Vorlesungsverzeichnis

Neuere deutsche Literatur: Hugo von Hofmannsthal

100126 SE-B 2012W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Werk Hofmannsthals wird in einer Kombination von detaillierten Einzellektüren und systematisch orientierten literaturgeschichtlichen und -soziologischen Aufrissen erschlossen. Im Mittelpunkt stehen die unterschiedlichen Weisen der immer neuen Selbsterfindung des Autors vor dem Hintergrund der Umbrüche in der Sozial- und Mediengeschichte seiner Zeit.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bedingungen erfolgreicher Teilnahme: Mitarbeit, mündliche Präsentation, schriftliche Bachelorarbeit im Umfang von ca. 30 Seiten (lt. Studienplan).

 

Literatur

Mathias Mayer: Hugo von Hofmannsthal. Stuttgart, Weimar: Metzler 1993 (= Sammlung Metzler 273)
Elsbeth Dangel-Pelloquin (Hg.): Hugo v. Hofmannsthal. Neue Wege der Forschung. Darmstadt: WBG 2007

 

Prüfungsstoff

Einzel- und Gruppenpräsentationen, Plenar- und Podiumsdiskussionen; schriftliche Abschlussarbeit.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der neueren deutschsprachigen Literatur (Literaturgeschichte, -theorie und -interpretation).
Besonderes Augenmerk wird auf die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens gelegt (Recherche und Bibliographieren, Thesenbildung, Disposition von Referat und schriftlicher Arbeit).