Mag. Dr. Verena Blaschitz

Verena Blaschitz

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Institut für Germanistik
Porzellangasse 4
1090 Wien

Zimmer: 413

Tel: +43-1-4277-42192
E-Mail: verena.blaschitz@univie.ac.at

Universitätsassistentin Post-doc

Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Zentrum für Lehrer*innenbildung

Arbeitsschwerpunkte
  • Ein- und mehrsprachige Sprachaneignung
  • Mehrsprachigkeit und Deutsch als Zweitsprache in Kindergarten und Schule
  • Sprachdiagnose
  • Sprachförderung und sprachliche Bildung in Kindergarten und Schule

Sprechstunde

Meine Sprechstunde ist Montag, 15:30-16:30. Bitte melden Sie sich per Email an und schreiben Sie dazu, ob Sie in einem virtuellen Raum oder telefonisch sprechen möchten.

Bis auf Weiteres werde ich leider keine persönlichen Sprechstunden abhalten.

Curriculum vitae

seit  09/2020: Universitätsassistentin Post-doc, Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien

11/2019 – 08/2020: Senior Lecturer (Vertretungsstelle), Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien

10/2018 – 08/2020: Sprachexpertin, Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht, Abteilung Kindergärten

03/2019 – 08/2019: Universitätslektorin, Institut für Germanistik und Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien

01/2017 – 12/2019: Universitätsassistentin Post-doc, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien. AG Komparative Psycholinguistik; WWTF-Projekt „Investigating Parental and Other Caretakers` Utterances to Kindergarten Children” („INPUT”), Leitung: Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang U. Dressler

10/2017 – 02/2018: Universitätsassistentin Post-doc (Vertretungsstelle), Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien

06/2016 – 12/2016: Freie Dienstnehmerin, WWTF-Projekt „INPUT“

02/2014 – 06/2016: Elternkarenz

05/2012 – 01/2014: Senior Scientist, Institut für Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit, Europäische Akademie für angewandte Forschung Bozen

03/2008 – 12/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Prae-Doc, Institut für Dialekt- und Namenlexika, Österreichische Akademie der Wissenschaften: FWF-Projekt: „Bildungserfolg bei Sprachtod?“ („B.E.S.T.“), Leitung: Mag. Dr. Katharina Brizić, Finanzierung: FWF

09/2007 – 10/2008: Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien. Projekt: „Sprachförderung für Erwachsene. Quantitative Erhebung zu Sprachfördermaßnahmen in Deutsch als Zweitsprache und in den Muttersprachen der MigrantInnen in den Institutionen der österreichischen Erwachsenenbildung“, gemeinsam mit Univ.-Prof. Mag. Dr. Rudolf de Cillia, Beauftragung: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung – bifeb

09/2006 – 08/2007: Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien. Projekt: „Evaluierung der Mama lernt Deutsch-Kurse der Stadt Wien“, Beauftragung und Finanzierung: Magistratsabteilung 17 der Stadt Wien, „Integration und Diversität“, Leitung: Univ.-Prof. Mag. Dr. Rudolf de Cillia

Publikationsverzeichnis

Publikationsdatenbank u:cris

in Vorbereitung/angenommen

Blaschitz, Verena/ Weichselbaum, Maria (angen.): Anforderungen an Sprachdiagnostik im Kindergarten: Eine kritische Betrachtung von „BESK (-DaZ) KOMPAKT“, in: Muttersprache.

Blaschitz, Verena/ Weichselbaum, Maria (angen.): Mehrsprachige und kulturreflexive Sprachbildung im Kindergarten, in: Rückl, Michaela/ Kainhofer, Judith (Hrsg.): Sprache(n) in pädagogischen Settings. Reihe Sprache im Kontext. Berlin: de Gruyter.

Blaschitz, Verena (angen.): Erzählen oder beschreiben: Vierjährige Kinder geben die Frogstory wieder, in: Wiener linguistische Gazette.

Brizić, Katharina/ Bulut, Necle/ Șimșek, Yazgül/ Blaschitz, Verena (erscheint 2021): Mündliche Literatur. Zur Bildungssprachlichkeit illiterater Menschen, in: Birkner, Karin/ Hufeisen, Britta/ Rosenberg, Peter (Hrsg.): Spracharbeit mit Geflüchteten. Peter Lang.

Blaschitz, Verena/ Weichselbaum, Maria/ Grond, Agnes/ Celik Tsonev, Sevil (in Vorb.): Strategien im Umgang mit Mehrsprachigkeit im Kindergarten.

Blaschitz, Verena (i. Vorb.): „These 10: Eine mehrsprachige Gesellschaft verdient mehrsprachige Institutionen“, in: Gruber, Oliver/Tölle, Michael (Hrsg.): Sprechen wir über Sprachen. 14 Thesen zu Sprache und Sprachenpolitik.

Blaschitz, Verena (i. Vorb.): MIKA-D und das Konstrukt der sprachlichen Schulreife.

peer reviewed

Blaschitz, Verena/ Perner, Kevin/ Grabenberger, Hanna/ Weichselbaum, Maria/ Dirim, İnci/ Templ, Viktoria (2020): Die Aneignung von Deutsch als Zweitsprache im Dialekt Standard-Kontinuum, in: Zielsprache Deutsch 2/2020, 3-20.

Blaschitz, Verena/ Korecky-Kröll, Katharina/ Dressler, Wolfgang U. (2019): „MigrantInnen wollen nicht Deutsch lernen“, in: Haller, Max (Hrsg.): Migration und Integration – Fakten oder Mythen? Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 245-259.

Blaschitz, Verena (2019): Eine longitudinale Perspektive auf Lesen und Erzählen als Teil der sprachlichen Bildung, in: ÖDaF-Mitteilungen, 35, 85-103.

Weichselbaum, Maria/ Blaschitz, Verena (2019): Deutschförderung und sprachliche Bildung in der Elementarpädagogik – Befunde und Empfehlungen aus einem Wiener Forschungsprojekt, in: ÖDaF-Mitteilungen, 35, 159-175.

Korecky-Kröll, Katharina/ Dobek, Neriman/ Blaschitz, Verena/ Sommer-Lolei, Sabine/ Boniecki, Monika/ Uzunkaya-Sharma, Kumru/ Dressler, Wolfgang U. (2019): Vocabulary as a Central Link between Phonological Working Memory and Narrative Competence: Evidence from Monolingual and Bilingual Four-Year-Olds from Different Socioeconomic Backgrounds, in: Language and Speech 62(3), 546-569 (Online first 2018/09/17, https://doi.org/10.1177/0023830918796691; https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0023830918796691?journalCode=lasa).

Blaschitz, Verena/ Heringer, Ilirjana/ Kurtz, Gunde (2012): „Eende gut Ales gut“. Wie Viertklässler das Ende schriftlicher Videonacherzählung gestalten: Beobachtungen aus Erhebungen in Wien und Heidelberg, in: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 17, 2, 157-171.

Monographien

Blaschitz, Verena (2014): Narrative Qualifizierung. Dimensionen ihrer Erfassung bei Deutsch als Zweitsprache. Sprach-Vermittlungen 14. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch3016.

(Rezensiert durch Susanne Guckelsberger (2016), in: Deutsch als Fremdsprache. Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Faches Deutsch als Fremdsprache.)

Dorostkar, Niku/ Blaschitz, Verena/ de Cillia, Rudolf (2009): ‚Jetzt merke ich, dass ich doch etwas kann.‘ Evaluation und Dokumentation der ‚Mama lernt Deutsch‘-Kursreihe der Stadt Wien im Schuljahr 2006/2007. Saarbrücken: VDM.

Beiträge in Sammelbänden

Blaschitz, Verena (2018): (Dis-)Kontinuitäten bei der (narrativen) Sprachaneignung von Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache, in: Schmölzer-Eibinger, Sabine/ Akbulut, Muhammed/ Rotter, Daniela (Hrsg.): Erzählen in der Zweitsprache. Freiburg: Fillibach bei Klett, 117-136.

Blaschitz, Verena (2017): Die Rolle des INPUTS für die Aneignung narrativer Fähigkeiten, in: Dalton-Puffer, Christiane/ Boeckmann, Klaus-Börge/ Hinger, Barbara (Hrsg.): ÖGSD Tagungsberichte Vol. 2.1.: Symposium Sprachlehr/lernforschung in Österreich. 10 Jahre ÖGSD. 19. Mai 2017, Universität Wien. Graz: ÖGSD, 37-41.

Blaschitz, Verena (2013a): „… soll man nicht wecken“ – Annäherungen an die Analyse von Erzählfortsetzungen bei Deutsch als Zweitsprache, in: Kühndel, Diana/ Naglo, Kristian/ Rink, Elisabeth (Hrsg.): Sieben Säulen DaF – Aspekte einer Transnationalen Germanistik. Heidel-berg: Synchron, 163-186.

Blaschitz, Verena (2013b): Nacherzählen in der Zweitsprache – Narrativ-kreatives Potenzial des Nacherzählens eines Stummfilms, in: Becker, Tabea/ Wieler, Petra (Hrsg.): Erzählforschung und Erzähldidaktik heute. Entwicklungslinien, Konzepte, Perspektiven. Tübingen: Stauffenburg, 121-146.

Blaschitz, Verena (2012): Überschriften in narrativen Texten von Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache, in: Jeuk, Stefan/ Schäfer, Joachim (Hrsg.): Deutsch als Zweitsprache in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Aneignung, Förderung, Unterricht. Freiburg: Fillibach bei Klett, 189-214.

Blaschitz, Verena (2010a): »Ja grisgot was wollten sie« – Analyse narrativer Texte 10-jähriger Kinder mit Migrationshintergrund, in: Mehlem, Ulrich/ Sahel, Said (Hrsg.): Erwerb schriftsprachlicher Kompetenzen im DaZ-Kontext: Diagnose und Förderung. Freiburg: Fillibach Verlag, 93-112.

Blaschitz, Verena/ de Cillia, Rudolf (2009): Sprachförderung von MigrantInnen im außerschulischen Bereich, in: Plutzar, Verena/ Kerschhofer-Puhalo, Nadja (Hrsg.): Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studienverlag, 99-114.

Blaschitz, Verena/ Dorostkar, Niku/ de Cillia, Rudolf (2009): ‚Ich sprech nicht ganz perfekt, aber trotzdem trau ich mich mehr.‘ Sprachförderung für erwachsene MigrantInnen am Beispiel der ‚Mama lernt Deutsch Kurse‘ in Wien, in: Krumm, Hans-Jürgen/ Portmann-Tselikas, Paul R. (Hrsg.): Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache 12/2008. Schwerpunkt: Sprache und Integration. Innsbruck: Studienverlag, 29-58.

Beiträge in Zeitschriften

Weichselbaum, Maria/Blaschitz, Verena (2020): Sprachaneignung unterstützen: Sprachliche Bildung und Förderung im Kindergarten, in KITA aktuell 3-4 (8), 54-55.

Blaschitz, Verena (2010b): Sprach- und Bildungserfolg in der Migration, in: Tribüne – Zeitschrift für Sprache und Schreibung 1/10, Wien: Verlag Infothek.

Blaschitz, Verena/ Dorostkar, Niku/ de Cillia, Rudolf (2008): Evaluation der Kursreihe „Mama lernt Deutsch“, in: Erziehung und Unterricht 1-2/2008, 53-63.

Blaschitz, Verena/ de Cillia, Rudolf (2008): Sprachförderung für Erwachsene in Österreich. Sprachenpolitische Rahmenbedingungen und Ergebnisse einer Erhebung, in: Magazin erwachsenenbildung.at, Ausgabe 5/2008. http://erwachsenenbildung.at/magazin/08-5/meb08-5.pdf.

Aktivitäten

Vorträge, Workshops und Poster (Auswahl)
2021

06/21: Vortrag (mit Maria Weichselbaum): „Strategien im Umgang mit Mehrsprachigkeit im Elementarbereich“, Digitale FaDaF-Jahrestagung 2021, TSP 3 Mehrsprachigkeit als Ressource, 3.-5.6.2021, PH Freiburg.

2020

07/2020: Fortbildung: „Spracherwerbsforschung“, 5. bundesweiter Hochschullehrgang „Muttersprachlicher Unterricht: Erstsprache unterrichten im Kontext von Migration. PH Wien, Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung.

01/2020 und 11/2020: Fortbildung: „Grammatik Fresh-up“, PH Wien, Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz, 15./22.01.2020, 9.11.2020.

2019

12/2019: Vortrag (mit Maria Weichselbaum): „Sprache(n) fördern im Kindergarten: Möglichkeiten, Anforderungen und Bedingungen“, 45. Österreichische Linguistiktagung, 5.-7.12.2019, Universität Salzburg.

10/2019: Workshop (mit Maria Weichselbaum): „Sprache/n sprechen“, Vortragsserie geplant von ÖDaF, ÖDKH und VHS, 16.10.2019, 20.11.2019, 15.01.2020, VHS Meidling.

08/2019: Vortrag und Workshop: „Ein- und mehrsprachige Sprachaneignung im Kindergarten(alter)“, Fortbildungswoche der Interkulturellen Mitarbeiter*innen der NÖ Landeskindergärten, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kindergärten, 26.8.2019, Landesakademie St. Pölten.

01/2019: Campus Lecture (mit Beatrice Müller): „Perspektiven von sprachlicher Bildung und Sprachförderung im Kindergarten“, 24.01.2019, FH Campus Wien.

2018

12/2018: Vortrag: „Eine longitudinale Perspektive auf Lesen und Erzählen als Teil der sprachlichen Bildung“, Fünfte Jahrestagung der Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, Panel 10: Bildungsgerechtigkeit im Kontext von Deutschförderung und sprachlicher Bildung in Schule und Kindergarten, 05.-07.2018, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Kommission für Migrations- und Integrationsforschung.

12/2018: Vortrag (mit Maria Weichselbaum, Marina Camber, Katharina Korecky-Kröll, F. Nihan Ketrez, Neriman Dobek und Wolfgang U. Dressler: „Zusammenhänge zwischen dem Erwerb von nichtdeutscher Familiensprache und Deutsch bei Wiener Kindern mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) am Beispiel des Wortschatzes“, 5. Jahrestagung der Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, Panel 16: Zum Verhältnis von Herkunftssprache und Zweitsprache Deutsch im Kontext von Flucht und Migration, 05.-07.2018, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Kommission für Migrations- und Integrationsforschung.

09/2018:  Vortrag: „Die erst- und zweitsprachliche Aneignung des Deutschen im longitudinalen Vergleich“, 22. Symposium Deutsch Didaktik, Sektion: Herkunftssprachen, Zweitsprache, Bildungs- und Fachsprachen – Spracherwerb erforschen und Sprachbildung, 16.-20.09.2018, Universität Hamburg.

02/2018: Vortrag: „Comparing Frog Stories by 4- and 8- year-old Children: Theory of Mind and Mental State Verbs“, Workshop on Pre- and Protomorphology, 22.-23.02.2018, Universität Wien.

2017

09/2017: Chair in der Sektion „Language Acquisition & Learning“, 9. AILA-Europe Junior Researcher Meeting, 06.-08.09.2017, Universität Wien.

07/2017: Poster (mit Neriman Dobek, Monika Boniecki, Katharina Korecky-Kröll, Kumru Uzunkaya-Sharma/Wolfgang U. Dressler): „Socioeconomic status as an important predictor of narrative competence in monolingual and bilingual four-year olds’ frog stories“, 14th International Congress for the Study of Child Language, 17.-21.07.2017, University Lyon2.

05/2017: Poster: „Die Rolle des INPUTS für die Aneignung narrativer Fähigkeiten“, Symposium „10 Jahre ÖGSD – Sprachlehr/lernforschung in Österreich“, 19.05.2017, Universität Wien

02/2017: Vortrag: „Narrative aspects in the Frog Stories told by 4-year-olds“, Workshop on Pre- and Protomorphology, 02.-03.02.2017, Universität Wien.

2016

11/2016: Vortrag: „Der Einfluss des SES auf die Wiedergabe der Frogstory bei Vierjährigen“, 42. Österreichische Linguistiktagung, 18.-20.11.2016, Universität Graz.

07/2016: Poster (mit Katharina Korecky-Kröll, Neriman Dobek, Sabine Sommer-Lolei, Monika Boniecki, Kumru Uzunkaya-Sharma und Wolfgang U. Dressler): „Phonological working memory, vocabulary and narrative competence in monolingual and bilingual 4-year olds from different socio-economic backgrounds”, Tagung Languages for Life: Educational, professional and social contexts. Association for Language Awareness 2016, 19.-22.07. 2016, Wirtschaftsuniversität Wien.

06/2016: Vortrag: „Narrative Qualifizierungsstrukturen bei Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache“, Tagung „Erzählen in der Zweitsprache“, 10.-11.06.2016, Universität Graz.

2013

09/2013: Vortrag (mit Aivars Glaznieks und Andrea Abel): „Evaluating the use of Idioms in an L1 learner corpus“ , Tagung Learner Corpus Research (LCR) 2013, 27.-29.09.2013, Universität Bergen (Norwegen).

06/2013: Workshop: „Kindertexte bei Deutsch als Zweitsprache – Herausforderung an Analyse und Einschätzung“, Symposium „Nach den Sternen greifen. Sprachenkosmos Wien. Mehrsprachigkeit – Biografie – Bildung“: Vernetzung aktueller Forschung mit Unterrichtspraxis, Bildungs- und Sozialpolitik, 05.-06.06.2013, Planetarium Wien und VHS Wiener Urania.

02/2013:  Vortrag (mit Andrea Abel und Aivars Glaznieks): „Schulisches Schreiben im Ländervergleich: Konzessives Argumentieren in Schülertexten“, Tagung „Bildungssprache Deutsch an der Schnittstelle zwischen Oberschule und Universität“, 08.02.2013, Europäische Akademie Bozen.

01/2013: Vortrag: „»Dann hörte das Tier Fußstime« – Analyse von narrativen Texten Zehnjähriger mit Deutsch als Zweitsprache“, Internationale Arbeitstagung „Unkonventionalität in Lernertexten“, 31.01.-01.02.2013, Universität Kassel.

2012

09/2012: Vortrag: „Zur Analyse von Handlungsablaufsbeschreibungen“, 19. Symposion Deutsch Didaktik, Sektion 4: Die Vielfalt des Erzählens aus didaktischer Sicht, 16.-20.09.2012, Universität Augsburg.

2011

11/2011: Vortrag: „Zur narrativen Qualifizierung von Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache“, 7. Workshop für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, 11./12.11.2011, PH Ludwigsburg.

06/2011: Vortrag: „Zur Erfassbarkeit der sprachlichen Qualifizierung von Kindern“, 14. Grazer Tagung DaF/DaZ „Sprachstands-Feststellung“, 17./18.06.2011, Karl-Franzens-Universität Graz.

2010

11/2010:  Vortrag: „Narrative Analyse im Rahmen des Forschungsprojekts »Bildungserfolg bei Sprachtod?«“, 6. Workshop für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, 12./13.11.2010, Friedrich Schiller Universität Jena.

07/2010: Poster: „Narrative und grammatische Kompetenzstrukturen bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund“, DIES-Tagung und Sommerschule: „Schreiben: Prozesse, Prozeduren, Interaktionen“, 01.-03.07.2010, Universität Graz.

2009

09/2009:  Vortrag: „Narrative und verbale Analyse von Sprachdaten von 9-10jährigen Kindern mit und ohne Migrationshintergrund“, 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), 16.-18.09.2009, PH Karlsruhe.

08/2009: Vortrag: „Aspekte bildungserfolgsrelevanter Sprachkompetenz bei Kindern mit Migrationshintergrund“, XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, 03.-08.08.2009, Jena/ Weimar.

2008

12/2008:  Vortrag: „Sprache… Erhebung, Analyse und Auswertung von kindlichen Sprachdaten im FWF-Projekt »Bildungserfolg bei Sprachtod?« Eine soziolinguistische Suche nach Antworten auf offene Fragen im Bereich Sprache, Migration und Bildungserfolg“, 36. Österreichische Linguistiktagung 06.-08.12.2008, Universität Wien.

02/2008: Vortrag (mit Rudolf de Cillia):„Sprachförderung in Österreich – eine Bestandsaufnahme“, Tagung „Nachhaltige Sprachförderung“, 28./29.02.2008, Universität Wien.

2007

10/2007: Vortrag (mit Niku Dorostkar und Rudolf de Cillia): „»Jetzt merke ich, dass ich doch etwas kann.« Dokumentation und Evaluation der Mama lernt Deutsch-Kursreihe der Stadt Wien im Schuljahr 2006/2007“, 35. Österreichische Linguistiktagung 26.-28.10.2007, Universität Innsbruck,

Virtuelle Bibliothek

Lehrveranstaltungen 2021S

Lehrveranstaltungen 2020W

Lehrveranstaltungen 2020S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis