OR Dr. Norbert Griesmayer

Fachdidaktik Deutsch

Neuere deutsche Literatur



E-Mail: norbert.griesmayer@univie.ac.at

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur,  Medien und Minderheiten in Österreich seit 1945
  • Fachdidaktik Deutsch: Ausbildung von LehramtskandidatInnen  und Fortbildung von Lehrenden an höheren Schulen besonders in den Bereichen der Literatur- und Mediendidaktik
  • Muttersprachlicher Unterricht/ education in current language im internationalen Vergleich

Regelmäßige Lehrveranstaltungen und Vorträgen an den Universitäten  Wien und Klagenfurt und u.a. an den Universitäten Istanbul, Maribor u. Olmütz. Letztere im Rahmen eines CEEPUS-Bildungsprojekts mit den MOE-(= mittel- und osteuropäischen) Staaten: Polen, Tschechische Republik und Slowenien.

Curriculum vitae

  • 1944.01.11 geb. in Wien
  • 1954-1962 Realgymnasium Wien XII, Erlgasse 32-34
  • 1962-1970 Studium der Germanistik und Anglistik an der Univ. Wien
  • 1966-1970 höherer Bibliotheksdienst und wiss. Hilfkraft am Institut f. Germanistik
  • 1970-1976 Univ. Ass. ebenda
  • seit   1976  wiss. Beamter ebenda
  • seit   1971  Univ. Lektor f. Neuere deutsche Literatur
  • seit   1981  Univ. Lektor für Fachdidaktik Deutsch.
  • seit 01.03.2006 im Ruhestand

Publikationsverzeichnis

selbständige Publikationen und Herausgeber

  • Herbert Seidler: Studien zu Grillparzer und Stifter. Wien: 1970.  [ Zs. m. Friedbert Aspetsberger]
  • Das Bild des Partners in Grillparzers Dramen. Wien: Braumüller 1972
  • Lesebuch und Gegenwartsliteratur. Klagenfurt: Carinthia 1975.
  • Hallo Leser. Ein Lesebuch f. d. Deutschunterricht der 5.- 8. Schulstufe.  4 Bde. mit Begleitheften. Wien: Jugend   u.Volk 1985-1988. (In Zusammenarbeit mit einem LehrerInnenteam)
  • Impulse. Lese- und Arbeitsbuch f. d. Deutschunterricht der 9.-12. Schulstufe. 4 Bde. Mit Begleitheften. Wien: ÖBV 1989-1992. ( In Zusammenarbeit mit einem LehrerInnenteam)
  • In fremden Schuhen. Jugendliche Leser, Jugendliteratur, Gegenwartsliteratur. Wien 1990. ( Schriften d. Inst. f. Österreichkunde 55) [ Zs. m. F. Aspetsberger]
  • Was Lehrer lesen. Zur Wirklichkeit des Lesens unter LehrerInnen. Wien: 1993 (= Schulheft 69) [ Zs. m. K. Blüml, S. Eybl u. F. Lux]
  • „Kleine Literaturen“ in Österreich. Innsbruck: Studien-Verlag 1996 (= Informationen zur Deutschdidaktik H. 3) [ Zs. m. W. Wintersteiner
  • Jenseits von Babylon. Wege zu einer interkulturellen  Deutschdidaktik. Innsbruck: Studien Verlag 2000 [ Zs. m. W. Wintersteiner]

unselbständige Publikationen (Auswahl)

  • Die Zeitschrift „Tagebuch“. Beobachtungen zur kulturpolitischen Situation in den fünfziger Jahren. In:  Literatur der Nachkriegszeit und der fünfziger Jahre in Österreich. Hg. v. F. Aspetsberger, N. Frei u. H. Lengauer. Wien:1984, S. 75-111.
  • Das war Dschi-Dsche-i Wischer Dschunior. Erfolg und Eigenart einer Sendereihe des ORF im Jahr des Kindes 1979. In: Kindheit – Kinderlektüre. Hg. v. Bernhard Doppler. Wien 1984. S. 115-142. (= Schriften zur Lehrerbildung u. Lehrerfortbildung 31)
  • Universitäre Fachdidaktik in Österreich. In: Deutschunterricht in Österreich. Hg. v. P.P. Wildner. Frankfurt a.M. 1995, S. 17-41.
  • Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht an Beispielen österreichischer Literatur.-In: Österreichische Literatur – Literatur aus Österreich. Hrsg. v. Österr. Kulturinstitut. Istanbul 1996, S.343-379.
  • Kein Bild – nichts Konstruktives.  Metadidaktisches zum Berufsbild von DeutschlehrerInnen. In: Germanistinnen-Forum Nr.  14, S. 36-38.
  • Muttersprachlicher Unterricht im internationalen Vergleich. In: Eva Rastner (Hrsg.): Auf/brüche. Aktuelle Trends der Deutschdidaktik. Innsbruck: Studien-Verlag 2001, S. 101-110.
  • „Ein  Zimmer für sich allein.“ Die Deutschdidaktik auf der Suche nach ihrem Selbstverständnis. (Zus. m. W. Wintersteiner). – In: Neue Sprachmoral? Medien-Politik-Schule. Hg. v. A. Betten u.a. Wien: edition praesens 2003 (= Stimulus 2002), S. 203-210.
  • Wer war Dschi-Dsche-i Wischer? Zu einem Phänomen der Endsiebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts. – In: „…weil die Kinder nicht ernst genommen werden.“ Zum Werk von Christine Nöstlinger. Hg. v. Sabine Fuchs u. Ernst Seibert. Wien: edition präsens 2003 (=Kinder- u. Jugendliteraturforschung in Österreich 4), S.77-98.
  • Zur Sprachauffassung im neuen Lehrplan DEUTSCH für Österreichs Schulen der Zehn- bis Achtzehnjährigen. – In: TRANS. Internet-Zf f. Kulturwissenschaften 15 (Update 15.06.2004) Website und In: Rudolf Muhr (Hg.): Standardvariationen u. Sprachideologien in verschiedenen Sprachkulturen der Welt. Frkft. a. M.: Lang 2005, S.85-98.

Aktivitäten

Lehre 2005S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis