Mag. Dr. Werner Garstenauer

Neuere deutsche Literatur

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

E-Mail: werner.garstenauer@univie.ac.at

Curriculum vitae

Geboren 1975 in Steyr

Ausbildung

  • 1993-2001 Studium der Germanistik, Komparatistik und Philosophie in Wien und Madrid. Diplomarbeit zum Thema „Popularisierte Massenpsychologie. Magnetiseur- und innovative Heldenfiguren in Otto Soykas Romanen.“
  • 2008  Promotion zum Thema „Geläutertes Junggesellentum vom Biedermeier bis zur Moderne. Ideelle Erbschaft und Ermöglichung alternativer bürgerlicher Männlichkeit bei Stifter, Raabe und Kafka.“ an der Universität Wien.

Berufliche Tätigkeit

  • 2004-2008 Lektor der Österreich-Kooperation an der Universitat Autònoma de Barcelona.
  • 2008-2013 DaF-Trainer in Barcelona.
  • Seit 4/2013 Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter.

Publikationsverzeichnis

Aufsätze

  • Österreichisches Alphabet. Leben und Werk von Otto Soyka. In: Literatur & Kritik 370-371/2003, S. 109 -114.
  • Romantisiertes Abenteurerleben und Dienst an der Wissenschaft als Formen devianter Männlichkeit in Wilhelm Raabes „Die Akten des Vogelsangs“ und Pío Barojas „El árbol de la ciencia“. In: Estudios Filológicos Alemanes 12/2006, S. 363-372.
  • Tierfiguren als Chiffren weiblicher Identitätsfindungsprozesse. Tiersymbolik in Mercè Rodoredas „La Plaça del Diamant“ und Marlen Haushofers „Die Wand“. In: Estudios Filológicos Alemanes 13/2007, S. 547-554.
  • Detektivische Befragung einer Generation – Otto Soykas Literarisierung der Massenpsychologie. In: Estudios Filológicos Alemanes 15/2008, S. 573-583.
  • Vom Wandel afamilialer Männlichkeit: Junggesellentum bei Kafka als Arbeit an dessen Mythos. In: Kafka. Schriftenreihe der Deutschen Kafka-Gesellschaft. Bd. II/2008. Bonn: Bernstein 2008, S. 25-46.
  • „Blumfelds“ Abgesang auf ahegemoniale Männlichkeitsentwürfe im Zeichen des Junggesellen-Narrativs. In: Katja Kauer (Hg.): Pop und Männlichkeit. Zwei Phänomene in prekärer Wechselwirkung? Berlin: Frank & Timme 2009, S. 229-244.
  • Hans Hermann Behr: Deutsch-australische Odyssee zwischen Wissenschaft und Literatur. In: Estudios Filológicos Alemanes 18/2009, S. 75-87.
  • El viatje com a iniciació: Les memòries „Spanien im Herzen“ del brigadista suís Hans Hutter. In: Berta Raposo und Ingrid García Wistädt (Hg.): Viajes y viajeros entre ficción y realidad. Alemania – España. Valencia: Universitat de València 2009, S. 193-203.
  • „O wir Immergrünen –„. Walsers Sprachtraum an Reizschwellen. In: Michael Hammerschmid (Hg.): Räuberische Poetik. Spuren zu Robert Walser. Wien: Klever-Verlag 2009, S. 62-72.
  • Berliner Träume? Raum und Identitätsprüfung bei Christa Wolf und Paul Schlesinger. In: Jordi Jané und Marisa Siguan (Hg.): Was bleibt? Christa Wolf y los temas literarios de la reunificación alemana. Barcelona: Sociedad Goethe de España 2010, S. 177-188.
  • Grenzgänge und Klamauk. Groteske und Wissensökonomie bei Gottfried Benn und Hans Behr. In: Jaime Feijóo und Dolors Sabaté Planes (Hg.): Apropos Avantgarde. Neue Einblicke nach einhundert Jahren. Berlin: Frank & Timme 2012, S. 271-288.
  • Aufklärung und Verklärung bei Daniel Kehlmann. In: Was mich wirklich interesiert. Homenatge a Jordi Jané Carbó. Hg. v. Michael Pfeiffer, Teresa Vinardell u. Anna Montané. Girona: Documenta Universitaria (Edició Forum 6) 2012, 475-484.

Lexikonbeiträge (Auswahl)

  • Otto Soyka. Leben und Werk. In: Klaus-Peter Walter (Hrsg.): Lexikon der Kriminalliteratur. Autoren, Werke, Themen/Aspekte. Meitingen: Corian, 54. Erg.-Lfg. 2006
  • Hans Hermann Behr. Biographie. In: Friedrich Schegk (Hrsg): Lexikon der Reise- und Abenteuerliteratur. Teil 1. Autoren. Meitingen: Corian, 66. Erg.-Lfg. Februar 2010
  • [zusammen mit Thomas F. Daniel] Hans Hermann Behr. Bibliographie. In: Friedrich Schegk (Hrsg): Lexikon der Reise- und Abenteuerliteratur. Teil 1. Autoren. Meitingen: Corian, 66. Erg.-Lfg. Februar 2010

Aktivitäten

Lehrveranstaltungen 2016W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis