Mag. Dr. Verena Blaschitz

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Institut für Germanistik
Porzellangasse 4
1090 Wien

Tel: +43-1-4277-42192
E-Mail: verena.blaschitz@univie.ac.at

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Curriculum vitae

11/2019 – jetzt: Senior Lecturer (Vertretungsstelle), Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien

10/2018 – jetzt: Sprachexpertin, Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht, Abteilung Kindergärten

03/2019 – 08/2019: Universitätslektorin, Institut für Germanistik und Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien

01/2017 – 12/2019: Universitätsassistentin post-doc, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien. AG Komparative Psycholinguistik; WWTF-Projekt „Investigating Parental and Other Caretakers` Utterances to Kindergarten Children” („INPUT”), Leitung: Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang U. Dressler

10/2017 – 02/2018: Universitätsassistentin post-doc (Vertretungsstelle), Institut für Germanistik, Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Universität Wien

06/2016 – 12/2016: Freie Dienstnehmerin, WWTF-Projekt „INPUT“

02/2014 – 06/2016: Elternkarenz

05/2012 – 01/2014: Senior Scientist, Institut für Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit, Europäische Akademie für angewandte Forschung Bozen

03/2008 – 12/2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin Prae-Doc, Institut für Dialekt- und Namenlexika, Österreichische Akademie der Wissenschaften: FWF-Projekt: „Bildungserfolg bei Sprachtod?“ („B.E.S.T.“), Leitung: Mag. Dr. Katharina Brizić, Finanzierung: FWF

09/2007 – 10/2008: Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien. Projekt: „Sprachförderung für Erwachsene. Quantitative Erhebung zu Sprachfördermaßnahmen in Deutsch als Zweitsprache und in den Muttersprachen der MigrantInnen in den Institutionen der österreichischen Erwachsenenbildung“, gemeinsam mit Univ.-Prof. Mag. Dr. Rudolf de Cillia, Beauftragung: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung – bifeb

09/2006 – 08/2007: Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin, Institut für Sprachwissenschaft, Universität Wien. Projekt: „Evaluierung der Mama lernt Deutsch-Kurse der Stadt Wien“, Beauftragung und Finanzierung: Magistratsabteilung 17 der Stadt Wien, „Integration und Diversität“, Leitung: Univ.-Prof. Mag. Dr. Rudolf de Cillia

Publikationsverzeichnis

Publikationsdatenbank u:cris

peer reviewed

Blaschitz, Verena/ Perner, Kevin/ Grabenberger, Hanna/ Weichselbaum, Maria/ Dirim, İnci/ Templ, Viktoria (i. Dr.): Die Aneignung von Deutsch als Zweitsprache im Dialekt Standard-Kontinuum, in: Zielsprache Deutsch 2/2020.

Blaschitz, Verena/ Korecky-Kröll, Katharina/ Dressler, Wolfgang U. (2019): MigrantInnen wollen nicht Deutsch lernen“, in: Haller, Max (Hrsg.): Migration und Integration – Fakten oder Mythen? Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 245-259.

Blaschitz, Verena (2019): Eine longitudinale Perspektive auf Lesen und Erzählen als Teil der sprachlichen Bildung, in: ÖDaF-Mitteilungen, 35, 85-103.

Weichselbaum, Maria/ Blaschitz, Verena (2019): Deutschförderung und sprachliche Bildung in der Elementarpädagogik – Befunde und Empfehlungen aus einem Wiener Forschungsprojekt, in: ÖDaF-Mitteilungen, 35, 159-175.

Korecky-Kröll, Katharina/ Dobek, Neriman/ Blaschitz, Verena/ Sommer-Lolei, Sabine/ Boniecki, Monika/ Uzunkaya-Sharma, Kumru/ Dressler, Wolfgang U. (2019): Vocabulary as a Central Link between Phonological Working Memory and Narrative Competence: Evidence from Monolingual and Bilingual Four-Year-Olds from Different Socioeconomic Backgrounds, in: Language and Speech 62(3), 546-569 (Online first 2018/09/17, https://doi.org/10.1177/0023830918796691; https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/0023830918796691?journalCode=lasa).

Blaschitz, Verena/ Heringer, Ilirjana/ Kurtz, Gunde (2012): „Eende gut Ales gut“. Wie Viertklässler das Ende schriftlicher Videonacherzählung gestalten: Beobachtungen aus Erhebungen in Wien und Heidelberg, in: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 17, 2, 157-171.

Monographien

Blaschitz, Verena (2014): Narrative Qualifizierung. Dimensionen ihrer Erfassung bei Deutsch als Zweitsprache. Sprach-Vermittlungen 14. Münster: Waxmann. http://www.waxmann.com/buch3016.

(Rezensiert durch Susanne Guckelsberger (2016), in: Deutsch als Fremdsprache. Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Faches Deutsch als Fremdsprache.)

Dorostkar, Niku/ Blaschitz, Verena/ de Cillia, Rudolf (2009): ‚Jetzt merke ich, dass ich doch etwas kann.‘ Evaluation und Dokumentation der ‚Mama lernt Deutsch‘-Kursreihe der Stadt Wien im Schuljahr 2006/2007. Saarbrücken: VDM.

Beiträge in Sammelbänden

Blaschitz, Verena (2018): (Dis-)Kontinuitäten bei der (narrativen) Sprachaneignung von Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache, in: Schmölzer-Eibinger, Sabine/ Akbulut, Muhammed/ Rotter, Daniela (Hrsg.): Erzählen in der Zweitsprache. Freiburg: Fillibach bei Klett, 117-136.

Blaschitz, Verena (2017): Die Rolle des INPUTS für die Aneignung narrativer Fähigkeiten, in: Dalton-Puffer, Christiane/ Boeckmann, Klaus-Börge/ Hinger, Barbara (Hrsg.): ÖGSD Tagungsberichte Vol. 2.1.: Symposium Sprachlehr/lernforschung in Österreich. 10 Jahre ÖGSD. 19. Mai 2017, Universität Wien. Graz: ÖGSD, 37-41.

Blaschitz, Verena (2013a): „… soll man nicht wecken“ – Annäherungen an die Analyse von Erzählfortsetzungen bei Deutsch als Zweitsprache, in: Kühndel, Diana/ Naglo, Kristian/ Rink, Elisabeth (Hrsg.): Sieben Säulen DaF – Aspekte einer Transnationalen Germanistik. Heidel-berg: Synchron, 163-186.

Blaschitz, Verena (2013b): Nacherzählen in der Zweitsprache – Narrativ-kreatives Potenzial des Nacherzählens eines Stummfilms, in: Becker, Tabea/ Wieler, Petra (Hrsg.): Erzählforschung und Erzähldidaktik heute. Entwicklungslinien, Konzepte, Perspektiven. Tübingen: Stauffenburg, 121-146.

Blaschitz, Verena (2012): Überschriften in narrativen Texten von Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache, in: Jeuk, Stefan/ Schäfer, Joachim (Hrsg.): Deutsch als Zweitsprache in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Aneignung, Förderung, Unterricht. Freiburg: Fillibach bei Klett, 189-214.

Blaschitz, Verena (2010a): »Ja grisgot was wollten sie« – Analyse narrativer Texte 10-jähriger Kinder mit Migrationshintergrund, in: Mehlem, Ulrich/ Sahel, Said (Hrsg.): Erwerb schriftsprachlicher Kompetenzen im DaZ-Kontext: Diagnose und Förderung. Freiburg: Fillibach Verlag, 93-112.

Blaschitz, Verena/ de Cillia, Rudolf (2009): Sprachförderung von MigrantInnen im außerschulischen Bereich, in: Plutzar, Verena/ Kerschhofer-Puhalo, Nadja (Hrsg.): Nachhaltige Sprachförderung. Zur veränderten Aufgabe des Bildungswesens in einer Zuwanderergesellschaft. Bestandsaufnahmen und Perspektiven. Innsbruck: Studienverlag, 99-114.

Blaschitz, Verena/ Dorostkar, Niku/ de Cillia, Rudolf (2009): ‚Ich sprech nicht ganz perfekt, aber trotzdem trau ich mich mehr.‘ Sprachförderung für erwachsene MigrantInnen am Beispiel der ‚Mama lernt Deutsch Kurse‘ in Wien, in: Krumm, Hans-Jürgen/ Portmann-Tselikas, Paul R. (Hrsg.): Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache 12/2008. Schwerpunkt: Sprache und Integration. Innsbruck: Studienverlag, 29-58.

Beiträge in Zeitschriften

Weichselbaum, Maria/Blaschitz, Verena (i. Dr.): Sprachaneignung unterstützen: Sprachliche Bildung und Förderung im Kindergarten, in KITA aktuell.

Blaschitz, Verena (2010b): Sprach- und Bildungserfolg in der Migration, in: Tribüne – Zeitschrift für Sprache und Schreibung 1/10, Wien: Verlag Infothek.

Blaschitz, Verena/ Dorostkar, Niku/ de Cillia, Rudolf (2008): Evaluation der Kursreihe „Mama lernt Deutsch“, in: Erziehung und Unterricht 1-2/2008, 53-63.

Blaschitz, Verena/ de Cillia, Rudolf (2008): Sprachförderung für Erwachsene in Österreich. Sprachenpolitische Rahmenbedingungen und Ergebnisse einer Erhebung, in: Magazin erwachsenenbildung.at, Ausgabe 5/2008. http://erwachsenenbildung.at/magazin/08-5/meb08-5.pdf.

in Vorbereitung

Blaschitz, Verena/ Weichselbaum, Maria (i. Vorb.): Mehrsprachige und kulturreflexive Sprachbildung im Kindergarten, in: Rückl, Michaela/ Kainhofer, Judith (Hrsg.): Sprache(n) in pädagogischen Settings. Reihe Sprache im Kontext. Berlin: de Gruyter.

Aktivitäten

Vorträge, Workshops und Poster (Auswahl)
2020

07/2020: geplante Fortbildung „Spracherwerbsforschung“, 5. bundesweiter Hochschullehrgang „Muttersprachlicher Unterricht: Erstsprache unterrichten im Kontext von Migration. PH Wien, Kompetenzstelle für Mehrsprachigkeit, Migration und Menschenrechtsbildung.

01/2020: Fortbildung „Grammatik Fresh-up“, PH Wien, Didaktikzentrum für Text- und Informationskompetenz, 15.01.2020.

2019

12/2019: Vortrag „Sprache(n) fördern im Kindergarten: Möglichkeiten, Anforderungen und Bedingungen“ (mit Maria Weichselbaum), 45. Österreichische Linguistiktagung, 5.-7.12.2019, Universität Salzburg.

10/2019: Workshop „Sprache/n sprechen“ (mit Maria Weichselbaum), Vortragsserie geplant von ÖDaF, ÖDKH und VHS, 16.10.2019, 20.11.2019, 15.01.2020, VHS Meidling.

08/2019: Vortrag „Ein- und mehrsprachige Sprachaneignung im Kindergarten(alter)“, Fortbildungswoche der Interkulturellen Mitarbeiter*innen der NÖ Landeskindergärten, Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kindergärten, 26.8.2019, Landesakademie St. Pölten.

01/2019: Campus Lecture „Perspektiven von sprachlicher Bildung und Sprachförderung im Kindergarten“ (mit Beatrice Müller), 24.01.2019, FH Campus Wien.

2018

12/2018: Vortrag „Eine longitudinale Perspektive auf Lesen und Erzählen als Teil der sprachlichen Bildung“, Fünfte Jahrestagung der Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, Panel 10: Bildungsgerechtigkeit im Kontext von Deutschförderung und sprachlicher Bildung in Schule und Kindergarten, 05.-07.2018, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Kommission für Migrations- und Integrationsforschung.

12/2018: Vortrag „Zusammenhänge zwischen dem Erwerb von nichtdeutscher Familiensprache und Deutsch bei Wiener Kindern mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) am Beispiel des Wortschatzes“ (mit Maria Weichselbaum, Marina Camber, Katharina Korecky-Kröll, F. Nihan Ketrez, Neriman Dobek und Wolfgang U. Dressler), Fünfte Jahrestagung der Migrations- und Integrationsforschung in Österreich, Panel 16: Zum Verhältnis von Herkunftssprache und Zweitsprache Deutsch im Kontext von Flucht und Migration, 05.-07.2018, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Kommission für Migrations- und Integrationsforschung.

09/2018:  Vortrag „Die erst- und zweitsprachliche Aneignung des Deutschen im longitudinalen Vergleich“, 22. Symposium Deutsch Didaktik, Sektion: Herkunftssprachen, Zweitsprache, Bildungs- und Fachsprachen – Spracherwerb erforschen und Sprachbildung, 16.-20.09.2018, Universität Hamburg.

02/2018: Vortrag „Comparing Frog Stories by 4- and 8- year-old Children: Theory of Mind and Mental State Verbs“, Workshop on Pre- and Protomorphology, 22.-23.02.2018, Universität Wien.

2017

09/2017: Chair in der Sektion „Language Acquisition & Learning“, 9. AILA-Europe Junior Researcher Meeting, 06.-08.09.2017, Universität Wien.

07/2017: Poster „Socioeconomic status as an important predictor of narrative competence in monolingual and bilingual four-year olds’ frog stories“ (mit Neriman Dobek, Monika Boniecki, Katharina Korecky-Kröll, Kumru Uzunkaya-Sharma/Wolfgang U. Dressler), Tagung „14th International Congress for the Study of Child Language“, 17.-21.07.2017, University Lyon2.

05/2017: Poster „Die Rolle des INPUTS für die Aneignung narrativer Fähigkeiten“, Symposium „10 Jahre ÖGSD – Sprachlehr/lernforschung in Österreich“, 19.05.2017, Universität Wien

02/2017: Vortrag „Narrative aspects in the Frog Stories told by 4-year-olds“, Workshop on Pre- and Protomorphology, 02.-03.02.2017, Universität Wien.

2016

11/2016: Vortrag „Der Einfluss des SES auf die Wiedergabe der Frogstory bei Vierjährigen“, 42. Österreichische Linguistiktagung, 18.-20.11.2016, Universität Graz.

07/2016: Poster „Phonological working memory, vocabulary and narrative competence in monolingual and bilingual 4-year olds from different socio-economic backgrounds” (mit Katharina Korecky-Kröll, Neriman Dobek, Sabine Sommer-Lolei, Monika Boniecki, Kumru Uzunkaya-Sharma und Wolfgang U. Dressler), Tagung „Languages for Life: Educational, professional and social contexts. Association for Language Awareness 2016“, 19.-22.07. 2016, Wirtschaftsuniversität Wien.

06/2016: Vortrag „Narrative Qualifizierungsstrukturen bei Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache“, Tagung „Erzählen in der Zweitsprache“, 10.-11.06.2016, Universität Graz.

2013

09/2013: Vortrag „Evaluating the use of Idioms in an L1 learner corpus“ (mit Aivars Glaznieks und Andrea Abel), Tagung „Learner Corpus Research (LCR) 2013“, 27.-29.09.2013, Universität Bergen (Norwegen).

06/2013: Workshop „Kindertexte bei Deutsch als Zweitsprache – Herausforderung an Analyse und Einschätzung“, Symposium „Nach den Sternen greifen. Sprachenkosmos Wien. Mehrsprachigkeit – Biografie – Bildung“: Vernetzung aktueller Forschung mit Unterrichtspraxis, Bildungs- und Sozialpolitik, 05.-06.06.2013, Planetarium Wien und VHS Wiener Urania.

02/2013:  Vortrag „Schulisches Schreiben im Ländervergleich: Konzessives Argumentieren in Schülertexten“ (mit Andrea Abel und Aivars Glaznieks), Tagung „Bildungssprache Deutsch an der Schnittstelle zwischen Oberschule und Universität“, 08.02.2013, Europäische Akademie Bozen.

01/2013: Vortrag „»Dann hörte das Tier Fußstime« – Analyse von narrativen Texten Zehnjähriger mit Deutsch als Zweitsprache“, Internationale Arbeitstagung „Unkonventionalität in Lernertexten“, 31.01.-01.02.2013, Universität Kassel.

2012

09/2012: Vortrag „Zur Analyse von Handlungsablaufsbeschreibungen“, 19. Symposion Deutsch Didaktik, Sektion 4: Die Vielfalt des Erzählens aus didaktischer Sicht, 16.-20.09.2012, Universität Augsburg.

2011

11/2011: Vortrag „Zur narrativen Qualifizierung von Zehnjährigen mit Deutsch als Zweitsprache“, 7. Workshop für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, 11./12.11.2011, PH Ludwigsburg.

06/2011: Vortrag „Zur Erfassbarkeit der sprachlichen Qualifizierung von Kindern“, 14. Grazer Tagung DaF/DaZ „Sprachstands-Feststellung“, 17./18.06.2011, Karl-Franzens-Universität Graz.

2010

11/2010:  Vortrag „Narrative Analyse im Rahmen des Forschungsprojekts »Bildungserfolg bei Sprachtod?«“, 6. Workshop für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, 12./13.11.2010, Friedrich Schiller Universität Jena.

07/2010: Poster „Narrative und grammatische Kompetenzstrukturen bei Kindern mit und ohne Migrationshintergrund“, DIES-Tagung und Sommerschule: „Schreiben: Prozesse, Prozeduren, Interaktionen“, 01.-03.07.2010, Universität Graz.

2009

09/2009:  Vortrag „Narrative und verbale Analyse von Sprachdaten von 9-10jährigen Kindern mit und ohne Migrationshintergrund“, 39. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), 16.-18.09.2009, PH Karlsruhe.

08/2009: Vortrag „Aspekte bildungserfolgsrelevanter Sprachkompetenz bei Kindern mit Migrationshintergrund“, XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer, 03.-08.08.2009, Jena/ Weimar.

2008

12/2008:  Vortrag „Sprache… Erhebung, Analyse und Auswertung von kindlichen Sprachdaten im FWF-Projekt »Bildungserfolg bei Sprachtod?« Eine soziolinguistische Suche nach Antworten auf offene Fragen im Bereich Sprache, Migration und Bildungserfolg“, 36. Österreichische Linguistiktagung 06.-08.12.2008, Universität Wien.

02/2008: Vortrag „Sprachförderung in Österreich – eine Bestandsaufnahme“ (mit Rudolf de Cillia), Tagung „Nachhaltige Sprachförderung“, 28./29.02.2008, Universität Wien.

2007

10/2007: Vortrag: „»Jetzt merke ich, dass ich doch etwas kann.« Dokumentation und Evaluation der Mama lernt Deutsch-Kursreihe der Stadt Wien im Schuljahr 2006/2007“ (mit Niku Dorostkar und Rudolf de Cillia), 35. Österreichische Linguistiktagung 26.-28.10.2007, Universität Innsbruck,

Virtuelle Bibliothek

Lehrveranstaltungen 2020S

Lehrveranstaltungen 2019W

Lehrveranstaltungen 2019S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis