Otto Basil und die Literatur um 1945 : Tradition – Kontinuität – Neubeginn

/ herausgegeben von Volker Kaukoreit und Wendelin Schmidt-Dengler

Wien : Zsolnay, 1998

(= Profile : Buchreihe des Literaturarchivs der Österreichischen Nationalbibliothek ; 2)

Volker Kaukoreit

Wendelin Schmidt-Dengler

Otto Basil setzte mit seiner Zeitschrift „Der Plan“ in den Jahren von 1945 bis 1948 Maßstäbe für die neue österreichische Literatur. Er öffnete den Blick über die Grenzen des Landes mit Namen wie Camus, T.S. Eliot und Brecht, er ließ die ältere Generation mit Hermann Broch und Heimito von Doderer zu Wort kommen und stellte Paul Celan, Ilse Aichinger und Friederike Mayröcker vor. Basil trat als Romancier und Lyriker hervor, er war ein Theaterkritiker von Rang und verfasste vielbeachtete Monographien. „Otto Basil erfährt endlich die gehörige Würdigung als Herausgeber, Dichter und ‚polymorph Intellektueller‘.“ (Paul Jandl, Neue Züricher Zeitung)

ISBN: 9783552048942

Inhaltsverzeichnis (DNB)