Vorlesungsverzeichnis

Literaturgeschichte 1600 - 1848

100027 UV 2019S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Nächster Termin

Mittwoch, 22.05.2019 11:30-13:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Überblick über die deutsche Literaturgeschichte 1600-1848, die Epochenbegriffe (siehe Unterlagen auf moodle) werden unter Bezugnahme auf die unten angeführten Texte erläutert, deren Lektüre wünschenswert ist.
6. 3. Andreas Gryphius: Absurda Comica oder Herr Peter Squenz. Schimpfspiel (1657)
13.3. Hans Jacob Christoph v. Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus. (1.-3. Buch; 1683ff)
20. 3. Franz von Heufeld: Der Geburtstag. Lustspiel: In Franz von Heufeld: Lustspiele. Wien: Lehner 2014
27.3. Gotthold Ephraim Lessing: Minna von Barnhelm oder Das Soldatenglück. Ein Lustspiel in fünf Aufzügen. (1767)
03.4. Sophie von La Roche: Geschichte des Fräuleins von Sternheim (1771)
Johann Wolfgang von Goethe: Die Leiden des jungen Werthers (1774)
10.4. Jakob Michael Reinhold Lenz: Der Hofmeister oder Vorteile der Privaterziehung. (1774)
Friedrich Schiller: Kabale und Liebe. Ein bürgerl. Trauerspiel. (1784)
08.5. Johann Wolfgang von Goethe: Iphigenie auf Tauris. (1787)
22.5. Ludwig Tieck: Der gestiefelte Kater. Kindermärchen in drei Akten mit Zwischenspiel, einem Prologe und Epiloge. (1797)
29.5. Heinrich von Kleist: Der zerbrochene Krug. Ein Lustspiel (UA 1808)
05.6. Ferdinand Raimund: Der Alpenkönig und der Menschenfeind. (1828)
Johann Nestroy: Lumpazivagabundus oder Das liederliche Kleblatt. (1833)
12.6. Georg Büchner: Woyzeck / Leonce und Lena. (1836f.)
Annette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche (1842)
19.6. Adalbert Stifter: Brigitta. Erz. (1844)
Franz Grillparzer: Der arme Spielmann. Erz. (1848)
25.6. PRÜFUNG SCHRIFTLICH

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mehrere schriftliche Termine, auch mündliche Prüfungen in der Sprechstunde ohne Voranmeldung sind möglich.

 

Literatur

siehe moodle

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Literarhistorische Grund- und Textkenntnisse