Prof. i.R. Mag. Dr. Renate Faistauer

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Sekretariat: Claudia Sykora

Universitätsring 1
1010 Wien

Zimmer: ZG1O2.37 (Stiege 7, 2. Zwischengeschoss)

Tel: +43-1-4277-42171
E-Mail: renate.faistauer@univie.ac.at

Homepage an der Universität Wien

Sprechstunde

Mittwoch 17-18 Uhr

Forschungsschwerpunkte

  • Lehre und Forschung im Bereich Methodik, Unterrichtsbeobachtung und -analyse, Lehreraus- und fortbildung
  • Betreuung der Inlandspraktika, vor allem Hospitation/Unterricht
  • Betreuung der Auslandspraktika

Curriculum vitae

Ausbildung:

  • Lehramtsstudium der Deutschen Philologie und Geschichte an der Universität Wien, Sponsion und Promotion

Arbeits- und Unterrichtstätigkeit:

  • 1976-1977: Unterricht aus Deutsch am BRG VII, Kandlgasse
  • 1976-1993: Unterricht aus Deutsch als Fremdsprache und Geschichte am Vorstudienlehrgang der Wiener Universitäten
  • 1974-1993: Unterricht aus Deutsch als Fremdsprache in Volkshochschulen und in diversen Institutionen der Erwachsenenbildung
  • 1984-1989: Lektoratstätigkeit an Universitäten in Kairo/Ägypten.
  • 1997/98: Lehrauftrag am Institut für Germanistik der Technischen Universität Dresden
  • 1998/99: Lehrauftrag am Herder-Institut der Universität Leipzig
  • seit 1980: Leiterin von Fortbildungen und Seminaren für Deutsch als Fremdsprache im universitären und außeruniversitären Bereich im Inland und Ausland
  • 1999-2004 Lehrauftrag für Deutsch am Postgradualen Lehrgang „Europäische Studien“ der Universität Wien
  • seit SoSe 2005: regelmäßige Lehraufträge am Institut für Germanistik (Deutsch als Fremdsprache) in Klagenfurt: Schriftliche Fertigekeiten: Lesen und Schreiben im DaF-Unterricht
  • seit 1998/99: regelmäßige Lehraufträge am Institut für Germanistik der Karl-Franzens-Universität Graz (Universitätslehrgang DaF/Z)
  • seit 1999: Lehrtätigkeit an der Diplomatischen Akademie Wien
  • seit 1993: im Fachbereich Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache am Institut für Germanistik der Universität Wien.

Sonstige Tätigkeiten:

  • 1976-79: Fachgruppenleiterin für Deutsch als Fremdsprache im Verband Wiener Volksbildung
  • 1984-85 u. 1990-01: Präsidentin des ÖDaF (Österreichischer Verband für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (derzeit: Kooptiertes Vorstandsmitglied)
  • 2000-02: Vorstandsmitglied (erweiterter Vorstand ) der Österreichischen Gesellschaft für Germanistik (ÖGG)
  • seit 1992: tätig in der Expertengruppe und als Prüferin, seit 2011: Vorsitzende des Lizenzbeirats des ÖSD (Österreichisches Sprachdiplom)
  • 1997, 2001, 2009: Mitglied des Vorbereitungskomitees der Internationalen Deutschlehrertagungen (IDT)/Amsterdam, Luzern und Jena.
  • 2005: Mitglied der Tagungsleitung zur Vorbereitung der 13. Internationalen Deutschlehrendentagung (IDT) in Graz
  • 2011: Mitglied im Vorbereitungskomitee für die IDT 2013 in Bozen.
  • Seit 2000: Ehrenmitglied des serbischen Deutschlehrerverbandes
  • 2008-2016: Vize-Studienprogrammleiterin am Institut für Germanistik
  • 2011-dato: wissenschaftliche Leiterin des Zertifikatskurses am PGC: „Kompetenzfeld Auslandslektorat“
  • 2016-dato:  Vorsitzende des VWU-Kommissions-Beirats
  • 2014-2017:  Mitglied des Vorbereitungskomitees der 16. Internationalen Deutschlehrendentagung (IDT)/Fribourg

 Preise und Auszeichnungen:

  • 2014: Teaching Award der Universität Wien („Gelebte Modularisierung“)
  • 2016: Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich

Publikationsverzeichnis

I. Selbständige Publikationen

  • mit de Cillia, R., Hanzer, H., Knapp, A., Ortner, B., Renon, D. 1982: Es darf gesprochen werden… 8 Dossiers für den DaF-Unterricht mit Fortgeschrittenen. Frankfurt, Peter Lang.
  • „Wir müssen zusammen schreiben“: Kooperatives Schreiben im fremdsprachlichen Deutschunterricht. (1997)StudienVerlag. Innsbruck; Wien

II. Aufsätze

  • „Vom Lehrstuhl Deutsch als Fremdsprache zum Fachbereich DaF/DaZ. Geschichte des Faches an der Universität Wien in Etappen.“. In: Brückenbögen und Tragwerkstrukturen in der DaF/DaZ-Landschaft in Österreich. ÖDaF-Mitteilungen, Heft 1, 2017, Göttingen: V&R unipress, S. 7-17.
  • Methoden, Prinzipien, Trends? – Anmerkungen zu einigen methodischen Grundsätzen für den Unterricht von Deutsch als Fremdsprache. In: Perspektiven (= Sonderheft der ÖDaF-Mitteilungen zu XIII. IDT in Graz), 2005, S. 8-17.
  • mit Isolde Cullin, Chantal Cali, Keith Chester (Hrsg): Mehrsprachigkeit und Kommunikation in der Diplomatie. Favorita Papers 04/2005. Diplomatische Akademie Wien.
  • Neue Lehrwerke auf dem methodisch-didaktischen Prüfstand. In: ÖDaF-Mitteilungen: Lehrwerke und Curricula. Wohin geht der Trend? 2/2006, S. 10- 27.
  • Lehrwerke auf dem Prüfstand: am Beispiel von studio d. In: Eßer, Ruth/Krumm, Hans-Jürgen (Hrsg.): Bausteine für Babylon: Sprache, Kultur, Unterricht… Festschrift zum 60. Geburtstag von Hans Barkowski, München: iudicium, S. 233-241.
  • / gem. mit Thomas Fritz: „Prinzipien eines Sprachunterrichts“. In: Bogenreiter-Feigl, Elisabeth (Hrsg.): Paradigmenwechsel? Sprachenlernen im 21. Jahrhundert: Szenarios-Anforderungen-Profile-Ausbildung. VÖV-Edition Sprachen 2, Wien 2008, S. 125-133.
  • / gem. mit Ulrike Piringer: Auslandspraktikum Deutsch als Fremdsprache: Unterrichts-/Fremdheitserfahrung als Chance. (Hrsg.: Österreichischer Austauschdienst/ÖAD – Agentur für Internationale Bildungs- und Wissenschaftskooperation, Wien. Broschüre.
  • Aus- und Weiterbildung für DaF/Z in Österreich: Von Fort- und Rückschritten. In: Visionen (= Sonderheft der ÖDaF-Mitteilungen zu XIV. IDT in Jena), 2009, S. 99-108.
  • / gem. mit Tina Welke (Hrsg.): Lust auf Film – heißt Lust auf Lernen. Der Einsatz des Mediums Film im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Wien: Praesens Verlag, 2010..
  • Prinzipien im Sprachunterricht = Prinzipien für die Arbeit mit Film im Sprachunterricht?. In: Welke, Tina/Faistauer, Renate (2010) (Hrsg.): Lust auf Film – heißt Lust auf Lernen. Der Einsatz des Mediums Film im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Wien: Praesens Verlag, S. 33-45.
  • Lexikoneinträge zu audiolingual/ Audiolinguale Methode (ALM), audiovisuell/ Audiovisuelle Methode (AVM), Fertigkeit, Grammatik-Übersetzungsmethode (GÜM), kommunikativer Fremdsprachenunterricht, Schreibdidaktik, Sprachproduktion, Sprachrezeption. In: Barkowski, Hans/Krumm, Hans-Jürgen (Hrsg.): Fachlexikon Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag, 2011.
  • „Die sprachlichen Fertigkeiten“. In: Krumm, Hans-Jürgen/Fandrych, Christian/Hufeisen, Britta/Riemer, Claudia (Hrsg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin: De Gruyter Mouton, S. 961-969 (Art. 106).
  • Country in Focus. Research on languaget eaching and learning in Austria (2004-2009) (with Christiane Dalton-Puffer & Eva Vetter) Language Teaching 44.2, 181-211, 2011. (http://anglistik.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/dep_anglist/Mitarbeiter/LT2011_Austria.pdf)
  • (weitere Publikationen siehe: homepage.univie.ac.at/renate.faistauer/)
  • „Schriftliches Erzählen im Unterricht Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Aspekte und Impulse“. In: ÖDaF-Mitteilungen Heft 2/2011, S. 37-49.
  • „Der Fernsehsprachkurs ‚Mein Almanca‘. Anmerkungen zu einem ‚anderen‘ methodisch-didaktischen ‚Konzept‘.“ In: ÖDaF-Mitteilungen Heft 1/2013, S. 114-131.
  • “ ‚Was gibt es Neues?‘ Zur Situation des Faches Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Österreich: Aus- und Weterbildungswege – hin zur Prodessionalisierung und zurück.“ In: Horizonte. Sonderheft zur IDT 2013. Hg. ÖdaF, Göttingen: V&R unipress, Heft 2/2013, S. 90-101.
  • Film im DaF/DaZ-Unterricht (Hrsg.) (gem. mit T. Welke). Wien: Praesens Verlag, 2015.

Publikationsdatenbank u:cris

Lehre 2017W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis