Vorlesungsverzeichnis

Wörter über Wörter. Lexikologie & Lexikographie

100144 SE-B 2018W

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Die Einheit am 31.10.2018 muss entfallen.

 

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wörter gehören zu den sprachlichen Universalien: Jede natürliche Sprache scheint so etwas wie Worteinheiten zu kennen. Wörter sind nach den Lauten das erste, was Kinder sprachlich äußern. Sprachliche Veränderung wird sofort anhand von Wortschätzerneuerungen bemerkt: Neue Wörter entstehen oder werden in eine Sprache aufgenommen, bisher gewohnte Wörter veralten und verschwinden ganz. Oft ist dies mit starken Emotionen der Sprachteilnehmer verbunden, wenn etwa im „Kampf um Wörter“ Kampagnen gegen (fremdsprachliche) Wortschatzerweiterungen oder für das „Schützen“ von Wörtern ausgerufen werden.
Lexikologie wird auch als Wortkunde (u.a. Wortschatz und Wortbildung) bezeichnet, Lexikografie ist die Lehre von der Wortschatzkodifizierung (dem Erstellen von Wörterbüchern). Die Lehrveranstaltung soll einerseits einen Gesamtüberblick über das Thema verschaffen, andererseits in bestimmte Bereiche besonders einführen, etwa:
• Was ist ein Wort?
• Probleme der Wortbedeutung
• Bedeutungsbeziehungen zwischen Wörtern
Probleme der Norm (Wörter, die es nicht geben dürfte, zB unkaputtbar)
• Grundwortschatz, Wortschatzerneuerungen, Gliederung des Wortschatzes
• Wortbildung
• Erb-, Lehn-, Fremdwörter
• Wörterbuch: Grundwissen
• Arten von Wörterbüchern
• Probleme der Kodifizierung, zB Lemma-Ansatz
• elektronische Wörterbücher
• Wort und Text
• Kampf um Wörter (Laien-Linguistik)
• Fachterminologie u.a.m.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat (mit PPP und Handout), schriftliche Arbeit, Mitarbeit, Hausübungen

 

Literatur

Wird in der ersten Einheit und laufend bekanntgegeben.

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Referate und schriftliche Arbeit müssen den Anforderungen der SPL entsprechen.