Aktuelles

Gastvortrag am 16. Oktober 2018

Gastvortrag:

Univ.-Prof. Dr. Heike Roll (Universität Duisburg-Essen)

„Sprachliche Bildung und ästhetisches kulturelles Lernen im Zusammenspiel von Schule, Hochschule und Museum

Dienstag, 16. Oktober 2018
11:30 – 13:00 Uhr
Hörsaal 32 (Hauptgebäude), 1. Stock, Stiege 9
Universitätsring 1, 1010 Wien
Abstract: Abstract Gastvortrag Roll

Es ist keine Voranmeldung nötig.

Informationen bei Mag. Matthias Prikoszovits (matthias.prikoszovits@univie.ac.at)

Offener Brief an Bundesminister Faßmann zu aktuellen Entwicklung und den Deutschförderklassen

Der Österreichische Fachverband für Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (ÖDaF), das Netzwerk Sprachenrechte, Verbal sowie Forschende und Lehrende österreichischer Hochschulen und Universitäten in einer Replik auf Bildungsminister Heinz Faßmann –

Offener-Brief-Bundesminister-Faßmann-Deutschfoerderung-20180629

Tischszenen: Tagung 28.-30. Juni 2018

Tische sind zahlreich in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst. Was an Tischen begründet und entworfen, gesammelt und geordnet, kommuniziert und verhandelt wird, zeigt sich an Schneide-, Künstler- und Schreibtischen, die u. a. bei Celan, Freud, Kabakov und Mayröcker poetisch, unheimlich, zugig und mobil sein können. Die Tagung verfolgt das Ziel, gemeinsam mit WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Forschungsgebieten, die mit dem Tisch-Dispositiv verbundene und bisher nur ansatzweise erkundete Korrelation von Tischen, künstlerischen Verfahren und kulturellen Praktiken zu untersuchen.

Programm

Programm als PDF

Veranstaltungsort

28. Juni: 14:00–18:00 Uhr, Schreyvogelsaal Hofburg, Batthyanystiege, 1010 Wien
29. Juni 9:30–18:15 Uhr, Marietta-Blau-Saal, Hauptgebäude der Universität Wien

Konzept und Organisation

Annegret Pelz (Wien) gemeinsam mit Roman Kabelik (Wien) und
Thomas Assinger (Salzburg)

Gastvortrag am 04.06.2018

Gastvortrag von Dr. Ewout van der Knaap (Universiteit Utrecht)

„Graphic Novels im niederländischen DaF-Unterricht“ (04.06.2018, 13:15-14:45, Seminarraum 1, HG)

Um Anmeldung unter matthias.prikoszovits@univie.ac.at wird gebeten.

 

„Und kann man wirklich alle in einen Sack stecken? – Lernerkorpora als Ressource zur Erfassung und Beschreibung sprachlicher Merkmale“: Vortrag Dr. Andrea Abel, Institut für Angewandte Sprachforschung, Eurac Research Bozen

Donnerstag, 3. 5. 2018, im Rahmen des fachdidaktischen Proseminars „Deutsch in Lerner- und Medienkorpora“

Uhrzeit: 9:45 – 11:15 Uhr

Ort: Seminarraum 5, Tiefparterre, Stiege 9, Hof 5

„Deutschförderklasse“ und „ausreichende Deutschkenntnisse“ – Was bedeutet das für die Integration in Österreich?

Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem aktuellen Regierungsprogramm

Die Bundesregierung gibt in ihrem aktuellen Regierungsprogramm Fragen der Deutschförderung einen wesentlichen Raum als Antwort auf Migrationsprozesse in Österreich. Zentrale Punkte sind mit aktuellen Forschungsergebnissen der Sprachdidaktik, der Pädagogik, der Bildungswissenschaft und der Forschung zu Deutsch als Zweitsprache nicht vereinbar.

Die Veranstaltung „‘Deutschförderklasse‘ und ‚ausreichendeDeutschkenntnisse‘ – Was bedeutet das für die Integration in Österreich?“ setzt sich in zwei Impulsvorträgen von Wissenschaftler*innen aus Österreich und Deutschland und einer anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen aus den Bereichen Wissenschaft, Schule und Politik mit den Inhalten und möglichen Konsequenzen des Bildungsprogramms auseinander.

Mittwoch 25. April 2018
17.00 – ca. 20.30 Uhr mit Ausklang bei Wein & Brot
Alte Kapelle, Uni Campus im Alten AKH, Hof 1, Alser Straße 2–4, 1090 Wien, Österreich
Weitere Informationen auf der Website der Integrationswoche.

Das Programm finden Sie hier.

Medienberichte: Über die Veranstaltung wurde auf APA Science berichtet, dieser Beitrag wurde im Kurier und im Standard ebenfalls veröffentlicht.

Literarische Kompetenzentwicklung und Aufgabenqualität: Vortrag Prof. Dr. Markus Pissarek, Universität Klagenfurt

Donnerstag, 3. Mai 2018, 18:30 – 20:00 Uhr
Hörsaal 31, Hauptgebäude der Universität Wien

Juliane Köster hat wiederholt in Untersuchungen der Aufgabenqualität zum literarischen Lernen auf eine problematische Aufgabenkultur des Deutschun-terrichts hingewiesen. Der Vortrag nimmt auf Basis eines literatursemiotisch ausgerichteten Entwicklungsmodells literarischer Kompetenz das Thema der Aufgabenqualität in einem medienintegrativ gestalteten Literaturunterricht in den Fokus.

Ausstellung im Literaturhaus: Wendelin Schmidt-Dengler (1942 – 2008)

Ausstellung von 14. April bis 24. Mai 2018 in den Lesesälen der Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur im Literaturhaus Wien

Wendelin Schmidt-Dengler (1942 – 2008)
Gestaltung: Martin Huber, Peter Karlhuber, Helmut Neundlinger
Bibliothek im Literaturhaus, Seidengasse 13, 1070 Wien
Öffnungszeiten Montag-Donnerstag 9-17h

Weitere Informationen auf der Website Literaturhaus Wien.

Praktikumsplatz im Rahmen des Sparkling Science-Projekts „AaMoL“

Nähere Informationen finden Sie hier.

Forschungskolloquium des Fachbereichs Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Mittwoch, den 11. April 2018, ab 17 Uhr
Porzellangasse 4, Stiege 2, 4. Stock, Raum 4.36

Programm als pdf

Ansprechpartnerin: Dr. Anke Sennema