Mag. Dr. Hannes Schweiger

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Sekretariat: Claudia Sykora

Porzellangasse 4
1090 Wien

Tel: +43-1-4277-42149
E-Mail: hannes.schweiger@univie.ac.at

Sprechstunde

Donnerstag 15 – 16 Uhr
Porzellangasse 4, Raum 413
Ich bitte um Voranmeldung per E-Mail.

Forschungsschwerpunkte

  • Literaturdidaktik im Bereich DaF/DaZ
  • Literaturvermittlung
  • Landeskunde und Kulturdidaktik
  • Kulturelle Transferbeziehungen
  • Literatur und Migration
  • Theorie der Biographie
  • Österreichische Literatur nach 1945
  • George Bernard Shaw
  • Samuel Beckett
  • Ernst Jandl

Curriculum vitae

  • Seit 1. März 2017: Post-Doc-Assistent (Tenure Track) am Institut für Germanistik und am Zentrum für LehrerInnenbildung
  • Leitung und Organisation von Seminaren sowie Vorträge und Workshops in der Lehrer_innenfortbildung im In- und Ausland (u.a. im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, des Goethe Instituts und Pädagogischer Hochschulen) – seit 2002
  • Lehrbeauftragter am Universitätslehrgang DaF/DaZ der Universität Graz – seit 2010
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Literaturarchiv und Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek – Juli 2015-Februar 2017
  • Lehrbeauftragter am Institut für Germanistik der Universität Wien, Fachbereich Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache – 2008-2016
  • Mitarbeiter im Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit (BIMM) September 2013 – Juli 2015
  • AHS-Lehrer für Deutsch und Englisch am BRgORg Henriettenplatz, Wien – 2013-2015
  • Mitglied des kuratorischen Teams für das Literaturmuseum der Österreichischen Nationalbibliothek unter der Leitung von Bernhard Fetz – 2012-2014
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie in Wien, Programmlinien Ernst Jandl und Theorie der Biographie – Juli 2005-Juni 2013
  • Leitung von DaF/DaZ-Kursen (u.a. an folgenden Institutionen: University College Dublin; VHS Meidling, Wien; Internationales Kulturinstitut Wien; Österreichisch-Chinesische Gesellschaft für Sprache und Kultur; Niederländisch-Flämisch-Österreichisches Sommerkolleg Schlaining, Universität Wien) – 1997-2005
  • Doktoratsstudium der Philosophie/Deutsche Philologie an der Universität Wien – 2002-2008
    Thema der Dissertation: „Kulturelle Transfers in der Moderne. G.B. Shaw im deutschsprachigen Raum“. Betreuer: Prof. Dr. Karl Wagner, Deutsches Seminar, Universität Zürich
  • Studium der Deutschen Philologie und Anglistik (Lehramt) sowie von Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der Universität Wien & am University College Dublin – 1995-2002
    Thema der Diplomarbeit: „Samuel Beckett in Österreich. Eine rezeptionsgeschichtliche Untersuchung”.  Betreuer: Prof. Dr. Karl Wagner, Institut für Germanistik, Univ. Wien
  • Auslandsaufenthalte am University College Dublin (1998/1999) und an der University of Cambridge (2002/2003)
  • Auslandspraktikum DaF in Bamako, Mali – Oktober 2000 bis Februar 2001
  • Bundesgymnasium Stainach – 1996-1994
  • Volksschule Lassing – 1982-1986

Publikationsverzeichnis

Selbstständige Publikationen

  • Kulturelle Transfers in der Moderne. George Bernard Shaw im deutschsprachigen Raum. Wien: Böhlau (in Vorbereitung).
  • Failing better. Samuel Beckett in Österreich. Eine rezeptionsgeschichtliche Untersuchung. Bern: Peter Lang 2005. (= Wechselwirkungen 8)

Herausgebertätigkeit und redaktionelle Mitarbeit

  • Fremdsprache Deutsch, H. 52: Landeskunde und kulturelles Lernen. Hg. gem. m. Sara Hägi (erscheint im Frühjahr 2015).
  • DACH-Landeskunde. Theorie – Geschichte – Praxis. Hg. gem. mit Silvia Demmig und Sara Hägi. München: iudicium 2013.
  • Wir Jandln! Didaktische und wissenschaftliche Wege zu Ernst Jandl. Hg. gem. m. Hajnalka Nagy. Innsbruck u.a.: Studienverlag 2013.
  • Polyphonie – Mehrsprachigkeit und literarische Kreativität. Hg. gem. mit Michaela Bürger-Koftis und Sandra Vlasta. Wien: Praesens 2010.
  • Die Ernst Jandl Show. Katalog zur 366. Sonderausstellung des Wien Museums. Hg. gem. mit Bernhard Fetz. Salzburg, St. Pölten: Residenz 2010.
  • Ernst Jandl vernetzt. Multimediale Wege durch ein Schreibleben. [Daten-DVD] Zusammengestellt und kommentiert von Hannes Schweiger. Wien: ZONE Media 2010.
  • Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009.
  • Spiegel und Maske. Konstruktionen biographischer Wahrheit. Hg. gem. mit Bernhard Fetz. Wien: Zsolnay 2006. (= profile 13)
  • Landeskunde in der Praxis: Erfahrungen und Visionen. Themenschwerpunkt der Zeitschrift für interkulturellen Fremdsprachenunterricht 3 (2005), hg. gem. mit Dagmar Gilly.
  • Ernst Jandl. Musik Rhythmus Radikale Dichtung. Hg. v. Bernhard Fetz. Mitarbeit Hannes Schweiger. Wien: Zsolnay 2005. (= profile 12)

Aufsätze

In Vorbereitung

  • Einleitung: Landeskundliche und (kultur-)reflexive Konzepte und ihre Umsetzung in der Praxis (gem. m. Sara Hägi und Marion Döll). In: Fremdsprache Deutsch 52 (erscheint 2015)
  • Brüchige Biographien? Narrative Strategien in transnationalen Lebenserzählungen. In: Von Brüchen und Versuchen, diese zu überwinden: Literarische Schreibstrategien im Kontext von Migration. Hg. v. Ina Hein und Sandra Vlasta (erscheint Anfang 2015).
  • Erinnerungsorte in Migrationsgeschichten. Relektüren aus transnationaler Perspektive. In: Aussiger Beiträge 8 (2014), (erscheint Ende 2014).
  • Österreichisches Deutsch im Spiegel der Literatur. In: ide 4 (2014): Österreichisches Deutsch und Plurizentrik (erscheint Ende 2014).
  • Kulturkompetenz fördern mit transkultureller Gegenwartsliteratur aus Österreich. In: Multikulturalität, Interkulturalität und Transkulturalität in Österreich. Hg. v. Michaela Bürger-Koftis, Sandra Vlasta und Dagmar Winkler. Wien: Praesens (erscheint im Herbst 2014).

2014

  • Begegnungen mit Vielfalt. Sprachliches und kulturelles Lernen mit Literatur im Fremd- und Zweitsprachenunterricht. In: Deutsch als Fremdsprache 2 (2014), S. 10-19.

2013

  • Kulturbezogenes Lernen mit Literatur. In: ÖDaF-Mitteilungen 2 (2013), S. 61-77.
  • DACH erleben. Das DACH-Konzept in der Fortbildung von Lehrenden. In: DACH-Landeskunde. Theorie – Geschichte – Praxis. Hg. v. Silvia Demmig, Sara Hägi, Hannes Schweiger. München: iudicium 2013, S. 129-140.
  • von einen sprachenkunstler. Eine Einleitung (gem. m. Hajnalka Nagy). In: Wir Jandln! Didaktische und wissenschaftliche Wege zu Ernst Jandl. Hg. v. Hannes Schweiger und Hajnalka Nagy. Innsbruck u.a.: Studienverlag 2013, S. 7-24.
  • „nicht wie ihr mich wollt will ich sein“. Ernst Jandl für eine Literaturdidaktik des Eigensinns. In: Wir Jandln! Didaktische und wissenschaftliche Wege zu Ernst Jandl. Hg. v. Hannes Schweiger und Hajnalka Nagy. Innsbruck u.a.: Studienverlag 2013, S. 131-151.
  • Intermedialität und Internationalität. Ernst Jandl und die Avantgarden der 1960er Jahre. In: Österreich im Reich der Mitte. Hg. v. Liu Wei und Julian Müller. Wien: Praesens 2013, S. 127-148.

2012

  • Transnationale Lebensgeschichten. Der biographische Diskurs über die Literatur eingewanderter AutorInnen. In: Aussiger Beiträge 6 (2012): National – postnational – transnational? Neuere Perspektiven auf die deutschsprachige Gegenwartsliteratur aus Mittel- und Osteuropa. S. 13-31.
  • Sprechen ‚Spaltköpfe’ mit ‚Engelszungen’? Identitätsverhandlungen in transnationalen Familiengeschichten. In: Immer wieder Familie. Familien- und Generationenromane in der neueren Literatur. Hg. v. Hajnalka Nagy, Werner Wintersteiner. Innsbruck, Wien, Bozen: Studienverlag 2012, S. 157-172.
  • Produktive Irritationen: Die Vervielfältigung von Identität in Texten Anna Kims. In: Dritte Räume. Homi K. Bhabhas Kulturtheorie. Kritik. Anwendung. Reflexion. Hg. v. Anna Babka und Julia Malle. Wien: Turia + Kant 2012, S. 145-160.
  • mein literaturen sein unseren literaturen. der sprachenkunstler Ernst Jandl und sein universitäten professor Wendelin Schmidt-Dengler. In: Der Dichter und sein Germanist. Symposium in Memorian Wendelin Schmidt-Dengler. Hg. v. Stephan Kurz, Michael Rohrwasser und Daniela Strigl. Wien: new academic press 2012, S. 34-54.
  • Global Subjects. The Transnationalisation of Biography. In: Life Writing 3 (2012), S. 249-258.

2011

  • Die Macht der Archive. Michel Foucaults „Das Leben der infamen Menschen“. In: Theorie der Biographie. Grundlagentexte und Kommentar. Hg. v. Bernhard Fetz und Wilhelm Hemecker. Berlin, New York: de Gruyter 2011, S. 277-283.
  • Das Leben als U-Bahnfahrt. Pierre Bourdieus „Die biographische Illusion“. In: Theorie der Biographie. Grundlagentexte und Kommentar. Hg. v. Bernhard Fetz und Wilhelm Hemecker. Berlin, New York: de Gruyter 2011, S. 311-316.
  • Ernst Jandl. In: Handbuch der Kunstzitate. Malerei, Skulptur, Fotografie in der deutschsprachigen Literatur der Moderne. Bd. 1 A-K. Hg. v. Konstanze Fliedl, Marina Rauchenbauer und Joanna Wolf. Berlin, New York: de Gruyter 2011, S. 367-370.
  • Anwesende Abwesenheit. Ingeborg Bachmanns Stimme im Rauschen der biographischen Diskurse. In: Mythos Bachmann. Zwischen Inszenierung und Selbstinszenierung. Hg. v. Wilhelm Hemecker und Manfred Mittermayer. Wien: Zsolnay 2011, S. 185-202. (= profile 18)

2010

  • Borderless Identities? Cultural Mediation in Autobiographical Writings by Immigrants. In: Auto/Biography and Mediation. Hg. v. Alfred Hornung. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2010, S. 161-171.
  • Interkulturelle Landeskunde mit literarischen Texten: Georg Trakls Die Bauern. In: Mystik, Mythen & Moderne. Trakl – Rilke – Hofmannsthal. 21 Gedicht-Interpretationen. Hg. v. Ilija Dürhammer. Wien: Praesens 2010, S. 49-61.
  • Ver-rücktes Österreich. Von der Vermittlung österreichischer Identitäten im Unterricht. In: ÖDaF-Mitteilungen 1 (2010): Vielfalt – Sprachen – Identität(en). Kontinuität und Veränderung im Kontext DaF/DaZ, S. 72-83.
  • Erziehung zur Widerständigkeit. Ernst Jandls Schule der Literatur. In: Die Ernst Jandl Show. Katalog zur 366. Sonderausstellung des Wien Museums. Hg. v. Bernhard Fetz und Hannes Schweiger. Salzburg, St. Pölten: Residenz 2010, S. 101-113.
  • Polyglotte Lebensläufe. Die Transnationalisierung der Biographik. In: Polyphonie – Mehrsprachigkeit und literarische Kreativität. Hg. v. Michaela Bürger-Koftis, Hannes Schweiger und Sandra Vlasta. Wien: Praesens 2010, S. 23-38.

2009

  • Die soziale Konstituierung von Lebensgeschichten. Überlegungen zur Kollektivbiographik. In: Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 317-352.
  • Nationale Grenzen und ihre biographischen Überschreitungen (gem. m. Deborah Holmes). In: Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 385-418.
  • Abgrenzung und Aneignung. Deutsch-britische Transferprozesse in der Biographik des langen 19. Jahrhunderts. In: Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 419-439.
  • Between the Lines: George Bernard Shaw as Cultural and Political Mediator. In: Grace Brockington (Hg.): Internationalism and the Arts. Bern u.a.: Peter Lang 2009, S. 279-299.
  • Biographiewürdigkeit. In: Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Hg. v. Christian Klein. Stuttgart, Weimar: Metzler 2009, S. 32-36.
  • Postcolonial Studies. In: Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Hg. v. Christian Klein. Stuttgart, Weimar: Metzler 2009, S. 408-413.
  • Kollektivbiographische Ansätze (gem. m. Levke Harders). In: Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Hg. v. Christian Klein. Stuttgart, Weimar: Metzler 2009, S. 194-198.
  • Mehrsprachige Identitäten. Vom ‚schreiben zwischen den kulturen’. In: TRANS. Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 17 (2008/9), http://www.inst.at/trans/17Nr/5-5/5-5_schweiger.htm

2008

  • Bernard Shaw’s Joy-Riding in Germany and Austria. A Politics of Cultural Internationalism. In: SHAW. The Annual of Bernard Shaw Studies 28 (2008), Shaw and War. Hg. v. Lagretta Lenker, S. 153-167.
  • Mächtige Grenzen. Von (literarischen) Verwandlungsmöglichkeiten in Dritten Räumen. In: „Meine Sprache grenzt mich ab …“ Transkulturalität und kulturelle Übersetzung im Kontext von Migration. Hg. v. Gisella Vorderobermeier und Michaela Wolf. Wien, Berlin: LIT-Verlag 2008, S. 111-126.

2007

  • Die Anarchie des Kindlichen. Ernst Jandls Gedichte für unfertige Menschen. In: Transformierte Kindheit. Kindheitsbilder, Kindheitsabbilder, Kindheitskonstruktionen. Hg. v. Nico Kalteis und Lisa Kollmer. Linz: StifterHaus 2007, S. 46-60.

2006

  • Habituelle Divergenzen – Siegfried Trebitsch als Übersetzer und Vermittler George Bernard Shaws. In: Übersetzen – Translating – Traduire: Towards a ‘Social Turn’? Hg. v. Michaela Wolf. Münster, Hamburg, Berlin: LIT-Verlag 2006, S. 41-50.
  • Schreiben in Zwischenräumen. Literatur der Migration. In: Migration: Normalität der Ungleichheit? Confronting Inequalities! Kurswechsel. Zeitschrift für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen 2 (2006), S. 44-53.
  • Identitäten mit Bindestrich – Biographien von MigrantInnen. In: Spiegel und Maske. Konstruktionen biographischer Wahrheit. Hg. v. Bernhard Fetz und Hannes Schweiger. Wien: Zsolnay 2006, S. 175-188. (= profile 13)
  • Shaw the erstwhile novelist. In: Shaw. The Annual of Bernard Shaw Studies 26 (2006), S. 238-242.

2005

  • Bernard Shaw’s Contributions to the Culture and Politics of Fin de Siècle Vienna. In: Shaw. The Annual of Bernard Shaw Studies 25 (2005), S. 135-146.
  • Zwischenwelten. Postkoloniale Perspektiven auf Literatur von MigrantInnen. In: Eigene und andere Fremde. ‚Postkoloniale‘ Konflikte im europäischen Kontext. Hg. v. Wolfgang Müller-Funk und Birgit Wagner. Wien: Turia + Kant 2005, S. 216-227. (= kultur.wissenschaften 8.4)

2004

  • Entgrenzungen. Der bulgarisch-österreichische Autor Dimitré Dinev im Kontext der MigrantenInnenliteratur. In: TRANS: Internet-Zeitschrift für Kulturwissenschaften 15 (2004), http://www.inst.at/trans/15Nr/03_1/schweiger15.htm
  • Dialoge. Zu den Möglichkeiten eines interkulturellen Landeskundeunterrichts. In: Sprachenpolitik und Integration. Hg. v. Herbert Van Uffelen, Christine van Baalen, Julia Sommer. Wien: Inst. f. Nederlandistik 2004, S. 25-58. (= Wiener Broschüren zur niederländischen und flämischen Kultur 13)
  • The Sanity of Art. Bernard Shaws Beitrag zur Rezeption von Max Nordaus Entartung im angloamerikanischen Raum. In: Übergänge und Verflechtungen. Kulturelle Transfers in Europa. Hg. v. Gregor Kokorz und Helga Mitterbauer. Bern: Peter Lang 2004, S. 171-199. (= Wechselwirkungen 7)
  • Samuel Beckett and Friederike Mayröcker: Attempts at Writing the Self. In: Samuel Beckett Today/Aujourd’hui 14: After Beckett. D’après Beckett. Hg. v. Bruno Clément, Sjef Houppermans und Anthony Uhlmann. Amsterdam, New York: Rodopi 2004, S. 147-160.

Diverse Beiträge

  • Bewegte Leben. Transkulturelle Biographien als pädagogische Chance. In: Ausblicke 33 (2011), S. 16-19.
  • Ernst Jandl – Vom Rhythmus sprachlicher Freiheit. In: Ausblicke 29 (2008), S. 14f.
  • Interkultureller Dialog. Von den Möglichkeiten des Unmöglichen. In: Ausblicke 27 (2008), S. 23f.
  • Wiener Märkte. Einblicke in das Innenleben einer Stadt. In: Ausblicke 26 (2007), S. 8f.
  • ’Biographie ist ein Bastard’ (gem. mit Bernhard Fetz). In: Die Furche 16 (20.4.2006), S. 13.
  • Grenzenloses Österreich? – Österreichische Identitäten im europäischen Kontext. In: Miteinander. Informationen d. Verbandes der Deutschlehrenden Litauens 1 (2006), S. 5-9.
  • Menschenbilder Österreich – Wandkalender und Lehrmaterial (gem. mit Dagmar Gilly). In: Ausblicke 21 (2005), S. 32f.
  • Annäherungen. Österreichs neue, alte NachbarInnen in Tschechien. In: Ausblicke 20 (2004), S. 22-28.

Lehrmaterialien

  • Materialien zur österreichischen Landeskunde für den Unterricht aus Deutsch als Fremdsprache, herausgegeben vom Referat „Kultur und Sprache“ (BMBF):
  • Bd. 1: Das neue Österreich-Quiz. Damit Österreich kein Rätsel bleibt. Gem. m. Dagmar Gilly und Klaus Reisinger (2005, Neuausgabe 2009).
  • Bd. 2: Das Spiel zum neuen Österreich-Quiz. Gem. m. Dagmar Gilly und Norbert Habelt (2006).
  • Bd. 6: Österreich. Feste. Feiern. Gem. m. Helga Mitterhumer, Michaela Gigerl und Dagmar Gilly (2009).
  • Sonderband zur IDT 2009: Österreich. Schon gehört? Gem. m. Sandra Allmayer, Sabine Dengscherz, Doris Reininger, Andrea Stangl und Clemens Tonsern (mit CD, 2009)

Übersetzungen

  • Ní Dhúill, Caitríona: Rauchspiel. Zur Poetik des Rauchens bei Bachmann. In: Mythos Bachmann. Zwischen Inszenierung und Selbstinszenierung. Hg. v. Wilhelm Hemecker und Manfred Mittermayer. Wien: Zsolnay 2011, S. 155-169 (= profile 18).
  • Fore, Devin: Gegen den ,lebendigen Menschen‘. Experimentelle sowjetische Biographik der 1920er Jahre. In: Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 353-381.
  • Holmes, Deborah: Internationaler Nationalismus. Überlegungen zur deutsch-italienischen Biographik im 19. Jahrhundert. In: Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 441-469.
  • Ní Dhúill, Caitríona: Lebensbilder. Biographie und die Sprache der bildenden Künste. In: Die Biographie – Zur Grundlegung ihrer Theorie. Hg. v. Bernhard Fetz unter Mitarbeit von Hannes Schweiger. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 473-499.
  • Lee, Hermione: Literarische Biographien und widerspenstige Autobiographinnen und Autobiographen. In: Spiegel und Maske. Konstruktionen biographischer Wahrheit. Hg. v. Bernhard Fetz und Hannes Schweiger. Wien: Zsolnay 2006, S. 63-78. (= profile 13)

Publikationsdatenbank u:cris

Lehre 2017W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis