.
Bemerkung: Jüdischer Händler.

Scheuch Simon
Varianten des Familiennamens: Schauch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1660, 1661.
Bemerkungen: Händler von Schafswolle.

Scheuzmüller Johann
Varianten des Familiennamens: Scheizmillner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Freistadt/1621, 1624.
Bemerkungen: Leinölhändler.

Schiechhofer Wolf(gang)
Varianten des Familiennamens: Scheichhofer, Scheichhoffer, Schiechhoffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Händler von Baumwollwaren.

Schinl Jakob
Varianten des Familiennamens: Schienl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1640.
Bemerkungen: Händler von Rossdecken. Vgl. Schödl Matthias.

Schitzenberger Matthias
Varianten des Familiennamens: Schizenberger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Grafenwörth/1737
Bemerkungen: Matthias Schitzenberger war von 1755 bis 1757 Marktrichter in Grafenwörth am Kamp.
Literatur: Ingrid Oberndorfer, Liste der Marktrichter von Grafenwörth am Kamp.

Schitzenhofer Stephan
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1692.
Bemerkungen: Einkäufer von Röte.

Schlumpf Kaspar
Varianten des Familienamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: St. Gallen, Wien/1626 (?), 1640–1642.
Bemerkungen: Es dürfte sich in jedem Fall um Kaspar Schlumpf den Älteren bzw. dessen ab 1641 auftretende Erben oder um die Gesellschaft Kaspar Schlumpfs d.Ä. mit Daniel Zollikofer handeln. Der Name Kaspar Schlumpf d.Ä. wurde offenbar auch nach seinem Tod verwendet. Der Eintrag zu 1626 "die Schlumpfischen" könnte sich ebenfalls auf die Gesellschaft Kaspar Schlumpfs beziehen.

Schlüsselberger Thomas
Varianten des Familiennamens: Schlisslberger
Herkunftsort und Jahr der Nennung: (Regensburg)/1660, 1661.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Regensburg kann anhand der Literatur zugeordnet werden.
Litertur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der Mitte des 17. Jahrhunderts. Mitteilungen des Oberösterreichischen Landesarchivs 8 (1964) 463–472, hier 467.

Schmidermayr Reichard
Varianten des Nachnamens: Schmitermayr, Schmutermayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1660, 1662.

Schmidermayr Thomas
Varianten des Nachnamens: Schmudermayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1710.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Thomas Reichard Schmidermayr, ansonsten wohl verwandt.

Schmidermayr Thomas Reichard
Varianten des Nachnamens: Schmutermayr.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1692.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Reichard Schmidermayr, ansonsten wohl verwandt.

Schmidt Franz Anton
Varianten des Familiennamens: Schmid.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1720.
Bemerkungen: Eisen- und Holzwarenhändler.

Schmidtlehner Matthias
Varianten des Familiennamens: Schmitlehner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gresten/1660, 1710.
Bemerkungen: Ob es sich hierbei um identische Personen oder um unterschiedliche Familienmitlgieder handelt ist unsicher. Es exisiteierte im 19. Jahrhundert ein "Schmidlehner'sches Benefizium" für die Seelsorge in der Pfarre Gresten.
Literatur: Der Ötscher und sein Gebiet, aus eigener Beobachtung und bisher unbenützten Quellen geschöpft 2: Geschichte und Topografie, hg. von M(oritz) A(lois) Becker (Wien 1860) 204.

Schnabel Balthasar d. J.
Varianten des Familiennamens: Schnabl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640, 1641.
Bemerkungen: Stammt aus einer Familie, die gegen Ende des 16. Jahrhunderts aus Nördlingen eingewandert war. Lernte Polnisch und absolvierte die kaufmännische Ausbildung in Krakau. Sein Bruder Daniel ließ sich als Kaufmann in Nürnberg nieder. Ausbildung seiner Kinder in Krakau und Nürnberg.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 4 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 39, Dortmund 1990) 143.

Schödl Gottfried
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hadersdorf/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Schödlin Rosalia/Hadersdorf.

Schödl Matthias
Varianten des Familiennamens: Schenl, Schinl, Schönel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1710, 1720.
Bemerkungen: Händler von Rossdecken.

Schödl Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stein/1737.

Schödlin Rosalia
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hadersdorf/1720.
Bemerkungen: Siehe auch Schödl Gottfried/Hadersdorf.

Schoiber Ignaz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1737.
Bemerkungen: Sohn Steyrer Bürgermeisters Matthias Schoiber. Dessen Nachfolger als Leiter der Eisenhandlung, 1752 geadelt.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N.F. 27, Wien 1917/18) 302.

Schoiber Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1710.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Sohn des Matthias Sch. Inhaber einer Eisenhandlung in Steyr. Nach seiner Ernennung zum kaiserlichen Stadtrichter übernimmt sein Schwiegersohn Johann Friedrich Winterl die Firma. 1709–1721 Stadtrichter, dann Obervorgeher der Hauptgewerkschaft. 1728 Adelsprädikat. Gestorben 1732.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N.F. 27, Wien 1917/18) 302.

Schoiber Thomas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Steyr/1720.
Bemerkungen: Sohn des Matthias; Vater des Ignaz und wohl auch des Johann Jakob Sch. Mitglied des Inneren Rats in Steyr ab 1707, 1722–1733 Bürgermeister. Gestorben 1736.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N.F. 27, Wien 1917/18) 302.

Scholz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1650.
Bemerkungen: In der Quelle ist kein Vorname genannt.

Schönel Leonhard
Varianten des Familiennamens: Schinell.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1640, 1641.
Bemerkungen: Handelt mit Gewandschnitt.

Schönel Thomas
Varianten des Familiennamens: Schönl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Innsbruck/1720.

Schönleb Erhard
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1626.

Schorrer Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Augsburg/1699, 1701.

Schoselan (Johann) Franz
Varianten des Familiennamens: Schoselän, Schöselän, Sosolän.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Schreiber Christoph Friedrich
Varianten des Familiennamens: Schneider.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Annaberg/1710.
Bemerkungen: Spitzenhändler.

Schuech Anton Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1710, 1720.
Bemerkungen: Tuchhändler. Wird ein einem Quelleneintrag direkt nach Zacharias Zinner aus Waidhofen an der Thaya genannt ("alda").

Schüsseck Matthias
Varianten des Familiennamens: Schisseckh, Schüsseckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nikolsburg/1710, 1720.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Krämer.

Schwingenschlögl Lorenz
Varianten des Familiennamens: Schwingenschlegl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Seemann Michael
Varianten des Familiennamens: Seemahn.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Berchtesgaden/1710.
Bemerkungen: Seemann war als Verleger in Wien tätig. Einkäufer von Tuch. Der Tuchhandel war ein Zusatzgeschäft der Verleger der Berchtesgadner Holzwaren.
Literatur: Angelika Kromas, Das Holzhandwerk, in: Geschichte von Berchtesgaden. Stift – Markt – Land, Bd. II: Vom Beginn der Wittelsbachischen Administration bis zum Übergang an Bayern 1810, Teil 1: Politik – Gesellschaft – Wirtschaft – Recht, hg. von Walter Brugger–Heinz Dopsch–Peter F. Kramml (Berchtesgaden 1993) 579–627, hier 604, zu Seemann 605, 607, zu Wien als Absatzort von Bechtesgadner Waren 616f.

Seidl Isak
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eibenschitz/1660, 1662.
Bemerkungen: Jüdischer Federn- und Wollhändler.

Seidler Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwettl/1720.
Bemerkungen: Zwirnhändler.

Seidler Matthias
Varianten des Familiennamens: Seidl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwettl/1710, 1720.
Bemerkungen: Zwirnhändler.

Seifert Gottfried
Varianten des Familiennamens: –.
Bemerkungen: Verheiratet mit der Tochter des Breslauer Kaufmannsältesten Kaspar Hessler. Sohn des David Seifert, Bürger und Handelsmann in Breslau.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 4 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 39, Dortmund 1990) 200.

Seiz Urban
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altenwörth/1641.

Seratnick Wilhelm
Varianten des Familiennamens: Särätnickh, Seranick.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neutitschein/1681, 1692.

Setz Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1641, 1642.

Seypoldt Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Peuerbach/1710.

Seywaldt Johann Franz
Varianten des Familiennamens: Sebaldt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1681, 1694, 1710.
Bemerkungen: Evtl. zwei unterschiedliche Händler, da der zeitliche Abstand zwischen den Eintragungen groß erscheint.

Sieß Abraham
Varianten des Familiennamens: Siess, Süeß.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1647, 1660, 1661, 1662.
Bemerkungen: Siehe auch die Firmen von Abraham Sieß.
Literatur: Hans Neidinger, Die Entstehung der evanglisch-reformierten Gemeinde in Nürnberg als rechtsgeschichtliches Problem. Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 43 (1952) 225–340, hier 233.

Abraham Sieß, Ambrosius Stenzmann & Co.
Varianten des Firmennamens: Abrahamb Sieß, Ambrosy Stenzman und Comp.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1647.
Bemerkungen: Siehe auch die Einträge zu Abraham Sieß und Ambrosius Stenzmann.

Abraham Sieß, Söhne & Co.
Varianten des Firmennamens: Abrahamb Süssen Söhn und Mittverwante.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1660, 1661, 1662.
Bemerkungen: Siehe auch die Einträge zu Abraham Sieß und seinen anderen Firmen.

Sind Christian
Varianten des Familiennamens: Sindt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1647.
Bemerkungen: Gründer der berühmten Linzer Wollzeugfabrik.
Literatur: Viktor Hofmann, Beiträge zur neueren österreichischen Wirtschaftsgeschichte. Archiv für österreichische Geschichte 108 (1920) 345–778; Linzansichten: http://www.linzansichten.at/wollzeugfabrik/wollzeugfabrik.htm.

Sind Georg Christoph
Varianten des Familiennamens: Sündt.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/(1706, 1710, 1711).
Bemerkungen: Sohn des Christian Sind. 1697 wurde ihm das Adelsprädikat "von Sindensee" verliehen. Seine Witwe ist unter seinem Namen in den Jahren 1706, 1710 und 1711 in Krems tätig – siehe "Georg Christoph Sind sel. Witwe" bzw. finden sich auch Einträge, die trotz des Ablebens von Sind direkt unter seinem Namen verzeichnet wurden, diese wurden in der Edition der Witwe zugerechnet.
Literatur: Viktor Hofmann, Beiträge zur neueren österreichischen Wirtschaftsgeschichte. Archiv für österreichische Geschichte 108 (1920) 345–778, hier 360.

Georg Christoph Sind sel. Witwe
Varianten des Firmennamens: Georg Christoph Sündt seel. wittib, Georg Christoph Sünth seel. wittib.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Braunau/1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Siehe auch "Georg Christoph Sind". Frau Sind unterhielt ihr eigenes Fuhrwerk. Bedeutung hatte vor allem der Handel mit Leinwand und Tuchen.
Literatur: Sebastian Hiereth, Geschichte der Stadt Braunau am Inn 2 (Braunau/Inn 1973) 247.

Sinibale Franz (Ignaz)
Varianten des Familiennamens: Sinabell, Sinibel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1733, 1736, 1737.

Solgary Bartholomäus
Varianten des Familiennamens: Solgäry.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1681.

Solgary Johann
Varianten des Familiennamens: Solgär.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wiener Neustadt/1681.

Solgary Peter
Varianten des Familiennamens: Solgär, Solgäry.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1681.

Sollerer Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1650.
Bemerkungen: Käufer von Sohlenleder. Evtl. Schuster.

Söllner Erhard
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1621.

Spanner Paul
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1711.

Spindler Niklas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1710.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Niklas Spinola.

Spinola Niklas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit Niklas Spindler.

Stainer Johann Anton
Varianten des Familiennamens: -.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.
Bemerkungen: Einkäufer von Glätte.

Steidl Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1720.
Bemerkungen: Wahrscheinlich identisch mit Georg Steidler.

Steidler Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trautenau/1699.
Bemerkungen: Wahrscheinlich identisch mit Georg Steidl.

Stenzl Marx
Varianten des Familiennamens: –.
Variante des Vornamens: Martin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1660–1663.

Stern Kaspar
Varianten des Familiennamens: Kern.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Klosterneuburg/1640, 1641, 1647.
Bemerkungen: Stoffhändler.

Steyr Johann
Varianten des Nachnamens: Steyrer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1626, 1627.
Bemerkungen: Schmalz- und Käsehändler.

Steyrer Balthasar
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1730, 1736, 1737.

Steyrer (Johann) Michael
Varianten des Familiennamens: Steürer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1720, 1726, 1729, 1730, 1733, 1736.

Stinl Lorenz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1706.

Stockhammer Johann
Varianten des Familiennamens: Stockhamer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1624, 1627.

Stockhammer Sebastian
Varianten des Familiennamens: Stockhamer, Stokhamer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1624, 1626, 1627.

Stödl Martin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya, Loibes/1720.
Bemerkungen: Die Person kommt einmal unter dem Herkunftsort Waidhofen, einmal Loibes vor. Nach Krems werden in beiden Fällen Federn geliefert. Wegen der Nähe von Loibes zu Waidhofen an der Thaya, ist es wahrscheinlich, dass Stödl von dort kommt. Die Erwähnung von Waidhofen könnte aber auch ein Fehler im Niederlagsbuch sein.

Stohl Christoph
Varianten des Familiennamens: Stuel.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Prag/1660.

Stoißmann Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.
Bemerkungen: Einkäufer von Glätte.

Stoißmann Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Langenlois/1737.
Bemerkungen: Händler von Gewandschnitt.

Stoißmann Johann (Franz)
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1662, 1663, 1692, 1694.
Bemerkungen: V.a. Einkäufer von Juchtenleder.

Stoißmann Zacharias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stockerau/1710.

Strelli Johann
Varianten des Familiennamens: Streller.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Pöggstall/1710, 1720.

Stronl Simon
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Engelstein, Großpertholz/1710.
Bemerkungen: Handelt mit Glasscheiben.

Sulbeck Jakob
Varianten des Familiennamens: Sulbeckh, Sulbi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1626, 1627.

Sutter Georg
Varianten des Familiennamens: Suter, Suttor.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1729, 1730.
Bemerkungen: Siehe auch Sutter Johann Georg aus Krems (identisch?), Sutter Karl aus Krems und Sutterin aus Krems.

Sutter Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Suter, Suttor.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1710, 1726, 1730, 1733.
Bemerkungen: Siehe auch Sutter Georg aus Krems (identisch?), Sutter Karl aus Krems und Sutterin aus Krems.

Sutter Karl
Varianten des Familiennamens: Suter, Suttor.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1737.
Bemerkungen: Siehe auch Sutter Georg und Sutter Johann Georg aus Krems sowie Sutterin aus Krems.

Sutterin
Varianten des Familiennamens: Sutorin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1660, 1662.
Bemerkungen: Siehe auch Sutter Georg und Sutter Johann Georg sowie Sutter Karl aus Krems.

Taberi Ignaz Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1720.

Taberi Paul
Varianten des Familiennamens: Dabery.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1681, 1694, 1699, 1701, 1706.

Tauber Niklas
Varianten des Familiennamens: Taube.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Rehberg/1710.
Bemerkungen: Papierhändler.

Tempus Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1710, 1720.

Tempus Valentin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1692, 1694.

Teschemayr Johann (Baptist)
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schönfeld/1710, Savoyen/1720.
Bemerkungen: Johann Teschemayr war "Materialist" bzw. Materialwarenhändler aus Schönfeld in Friaul. Zeitgenössisch fielen unter die "welschen" Händler nicht nur Italiener, sondern auch Savoyarden: "Die Savojarden, Friauler, Venetianer und andere Welsche nehmen uns [den Deutschen] dahero den Handel so zusagen vor der Nase weg."
Literatur: Herbert Klein, Carnische „Materialisten“ im Salzburgischen, in: Beiträge zur Siedlungs-, Verfassungs- und Wirtschaftsgeschichte von Salzburg. Gesammelte Aufsätze von Herbert Klein. Festschrift zum 65. Geburtstag von Herbert Klein (Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde Ergbd. 5, Salzburg 1965) 585–598, Zitat 589 (nach P. Anselm Desing, Auxilia historica, Bd. 1, Theil 2 [Stadtamhof 1741] 18).

Teufel Martin
Varianten des Familiennamens: Teiffl, Teuffl. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1626, 1627, 1640–1642.
Bemerkungen: Bedeutender Eisenexporteur. Führt 1633 mit 76.300 Sensen die mit Abstand größte Menge aus Freistadt aus. Schwiegervater des Johann Christian Volgnad.
Literatur: Franz Fischer, Die blauen Sensen. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Sensenschmiedezunft zu Kirchdorf-Micheldorf bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Forschungen zur Geschichte Oberösterreichs, Linz 1966) 182.

Thanner Georg
Varianten des Familiennamens: Danner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1624, 1626, 1627, 1640, 1642.

Thurmann Franz (Joseph)
Varianten des Familiennamens: Turman, Thurman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1706, 1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Sensen und Strohmesser nach Krems. Damit ist die Herkunft aus Waidhofen an der Ybbs sehr viel wahrscheinlicher als die aus Waidhofen an der Thaya. Dass die Person aus Waidhofen an der Ybbs stammt, geht aus den Pfarrmatriken hervor. Am 22.12.1704 wird dem Maler Franz Thurman aus Waidhofen von seiner Frau Anna Maria ein Sohn geboren.
Archivalien: Waidhofen an der Ybbs, Taufbuch 01/07, S. 203: http://www.matricula.findbuch.net/php/view2.php?ar_id=3670&be_id=1488&ve_id=177403&count=

Thurmann Wolf Niklas
Varianten des Familiennamens: Thurman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710.
Bemerkungen: Eisenhändler. Siehe auch den Eisenhändler Franz Joseph Thurmann.

Timpf Thomas
Varianten des Familiennamens: Thimpf.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1662, 1663.

Tredtinger Aron
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Spitz/1647.
Bemerkungen: Die Zuordnung von Tredtinger zu den jüdischen Händlern in Spitz stützt sich auf einen Eintrag zu "Aron Jud aus Spitz" von 1650, bedarf aber zur Bestätigung noch weiterer Forschungen.

Triebenbacher Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Berchtesgaden/1706.
Bemerkungen: Handelt mit Garn.

Trotsch Gallus
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1710.

Trumpl Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1726.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Trumpl Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1733, 1736, 1737.
Bemerkungen: Kastanienhändler.

Tucci Lorenz 
Varianten des Familiennamens: Tutzi, Tuzi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640, 1641, 1642.
Bemerkungen: Lorenzo Tucci stammte ursprünglich aus Florenz. Siehe auch Lorenz Tucci und Compagnie sowie Lorenz Tucci und Johan Baptista Facineti.
Literatur: Rita Mazzei, The Decline of the City Economies of Central and Northern Italy in the Seventeenth Century. The Journal of Italian History 2 (1979) 197–208, hier 201.

Tüchler Matthias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Regensburg/1640, 1647, 1650.
Bemerkungen: Tüchler stammt evtl. aus Steyr.
Literatur: Hermann Kellenbenz, Regensburger Fernhandelsbeziehungen in der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts, in: Beiträge zur bayerischen und deutschen Geschichte. Hans Dachs zum Gedenken, hg. vom Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg (Regensburg 1966) 243–253, hier 244, 246; Ilse Neumann, Steyr und die Glaubenskämpfe, in: Beiträge zur Geschichte des Klosters Garsten und der Stadt Steyr 1, hg. von Günter Garstenauer (Neuzeug 2010) 19–142, hier 138 Anm. 4 [Mathes Tiechler].

Ulbrich Heinrich
Varianten des Familiennamens: Ulrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Schmiedeberg/1681, 1692, 1694, 1699, 1701, 1706.

Ulbrich Michael
Varianten des Familiennamens: Ulrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1720.

Ulbrich Wenzel
Varianten des Familiennamens: Ulrich.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Troppau/1681, 1692, 1694, 1699, 1701.

Umhammer Johann Michael
Varianten des Familiennamens: Umbhammer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.
Bemerkungen: Händler von Ochsenspitz.

Urndorfer Simon
Varianten des Familiennamens: Urndorffer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1660–1663.
Bemerkung: Urndorfer war Rotschmied in Krems und Lieferant von Glocken.

Bartholomäus Viatis Erben 
Varianten des Firmennamens: Bartlme Fiatische Erben.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1641.
Bemerkungen: Siehe den Eintrag zu Bartholomäus Viatis Erben aus Breslau.
Literatur: Gerhard Seibold, Die Viatis und Peller. Beiträge zur Geschichte ihrer Handelsgesellschaft (Forschungen zur internationalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 12, Köln 1977).

Bartholomäus Viatis Erben 
Varianten des Firmennamens: Bartlme Fiatischen Erben, Bartlme Viatischen Erben.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641, 1642.
Bemerkungen: Siehe den Eintrag zu Bartholomäus Viatis Erben aus Nürnberg.
Literatur: Gerhard Seibold, Die Viatis und Peller. Beiträge zur Geschichte ihrer Handelsgesellschaft (Forschungen zur internationalen Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 12, Köln 1977).

Voit Martin
Varianten des Familiennamens: -.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1710.
Bemerkungen: Einkäufer von Leinwand.

Volgnad Erasmus
Varianten des Familiennamens: Volgnadt. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1647–1663.
Bemerkungen: In Breslau lebten Mitte des 17. Jahrhunderts zwei Kaufleute dieses Namens. Erasmus d.Ä. (gest. 1654) war verheiratet mit der Tochter des Martin Teufel von Zeilberg, ebenfalls eines Bürgers und Handelsmanns in Breslau. Ihr Sohn Erasmus d. J. (gest. 1679) wird als "vornehmer Kaufmann" bezeichnet und stiftet u.a. in der Bernhardinkirche in Breslau eine neue Kanzel. Verheiratet mit der Tochter des Hirschberger Kaufmanns Hans Etzler.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 22f.

Volgnad Gottfried
Varianten des Familiennamens: Volgnadt. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1647, 1650.
Bemerkungen: Kommt als Partner des Erasmus (d.J.?) vor. Evtl. dessen Bruder Gottfried (gest. 1652), den Pusch als kaiserlichen Obristen bezeichnet. Möglicherweise aber auch dessen Sohn (siehe Volgand Gottfried II). 1655 war die Firma Volgnad der bedeutendste Exporteur von Sensen aus Freistadt.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 22; Franz Fischer, Die blauen Sensen. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Sensenschmiedezunft zu Kirchdorf-Micheldorf bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Forschungen zur Geschichte Oberösterreichs, Linz 1966) 183.

Volgnad Johann Christian
Varianten des Familiennamens: Volgnadt. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1681, 1692.
Bemerkungen: Partner des Gottfried Volgnad. Wahrscheinlich Sohn des Erasmus d.J. und Bruder des Gottfried Volgnad.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 22.

Volgnad Gottfried II
Varianten des Familiennamens: Volgnadt. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1681, 1692.
Bemerkungen: Partner des Johann Christian Volgnad. Wahrscheinlich Sohn des Erasmus d.J. und Bruder des Johann Christian Volgnad. Die Firma Gottfried und Johann Christian Volgnad war äußerst bedeutend im Sensenhandel und exportierte z.B. 1682 mit fast 176.000 Stück die größten Mengen aus Freistadt.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 22; Franz Fischer, Die blauen Sensen. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Sensenschmiedezunft zu Kirchdorf-Micheldorf bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts (Forschungen zur Geschichte Oberösterreichs, Linz 1966) 183.

Voltsperger Mathes
Varianten des Familiennamens: Volsperger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1640–1642, 1650.

Wachtl Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1706.
Bemerkungen: Einkäufer von Prisil.

Wagner Elias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altstadt/1720.

Wagner Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Altstadt/1737.

Wagner Thomas
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ybbsitz, Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Eisenhändler. Als Herkunftsort wird abgesehen von einer Ausnahme Ybbsitz genannt. Herkunftsort Waidhofen ist evtl. ein Fehler in der Quelle.

Wälläschiz Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Böheimkirchen, Hollenburg/1720.
Bemerkungen: Tuchhändler. Herkunft Hollenburg wird nur einmal genannt.

Wascher Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1692.

Wäxmann Anton
Varianten des Familiennamens: Wäxman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Rossitz/1710.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuchhändler.

Wedl Paul
Varianten des Namens:–.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Aflenz/1692, 1699, 1701.
Bemerkungen: Wohl Tuchhändler, Einkäufer von Federn.

Weigenschlegl Mert
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1624.

Weinzettl Christian
Varianten des Familiennamens: Weinzetl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1720.

Weiß Joseph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1710.
Bemerkungen: 1720 ist die Firma Strobl, Weiß & Co. in Krems aktiv.

Weißgarber
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1641.
Bemerkungen: Kein Vorname genannt. Unsicher, ob es sich um einen Familiennamen oder um eine Berufsbezeichnung handelt.

Weißpeck Wolf
Varianten des Familiennamens: Weißbeck.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien, Regensburg/1640–1642, 1647, 1650.
Bemerkungen: Ab 1647 Herkunft: Regensburg.

Welleschiz Johann Michael
Varianten des Familiennamens: Wellisch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wilhelmsburg/1720.
Bemerkungen:Ver-/Käufer von Nadlerware.

Welzl Aloisius
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1729, 1730.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit "Franz Aloisius Welzl".

Welzl Franz
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1729.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit "Franz Aloisius Welzl" oder "Franz Anton Welzl".

Welzl Franz Aloisius
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1710, 1720.
Bemerkungen: Evtl. identisch mit "Aloisius Welzl".

Welzl Franz Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1710.

Welzl Gottfried
Varianten des Familiennamens: Wälzl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1720, 1730, 1736, 1737.

Welzl Johann Adam
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1694, 1699, 1701.

Welzl (Johann) Ferdinand
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Olmütz/1736, 1737.

Wengemayrin Elisabetha
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1694, 1699, 1701.
Bemerkungen: Käuferin von Butter und Schmalz.

Wenser Daniel Ernst
Varianten des Familiennamens: Wennser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1701, 1706.
Bemerkungen: Einkäufer von Schmalz und Butter.

Wenser Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1681.
Bemerkungen: Einkäuferin von Käse.

Wenser Johann Georg
Varianten des Familiennamens: Wennser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hohenwarth/1706, 1711.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Wenser Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: Wennser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Liefert Geschmeide nach Krems, kommt daher höchstwahrscheinlich aus Waidhofen an der Ybbs, nicht aus Waidhofen an der Thaya.

Wenser Johann Jakob
Varianten des Familiennamens: Wennser.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Ybbs/1710, 1720.
Bemerkungen: Schwarzblechhändler. Geb. 1660, Herkunft aus Krems. Bürger und Stadtrichter in Waidhofen. Verheiratet mit Maria Rosina, einer Tochter des Gewerken Christoph von Pantz zu St. Gallen. Gestorben 1720.
Literatur: Anton von Pantz, Die Gewerken im Bannkreise des Steirischen Erzberges (Jahrbuch der Kais. Kön. Heraldischen Gesellschaft "Adler" N.F. 27, Wien 1917/18) 382.

Wenserin Sabina
Varianten des Familiennamens: Wennserin.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krems/1694, 1699, 1701.
Bemerkungen: Einkäuferin von Schmalz.

Wenzl Jakob
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1681.

von Werdenberg, Graf
Varianten des Familiennamens: Graffen von Wertenberg.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1701.
Bemerkungen: Zur Wirtschaftstätigkeit der Grafen von Werdenberg vgl. die Literaturangabe.
Literatur: Mark Hengerer, Die Hofbewilligungen der niederösterreichischen Stände im zweiten Drittel des 17. Jahrhunderts. Zur Frage der Leistungsfähigkeit des Absolutismusbegriffs aus der Perspektive der Hofforschung zur Habsburgermonarchie, in: Petr Mat'a-Thomas Winkelbauer, Die Habsburgermonarchie 1620 bis 1740. Leistungen und Grenzen des Absolutismusparadigmas (Forschungen zur Geschichte und Kultur des östlichen Mitteleuropa 24, Stuttgart 2006) 169 Anm. 36.

Wernberger Sebastian (1594–1652)
Varianten des Familiennamens: Wernperger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1647.
Bemerkungen: Sebastian Wernberger von Wernberg stammte aus Steyr und kam als Exulant über Regensburg nach Nürnberg. Der Großteil seiner Geschäfte lief unter der Handelsgesellschaft "Wernberger und Geiger".
Literatur: Johann Ferdinand Roth, Geschichte des Nürnbergischen Handels. Ein Versuch 2 (Leipzig 1801) 113–116; [Johann Friedrich Riederer], Die Illustre Negocianten oder hier geweßene Kauff-Leute, Dero Leben, so viel davon hat in Erfahrung gebracht werden können, nach den meisten Particularitaeten beschrieben wird, mühsam gesammelt, von einem Mitglied des Pegnes. Blumenordens 1, Franckfurt–Leipzig 1734, 98–105; Ilse Neumann, Steyr und die Glaubenskämpfe, in: Beiträge zur Geschichte des Klosters Garsten und der Stadt Steyr 1, hg. von Günter Garstenauer (Neuzeug 2010) 19–142, hier 138 Anm. 4.

Weyboldt Konrad
Varianten des Familiennamens:  –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Nürnberg/1641.

Weyrer Matthias
Varianten des Familiennamens: Weyer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660–1662.
Bemerkung: Handelt mit Zwirn. Siehe auch Weyrer Michael.

Weyrer Michael
Varianten des Familiennamens: Weyer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: –/1660.
Bemerkung: Handelt mit Zwirn. Siehe auch Weyrer Matthias.

Weytacherin Juliana
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1710.

Weywoth Andre
Varianten des Familiennamens; Weywalter.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Brünn/1710, 1720.
Bemerkungen: Eisenhändler.

Widthalm Joseph
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1720.
Bemerkungen: Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, 220, "Widhalmb".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Wiesinger Matthias
Varianten des Firmennamens: Wißinger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1710.
Bemerkungen: Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, 160, "Wißinger".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Wildenser und Posquet
Varianten des Firmennamens: Widenser et Posquet.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: -/1733.

Wilhelm Sixt
Varianten des Familiennamens: Wilhelmb.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1641, 1647.
Bemerkungen: Der Herkunftsort Waidhofen an der Thaya – "Behemisch Waydthoven" – wird in der Quelle (1641) ausdrücklich genannt.

Winkler Ferdinand
Varianten des Familiennamens: Winckhler, Wünckhler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Thaya, Waidhofen an der Thaya/1720, 1737.
Bemerkungen: Es ist nicht ganz sicher, ob es sich bei dem Winkler aus Waidhofen bzw. Thaya um dieselbe Person handelt. Dafür spricht, dass er Juchten bzw. Kuhhäute in Krems einkauft, so dass es sich um einen Schuster oder Lederer handeln könnte. Ist die Person tatsächlich ident, wäre Waidhofen mit Waidhofen an der Thaya wegen der räumlichen Nähe zu Thaya zu identifizieren.

Winkler Johann
Varianten des Familiennamens: Winckhler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Winkler Matthias
Varianten des Familiennamens: Winckhler, Wünckhler.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Vitis, Thaya, Waidhofen an der Thaya/1694, 1699, 1701, 1729, 1737.
Bemerkungen: Es ist nicht ganz sicher, ob es sich bei dem Winkler aus Vitis, Taya bzw. Waidhofen um dieselbe Person handelt. Dafür spricht, dass er Juchten in Krems einkauft, so dass es sich um einen Schuster oder Lederer handeln könnte. Ist die Person tatsächlich ident, wäre Waidhofen mit Waidhofen an der Thaya wegen der räumlichen Nähe zu Vitis und Thaya zu identifizieren.

Winterl Sebastian
Varianten des Familiennamens: Winderl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Linz/1660, 1662, 1663.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Tuchhändler.

Witmann Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1694.
Bemerkungen: Einkäufer von Juchtenleder.

Wizlsperger Augustin
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwettl/1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Zwirnhändler.

Wöger Wenzel
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1706, 1710, 1720.
Bemerkungen: Kommt aus demselben Waidhofen wie Georg Münnicher.

Wolf Lorenz
Varianten des Familiennamens: Wolff.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1711.
Bemerkungen: Kommt einmal als "Lorenz Wolff", einmal als "Wolff Lorenz" vor.

von Wolff Johann Georg
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1720.
Bemerkungen: Wahrscheinlich identisch mit dem Ältesten der Kaufmanngilde (ab 1699) und aus Schwaben nach Breslau zugewanderten J. G. Wolff. U.a. Berater der ksl. Hofkammer (1701) in Fragen der Verbesserung des Transports von Handelswaren. 1706 in den Ritterstand erhoben. Gestorben 1722.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 84f.

Wolffinger Martin
Varianten des Nachnamens: Wollifinger.
Varianten des Vornamens: Mert.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1640, 1661, 1642.

Wolffinger Matthias
Varianten des Nachnamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1640.
Bemerkungen: Fellhändler.

Wolffinger Michael
Varianten des Familiennamens: Wolfinger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1737.

Wolffinger Michael
Varianten des Nachnamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1720.
Bemerkungen: Fellhändler.

Wollschäck Sebastian
Varianten des Firmennamens: Wohlschackh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1710.
Bemerkungen: Zur Herkunft aus Wullersdorf siehe Six, 211, "Wolffschäckh".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Wolmuet Daniel
Varianten des Familiennamens: Wohlmueth, Wollmueth.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1737.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Wolmuet Thomas
Varianten des Familiennamens: Wolmueth, Wollmueth.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Herzogenburg/1710, 1711.

Worßky Johann
Varianten des Familiennamens: Worßkhy.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Podiebrad/1720.
Bemerkungen: Siehe evtl. auch die Einträge zu Dworsky Bernhard und Daniel (Neutitschein).

Woyzinski Andre
Varianten des Familiennamens: Wosincky, Wozinskhi, Woyzinskhi.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Krakau/1640–1642.

Wührer Jakob
Varianten des Familiennamens: Wierer, Wirrer.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Mariazell/1692, 1694, 1706, 1710 1720.

Wunderack Kaspar
Varianten des Familiennamens: Punderarth, Wunderäckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Böhmisch Aicha/1710.
Bemerkungen: Verkäufer von Haar, Einkäufer von Nüssen.

Würndl Michael
Varianten des Familiennamens: Werndl, Wierndl.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1710, 1720, 1729, 1737.
Bemerkungen: Händler von Baumwollwaren.

Würndlin Katharina
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1710.
Bemerkungen: Händlerin von Baumwollwaren.

Würndlin Magdalena
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Hallein/1720.
Bemerkungen: Händlerin von Baumwollwaren.

Würth Karl
Varianten des Firmennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wullersdorf/1710.
Bemerkungen: Zur Herkunft der Familie Würth aus Wullersdorf siehe Six, "Würth", "Wirt".
Literatur: Johann Six, Hausherrn bei uns in Wullersdorf. Hausbesitzer von 1571–1988 (Wullersdorf 2007).

Würth Kaspar
Varianten des Familiennamens: Wierth.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien (1642), Augsburg (1641, ab 1660)/1641, 1642, 1660, 1662, 1699.
Bemerkungen: 1701 und 1706 sind die Erben des Kaspar Würth in Krems aktiv.

Wutke Christoph
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1641.
Bemerkungen: Wahrscheinlich Mitglied der gleichnamigen Breslauer Ratsfamilie.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 107–113, hier 108.

Zainseisen
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen/1663.
Bemerkungen: In der Quelle ist kein Vorname angegeben.

Zang Johann
Varianten des Familiennamens: Zanng. 
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Breslau/1640–1642.
Bemerkungen: Breslauer Patrizierfamilie. Nicht zu verwechseln mit der geadelten Familie Zang, Zange, von Zangen und Oberlahnstein.
Literatur: Oskar Pusch, Die Breslauer Rats- und Stadtgeschlechter in der Zeit von 1241 bis 1741, Bd. 5 (Veröffentlichungen der Forschungsstelle Ostmitteleuropa an der Universität Dortmund, Reihe B, 41, Dortmund 1991) 137f.

Zauner Gottfried
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Ried/ 1681.
Bemerkungen: Siehe auch die Firmeneinträge Johann Georg Meyer und Gottfried Zauner (Ried), Meyer und Zauner und Ludwig Meyer und Gottfried Zauner (Ried).

Zech Benedikt
Varianten des Familiennamens: -.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Eggenburg/1640.
Bemerkungen: Händler von Gewandschnitt.

Zech Zacharias
Varianten des Familiennamens: Zächä, Zacho.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Trebitsch/1640, 1641.
Bemerkungen: Tuchhändler.

Zechner Johann
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Berchtesgaden/1701.
Bemerkungen: Handelt/transportiert Tuch.

Zehenmark Andre
Varianten des Familiennamens: Zehenmarckh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Zwittau/1710, 1711.

von Zenmo, Anton
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Alttitschein/1720.
Bemerkungen: Familienname evtl. auch "Zemno".

Zienner Franz (Joseph)
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1694, 1699.
Bemerkungen: Da ein Verwandtschaftsverhältnis zu Zacharias Zienner aus Waidhofen angenommen werden kann, erscheint die Herkunft aus Waidhofen an der Thaya wahrscheinlich.

Zienner Tobias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1681, 1692, 1694.
Bemerkungen: Da ein Verwandtschaftsverhältnis zu Zacharias Zienner aus Waidhofen angenommen werden kann, erscheint die Herkunft aus Waidhofen an der Thaya wahrscheinlich.

Zienner Zacharias
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Waidhofen an der Thaya/1699, 1706, 1710, 1711, 1720.
Bemerkungen: Die Herkunft wird in der Quelle (1710, fol. 197r) mit "Waydthofen an der Teya" angegeben.

Zillner Abraham
Varianten des Familiennamens: Züllner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Salzburg/1681, 1692, 1694, 1699.
Bemerkungen: Abraham Zillner von Zillerberg.

Zillner Adam
Varianten des Familiennamens: Züllner.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Salzburg/1681.
Bemerkungen: Abraham Zillner von Zillerberg.

Zimmermann Matthias
Varianten des Familiennamens: Zimmerman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Amstetten/1692.
Bemerkungen: Einkäufer von Glätte.

Zimmermann Matthias
Varianten des Familiennamens: Zimerman.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Traismauer/1660–1662.
Bemerkungen: Tuchmacher. Einkäufer von Schafswolle.

Zöch Andre
Varianten des Familiennamens: –.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Stein/1661, 1681.
Beruf: Seiler.

Zollikofer Michael
Varianten des Familiennamens: Zolickhoffer, Zollickhoffer, Zollickhofer, Zollickhover.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1661, 1663.
Bemerkungen: M. Zollikofer stammte aus einer St. Gallener Familie und war Wiener Niederleger.
Literatur: Heinrich Ritter von Srbik, Der staatliche Exporthandel Österreichs von Leopold I. bis Maria Theresia. Untersuchungen zur Wirtschaftsgeschichte Österreichs im Zeitalter des Merkantilismus (Wien-Leipzig 1907) 82 mit Anm. 82.

Zuana Manfre
Varianten des Familiennamens: Zuanna.
Varianten des Vornamens: Monfra.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1681, 1692, 1694, 1699, 1701, 1706, 1710, 1711.
Bemerkungen: Srbik führt Zuana unter den Wiener Niederlagsverwandten. Spätestens ab 1695 waren die Nachfolger "Manfre Zuana sel. Erben" aktiv, dennoch scheint in den Kremser Waag- und Niederlagsbüchern auch danach häufig nur der Eintrag "Manfre Zuana" auf – wie das auch bei anderen Händlern und deren Erben der Fall war.
Literatur: Heinrich Ritter von Srbik, Der staatliche Exporthandel Österreichs von Leopold I. bis Maria Theresia. Untersuchungen zur Wirtschaftsgeschichte Österreichs im Zeitalter des Merkantilismus (Wien-Leipzig 1907) 227–230, 278f., 314f.

Manfre Zuana sel. Erben
Varianten des Firmennamens: Monfra Zuanna seel. Erben.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Wien/1710, 1711.
Bemerkungen: Siehe auch "Manfre Zuana". Die Familie Zuana wurde Ende des 17. Jahhunderts (1695) mit dem Kupferhandelsmonopol für Italien privilegiert; 1701 auch mit einem Monopol für den Quecksilberhandel von Idria nach Italien (bis 1719).
Literatur: Heinrich Ritter von Srbik, Der staatliche Exporthandel Österreichs von Leopold I. bis Maria Theresia. Untersuchungen zur Wirtschaftsgeschichte Österreichs im Zeitalter des Merkantilismus (Wien-Leipzig 1907) 227–230, 278f., 314f.

Zwäriz Johann
Varianten des Familiennamens: Wäritsch.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Znaim/1660–1663.

Zwenk Andre
Varianten des Nachnamens: Zwenckh, Zwenng.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1627, 1640–1642, 1647.
Bemerkungen: Käse- und Schmalzhändler.

Zwenk Tobias
Varianten des Nachnamens: Zwengkh.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Neuhaus/1661.
Bemerkungen: Einkäufer von Weinstein.

Zwischlberger Christoph
Varianten des Familiennamens: Zwelsperger, Zwischlperger.
Herkunftsort und Jahr der Nennung: Gmunden/1660, 1661, 1662.
Bemerkungen: Zwischlberger war Hafnermeister und lebte im heute noch so bezeichneten "Hafnerhaus" an der Esplanade in Gmunden. Er bezog – wie viele andere Hafner – Bleiglätte über Krems. Die Erzeugung von Keramiken hat sich in Gmunden über die Jahrhunderte erhalten. Die typisch weiß-grüne Farbgebung ist auch bereits für die Zeit Zwischlbergers nachweisbar.
Literatur: Alfred von Walcher Molthein, Die Gmundener Bauernfayencen. Kunst und Kunsthandwerk 10 (1907) 407–437, hier 420; August Stoehr, Deutsche Fayencen und deutsches Steingut. Ein Handbuch für Sammler und Liebhaber (Berlin 1920) 565; Brigitte Heinzl, Die Keramik Gmundens in der Kunsthistorischen Abteilung des oberösterreichischen Landesmuseums. Jahrbuch des oberösterreichischen Musealvereins 135 (1990) 109–133, mit weiterführender Literatur.