Vorträge (Auswahl)

2017

Work­shop des FWF-Pro­jekts: Ehe­pro­zes­se zwi­schen dem 16. und 19. Jahr­hun­dert. Regio­na­le und sozia­le Ver­or­tung. Sozia­le Posi­tio­nie­run­gen, 21. Okto­ber 2017, Uni­ver­si­tät Wien.
Andrea Grie­seb­ner, Neu­es seit dem letz­ten Work­shop.
Susan­ne Hehen­ber­ger, Per­so­nen­da­ten­bank 2.0.
Bir­git Dober, Sozia­le Posi­tio­nie­rung.
Isa­bel­la Pla­ner, (Un)geliebte Pfle­ge­kin­der.

Andrea Griesebner/Susanne Hehen­ber­ger, Schei­dungs­grund Sexua­li­tät. „Sodo­mi­ti­sche“ und außer­ehe­li­che sexu­el­le Prak­ti­ken als Argu­ment in früh­neu­zeit­li­chen Ehe­ver­fah­ren,
bei: Sexua­li­tät vor Gericht. Devi­an­te geschlecht­li­che Prak­ti­ken und deren Ver­fol­gung vom 14.-19. Jahr­hun­dert, 22. Sep­tem­ber 2017, Juris­ti­sche Fakul­tät der Masa­ryk-Uni­ver­si­tät Brünn.

Andrea Grie­seb­ner, Ehe­kon­flik­te in der Frü­hen Neu­zeit. Erkennt­nis­mög­lich­kei­ten und Erkennt­nis­gren­zen von Pro­to­kol­len der Zivil­ge­richts­bar­keit, bei: VO Schwer­punkt-Ein­füh­rung: Frau­en- und Geschlech­ter­ge­schich­te, 18. Jän­ner 2017, Uni­ver­si­tät Wien.

Andrea Grie­seb­ner, Ehe­kon­flik­te. Erkennt­nis­mög­lich­kei­ten und Erkennt­nis­gren­zen von Pro­to­kol­len der Zivil­ge­richts­bar­keit, bei: Die Dimen­sio­nen der Geschich­te. Von der mikro­his­to­ri­schen zur glo­bal­ge­schicht­li­chen Per­spek­ti­ve und zurück. Inter­dis­zi­pli­nä­res Method­ense­mi­nar für Dok­to­ran­dIn­nen von Peter Becker und Maria Stas­si­no­pou­lou, 20. Juni 2017, Uni­ver­si­tät Wien.

2016

Susan­ne Hehen­ber­ger, Coh­a­bi­ta­ti­on, Tren­nung, Annul­lie­rung. Ehe­kon­flikt­re­gu­lie­rung durch (früh-)neuzeitliche Kir­chen­ge­rich­te im Fokus eines For­schungs­pro­jek­tes, bei: Kurs Geschichts­wis­sen­schaft­li­che Arbeits­tech­ni­ken und Archiv­kun­de von Chris­tia­ne Roth­län­der und Pia Schöln­ber­ger, 14. Dezem­ber 2016, Uni­ver­si­tät Wien.

Andrea Grie­seb­ner, Dis­or­de­red Rela­ti­ons­ships. Mar­ria­ge Liti­ga­ti­ons in Aus­tria below the Enns bet­ween 1558 and 1870 - Neu­s­pořáda­né pomě­ry. Soud­ní pro­ce­sy ohled­ně manželst­ví v arci­vé­vodství rak­ous­kém, Dolní Rak­ous­ko mezi 1558 a 1870, 25. Okto­ber 2016, Histo­ry Depar­te­ment of Par­du­bice Uni­ver­si­ty.

Work­shop des FWF-Pro­jekts: Ehe­pro­zes­se zwi­schen dem 16. und 19. Jahr­hun­dert. Sozia­le und regio­na­le Ver­or­tung. Sozia­le und öko­no­mi­sche Logi­ken, 3. Sep­tem­ber 2016, Uni­ver­si­tät Wien.
Andrea Grie­seb­ner, Sozia­le und öko­no­mi­sche Logi­ken.
Susan­ne Hehen­ber­ger, Per­so­nen­re­cher­che via Gen­Team und Matri­cu­la. Poten­zia­le und Tücken.
Mar­ga­reth Lanzinger/Evelyne Luef, Tren­nung von Tisch und Bett - Tei­lung von Hab und Gut. Sozia­le Ein­bin­dun­gen, öko­no­mi­sche Ver­schie­bun­gen und wei­te­re Lebens­per­spek­ti­ven.
Isa­bel­la Pla­ner, Die Gerichts­pra­xis des Ehe­ge­richts St. Pöl­ten zwi­schen 1857 und 1867.
Georg Tschan­nett, Ver­liebt, ver­lobt, ver­hei­ra­tet … ver­gli­chen. Geschlecht und Besitz in Schei­dungs­ver­trä­gen des aus­ge­hen­den 18. und der ers­ten Hälf­te des 19. Jahr­hun­derts.

Andrea Grie­seb­ner, Früh­neu­zeit­li­che Ehe­kon­flik­te in Pro­to­kol­len der Zivil­ge­richts­bar­keit. Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der Erkennt­nis, bei: Kol­lo­qui­um Geschich­te des Mit­tel­al­ters und der Frü­hen Neu­zeit, 7. Juli 2016, Uni­ver­si­tät Bie­le­feld.

Susan­ne Hehen­ber­ger, Schei­dung auf katho­lisch?. Zur Erfor­schung (früh-)neuzeitlicher Ehe­ver­fah­ren im Rah­men eines For­schungs­pro­jekts an der Uni Wien, bei: Kurs Geschichts­wis­sen­schaft­li­che Arbeits­tech­ni­ken und Archiv­kun­de von Chris­tia­ne Roth­län­der und Pia Schöln­ber­ger, 11. Mai 2016, Uni­ver­si­tät Wien.

Andrea Grie­seb­ner, Ehe­kon­flik­te in der Frü­hen Neu­zeit. Erkennt­nis­mög­lich­kei­ten und Erkennt­nis­gren­zen von Pro­to­kol­len der Zivil­ge­richts­bar­keit, bei: VO Quel­len und Metho­den in der Frau­en- und Geschlech­ter­ge­schich­te von Gabri­el­la Hauch, 13. Jän­ner 2016, Uni­ver­si­tät Wien.

2015

Andrea Griesebner/Georg Tschan­nett, Ver­mö­gens­strei­tig­kei­ten in Ehe­be­zie­hun­gen. Kon­flikt­punk­te und -rege­lun­gen in Schei­dungs­ver­fah­ren des 18. und 19. Jahr­hun­derts, bei: Ver­fü­gen – Strei­ten – Schlich­ten: Aus­hand­lungs­pro­zes­se im Span­nungs­feld von Geschlecht und Ver­mö­gen, 24. Okto­ber 2015, Bozen.

Andrea Grie­seb­ner, Dealing with Accu­sa­ti­ons. Adulte­ry in Mar­ria­ge Liti­ga­ti­ons at Eccle­si­asti­cal Courts in the Arch­du­chy Aus­tria below the Enns during the 17th and 18th Cen­tu­ry, bei: 39th Annu­al Con­fe­rence der Ger­man Stu­dies Asso­cia­ti­on (GSA), 2. Okto­ber 2015, Washing­ton, D.C.

Georg Tschan­nett, Adulte­ry in Divorce Liti­ga­ti­ons at the Vien­nese Civil Court, 1783–1850, bei: 39th Annu­al Con­fe­rence der Ger­man Stu­dies Asso­cia­ti­on (GSA), 2. Okto­ber. 2015, Washing­ton, D.C.

Andrea Griesebner/ Georg Tschannett/ Susan­ne Hehen­ber­ger, Ehen vor
Gericht. Bilanz und Aus­blick eines For­schungs­pro­jekts. Vor­trag im Rah­men des
Jour fixe des Insti­tuts für die Erfor­schung der Frü­hen Neu­zeit in
Koope­ra­ti­on mit Geschich­te am Mitt­woch, 11. März 2015, Uni­ver­si­tät Wien.

2014

Andrea Griesebner/Georg Tschan­nett, Die Eifer­sucht ist eine Lei­den­schaft, die mit Eifer sucht, was Lei­den schafft. Eifer­sucht als Argu­ment in Ehe­schei­dungs­pro­zes­sen des Erz­her­zog­tums Öster­reich unter der Enns (1700–1850), bei: 20. Fach­ta­gung des AK Geschlech­ter­ge­schich­te der Frü­hen Neu­zeit, 1. Novem­ber 2014, Stutt­gart-Hohen­heim.

Inter­na­tio­na­ler Work­shop des FWF-Pro­jekts: Kein Bund fürs Leben? Ehe­leu­te vor kirch­li­chen und welt­li­chen Gerich­ten. Ehe­ge­richts­bar­keit vom Mit­tel­al­ter bis in die Neu­zeit, 10.–11. Sep­tem­ber 2014, Uni­ver­si­tät Wien.
Andrea Grie­seb­ner, Recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen früh­neu­zeit­li­cher Ehe­pro­zes­se. Eine pra­xeo­lo­gi­sche Annä­he­rung.
Susan­ne Hehen­ber­ger, Das feh­len­de fleisch­li­che Band. Sexu­el­les Unver­mö­gen in Ehe­tren­nungs- und Annul­lie­rungs­kla­gen vor dem Wie­ner und Pas­sau­er Kon­sis­to­ri­um.
Georg Tschan­nett, „Das ist eine Lie­be!“ Ehe­bruch, Untreue und ande­re (Liebes-)Verhältnisse. Geschlechts­spe­zi­fi­sche Nar­ra­tio­nen und Sexu­al­nor­men in den Schei­dungs­ak­ten des Wie­ner Magis­trats (1783 bis 1850).

Andrea Griesebner/Georg Tschan­nett, Ehe­kon­flik­te vom 17. bis zum 19. Jahr­hun­dert. Ein­bli­cke in eine Geschichts­werk­statt,  16. Mai 2014, Volks­hoch­schu­le Ura­nia Wien.

Susan­ne Hehen­ber­ger, Ehen vor Gericht. Ein­bli­cke in ein For­schungs­pro­jekt zur (Frü­hen) Neu­zeit, bei: Kurs Geschichts­wis­sen­schaft­li­che Arbeits­tech­ni­ken und Archiv­kun­de von Pia Schöln­ber­ger und Marie-Noel­le Yaz­dan­pa­nah, 7. Mai 2014, Uni­ver­si­tät Wien.

Andrea Grie­seb­ner, Dis­or­de­red rela­ti­ons­hips. Mar­ria­ge Liti­ga­ti­ons in Aus­tria below the Enns bet­ween 1650 und 1850,  29. April 2014, Sile­si­an Uni­ver­si­ty, Opa­va.

Andrea Griesebner/Georg Tschan­nett, Auf ewig Dein? Ehe­kon­flik­te im 18. und 19. Jahr­hun­dert, 19. März 2014, Volks­hoch­schu­le Ura­nia Wien.

Andrea Grie­seb­ner, Brü­che im Recht, Kon­ti­nui­tä­ten im All­tag? Sexu­el­le und phy­si­sche Gewalt seit dem aus­ge­hen­den Mit­tel­al­ter, bei: Gewalt macht krank. Medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung von gewalt­be­trof­fe­nen Frau­en, 8. März 2014, Volks­hoch­schu­le Ura­nia Wien.

2013

Georg Tschan­nett, Nou­vel­le Cui­sine im Ehe­recht des aus­ge­hen­den 18. und begin­nen­den 19. Jahr­hun­derts? Ein Blick auf ehe­recht­li­che Nor­men und gericht­li­che Pra­xis, bei:  26. Fami­li­en­rich­ter­tag, 7. Novem­ber 2013, Salz­burg.

Andrea Griesebner/Susanne Hehenberger/Georg Tschan­nett, Ehen vor Gericht. Kon­flikt­fel­der und Hand­lungs­op­tio­nen vom 16. bis in die Mit­te des 19. Jahr­hun­derts. Prä­sen­ta­ti­on des FWF-Pro­jekts P 23394-G18, bei: Geschich­te am Mitt­woch, 16. Jän­ner 2013, Wien.

2012

Work­shop des FWF-Pro­jekts: Unter­schied­li­che Pro­zes­se. Ver­fah­rens­ty­pen. Pro­to­kol­lie­run­gen.  Matri­mo­ny befo­re the Court , 20. Okto­ber 2012, Insti­tut für die Wis­sen­schaft vom Men­schen, Wien.
Andrea Grie­seb­ner, Bericht nach einem Jahr.
Eva Hall­a­ma, Pas­sau­er und Wie­ner Pro­to­kol­le im 18. Jahr­hun­dert.
Susan­ne Hehen­ber­ger, Zwi­schen­be­richt zur Quel­len­er­he­bung der Wie­ner und Pas­sau­er Kon­sis­to­ri­al­pro­to­kol­le des 17. Jahr­hun­derts.
Georg Tschan­nett, Akten des Wie­ner Magis­trats: 1783–1850.

Andrea Grie­seb­ner, Auf Ewig Dein? Ehe­kon­flik­te im 18. Jahr­hun­dert, bei: The­men­tag Geschlech­ter­ge­schich­te „Recht und Emo­ti­on“, 5. Okt. 2012, Depar­te­ment Geschich­te, Uni­ver­si­tät Basel.

Georg Tschan­nett, Codi­fi­ca­ti­on and App­li­ca­ti­on of the Mar­ria­ge Ordi­nan­ce 1783. Liti­ga­ti­ons on Divorce from Bed and Board at the Muni­ci­pal Coun­cil of Vien­na bet­ween 1783 and 1811, bei: New Law – New Gen­der Struc­tu­re? Codi­fy­ing the Law as a Pro­cess of Inscribing Gen­der Struc­tures. 7th Con­fe­rence of the Inter­na­tio­nal Rese­arch Net­work “Gen­der Dif­fe­ren­ces in the Histo­ry of Euro­pean Legal Cul­tures”, 13. Sep­tem­ber 2012, Uni­ver­si­tät Inns­bruck.

Andrea Grie­seb­ner, Auf Ewig Dein? Ehe und Ehe­kon­flik­te im 18. Jahr­hun­dert, bei: Kep­ler Salon, 6. August 2012, Linz.

Andrea Grie­seb­ner, Sexua­li­ty and Emo­ti­ons in 18th Cen­tu­ry eccle­si­asti­cal Court Pro­to­cols, bei: Kul­tur­ge­schich­te­tag 2012, 7.–9. Juni 2012, Uni­ver­si­tät Inns­bruck.

Georg Tschan­nett, Con­flict-torn Cou­ples. Sepa­ra­ti­ons from Bed and Board in Vien­na (1783–1850), bei: Week of Advan­ced Trai­ning for Inter­na­tio­nal Doc­to­ra­te in Women’s and Gen­der Histo­ry, 6. Juni 2012, Dundee (Schott­land).

Andrea Griesebner/Susanne Hehenberger/Georg Tschan­nett, Ehen vor Gericht. Kon­flikt­fel­der und Hand­lungs­op­tio­nen vom 16. bis in die Mit­te des 19. Jahr­hun­derts, bei: 4. Work­shop des Fakul­täts­schwer­punkt­fel­des Frau­en- und Geschlech­ter­ge­schich­te, 2. März 2012, Uni­ver­si­tät Wien.

2011

Andrea Grie­seb­ner,  Mar­i­tal Pro­blems. The Pro­to­cols of the Eccle­si­asti­cal Court of the Arz­dio­ce­ses of Vien­na from 1775 to 1783, bei: Gerichts­ak­ten. 17. Fach­ta­gung des AK Geschlech­ter­ge­schich­te der Frü­hen Neu­zeit, 4. Novem­ber 2011, Stutt­gart-Hohen­heim.

Georg Tschan­nett, Die Akten des Wie­ner Stadt­ma­gis­trats. Tren­nun­gen von Tisch und Bett im aus­ge­hen­den 18. Jahr­hun­dert, bei: Gerichts­ak­ten. 17. Fach­ta­gung des Arbeits­krei­ses Geschlech­ter­ge­schich­te der Frü­hen Neu­zeit, 4. Novem­ber 2011, Stutt­gart-Hohen­heim.

Andrea Grie­seb­ner, Ver­schrift­li­che Ehe­kon­flik­te. Über­le­gun­gen zu einer von und für kirch­li­che und welt­li­che Gerich­te erzeug­ten Text­ka­te­go­rie (17./18. Jahr­hun­dert), bei: Im Klei­nen for­schen, das Gro­ße suchen. Neue Dis­kur­se zur Mikro­ge­schich­te. Kon­fe­renz aus Anlass der Eme­ri­tie­rung von Univ. Prof. Dr. Hanns Haas, 14. u. 15. Okto­ber 2011, Uni­ver­si­tät Salz­burg.

Andrea Grie­seb­ner, Sin, Mis­de­me­a­nor, Crime? Biga­my and the Law in the Holy Roman Empi­re, bei: Jus­ti­ce and Aut­ho­ri­ty in East and West befo­re 1800. The Use of Court Records and Peti­ti­ons as His­to­ri­cal Sources – Poten­tia­li­ties and Pro­blems, 3.–5. Okto­ber 2011, Swe­dish Rese­arch Insti­tu­te in Istan­bul (SRII), Istan­bul.

Georg Tschan­nett, Pro­cee­dings on Sepa­ra­ti­ons from Bed and Board in Vien­na in the late eigh­te­enth Cen­tu­ry, bei: Jus­ti­ce and Aut­ho­ri­ty in East and West befo­re 1800, The Use of Court Records and Peti­ti­ons as His­to­ri­cal Sources – Poten­tia­li­ties and Pro­blems, 3.–5. Okto­ber 2011, Swe­dish Rese­arch Insti­tu­te in Istan­bul (SRII), Istan­bul.

Andrea Grie­seb­ner, Encoding/Decoding of Emo­ti­ons in eccle­si­asti­cal Court Pro­cee­dings (1600–1783), bei: The Cul­tu­ral Histo­ry of Emo­ti­ons in Pre­mo­der­ni­ty II. Emo­ti­ons East and West, 29. September–1. Okto­ber 2011, Miner­va Han, Saban­ci Uni­ver­si­ty Istan­bul.

Andrea Griesebner/Georg Tschan­nett, Ehen vor Gericht (1775–1791). Ehe­strei­tig­kei­ten vor dem Wie­ner Kon­sis­to­ri­um und dem Magis­trat der Stadt Wien, bei: 13. Inter­na­tio­na­ler Kon­gress zur Erfor­schung des 18. Jahr­hun­derts, 25.–29. Juli 2011, Graz.