Univ.-Prof. Mag. Dr. Konstanze Fliedl

Konstanze Fliedl

Neuere deutsche Literatur

Sekretariat: Barbara Scheffl

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

Stiege 7a
1. Zwischengeschoss
Zimmer: ZG2O1.149

Tel: +43-1-4277-42116
E-Mail: konstanze.fliedl@univie.ac.at

Sprechstunde

Im Sommersemester 2020 befindet sich Frau Prof. Fliedl in einem Forschungsfreisemester. – Prüfungen zu den Vorlesungen „Literaturgeschichte von 1848 bis zur Gegenwart“ (SoSe 2019) und
„Österreichische Kulturgeschichte“ (WiSe 2019/20) werden bis Ende Juni
2020 abgenommen. Leider muss eine weitere Klausur zur „Österreichischen Kulturgeschichte“ umständehalber entfallen; der Antritt kann aber zu den unten angegebenen Terminen mündlich, d. h. via Skype, erfolgen. Bitte melden Sie sich per e-mail bei konstanze.fliedl@univie.ac.at an und geben Sie gleichzeitig – aus Datenschutzgründen – Ihre schriftliche Zustimmung zu einer skype-Prüfung; Sie erhalten dann ein Zeitfenster zugeteilt.Mit allen anderen Anliegen melden Sie sich bitte ebenfalls per e-mail;
sollte ein Gespräch erforderlich sein, wird ebenfalls ein skype-Termin
vereinbart.

7. Juli , ab 10 Uhr

14. Juli, ab 10 Uhr

4. August, ab 10 Uhr

11. August, ab 10 Uhr

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts
  • Literatur von Frauen
  • Editionstechnik
  • Publikationen und Herausgebertätigkeit vor allem zu österreichischen Autor/inn/en, zahlreiche literaturkritische Beiträge in Rundfunk und Presse

Arthur Schnitzler-Gesellschaft

Curriculum vitae

Univ.-Prof. Mag. Dr. Konstanze Fliedl

geboren 1955 in Linz

  • Studium der Deutschen Philologie, Kunstgeschichte und Theologie in Wien
  • 1979 Geburt eines Sohnes
  • 1891 Sponsion
  • ab 1982 Assistentin am Germanistischen Institut der Universität Wien
  • 1983 Promotion über Elisabeth Langgässer
  • 1988 Forschungsaufenthalt in Marbach/N.
  • 1989–1990 Erwin Schrödinger-Stipendiatin des FWF (Cambridge)
  • ab 1991 Assistenz-Professorin am Germanistischen Institut der Universität Wien
  • 1994–1996 APART-Stipendiatin der ÖAW
  • 1997 Forschungsaufenthalte in Harvard und Yale
  • 1997 Habilitation über Arthur Schnitzler; Dozentin an der Universität Wien
  • 1999–2002 Gastdozenturen und -professuren an den Universitäten Warschau, Bern, Salzburg, Neapel, Zürich, Barcelona und Coimbra
  • 1999 Österreichischer Staatspreis für Literaturkritik
  • seit 1999 Vorsitzende der Arthur-Schnitzler-Gesellschaft
  • 2002–2007 Professorin für Neuere deutsche Literatur am Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg; 2003–2007 Fachbereichsleiterin
  • 2002–2011 Kuratoriumsmitglied der Alfred Toepfer-Stiftung (Hamburg)
  • 2003–2014 Mitglied des Stipendien-Kuratoriums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • 2005–2008 Mitglied des Kuratoriums des FWF (Referentin Literaturwissenschaften)
  • seit 2006 Korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 2007 Professorin für Neuere deutsche Literatur am Institut für Germanistik der Universität Wien; 2012–2014 Institutsvorstand
  • 2008–2014 Kuratoriumsmitglied der ÖFG
  • seit 2008 Leiterin des Franz Werfel-Stipendienprogramms des BMWF
  • seit 2011 Herausgeberin von „Arthur Schnitzler – Werke in historisch-kritischen Ausgaben“ bei De Gruyter
  • 2013 teaching award der Universität Wien
  • 2013 Österreichischer Staatspreis ars docendi
  • seit 2013 Mitglied der Schiedskommission der Universität Wien
  • seit 2014 Wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  • seit 2014 Ehrenmitglied der Gesellschaft ungarischer Germanisten
  • seit 2018 Leiterin der Arbeitsstelle „Academiae Corpora“ an der ÖAW

Leiterin der FWF-Forschungsprojekte „Kunst im Text“ (2005–2009), „Das Bildzitat“ (2009–2014), „Arthur Schnitzler – Kritische Edition (Frühwerk)“ (2010–2014), „Arthur Schnitzler – Kritische Edition (Frühwerk) II“ (2014–2018), „Arthur Schnitzler – Kritische Edition (Frühwerk) III“ (2018–2021)

Mitglied zahlreicher Literaturjurys und Beirätin verschiedener Zeitschriften

Publikationsverzeichnis

Publikationsdatenbank u:cris

Publikationen

Aktivitäten

Lehrveranstaltungen 2019W

Lehrveranstaltungen 2019S

Lehrveranstaltungen 2018W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis