Vorlesungsverzeichnis

Neuere dt. Lit.: Traumerzählungen von der Antike bis in die Gegenwart

100241 SE 2008S

Ansicht in u:find »

Vortragende:

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es geht um den Traum und seine literarische Verwertung. Ausgangspunkt sind ¿Träume der Antike' (Reclams UB 18395). Ferner geht es um Grillparzer : Der Traum ein Leben'; Kleist: Käthchen von Heilbronn; Th. Mann: Der Zauberberg ("Schneetraum"); E.T.A. Hofmann: Der Sandmann; Lernet-Holenia: Leutnant Bagge; Perutz: St. Petri-Schnee; Th. Bernhard: Frost. Doderer: Die Dämonen; Ferner werden die Techniken der Traumerzählung in Sigmund Freuds ¿Traumdeutung' untersucht. Die Reihe der auszuwählenden Texte ließe sich ins Endlose verlängern. Dies nur als Leseliste, um Überschaubarkeit zu gewährleisten.