Geluk vnd hail (Oswald von Wolkenstein)

Aus elib.at
Wechseln zu: Navigation, Suche

.


Oswald von Wolkenstein


Geluk vnd hail


Geluk vnd hail, ain michel schar,
wunsch ich dir, fraw, zum new iar.
mein stet gerechte trew fur war
in deinem dinst ich nymmer spar,
des solt du werden jnnen.
Das macht dein mundlin wol gevar
mit wenglin rot, ain lieblich par,
verglanczt von liechten euglin klar,
die orlein klain, darob das har
Raid, krispel, krumpel, krynnen,
krewss, gueldloch gel, durch flockelt,
Nas, zendlein, kin, kel. der hals czu tal
mit ganczer mass hat seinen fal
bis auff der weissen brustlin sal;
der sinkel hert geyt reichen schall.
ain yets glit durch messen:
Armm, finger lang, zway hendlin small,
das peuchlein hel, slecht vberall
vnd ein wolkomen reuch czu mall,
gross hindersechczt gedrolter zal,
mit herter mass besessn;
dye fuesslein klain geschockt.
Jr zarter leib nye mailes pein
verschart; zucht, tugent eytel rein,
jung, edel, adelicher schein
mit wandel sich probirt darein
noch maisterlichen siten,
an allen tadel ist sye fein.
zart trawt geselle, vergyss nicht mein!
seyt ich nu bin gehaissen dein,
so la dir, hercz lieb, ab erfreyn,
Des ich lang han gebiten
vnd das mich senlich locket!


Link:



HILF MIT !!!
Typewriter Mac.png
Eigene Texte hochladen

Flattr this

|

[ Autoren ] · [ Werke ] · [ Literatur ] · [ Land ] · [ Themenkreis ] · [ Uni-Fachgebiet ] · [ Rezension ] · [ Tools ] · [ Schlagwort ] · [ Community ]