Fu Hao und Fu Jing, zwei Kriegerinnen in der chinesischen Bronzezeit

Foto: Elke Papelitzky „Soll der König der Fu Hao befehlen, ihre Streitkräfte mit denen des Markgrafen Gao im Kampf gegen die Yifang zusammenschließen?“ (Chou 1970, 369). Diese und andere Inschriften zu einer Kriegerin und Gemahlin eines Königs mit dem Namen Fu Hao finden sich auf zahlreichen Orakelknochen aus dem 13. Jahrhundert v. Chr. in China, der späten Phase der sogenannten Shang-Zeit.

Von |2018-05-24T12:26:30+00:0015. Januar 2016|ForschungsErgebnisse|0 Kommentare

Kollektive oder individuelle Rechte? Menschenrechte und Überbevölkerung

Cover einer Broschüre aus dem Jahr 1954, hg. vom Hugh Moore Fund Menschenrechte wurden nicht immer als individuelle Rechte verstanden – das zeigen vor allem Diskussionen zu globalen Bevölkerungspolitiken in den 1960er und 1970er Jahren. Ein Beitrag zur Historiographie der Menschenrechte und ihrer geschlechtsspezifischen Implikationen.[1]

Von |2018-05-24T12:26:30+00:001. Januar 2016|ForschungsErgebnisse|0 Kommentare