Gastvortrag von Camilla Badstübner-Kizik

im Rahmen der Ringvorlesung „Mehrsprachigkeit. Chancen und Herausforderungen für Schule und Gesellschaft

Mittwoch, 30. Jänner, 18.30 Uhr, Hörsaal 33 im Hauptgebäude der Universität Wien, Universitätsring 1

Camilla Badstübner-Kizik (Adam-Mickiewicz-Universität Poznan): „Linguistic Landscape – mehrsprachige didaktische Ressourcen vor Ort?“

Ziel des Vortrages ist es, auf das vielseitige und nahezu uneingeschränkt zur Verfügung stehende didaktische Potenzial des öffentliches Raumes aufmerksam zu machen, zu dessen wesentlichen Merkmalen Mehrsprachigkeit und Multimodalität gehören. Dafür werden zunächst die Begriff der Linguistic und Semiotic Landscape thematisiert sowie an verschiedenen Beispielen gezeigt, wie unterschiedlich die in ihnen präsenten ‚Sprache-Bild-Texte‘ (Hartmut Stöckl) ausfallen können und welches sprach- und kulturdidaktische Potenzial sie enthalten. Auf dieser Grundlage zeigt die Vortragende exemplarisch einige Möglichkeiten auf, wie die Ressourcen von Linguistic Landscapes – in Abhängigkeit von den Erfahrungen, Zielen und Interessen von Lernenden und Lehrenden – für fremdsprachliches und kulturaufmerksames Lernen an sog. außerschulischen Lernorten genutzt werden können. Dabei wird auch auf die Differenzierung zwischen Fremdsprachen- und Zweitsprachensettings eingegangen, die sich offenbar in diesem Kontext als sinnvoll erweist. Die gezeigten und diskutierten Beispiele stammen aus dem amtlich deutschsprachigen sowie aus dem nicht-deutschsprachigen öffentlichen Raum.
Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen!
Beatrice Müller & Hannes Schweiger
NeuerscheinungCamilla Badstübner-Kizik, Věra Janíková (Hg.): Linguistic Landscape und Fremdsprachendidaktik. Perspektiven für die Sprach-, Kultur- und Literaturdidaktik. Peter Lang 2019.