Mag. Dr. Elisabeth Furch

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache



E-Mail: elisabeth.furch@univie.ac.at

Curriculum vitae

1955 geboren in Wien
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Staatsangehörigkeit: Österreich
mit Wirksamkeit vom 1. April 1994 Ernennung zur Professorin

QUALIFIKATIONEN
  • 1973 Reifeprüfung an einem neusprachlichen Gymnasium in Wien (Englisch, Französisch, Latein)
  • 1975 Lehrbefähigung für Volksschulen an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • 1992 Lehrbefähigung für Allgemeine Sonderschulen am Pädagogischen Institut der Stadt Wien
  • 1997 Zweite Diplomprüfung in der Studienrichtung Sonder- und Heilpädagogik an der Universität Wien
  • 1997 einmonatiger Sprachaufenthalt im Rahmen des LINGUA-Projekts ROMEO in Bath (England)
  • seit 1998 jährliche Teilnahme an mehrwöchigen Sprachtrainings EAA in Cromer (England), Bray (Irland) und Wien (gefördert durch bmukk)
  • 1998 Studienabschluss als Magister der Philosophie in den Studienrichtungen Pädagogik und Sonder- und Heilpädagogik an der Universität Wien
  • 2004 Studienabschluss als Doktor der Philosophie in der Studienrichtung Pädagogik an der Uni-versität Wien
BERUFLICHE UND SONSTIGE TÄTIGKEITEN
  • 1975 bis 1991 Lehrerin an einer öffentlichen Volksschule in Wien
  • seit 1986 Vortrags- und Seminartätigkeit an den Pädagogischen Instituten der Stadt Wien, des Bundes für Burgenland, des Bundes für Kärnten, des Bundes für Oberösterreich, für die deutsche Sprachgruppe in Bozen
  • 1991 bis 1993 Lehrerin an der Übungsvolksschule der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • 1993 bis 2005 Professorin für die Fächer „Methodik/Didaktik Deutsch“ und „Interkulturelle  Pädagogik“ an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • 1995 bis 1997 Teilnehmerin am SOKRATES-Projekt „Antirassismus in Schule und Sozialarbeit“
  • 1995 – 2007 Fachkoordinatorin für Interkulturelle Pädagogik an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • seit 1997 Dozententätigkeit in der Lehreraus- und -fortbildung in Österreich, Estland, Lettland, Rumänien, Deutschland, Schweden, Italien-Südtirol, Schweiz, Ungarn, v. a. im Rahmen von Tea-ching Staff Mobility (TSM) innerhalb des ERASMUS-Dozentenaustauschprogramms
  • seit 1997 Koordination bilateraler Projekte mit Estland, Niederlande, Ungarn (Weltbankprojekt, in Kooperation mit „KulturKontakt Austria“)
  • 1997 bis 2001 Expertin in den SOKRATES-Projekten „VIENNET“ – „Intercultural and anti-racist social work and social pedagogy“ und „Bilinguale Erziehung als Perspektive europäischer Schulentwicklung“ (IP & CDI)
  • 1997 Organisatorin des internationalen Symposions „Kulturen – Sprachen – Welten“ in Wien,
    anlässlich des durch die Europäische Union proklamierten Jahres gegen Rassismus und Fre
    denfeindlichkeit (450 Teilnehmende)
  • 1997 bis 2000 Expertin im COMENIUS II – Projekt „CABLE“ (Computer Aided Bilingual Learning)
  • 2000 bis 2003 Koordinatorin des SOKRATES CDA-PROG Projekts „C.A.N.E“. – „Cultural AwareNess in Europe“, mit 13 europäischen Universitäten und Pädagogische Akademien
  • 2003 bis 2006 European Commission, expert evaluator under the SOCRATES programme
  • 2004 – 2006 Gastdozentur an der Universität Osnabrück / Deutschland
  • seit 2006 Professorin für Pädagogik, v. a. „Interkulturelle  Pädagogik“ an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien
  • seit 2006 Pädagogische Beraterin bei Info-Media, fachliche Beratung bei der Erstellung der dreisprachigen Kinderzeitschrift TRIO
  • 2006 – 2008 Analyse und Zusammenfassung des Status Quo für LEPP – „Language Education Policy Profile“ im Bereich Plurilingualität in der LehrerInnenausbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, Österreich
  • 2006 – 2009 Vice-Chair Person im Projekt „Policies and Practices for Teaching Socio-cultural Diversity“, Europarat
  • seit 2006 Teilnahme an diversen internationalen Treffen in der Funktion der Vice-Chair Person in der Ad Hoc Advisory Group/Restricted Group des oben erwähnten Europaratsprojekts in Straßbourg, Paris und Athen
  • seit 2007 Professorin an der Pädagogischen Hochschule Wien, Institute für Aus- und Fortbildung
  • 2007 – 2009 Expertin im PESTALOZZI-Projekt „Language and Cultural Diversity“ des Europarats
  • 21. – 22. 2. 2008 Ausrichtung des 1. Consultation Tables (von insgesamt 4 geplanten Tables) im Rahmen des Europaratsprojekts „Policies and Practices for Socio-cultural Diversity“, ECML in Graz, Österreich
  • seit 2008 Lehrbeauftragte an der Universität Wien (Bildungswissenschaften)
  • 2008 Verleihung eines Einzelpreises des Anton Benya Stiftungsfonds für besonderes Engagement auf dem Gebiet der Interkulturellen Erziehung
  • 2008 Ehrung durch die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur für besonderes Engagement um die Interkulturelle Erziehung
  • seit 2008 Jury-Mitglied bei „VielFalter“, einer Initiative des Bildungsministeriums, des Interkulturellen Zentrums und Western Union
  • 2009 Expertin im COMENIUS-Projekt „LinguaInclusion“, Projektkoordination: EURAC, Bozen, Südtirol
  • 2009/10 Expertin in einer trilateralen Bildungskooperation mit Finnland und Russland – LehrerInnenfortbildung in St.Petersburg, nominiert durch das Bildungsministerium

Publikationsverzeichnis

  • Erfahrungen zum Schulversuch „Projekt Integrative      Ausländerkinderbetreuung“. In: PI Mitteilungen, Folge 8, April 1990, Jahrgang 1989/90, Beilage zum ‚Verordnungsblatt des Stadtschulrates für Wien‘, Verlag Jugend und Volk, Wien, S. 7 – 10
  • Lernspiele im Unterricht der Grundschule speziell angewendet im Rahmen des Schulversuchs „Integrative Ausländerkinderbetreuung“. In: PI Mitteilungen, Folge 7, April 1991, Jahrgang 1990/91, Beilage zum ‚Verordnungsblatt des Stadtschulrates für Wien‘, Verlag Jugend und Volk, Wien, S. 15 – 18
  • Steirische Landschule – Wiener Ausländerklasse wurden Partnerklassen!In: ZV-Lehrerzeitung 4/91, Europa und Schule, Zentralverein der Wiener Lehrerschaft, Wien 1991, S. 23 – 26
  • ANDRIJEVIC, Tomo; FURCH, Elisabeth: Kinder und Jugendliche mit nichtdeutscher Muttersprache – eine pädagogische , Herausforderung! In: Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft 1/95, ÖBV Pädagogischer Verlag, Jänner 1995, S. 23 – 30
  • Interkulturelle Pädagogik und reformpädagogische Ansätze im Unterricht. In: ‚Lebendige Reformpädagogik‘ Schulheft 80/1995, Verein der Förderer der Schulhefte, Wien, S. 75 – 84
  • Praxislehrerinnen der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien. Ergebnisse einer Umfrage zum Thema ‚Modepädagogik‘. In: ‚Lebendige Reformpädagogik‘ Schulheft 80/1995, Verein der Förderer der Schulhefte, Wien, S. 153 – 162
  • Gedanken zum Projekt „Sprach- und Kulturerziehung“. In: berichte  reihe III 1995, Sprachen und kulturelle Bildung, Beiträge zum Modell: Sprach- & Kulturerziehung; Bundesministerium für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten – Zentrum für Schulentwicklung Bereich III, Graz; Eigenverlag, S. 56 – 59
  • Lernspiele zum Spracherwerb für Kinder, deren Muttersprache eine andere als Deutsch ist. In: GAUSS, Rainer; HARASEK, Anneliese; LAU, Gerd (Hg.): Interkulturelle Bildung – Lernen kennt keine Grenzen, Band 2 – Praxisbeispiele; Aus der Reihe: Schule und Erziehung, Verlag Jugend & Volk, Wien 1995, S. 235 – 250
  • Erfahrungsberichte zum Aufwachsen mit zwei Sprachen. In: GAUSS, Rainer; HARASEK, Anneliese; LAU, Gerd (Hg.): Interkulturelle Bildung – Lernen kennt keine Grenzen, Band 2 – Praxisbeispiele; Aus der Reihe: Schule und Erziehung, Verlag Jugend & Volk, Wien 1995, S. 251 – 257
  • Nahtstellenproblematik Schule und Sozialarbeit – ein pädagogisch-psychologisches Problemfeld im Umgang mit Migrantinnen und Migranten. In: BERNHARD, Armin (Hg.): Interkulturelle Aspekte sozialpädagogischen Handelns, Überlegungen zu Ausbildungsinhalten und  Praxiskompetenzen; European community studies, Materialien zur  internationalen und interkulturellen Sozialpädagogik; Schriftenreihe des Pädagogischen Institutes der Johannes Gutenberg-Universität, Sonderband 7, Mainz 1996, S. 135 – 144
  • Zusatzstudium Interkulturelle Pädagogik. In: BRENN, Hubert; MUSSAK, Karl; PRANTNER, Norbert; RIEDER, Albert (Hg.): EPSO ‚96 – Brücken bauen in einem gemeinsamen Europa; Ergebnisband zum 12. Europäischen Pädagogischen Symposion Oberinntal – 7. bis 18. Juli 1996 in Stams/Tirol; Sondernummer des Vereins KONTAKTE, Pädagogische Akademie Stams, S. 98 – 101
  • Probleme und perspektiven der sprachensituation in Österreichs schulen.
    In: TRIBÜNE, zeitschrift für sprache und schreibung 1997/1, Österreichische Gesellschaft für sprache und schreibung, Wien, S. 19 – 22
  • Reformpädagogische Ansätze in der Interkulturellen Pädagogik. In: EICHELBERGER, Harald (Hg.): Lebendige Reformpädagogik; StudienVerlag, Innsbruck – Wien 1997, S. 57 – 67
  • EICHELBERGER, Harald; FURCH, Elisabeth (Hg.): Kulturen, Sprachen, Welten. – Die Herausforderung (Inter-) Kulturalität. StudienVerlag, Innsbruck – Wien, 1998
  • Interkulturelle Pädagogik. – Ein Baustein für ein friedliches Miteinander in Österreichs Schulen. In: EICHELBERGER, Harald; FURCH, Elisabeth (Hg.): Kulturen, Sprachen, Welten. – Die Herausforderung (Inter-) Kulturalität. – StudienVerlag, Innsbruck – Wien 1998, S. 91-102
  • Lehrerseminar in Tallinn / Estland 11. – 15. Februar 1998
    In: pa news nr. 57, März 1998, internes Informationsjournal der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien, S. 3 – 5
  • Das Wohlbefinden von Kindern – ein pädagogisch bedeutsames Ziel. – Interkulturelle Pädagogik in der LehrerInnenausbildung. In: Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft 9/10/99, öbv & hpt VerlagsgmbH & Co. KG, Wien, Dezember 1999, S. 816-828
  • HOFFMANN, Dimiter Martin, FURCH, Elisabeth, WINGE, Meinrad (Hg.):
    Grenzen – Borders. – Sozaktiv, St. Pölten, 2002
  • Der integrative Ansatz – Gesellschaftliche Veränderungen und ihre Auswirkungen auf das Bildungssystem in Österreich. In: HOFFMANN, Dimiter Martin, FURCH, Elisabeth, WINGE, Meinrad (Hg.): Grenzen – Borders. – Sozaktiv, St. Pölten, 2002, S. 75 – 94
  • FURCH, Elisabeth; ROSZNER, Sybille: Interkulturelles Lernen & Reformpädagogik in der Schule von heute. In: Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft 3 – 4/2002, öbv & hpt VerlagsgmbH & Co. KG, Wien, S. 366 – 377
  • ‚Interkulturelles Lernen‘ an Pädagogischen Akademien Österreichs
    In: Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft 9 – 10/2002, öbv & hpt VerlagsgmbH & Co. KG, Wien, S. 1125 – 1131
  • Den ersten Schritt gehen wir gemeinsam (Mitautorin der AG). Eine Handreichung für SchulleiterInnen und LehrerInnen an Volksschulen zur Integration fremdsprachiger SchulanfängerInnen – bm:bwk, Eigenverlag, Wien, 2002
  • HOFFMANN, Dimiter Martin, FURCH, Elisabeth, STEFANOV, Helga (Hg.): Grenzen – Begegnungen – Border-Encounters. Lernen mit Pfiff, Wien, 2003
  • Wie heißt du? Woher kommst du? – Ice-breakers für die erste Begegnung von neuen Gruppen. In: HOFFMANN, Dimiter Martin, FURCH, Elisabeth, STEFANOV, Helga (Hg.): Grenzen – Begegnungen – Border-Encounters. – Lernen mit Pfiff, Wien, 2003, S. 203 – 224
  • Evaluation der Intensivseminare. In: HOFFMANN, Dimiter Martin, FURCH, Elisabeth, STEFANOV, Helga (Hg.): Grenzen – Begegnungen – Border-Encounters. – Lernen mit Pfiff, Wien, 2003, S. 254 – 259
  • HOFFMANN, Dimiter Martin; FURCH, Elisabeth: Das Intensivseminar als Ausbildungmodul. In: HOFFMANN, Dimiter Martin, FURCH, Elisabeth, STEFANOV, Helga (Hg.): Grenzen – Begegnungen – Border-Encounters. – Lernen mit Pfiff, Wien, 2003, S. 270 – 278
  • BÖCKMANN, Klaus-Börge; EDER, Ulrike; FURCH, Elisabeth; PLUTZAR, Verena: Sprich Deutsch und du gehörst zu uns! Deutsch als Zweitsprache bei der Integration von MigrantInnen und in der LehrerInnenaus- und -fortbildung. In: BUSCH, Brigitta; de CILLIA, Rudolf (Hg.): Sprachenpolitik in Österreich. – Eine Bestandsaufnahme. – Peter Lang, Frankfurt/M., 2003, S. 43 – 63
  • C.A. N. E. – Cultural Awareness in Europe. Auseinandersetzung mit kultureller Diversität; A Reflection of Cultural Diversity in Europe (Hg.). – Lernen mit Pfiff, Wien, 2003
  • Praxisbezogene Impulse für einen zweisprachigen Alphabetisierungsprozess. In: ÖGS (Österr. Gesellschaft für Sprachheilpädagogik): Sprache(n) lernen. Chancen und Probleme bei Mehrsprachigkeit, Interkulturalität und Fremdspracherwerb. – Kongressbericht, 15. Kongress, 22. – 25. 10. 2003, edition von freisleben, Wien, S. 45 – 50
  • Înterkulturelle Pädagogik und die Pädagogik Célestin Freinets – Berührungspunkte? In: EICHELBERGER, Harald (Hg.): Freinet-Pädagogik & die moderne Schule. – StudienVerlag, Innsbruck-Wien, 2003, S. 169 – 175
  • Mehrsprachigkeit im Schulalltag. In: FEYERER, E.; PRAMMER, Wilfried (Hg.): Qual-I-tät und Integration. Beiträge zum 8. PraktikerInnenforum. – Schriften der Pädagogischen Akademie des Bundes in Oberösterreich, Bd. 16, Eigenverlag, Linz, 2004, S. 381 – 390
  • Interkulturelle Kommunikation. In: EICHELBERGER, Harald; KOHLBERG, Wolf Dieter (Hg.): Bildungsmanagement und Schulentwicklung. ERASMUS-Projekt TRADE. – Universität Osnabrück, Eigenverlag, Osnabrück, 2004, S. 225 – 239
  • Das Unterrichtsprinzip „Interkulturelles Lernen“ und der Lehrplan-Zusatz „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache“ – Bildungspolitische Aufträge – Eine empirische Untersuchung bei Grundschullehrerinnen an Wiener Grundschulen. In: Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft 9 – 10/2004, öbv & hpt VerlagsgmbH & Co. KG, Wien, S. 914 – 924.
  • „Interkulturelles Lernen“ und „Deutsch für Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache“ – Bildungspolitische Aufträge und Schulrealität – In: FRIDRICH, Christian u. a. (Hg.): Journal für Bildungsforschung an der Pädagogischen Akademie des Bundes in Wien. – Eigenverlag, Wien, 1/2005, S. 35 – 45.
  • „Eine quantitativ-empirische Untersuchung zur Interkulturalität an Wiener Grundschulen“ – In: Smeds, J. u. a. (Hg.): Multicultural Communities, Multilingual Practice / Monikultuuriset yhteisöt, monikielinen käytänto. Festschrift für Annikki Koskensalo zum 60. Geburtstag. – Turun Yliopisto, Turku 2005, S. 149 – 162.
  • Bunte Wörter – Grundlagen. Didaktische Impulse zum Einsatz der Bücher. – Lesefit. Lesen können heißt lernen können. – bm:bwk, Eine Initiative des Bildungsministeriums. 2005, 2 – 4.
  • Bunte Wörter – Fragebogen. – Lesefit. Lesen können heißt lernen können. – bm:bwk, Eine Initiative des Bildungsministeriums. 2005.
  • TRIO im Unterricht – Impulse zu Heft Nr 1/März 2006, Unterrichtsprinzip „Interkulturelles Lernen“, InfoMedia in Zusammenarbeit mit dem bm:bwk, 2006.
  • Transitionen – Bildungsbarrieren für Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. – In: Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft März/April 3 – 4/06, öbv & hpt VerlagsgmbH & Co. KG, Wien, S. 330 – 337.
  • Methoden für Lehren und Lernen in mehrsprachigen Gruppen. -: In: Kiefer, S. & Peterseil, Th. (Hg.): Global Education Week. Referate und Präsentationen 2004/2005, Schriften der Pädagogischen Akademie des Bundes in Oberösterreich, Trauner Verlag, 2006, S. 139 – 150.
  • TRIO im Unterricht – Impulse zu Heft Nr. 2/Oktober 2006, „Vielfalt“ statt „Einfalt“, InfoMedia in Zusammenarbeit mit dem bm:bwk, 2006.
  • TRIO im Unterricht – Impulse zu Heft Nr. 3/März 2007, Sprache gut – alles gut!, gemeinsam mit Barbara HOLUB, InfoMedia in Zusammenarbeit mit dem bm:bwk, 2007.
  • TRIO im Unterricht – Impulse zu Heft Nr. 4/November 2007 – InfoMedia in Zusammenarbeit mit dem bmukk, 2007.
  • TRIO im Unterricht – Impulse zu Heft Nr. 5/März 2008 – InfoMedia in Zusammenarbeit mit dem bmukk, 2008.
  • FURCH, Elisabeth; EICHELBERGER, Harald (Hg.): Kulturen, Sprachen, Welten. – Fremdsein als pädagogische Herausforderung. – Neuauflage (in Druck), StudienVerlag, Innsbruck – Wien, 2008.
  • Migration und Schulrealität. – LIT-Verlag, Münster.

Aktivitäten

Lehre 2016S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis