Vorlesungsverzeichnis

Masterseminar DaF/Z: Sprachvergleichsarbeit mit und in migrationspädagogischen Texten

100190 SE 2019S

Ansicht in u:find »

Moodle

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der LV geht es darum, dass die Studierenden durch Übersetzung von Testabschnitten der „Migrationspädagogik“ (Mecheril u.a. 2010) sich der Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Deutschen und anderer Sprachen, die sie beherrschen, bewusst werden. Der thematische Zusammenhang soll es ermöglichen, dass auch anspruchsvolleres Fachvokabular der Sprachen miteinander verglichen wird. Nach der Lektüre von Textabschnitten und Klärung der Bedeutung sollen Schlüsselpassagen identifiziert und in verschiedene Sprachen übersetzt werden. Am Ende der LV wird ein Gesamtüberblick über die Herausforderungen der Übersetzungen erstellt.

 

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Übersetzung von Textpassagen für die Sitzungen und deren systematische Aufbereitung (Grammatik, Syntax, Fachvokabular, Semantik).
Abgabe einer kommentierten Übersetzung (Seminararbeit) in den Semesterferien (20-25 Seiten), in die die während des Semesters erstellen Übersetzungen integriert werden.

 

Literatur

Mecheril, Paul; Castro-Varela, Maria do Mar; Dirim, İnci; Kalpaka, Annita & Claus Melter (2010): Migrationspädagogik. Beltz (Weinheim) (wird elektronisch zur Verfügung gestellt)

 

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vorbereitung der Übersetzungen für die Sitzungen: 50%
Seminararbeit: 50%