Tischszenen: Tagung 28.-30. Juni 2018

Tische sind zahlreich in der Literatur, im Film und in der bildenden Kunst. Was an Tischen begründet und entworfen, gesammelt und geordnet, kommuniziert und verhandelt wird, zeigt sich an Schneide-, Künstler- und Schreibtischen, die u. a. bei Celan, Freud, Kabakov und Mayröcker poetisch, unheimlich, zugig und mobil sein können. Die Tagung verfolgt das Ziel, gemeinsam mit WissenschaftlerInnen aus unterschiedlichen Forschungsgebieten, die mit dem Tisch-Dispositiv verbundene und bisher nur ansatzweise erkundete Korrelation von Tischen, künstlerischen Verfahren und kulturellen Praktiken zu untersuchen.

Programm

Programm als PDF

Veranstaltungsort

28. Juni: 14:00–18:00 Uhr, Schreyvogelsaal Hofburg, Batthyanystiege, 1010 Wien
29. Juni 9:30–18:15 Uhr, Marietta-Blau-Saal, Hauptgebäude der Universität Wien

Konzept und Organisation

Annegret Pelz (Wien) gemeinsam mit Roman Kabelik (Wien) und
Thomas Assinger (Salzburg)