Dr. Dieter Merlin

Dieter Merlin

Fachdidaktik Deutsch

Sekretariat: Barbara Scheffl

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

Stiege 9
2. Zwischengeschoss
Zimmer: ZG1O2.49

Tel: +43-1-4277-42182
E-Mail: dieter.merlin@univie.ac.at

Sprechstunde

DO, 13.02.2020, 10-11h00

MI, 19.02.2020, 10-11h00

Curriculum vitae

seit SoSe 2019: Universitätsassistent/Postdoktorand am Institut für Germanistik der Universität Wien (Fachdidaktik Deutsch: Literatur- und Mediendidaktik)

2016-2019: Lehrkraft für bes. Aufgaben am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin (Fachdidaktik Deutsch)

2014-2019: Lehrer für Deutsch und Philosophie/Ethik am Schiller-Gymnasium Berlin

2012-2014: Referendariat Lehramt am Schiller-Gymnasium Berlin

2011/12: Elternzeit

2007-2011: DAAD-Lektor am Département d’Allemand der Universität Poitiers (Frankreich); binationale Promotion (cotutelle de thèse) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Universität Poitiers

2002-2007: Lehraufträge Deutsch als Fremdsprache an den Sprachenzentren der Humboldt-Universität zu Berlin und der Freien Universität Berlin

2001/02: Lehraufträge Deutsch als Fremdsprache am Lektorat DaF der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

2000/01: Zivildienst in der mobilen Altenpflege

1993-2000: Studium der Literaturwissenschaft, Germanistik, Medienwissenschaft und Philosophie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Publikationsverzeichnis

Monographien
  • Die Kunst der Projektion. Romantik und Dekonstruktion in den Filmen André Téchinés. Dissertation: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel / Université de Poitiers, 2012. 439 S. URL: http://macau.uni-kiel.de/receive/dissertation_diss_00009125.
Wissenschaftliche Aufsätze und Zeitschriftenbeiträge
  • „Immersivität, Empathie, Kritik – das unterschätzte Genre documentary short.“ In: Pfeiffer, Joachim (Hg.) (2020) Der Deutschunterricht. Beiträge zu seiner Praxis und wissenschaftlichen Grundlegung. Heft 3/2020 (Kurzfilme). Hannover: Friedrich. [Im Erscheinen begriffen.]
  • „Erklär mir mal… short selling. Finanzökonomisches Vokabular im transmedialen Kontext.“ In: Mattern, Nicole / Schaffers, Uta (Hgg.) (2020) Ökonomische Bildung und ökonomisches Wissen im Literaturunterricht? Perspektiven, Kritik und didaktisch-methodische Zugänge. Hohengehren: Schneider. S. 182-193. [Im Erscheinen begriffen.]
  • „Kriegsbilder als Schreibanlass.“ In: Anders, Petra / Wieler, Petra (Hgg.) (2018) Literalität und Partizipation. Reden, Schreiben, Gestalten in und zu Medien. Tübingen: Stauffenburg. S. 139-152.
  • „Catching Fire. Empathisierungsstrategien im Deutschunterricht.“ In: Anders, Petra / Staiger, Michael (Hgg.) (2016) Serialität in Literatur und Medien. Band 1: Theorie und Didaktik. Hohengehren: Schneider. S. 84-97.
  • „Dokumentation des Krieges oder Ästhetisierung von Leid? Möglichkeiten eines reflexiven Umgangs mit der unvermeidlichen Präsenz der Kriegsfotografie.“ In: Müller, Eva (Hg.) (2016) Ethik und Unterricht, Heft 3/2016 (Medienethik). Seelze: Friedrich. S. 32-37.
  • „Am unteren Ende der Verwertungskette. Der Dokumentarfilm EISENFRESSER als Materialgrundlage für argumentierende Texte.“ In: Abraham, Ulf / Anders, Petra (Hgg.) (2015) Praxis Deutsch, Heft 253 (Dokumentarfilme). Seelze: Friedrich. S. 44-50.
  • [mit Laura Braum] „Nur ein Stück vom Kuchen – oder die ganze Bäckerei? Ein handlungsorientierter Zugang zur Verteilungsgerechtigkeit.“ In: Breun, Richard (Hg.) (2015) Ethik und Unterricht, Heft 2/2015 (Gerechtigkeit). Seelze: Friedrich. S. 17-21.
  • „Besuch bei der Meerhexe. Fragen zu Kontexten einer Filmszene entwickeln.“ In: Anders, Petra / Bieber, Ada (Hgg.) (2014) Deutsch 5-10, Heft 40 (Mit Filmen lernen). Seelze: Friedrich. S. 12-15.
  • „Auge um Auge, Ohr um Ohr – Dario Argentos TERROR IN DER OPER.“ In: Kieler Beiträge zur Filmmusikforschung 11, 2014. S. 154-166. URL: https://www.filmmusik.uni-kiel.de/KB11/KB11-Merlin.pdf.
  • „Les échos de l’histoire : la poétique des analogies dans Les égarés d’André Téchiné.“ In: Diaz, Elvire (Hg.) (2013) Poétisation de l’histoire et de la politique. L’événement en textes et en images. Presses Universitaires de Rennes (PUR). S. 223-232.
  • „Diegetic Sound. Zur Konstituierung figureninterner und -externer Realitäten im Spielfilm.“ In: Krohn, Tarek / Strank, Willem (Hgg.) (2012) Film und Musik als multimedialer Raum. Marburg: Schüren. S. 111-145.
  • [mit Hans J. Wulff] „André Téchiné. Ein filmobibliographisches Dossier.“ Berichte und Papiere. 136, 12: André Téchiné. Medienwissenschaft Hamburg, 2012. ISSN: 1613-7477. URL: http://berichte.derwulff.de/0136_12.pdf.
  • „Interaktive Filmdidaktik im deutsch-französischen Kontext.“ In: Nieradka, Magali / Specht, Denise (Hgg.) (2009) Fremdkörper? Aspekte der Geisteswissenschaften in der Auslandsgermanistik und im DaF-Unterricht. Berlin: LIT. S. 131-151.
Lexikoneinträge
  • „Post Nouvelle Vague.“ In: Lexikon der Filmbegriffe. Hg. v. Hans J. Wulff. Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 5.10.2012. URL: http://filmlexikon.uni-kiel.de/index.php?action=lexikon&tag=det&id=8037.
Rezensionen
  • Zu: Abraham, Ulf (2016) Filme im Deutschunterricht. (Reihe Praxis Deutsch, hgg. von Jürgen Baurmann und Clemens Kammler). Seelze: Klett/Kallmeyer. Erschienen in: Grundschule Englisch. Heft 57/2016. Seelze-Velber: Friedrich. S. 39.
  • Zu: Henzler, Bettina (2013) Filmästhetik und Vermittlung. Zum Ansatz von Alain Bergala: Kontexte, Theorie und Praxis. (Bremer Schriften zur Filmvermittlung, Band 3, zugleich Diss. 2011). Marburg: Schüren. Erschienen in: Medienwissenschaft. Rezensionen, Reviews. Ausgabe 04/2014. Marburg: Schüren. S. 414-416. URL: http://archiv.ub.uni-marburg.de/ep/0002/article/view/3308/3183.
  • Zu: Nessel, Sabine (2008) Kino und Ereignis. Das Kinematographische zwischen Text und Körper. Berlin: Vorwerk. Erschienen in: Medienwissenschaft. Rezensionen, Reviews. Ausgabe 02/2010. Marburg: Schüren. S. 243f. URL: http://archiv.ub.uni-marburg.de/ep/0002/article/view/392/344.
  • Zu: Aumont, Jacques (2007) Moderne ? Comment le cinéma est devenu le plus singulier des arts. Paris: Cahiers du cinéma. Erschienen in: Medienwissenschaft. Rezensionen, Reviews. Ausgabe 01/2009. Marburg: Schüren. S. 48-49. URL: http://archiv.ub.uni-marburg.de/ep/0002/article/view/499/451.
  • Zu: Buffet, Cyril (2007) Défunte DEFA: histoire de l’autre cinéma allemand. (Collection: 7e Art.) Paris: Cerf. Erschienen in: Medienwissenschaft. Rezensionen, Reviews. Ausgabe 01/2009. Marburg: Schüren. S. 50-51. URL: http://archiv.ub.uni-marburg.de/ep/0002/article/view/500/452.
  • Zu: Cluet, Marc (Hg.) (2004) La fascination de l’Inde en Allemagne 1800-1933. Rennes: PUR. Erschienen in: German Studies in India. Beiträge aus der Germanistik in Indien. Neue Folge, Bd. 1, 2008. München: Iudicium. S. 195-198.
  • Zu: Frodon, Jean-Michel (Hg.) (2007) Le cinéma et la Shoa. Un art à l’épreuve de la tragédie du 20e siècle. Paris: Cahiers du cinéma / Fondation pour la Mémoire de la Shoa. Erschienen in: Medienwissenschaft. Rezensionen, Reviews. Ausgabe 04/2008. Marburg: Schüren. S. 427-430. URL: http://archiv.ub.uni-marburg.de/ep/0002/article/view/832/779.

Aktivitäten

Vorträge
  • „Filme hören. Auditive Dimensionen der Filmrezeption.“ Veranstaltung: 34. Tagung der AG Medien im Symposion Deutschdidaktik, Thema: Multimodales Erzählen im Deutschunterricht. Universität zu Köln, 26.9.2019.
  • „Das Rückkehr-Motiv im neueren Western.“ Veranstaltung: 26. Deutscher Germanistentag. Tagungsthema: Zeit. Universität des Saarlandes Saarbrücken, 25.9.2019.
  • „The Sound of Money. Acoustic Dimensions of Profit and Loss in the Finance Thriller Genre.“ Veranstaltung: Mapping spaces, sounding places. Geographies of sound in audiovisual media. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Universität Pavia (Organisation: Alessandro Bratus, Alessandro Cecchi, Maurizio Corbella, Elena Mosconi). Cremona, 21.3.2019.
  • „Die Stille nach dem Crash. Zur akustischen Strukturierung filmischer Finanzkrisenszenarios.“ Veranstaltung: Stille, Sound, Musik. Akustische Ebenen der Immersion. Interdisziplinärer Workshop an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Organisation: Peter Niedermüller, Wolfgang Fuhrmann, Laura Katharina Mücke; unter Mitarbeit der AG „Immersive Räume“ des Research Center of Social and Cultural Studies Mainz – SoCuM). Mainz, 9.11.2018.
  • „Kreditwürdigkeit als zentraler sozioökonomischer Topos in THE MONEYCHANGERS (Roman 1975 / TV 1976).“ Veranstaltung: Ökonomische Ordnungen und Normierungen in Literatur und Film. Workshop an der Universität Koblenz-Landau (Organisation: Nicole Mattern). Campus Koblenz, 5.11.2018.
  • „Deontologisierung des Diegesebegriffs – am Beispiel einer Szene aus Ingmar Bergmans DAS SIEBENTE SIEGEL (1957).“ Veranstaltung: XIII. Symposion der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung: Film, Musik, Kontexte. Intermediale Referenz in audiovisuellen Medien. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 21.6.2018.
  • „Finanzökonomisches Vokabular im transmedialen Kontext.“ Veranstaltung: Ökonomische Bildung und ökonomisches Wissen im Literaturunterricht? Perspektiven, Kritik und didaktisch-methodische Zugänge. Tagung an der Universität Koblenz-Landau (Organisation: Nicole Mattern / Uta Schaffers). Campus Koblenz, 8.6.2018.
  • „Kriegsbilder im interdisziplinär vernetzten Deutschunterricht.“ Veranstaltung: Literalität und Partizipation. Reden, Schreiben, Gestalten in und zu Medien. 32. Jahrestagung der AG Medien im Symposium Deutschdidaktik (Organisation: Petra Anders / Petra Wieler). Freie Universität Berlin, 28.1.2017.
  • [mit Ursula Reichelt] „Krisengeschichten: Transmedialität als Herausforderung und Chance.“ Veranstaltung: 25. Deutscher Germanistentag. Key-Note-Vortrag in Sektion 6 (Erzählen in unterschiedlichen Medien, Leitung: Mark-Georg Dehrmann). Universität Bayreuth, 27.9.2016.
  • „In weiter Ferne so nah. Didaktische Skizzen zu F. W. Murnaus Südseefilm TABU (1931).“ Veranstaltung: Poetiken des Pazifiks. Internationale und interdisziplinäre Tagung der Freien Universität Berlin in Kooperation mit dem Japanisch-Deutschen Zentrum Berlin, 24.7.2015.
  • „Catching Fire: Filmische Empathisierungsstrategien im Fokus des Deutschunterrichts.“ Veranstaltung: Symposium Deutschdidaktik 2014. Sektion 3: Literarisches und mediales Lernen an Serialität (Leitung: Petra Anders / Michael Staiger). Universität Basel, 8.9.2014.
  • „Musik heilt keine Wunden. Zwei Fraternisierungsfilme im Vergleich.“ Veranstaltung: IX. Symposion der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung: All Quiet? Filmmusik und Erster Weltkrieg. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Humboldt-Universität Berlin, 26.7.2014.
  • „Interaktive Filmanalyse im Deutschunterricht.“ Veranstaltung: Deutscher Germanistentag 2013. Sektion 2: Filmsemiotik (Leitung: Ulf Abraham / Christian Plien). Christian-Albrechts-Universität Kiel, 26.9.2013. Gefördert mit einem Stipendium der Gesellschaft für Hochschulgermanistik.
  • „Auge um Auge, Ohr um Ohr. Dario Argentos TERROR IN DER OPER.“ Veranstaltung: VIII. Symposion der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung: Oper und Film. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 6.7.2013.
  • „Les échos de l’histoire : la poétique des analogies dans Les égarés d’André Téchiné.“ Veranstaltung: Internationale kulturwissenschaftliche Tagung Poétisation de l’histoire et de la politique an der MSHS (Maison des Sciences de l’Homme et de la Société) der Universität Poitiers, 25.5.2012.
  • „Zur Geschichte des Diegesebegriffs: Souriau – Metz – Genette.“ Fakultätsöffentlicher Vortrag anlässlich der bilingualen Promotionsprüfung (Disputatio) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 19.1.2012
  • „Romantik und Dekonstruktion. Ein Close Reading der Filme HÔTEL DES AMÉRIQUES (1981), LES VOLEURS (1996) und LOIN (2001).“ Veranstaltungsort: Zentrum für Theorie (ZFT) der Muthesius Hochschule für Kunst und Gestaltung (auf Einladung von Prof. Dr. Petra Meier). Kiel, 17.6.2009.
  • „BATAILLE D’ALGER (1966) et QUEIMADA (1969). Colonialisme et Postcolonialisme dans les films de Gillo Pontecorvo.“ Veranstaltung: Seminar des Forschungslabors MIMMOC (Mémoires, Identités, Marginalités dans le Monde Occidental Contemporain) an der Universität Poitiers, 15.4.2009.
  • „Diegetic Sound. Zur Konstituierung figureninterner und -externer Realitäten im Spielfilm.“ Veranstaltung: II. Symposion der Kieler Gesellschaft für Filmmusikforschung. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 12.7.2008.
Workshops und Fortbildungen
  • „Strategien filmischen Erzählens in DAS MÄDCHEN WADJDA (2012) und WAS WERDEN DIE LEUTE SAGEN (2017).“ Ganztägige Lehrer*innen-Fortbildung in Kooperation mit den SchulKinoWochen Berlin und der Bundeszentrale für politische Bildung, 4.10.2018. URL: https://www.schulkinowochen-berlin.de/strategien-filmischen-erzaehlens/.
  • „Film-Untertitelung im Deutschunterricht und in der Fremdsprachendidaktik“. Workshop auf dem Fachtag Close Up – Filmbildung in der Schule. Formate, Methoden, Beispiele aus der Praxis. Universität der Künste / LISUM Berlin-Brandenburg, 11.4.2018. URL: http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/themen/medienbildung/filmbildung/.
  • [Co-Organisation u. Moderation] „Filmisches Erzählen in der SEK II.“ Fortbildung des Fachverbands Deutsch Berlin/Brandenburg am 23.6.2016 im Berliner Arthouse-Kino IL KINO. Referenten: Dr. habil. Thomas Klein (Berlin) und Claus Schlegel (Göttingen).
  • „Elemente filmischen Erzählens am Beispiel von F. W. Murnaus Spielfilm TABU (USA 1931).“ Workshop auf der Fachtagung Lernbereich Film – Klappe, die 1. (Film im Unterricht der Sek I + Schnittstellen zum neuen Basiscurriculum Medienbildung). Filmmuseum Potsdam / LISUM Berlin-Brandenburg, 25.6.2015. URL: http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/themen/medienbildung/filmbildung/klappedie1/klappedie10/.
  • „Filmisches Erzählen in der Sek II (entsprechend des neuen RLP).“ Fortbildungsveranstaltung der Regionalen Fortbildung Berlin für Lehrkräfte der Sekundarstufe II (Nr. 15.1-2316). Heinz-Berggruen-Gymnasium Berlin, 18.6.2015.
  • „Filmisches Erzählen in der Sek II (entsprechend des neuen RLP)“. Fortbildungsveranstaltung der Regionalen Fortbildung Berlin für Lehrkräfte der Sekundarstufe II (Nr. 15.1-1964). Schiller-Gymnasium Berlin, 21.5.2015.
  • „Filme im Deutschunterricht.“ Fortbildungsveranstaltung der Regionalen Fortbildung Berlin für Lehrkräfte der Sekundarstufe II (Nr. 14.2-1173). Rheingau-Gymnasium Berlin, 15.1.2015.
  • „Film im DaF-Unterricht.“ Workshop im Rahmen der Summer School 2010 (auf Einladung von Prof. Dr. Almut Hille). Freie Universität Berlin, 22.7.2010.
  • „Interaktive Filmdidaktik.“ Workshop auf der Jahrestagung der Deutschlektor*innen in Großbritannien. London, 2.6.2009.
  • „Film-Untertitelungen in Übersetzungskursen am Beispiel von Berlinfilmen.“ Workshop auf dem Jahresseminar der Deutschlektor*innen in Frankreich. Alet-les-Bains, 15.5.2009.
  • „Interaktive Filmanalyse im Unterricht Deutsch als Fremdsprache“. Fortbildung für frz. Gymnasiallehrer*innen aus der Region Charente-Maritime, organisiert vom Rektorat der Akademie Poitiers. Lycée Dautet, La Rochelle, 27.3.2009.
Tagungen: Co-Organisation und Moderation
  • [Co-Organisation u. Moderation] Panel und Workshop zum Thema „Die Rückkehr – transmediale Analyse eines exponierten Moments der Figurendramaturgie“. Veranstaltung: 26. Deutscher Germanistentag. Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 22.-25.9.2019.
  • [Moderation] X. Kieler Symposion zur Filmmusikforschung. Schwerpunkt: Identität und Filmmusik. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 16.-18.7.2015.
  • [Co-Organisation u. Moderation] Un film, comment l’entendre ? Écoute filmique et mémoire culturelle. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Universität Poitiers, 18./19.11.2010.
  • [Moderation] V. Kieler Symposion zur Filmmusikforschung. Schwerpunkt: Symphonische Musik im Film. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 8.-10.7.2010.
  • [Moderation] IV. Kieler Symposion zur Filmmusikforschung. Internationale und interdisziplinäre Tagung an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 9.-11.7.2009.
  • [Moderation] Gespräch mit dem Berliner Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase. Schwerpunkt: Solo Sunny (DDR 1980). Jahrestagung der Frankreichlektor*innen des DAAD in Alet-les-Bains, 15.5.2009.

Lehrveranstaltungen 2020S

Lehrveranstaltungen 2019W

Lehrveranstaltungen 2019S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis