ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wynfrid Kriegleder

Neuere deutsche Literatur

Sekretariat: Barbara Scheffl

Universitätsring 1
1010 Wien

Zimmer: ZG1O2.81 (Stiege 5, 2. Zwischengeschoss)

Tel: +43-1-4277-42127
E-Mail: wynfrid.kriegleder@univie.ac.at

Sprechstunde

Mittwoch 16 – 17 Uhr
Wegen einer auswärtigen Verpflichtung entfällt am Mittwoch den 15. November die Sprechstunde.

Ersatztermine: Donnerstag, 16.11., 12 Uhr und Freitag, 17.11., 10.30.

Mündliche Prüfungen (Kolloquien) können in der ersten Sprechstunde jedes Monats, ohne vorherige Anmeldung, abgelegt werden.

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur vom 18. bis zum 20. Jahrhundert
  • Deutsches Amerikabild
  • Komische Versepik

Projekt: Charles Sealsfield – Kommentierte Briefausgabe
Projekt: Gina Kaus – Edition und Textanalyse [beendet]
Projekt: Jazz in German-language Literature [beendet]
Projekt: Kindheit und Jugend als literarische Zielgruppen von 1900-1955 [beendet]

Anforderungen für die Masterprüfung
Betrifft: Zweitprüfer bei Master- und Diplomprüfungen
Betreuung von Diplom- und Masterarbeiten

Curriculum vitae

Zur Person

  • Geburtsdatum: 12. April 1958, Obernberg am Inn
  • Verheiratet seit 1984 mit Eva Kriegleder, geb. Feichtlbauer, AHS-Lehrerin. 3 Kinder (David, *1984, Tobias, *1987, Magdalena, *1995)

Ausbildung

  • 1976: Reifeprüfung am Bundesgymnasium Ried im Innkreis, OÖ
  • 1977-1985: Studium der Germanistik und an der Universität Wien
  • 1979/80 Fulbright Stipendiat und Language Assistant am College of Wooster, Ohio, USA.
  • 1984: Sponsion zum Mag. phil. (Lehramt für höhere Schulen), Universität Wien
  • 1985 Promotion zum Dr. phil. sub auspiciis praesidentis rei publicae an der Universität Wien

Wissenschaftliche Laufbahn

  • 1981/84 Studienassistent am Institut für Germanistik, Universität Wien
  • 1984/85: Vertragsassistent am Institut für Germanistik, Universität Wien
  • 1985 -1997 Universitätsassistent an der Universität Wien.
  • 1989/90 Visiting Assistant Professor of German am Berea College, Kentucky, USA.
  • 1997 Habilitation für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien.
  • Seit 1997 ao. Prof. an der Univ. Wien
  • Gast-Lehrtätigkeit an den Universitäten Szeged, Osijek, Antwerpen, Bern, La Sapienza (Rom).
  • Februar bis Mai 1997 Fulbright-Forschungsstipendium an der Duke University, USA.
  • Februar bis Mai 2007 Forschungsstipendium (Beinecke Scholarship) in Yale
  • Februar bis Mai 2012 Max Kade Distinguished Visiting Professor in German an der University of Kansas

Preise

  • Förderungspreis des Theodor-Körner-Stiftungsfonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst 1988 und 1992;
  • Förderungspreis des Kardinal-Innitzer-Studienfonds 1998.

Funktionen

  • 2004/06 Studienprogrammleiter für deutsche Philologie an der Universität Wien.
  • 2007-2011 stellvertretender Vorstand des Instituts für Germanistik der Universität Wien
  • Seit 2009 stellvertretender Studienprogrammleiter für das kulturwissenschaftliche Dissertationsstudium an der Universität Wien.

Publikationsverzeichnis

I. Selbständige Werke:

  • 1. Joseph Franz Ratschky. Eine Monographie. Mit bisher unveröffentlichten Handschriften. Phil. Diss. Wien 1985.
  • 2. Vorwärts in die Vergangenheit. Das Bild der USA im deutschsprachigen Roman von 1776 bis 1855. (=Edition Orpheus 13). Tübingen: Stauffenburg 1999. (vorher Habilitations-schrift, Wien 1997).
  • 3. Eine kurze Geschichte der Literatur in Österreich. Menschen – Bücher – Institutionen. Wien: Praesens 2011. 2., verbesserte Auflage 2014.
  • 4. 99 Fragen zur österreichischen Literatur. Wien: Ueberreuter 2014.

II. Editionen:

  • 1. Joseph von Retzers Briefe an Friedrich Nicolai. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 89/90/91 (1985/86/87), S. 261-322.
  • 2. Joseph Franz Ratschky: Melchior Striegel. (=Wiener Neudrucke. Neuausgaben und Erstdrucke deutscher literarischer Texte, hg. v. Herbert Zeman, Bd. 10). Graz: ADeVA 1991.
  • 3. Eduard Castle: Das Geheimnis des Großen Unbekannten. Charles Sealsfield (Karl Postl). Die Quellenschriften. Mit einem Vorwort, Anhang und Kommentar hg. v. W.K. (=Charles Sealsfield: Sämtliche Werke. Supplementreihe: Materialien und Dokumente, hg. v. Alexander Ritter, Bd. 2). Hildesheim/Zürich/New York: Olms 1995.
  • 4. David Christoph Seybold: Reizenstein. Die Geschichte eines deutschen Officiers. Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort versehen.  (=SealsfieldBibliothek. Wiener Studien und Texte, hg. v. Alexander Ritter, Bd. 2). Wien: Edition Praesens 2003.
  • 5. Aloys Blumauer: Virgils Aeneis, travestirt. (=Edition Praesens Textbibliothek, Bd. 3). Wien: Edition Praesens 2005.
  • 6. (mit Gustav-Adolf Pogatschnigg): Die Geschichten des Charles Sealsfield. Zeitschriften-veröffentlichungen und Vorlagen. (=SealsfieldBibliothek. Wiener Studien und Texte, hg. v. Alexander Ritter, Bd. 7). Wien: Praesens 2009.

III. Herausgaben:

  • 1. (mit Elisabeth Buxbaum): Prima le parole e poi la musica. Festschrift für Herbert Zeman zum 60. Geburtstag. Wien: Edition Praesens 2000.
  • 2. (mit Andrea Seidler und Jozef Tancer): Deutsche Sprache und Kultur im Raum Pressburg. Bremen: edition lumière 2002.
  • 3. (mit Andrea Seidler): Deutsche Sprache und Kultur, Literatur und Presse in Westungarn / Burgenland. Bremen: edition lumière 2004.
  • 4. (mit Andrea Seidler und Jozef Tancer): Deutsche Sprache und Kultur in der Zips. Bremen: edition lumière 2007.
  • 5. (mit Franz Eybl und Johannes Frimmel): Aloys Blumauer und seine Zeit. (=Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 21). Bochum: Dieter Winkler 2007.
  • 6. (mit Andrea Seidler und Jozef Tancer): Deutsche Sprache und Kultur in Siebenbürgen Bremen: edition lumière 2009.
  • 7. (mit Herbert Van Uffelen, Ewald Mengel, Alois Woldan): Literatur im Kontext – ein gegenseitiges Entbergen. Wien: Präsens Verlag 2010.
  • 8. (mit Christoph Fackelmann): Literatur – Geschichte – Österreich. Probleme, Perspektiven, Bausteine einer österreichischen Literaturgeschichte. Thematische Festschrift zur Feier des 70. Geburtstags von Herbert Zeman. Wien, Berlin: LIT Verlag 2011.
  • 9. (mit Andrea Seidler und Jozef Tancer): Deutsche Sprache und Kultur im Raum Pest, Ofen und Budapest. Bremen: edition lumière 2011.
  • 10. (mit Gustav-Adolf Pogatschnigg): Literarische Narrationen der Migration Europa – Nordamerika im 19. Jahrhundert. (=SealsfieldBibliothek. Wiener Studien und Texte, hg. v. Alexander Ritter, Bd. 9). Wien: Praesens 2012.
  • 11. (mit Manjiri Paranjape, Franz Patocka, Andrea Seidler und Sandra Vlasta): Mehrsprachigkeit und multikulturelle Literatur / Multilingualism and Multicultural Literature. Wien: Praesens Verlag 2014.
  • 12. Charles Sealsfield, Friedrich Gerstäcker, Karl May und andere. Übersetzungen, Bearbeitungen, Adaptionen. Hg. v. Wynfrid Kriegleder und Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek. Wiener Studien und Texte, Bd. 10). Wien: Praesens Verlag 2014.
  • 13. (mit Andrea Seidler und Jozef Tancer): Deutsche Sprache und Kultur im Banat. Bremen: edition lumière 2015.

IV. Aufsätze:

  • 1. Joseph Franz Ratschky. Eine Monographie. Mit bisher unveröffentlichten Handschriften. In: Germanistische Dissertationen in Kurzfassung (= Jahrbuch für Internationale Germani¬stik. Reihe B. Band 10). Bern, Frankfurt etc. 1987, S. 80-85.
  • 2. (mit Cornelia Fritsch): Jüdischer Dichter und Schriftsteller im 19. Jahrhundert. In: Öster-reichisch-Jüdisches Geistes- und Kulturleben, Bd. 2, hg. von der Liga der Freunde des Ju-dentums. Redaktion Georg Rundel. Wien 1988, S. 105-133.
  • 3. (mit Cornelia Fritsch): „Ich werde Ihnen sagen, was Nationalismus ist. Ein Wahnsinn, eine Krätze, eine ansteckende Krankheit, eine Epidemie…“ Der Nationalsozialismus und seine Folgen im Werk Joseph Mühlbergers. In: Josef Mühlberger. Beiträge des Münchner Kollo¬quiums, hg. v. Peter Becher. Benediktbeuern 1989, S. 75-87. (Auch in: Sudetenland I, 1988, S. 60-69.)
  • 4. (mit Cornelia Fritsch): Wiener Literaturzeitschriften um das Ende des Ersten Weltkrieges. In: Die österreichische Literatur. Ihr Profil von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart (1880-1980, hg. v. Herbert Zeman, Teil 1. Graz: ADeVA 1989, S. 221-243.
  • 5. Heilsgeschichte und Aufklärung. Johann Jakob Bodmers „Colombona“. In: Columbus zwi¬schen zwei Welten. Historische und literarische Wertungen aus fünf Jahrhunderten, hg. v. Titus Heydenreich (=LATEINAMERIKA-Studien 30). Erlangen: Vervuert Verlag 1992, S. 295-306.
  • 6. Der Legitime und die Republikaner. Franz Werfels „Juarez und Maximilian“. In: Unser Fahrplan geht von Stern zu Stern. Zu Franz Werfels Stellung und Werk, hg. v. Joseph P. Strelka u. Robert Weigel. Bern/Fankfurt/New York/Paris: Lang 1992, S. 165-175.
  • 7. Wilhelm Meisters Amerika. Das Bild der Vereinigten Staaten in den Wanderjahren. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 95 (1991); S. 15-31. (erschienen 1992).
  • 8. Grillparzer und der Josephinismus. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 96 (1992), S. 17-25. (erschienen 1994). (Auch in: Franz Grillparzer. 1791-1991, hg. v. Kurt Erich Schöndorf u. Elsbeth Wessel [=Osloer Beiträge zur Germanistik, Bd. 15]. Oslo 1993, S. 9-19.
  • 9. Erleben und Erzählen ¬– Grillparzer in England. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 96 (1992), S. 105-115. (erschienen 1994).
  • 10. Zum Amerikabild in einigen Romanen der Biedermeierzeit. In: Neue Sealsfield-Studien. Amerika und Europa in der Biedermeierzeit, hg. v. Franz Schüppen. Stuttgart: Metzler u. Poeschel, Verlag für Wissenschaft und Forschung 1995.
  • 11.  Die „Prosa unserer Union“ und die „Poesie des deutschen Gemüthes“. Amerikabilder bei Charles Sealsfield, Ernst Willkomm und Ferdinand Kürnberger. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 97/98 (1993/94), S. 99-111. (erschienen 1995).
  • 12.  Die literarische Romantik in Österreich. In: Michael Benedikt, Reinhold Knoll (Hg.), Josef Rupitz (Mithg.): Verdrängter Humanismus ¬– Verzögerte Aufklärung. 3. Band: Bildung und Einbildung. Vom verfehlten Bürgerlichen zum Liberalismus. Philosophie in Österreich (1820-1880). Klausen-Leopoldsburg: Leben – Kunst – Wissenschaft / Editura Triade 1995, S. 213-226.
  • 13.  Josephiner versus „Romantiker“. Eine Literaturfehde im Wien des Jahres 1802. In: Kon-flikte – Skandale – Dichterfehden in der österreichischen Literatur. Hg. v. Wendelin Schmidt-Dengler, Johann Sonnleitner und Klaus Zeyringer. Berlin: Erich Schmidt 1995, S. 68-79.
  • 14.  Die deutschsprachige Literatur des Josephinismus im europäischen Kontext. In: Österreich in Geschichte und Literatur 39 (1995), S. 374-384.
  • 15.  Die Romantik in Österreich. In: Literaturgeschichte Österreichs von den Anfängen im Mittelalter bis zur Gegenwart, unter Mitwirkung von Werner M. Bauer, Dieter Breuer. Fritz Peter Knapp, Wynfrid Kriegleder, Joseph P. Strelka, Erich Trunz, Alois Wolf u. Walter Zettl  hg. v. Herbert Zeman. Graz: ADeVA 1996, S. 361-375.
  • 16.  David Christoph Seybolds Reizenstein: Der erste deutschsprachige Roman über die ameri¬kanische Revolution. In: Monatshefte 88, Nr. 3 (1996), S. 310-327.
  • 17.  Ein „Hoffmann elevatus ad secundam potentiam“ – Fe¬lix Franz Hofstätter. In: Von ‘Obscuranten’ und ‘Eudämonisten’. Gegenaufklärerische, konservative und antirevolutio-näre Publizisten im späten 18. Jahrhundert, hg. v. Christoph Weiß in Zusammenarbeit mit Wolfgang Albrecht. St. Ingbert: Röhrig 1997, S. 245-267.
  • 18.  Die Romantik in Österreich. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 99 (1995). (erschienen 1997), S. 69-82.
  • 19.  Zwischen Goethe und Balzac: Charles Sealsfields „Morton oder die große Tour“. In: Zwischen Louisiana und Solothurn. Zum Werk des Österreich-Amerikaners Charles Sealsfield, hg. v. Joseph P. Strelka. Bern etc.: Peter Lang 1997, S. 101-118.
  • 20.  Weltschmerz und Romantik in Österreich. In: Lenau-Jahrbuch 23 (1997), S. 45-57.
  • 21.  Die amerikanische Revolution im zeitgenössischen deutschsprachigen Drama. In: Ein Leben für Dichtung und Freiheit. Festschrift zum 70. Geburtstag von Joseph P. Strelka. Hg. v. Karlheinz F. Auckenthaler, Hans H. Rudnick u. Klaus Weissenberger. Tübingen: Stauffenburg 1997, S. 497-509.
  • 22.  Amerika-Idyllik und Euro-Skepsis. Zum Verhältnis Amerika-Europa im Werk Charles Sealsfields. In: Sealsfield-Studien 1. Hg. v. Alexander Ritter. (=Schriftenreihe der Charles-Sealsfield-Gesellschaft 11). München: Charles Sealsfield-Gesellschaft 1998, S. 11-25.
  • 23.  Amerikathematik und Erzählsystem in Sealsfields Lebensbildern. In: Charles Sealsfield. Politischer Erzähler zwischen Europa und Amerika. Perspektiven internationaler Forschung. Symposion Bergamo, Oktober 1994. Hg. v. Gustav-Adolf Pogatschnigg (=Schriftenreihe der Charles-Sealsfield-Gesellschaft 9). München: Charles-Sealsfield-Gesellschaft 1998, S. 182-195.
  • 24.  Ein deutscher „Martin Chuzzlewit“. Franz von Ellings (i. e. Karl Müllers) Roman „Des Lebens Wandlungen“ (1854). In: Leitmotive. Kulturgeschichtliche Studien zur Traditionsbildung. Festschrift für Dietz-Rüdiger Moser zum 60. Geburtstag am 22. März 1999. Hg. in Zusammenarbeit mit Lutz Röhrich, Walter Salmen u. Herbert Zeman v. Marianne Sammer. Kallmütz: Michael Lassleben 1999, S. 283-294.
  • 25.  Die Gestaltung des „Chaos zum Ganzen und zum Einklang“. Monosemierung als künstlerisches Prinzip in Charles Sealsfields Roman Der Virey und die Aristokraten oder Mexiko im Jahre 1812. In: Mährische deutschsprachige Literatur. Eine Bestandsaufnahme. Beiträge der internationalen Konferenz, Olmütz, 25.-28. 4. 1999. Hg. v. Ingeborg Fiala-Fürst. Olomouc 1999, S. 103-122.
  • 26. Die amerikanische Sklaverei im deutschsprachigen Roman zwischen 1776 und 1860. In: Nordamerikastudien. Historische und literaturwissenschaftliche Forschungen aus österreichischen Universitäten zu den Vereinigten Staaten und Kanada. Hg. v. Thomas Fröschl, Margarete Grandner, Birgitte Bader-Zaar (=Wiener Beiträge zur Geschichte der Neuzeit 24). Wien 2000, S. 78-89.
  • 27.  Über den Grund des Vergnügens an Aloys Blumauers Travestirter Aeneis. In: Prima le parole e poi la musica. Festschrift für Herbert Zeman zum 60. Geburtstag. Hg. v. Elisabeth Buxbaum u. Wynfrid Kriegleder. Wien: Edition Praesens 2000, S. 84-100.
  • 28.  Natur und Landschaft in Adalbert Stifters Hochwald. In: In: Sealsfield-Studien 2. Hg. v. Alexander Ritter. (=Schriftenreihe der Charles-Sealsfield-Gesellschaft 12). München: Charles Sealsfield-Gesellschaft 2000, S. 11-23.
  • 29.  The American Indian in German Novels up to the 1850s. In: German Life and Letters 53 (2000), 487-498.
  • 30. Soma Morgensterns Funken im Abgrund. Aufbau und Struktur. In: Soma Morgensterns verlorene Welt. Kritische Beiträge zu seinem Werk. Hg. v. Robert G. Weigel. (=New Yorker Beiträge zur Literaturwissenschaft 4). Frankfurt am Main etc.: Peter Lang 2002, S. 15-26.
  • 31. Carl Anton Gruber Edler von Grubenfels (1760-1840). In: Deutsche Sprache und Kultur im Raum Pressburg. Hg. v. Wynfrid Kriegleder, Andrea Seidler und Jozef Tancer. Bremen: edition lumière 2002, 273-286.
  • 32. Die Gestaltung des „Chaos zum Ganzen und zum Einklang“. Monosemierung als künstlerisches Prinzip in Charles Sealsfields historischem Roman Der Virey und die Aristokraten oder Mexiko im Jahre 1812. In: The Other Vienna. The Culture of Biedermeier Austria. Österreichisches Biedermeier in Literatur, Musik, Kunst und Kulturgeschichte. Hg. v. Robert Pichl u. Clifford A. Bernd unter Mitarbeit v. Margarete Wagner. Wien: Verlag Lehner 2002, 211-226. (=Sonderpublikationen der Grillparzer-Gesellschaft, Bd. 5)
  • 33. The American South in German Novels of the 18th and 19th centuries. In: Axel Borsdorf, Michael Draxlbauer und Waldemar Zacharasiewicz (eds.): Sites of Memory and Collective Identities. Encounters, Explorations and Reflection on an Interdisciplinary Field Trip through the American South in April of 2001. (=inngeo. Innsbrucker Materialien zur Geographie, Folge 11). Innsbruck 2002, pp. 51-56.
  • 34. Heldenplatz 1938 and Austrian Literature. In: Axel Borsdorf, Michael Draxlbauer und Waldemar Zacharasiewicz (eds.): Sites of Memory and Collective Identities. Encounters, Explorations and Reflection on an Interdisciplinary Field Trip through the American South in April of 2001. (=inngeo. Innsbrucker Materialien zur Geographie, Folge 11). Innsbruck 2002, pp. 196-201.
  • 35.  Goethe und die Literatur der österreichischen Aufklärung. In: Jahrbuch des Wiener Goethe-Vereins 102/103 (1998/99), S. 43-55. (erschienen 2003).
  • 36.  Nikolaus Lenaus Albigenser oder: Wozu dichten in dürftiger Zeit? In: Temeswarer Beiträge zur Germanistik. Hg. v. Roxana Nubert. Temeswar: Mirton 2003, S. 67-86.
  • 37.  Eine „Republik, wie sie seyn soll, nämlich die der estados unidos“. Charles Sealsfields „Herrenvolk democracy“. In: Radikalismus, demokratische Strömungen und die Moderne in der österreichischen Literatur. Hg. v. Johann Dvořák. (=Bremer Beiträge zur Literatur- und Ideengeschichte 43). Frankfurt etc.: Peter Lang 2003, S. 51-70.
  • 38.  Theresia von Artner und ihr vaterländisches Heldengedicht Die Schlacht von Aspern. In: Deutsche Sprache und Kultur, Literatur und Presse in Westungarn / Burgenland. Hg. v. Andrea Seidler u. Wynfrid Kriegleder. Bremen: edition lumière 2004, S. 249-266.
  • 39. Soma Morgenstern Buch Die Blutsäule (1946-52). Ein früher Versuch, den Holocaust literarisch zu bewältigen. In: Visions and Visionaries in Contemporary Austrian Literature and Film. Ed. and introduced by Margarete Lamb-Faffelberger & Pamela Saur. New York etc.: Peter Lang 2004, S. 236-247.
  • 40. Johann Gottfried Seume und die Autoren der Wiener Aufklärung: Retzer, Ratschky und andere. In: Seume: „Der Mann selbst“ und seine „Hyperkritiker“. Vorträge der Colloquien zu Johann Gottfried Seume in Leipzig und Catania 2002. Hg. v. Jörg Drews. Bielefeld: Aisthesis Verlag 2004, S. 221-227.
  • 41. Die Charles-Sealsfield-Forschung. Rückblick und Ausblick. In: Charles Sealsfield. Perspektiven neuerer Forschung. Hg. v. Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek, Bd. 1). Wien: Edition Praesens 2004.
  • 42. Charles Sealsfield. Vom Prager Priester zum Schweizer Autor mit US-amerikanischem Pass. In: Österreich und die Amerikas. Hg. v. Thomas Fröschl u. Ursula Prutsch. (=Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit 5 [2005], H. 1), S. 51-66.
  • 43. Die Erfahrung des Exils in Manès Sperbers Wie eine Träne im Ozean. In: Vier große galizische Erzähler im Exil: W. H. Katz, Soma Morgenstern, Manès Sperber und Joseph Roth. Hg. v. Robert G. Weigel. (=New Yorker Beiträge zur Literaturwissenschaft 7). Frankfurt am Main etc.: Peter Lang 2005, S. 90-104.
  • 44. Constructions of Austrian Identity in Early 19th Century Literature. In: Canadian Interculturality and the Transatlantic Heritage. Interculturalité canadienne et héritage transatlantique. Editors / Éditeurs: Waldemar Zacharasiewicz, Franz Peter Kirsch. Wien: Facultas 2005, S. 129-134.
  • 45. Johann Gottfried Seume in Halifax. In: Canadian Interculturality and the Transatlantic Heritage. Interculturalité canadienne et héritage transatlantique. Editors / Éditeurs: Waldemar Zacharasiewicz, Franz Peter Kirsch. Wien: Facultas 2005, S. 250-253.
  • 46. Körperlichkeit und Körpervorstellungen in der Literatur der Goethezeit. In: Medizinische Ethik im Brennpunkt. Macht und Ohnmacht der modernen Medizin. Hg. v. Thomas Kenner u. Eduard Plöchl. Heilbronn: SPS Verlagsgesellschaft 2005, S. 109-115.
  • 47. Die „Eigenen“ und die „Fremden“ in den historischen Romanen der Caroline Pichler. In: Paradoxien der Romantik. Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft in Wien im frühen 19. Jahrhundert. Hg. v. Christian Aspalter, Wolfgang Müller-Funk, Edith Saurer, Wendelin Schmidt-Dengler, Anton Tantner. Wien: WUV 2006, S. 401-420.
  • 48. Adolf von Tschabuschniggs Roman Der moderne Eulenspiegel (1846). In: Adolf Ritter von Tschabuschnigg (1809-1877). Literatur und Politik zwischen Vormärz und Neoabsolutismus. Hg. v. Primus-Heinz Kucher. Wien, Köln, Weimar: Böhlau 2006, 121-136.
  • 49. Charles Sealsfield and his Novels on the Deep South. In: Aspects of the Transatlantic Exchange: The American South in Europe − Europe in the American South. Ed. by Waldemar Zacharasiewicz. Wien: Facultas 2006, 257-264.
  • 50. Der Irre und die sieben Soldaten. Alexander Lernet-Holenias Beide Sizilien als politischer Roman. In: Modern Austrian Literature 40 (2007), 49-70.
  • 51. Karl Georg Rumys Beiträge zum „Neuen Teutschen Merkur“. In: Deutsche Sprache und Kultur in der Zips. Hg. v. Wynfrid Kriegleder, Andrea Seidler und Jozef Tancer. Bremen: edition lumière 2007, 179-195.
  • 52. George Howard’s Esq. Brautfahrt  im Kontext der zeitgenössischen Novellentheorie und –praxis. In: Charles Sealsfield. Lehrjahre eines Romanciers. Vom spätjosephinischen Prag ins demokratische Amerika. Hg. v. Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek 5). Wien: Praesens Verlag 2007, 165-182.
  • 53. Aloys Blumauers Travestirte Aeneis und die Theorie des komischen Epos. In: Aloys Blumauer und seine Zeit. Hg. v. Franz Eybl, Johannes Frimmel und Wynfrid Kriegleder (=Jahrbuch der Österreichischen Gesellschaft zur Erforschung des achtzehnten Jahrhunderts 21). Bochum: Dieter Winkler 2007, 51-63.
  • 54. Lorenzo Da Ponte und sein Nachleben in der Literatur. In: Mozarts literarische Spuren. Werk und Leben des Komponisten im literarischen Diskurs vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Ergebnisse des Symposiums in Wroclaw/Breslau, 20.-23. November 2006. Hg. v. Lucjan Puchalski. Wien: Praesens Verlag 2008, 77-100.
  • 55. Charles Sealsfield und die Dialektik der josephinischen Aufklärung. In: Nachklänge der Aufklärung im 19. und 20. Jahrhundert. Für Werner M. Bauer zum 65. Geburtstag. Hg. v. Klaus Müller-Salget und Sigurd Paul Scheichl. Innsbruck: innsbruck university press 2008, 85-95.
  • 56. Von Tokeah (Philadelphia 1829) zum Legitimen (Zürich 1833) oder die unvollständige Metamorphose von einem amerikanischen zu einem europäischen Roman. In: Charles Sealsfield im Schweizer Exil. Republikanisches Refugium und internationale Literatenkarriere. Hg. v. Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek 6). Wien: Praesens Verlag 2008, 59-79.
  • 57. Charles Sealsfield schreibt aus Schaffhausen an Ida Baronin Reinsberg-Düringsfeld in Konstanz oder: Warum trotz Eduard Castle eine neue Sealsfield-Briefedition notwendig ist. In: Charles Sealsfield im Schweizer Exil. Republikanisches Refugium und inter-nationale Literatenkarriere. Hg. v. Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek 6). Wien: Praesens Verlag 2008, 181-197.
  • 58. Das seltsame Leben und die merkwürdigen Romane des Charles Sealsfield. In: Analele Universitaţi Spiru Haret . Seria Filologie. An XI, Nr. 11 (2008), 5-21.
  • 59. Erzählstrategien in Arthur Koestlers Romantrilogie. In: Arthur Koestler: Ein heller Geist in dunkler Zeit. Hg. v. Robert Weigel (=Edition Patmos 13). Tübingen: Francke 2009, 59-76.
  • 60. Charles Sealsfield – Romancier zwischen Europa und den USA. In: Literatur im Kontext – ein gegenseitiges Entbergen. Hg. v. Herbert Van Uffelen, Wynfrid Kriegleder, Ewald Mengel, Alois Woldan): Wien: Präsens Verlag 2010, 17-44.
  • 61. Why It Is Not Easy to Teach Austrian Literature. In: Social and Cultural Interaction and Literary Landscapes in the Candian West. Rapports interculturels et paysages littéraires dans l’Ouest canadien.  Editors / Éditeurs: Waldemar Zacharasiewicz, Franz Peter Kirsch. Wien: Facultas 2010, S. 301-309.
  • 62. Österreichische Geschichte als Familiengeschichte. Eva Menasses Vienna und Arno Geigers Es geht uns gut. In: Kindheit. Kindheitsliteratur. Kinderliteratur. Studien zur Geschichte der österreichischen Literatur. Festschrift für Ernst Seibert. Hg. v. Gunda Mairbäurl, Susanne Blumesberger, Hans-Heino Ewers, Michael Rohrwasser. Wien: Praesens Verlag 2010, S. 225-238.
  • 63. The German Language and National Identity after 1750. In: Proceedings of the International Seminar on „Language & Identity“, 15th.-17th Sept., 2009. Department of Sanskrit & Prakrit Languages, University of Pune 2010, 42-48.
  • 64. Die Re-Mährisierung des „Greatest American Author“, oder wie aus Charles Sealsfield ein südmährischer Klassiker wurde. In: Amici Amico III. Festschrift für Ludvík E. Vaclavek. Hg. v. Ingeborg Fiala-Fürst u. Jaromír Czmero. Olomouc 2011, 261-270.
  • 65. Bilder „aus dem bedeutungsschwersten Abschnitt meines ereignißreichen Lebens“. Die Amerika-Romane des Friedrich Armand Strubberg. In: Amerika im europäischen Roman um 1850. Varianten transatlantischer Erfahrung. Hg. v. Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek 8). Wien: Praesens Verlag 2011, 133-173.
  • 66. Die österreichische Literatur in der universitären Lehre oder: Ein Plädoyer für eine „Kurze Geschichte der Literatur in Österreich“. In: Literatur – Geschichte – Österreich. Probleme, Perspektiven, Bausteine einer österreichischen Literaturgeschichte. Thematische Festschrift zur Feier des 70. Geburtstags von Herbert Zeman. Hg. v. Christoph Fackelmann in Zusammenarbeit mit Wynfrid Kriegleder. Wien, Berlin: LIT Verlag 2011.
  • 67. Karl Maria Kertbeny als Kulturvermittler. In: Deutsche Sprache und Kultur im Raum Pest, Ofen und Budapest. Hg. v. Wynfrid Kriegleder, Andrea Seidler und Jozef Tancer. Bremen: edition lumière 2011, 101-108.
  • 68. Juden und Jugendschuld bei Franz Werfel: Der Abituriententag und Eine blaßblaue Frauenschrift. In: Judentum in Leben und Werk von Franz Werfel. Hg. v. Hans Wagener u. Wilhem Hemecker unter Mitarbeit v. Katharina J. Schneider. Berlin / Boston: de Gruyter 2011, 43-59.
  • 69. Friedrich Armand Strubberg und sein Roman Carl Scharnhorst (1863). In: Literarische Narrationen der Migration Europa – Nordamerika im 19. Jahrhundert. Hg. v. Wynfrid Kriegleder und Gustav-Adolf Pogatschnigg. (=SealsfieldBibliothek. Wiener Studien und Texte, hg. v. Alexander Ritter, Bd. 9). Wien: Praesens 2012, 21-35.
  • 70. Ernst Schönwieses Bild von der österreichischen Literatur. In: Ernst Schönwiese: Aspekte seines Werks. Vorträge des International Ernst Schönwiese Symposiums der Universität Auburn. Hg. v. Robert G. Weigel. Tübingen: Francke 2012, 51-62.
  • 71. Sealsfield—Strubberg—Karl May, oder: Der deutsche Amerikaroman wird zum Ego-Trip. In: Yearbook of German-American Studies 46 (2011), 5-19. [erschienen Februar 2013]
  • 72. Vergessen und verdrängt – Joseph Franz Ratschkys  „heroischkomisches Gedicht“ Melchior Striegel (1793/95). In: Vergessen und verdrängt. Hg. v. Rudolf Gräf u. Verena Stross. (=Österreichisch-Siebenbürgische Kulturbeiträge, Bd. 5). Presa Universitara Clujeana 2013, 27-43.
  • 73. Die deutschsprachige Literatur in Wien um 1740. In: Elisabeth Fritz-Hilscher (Hg.): Im Dienste einer Staatsidee. Künste und Künstler am Wiener Hof um 1740. Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2013, 47-64.
  • 74. Thomas Glavinic – Der unzuverlässige Erzähler. In: Zwischen Alptraum und Glück. Thomas Glavinics Vermessung der Gegenwart. Hg. v. Andrea Bartl, Jörn Glasenapp und Iris Hermann unter Mitarbeit von Judith Ellenbürgen. Göttingen: Wallstein Verlag 2014, 41-64.
  • 75. Die Literatur der Fünfzigerjahre in Österreich – ein Überblick. In: treibhaus. Jahrbuch für die Literatur der der fünfziger Jahre 10 (2014), 29-49.
  • 76. Mehrsprachigkeit in der österreichischen Literatur – einige historische Beispiele. In: Mehrsprachigkeit und multikulturelle Literatur / Multilingualism and Multicultural Literature. Hg. v. Wynfrid Kriegleder, Manjiri Paranjape, Franz Patocka, Andrea Seidler und Sandra Vlasta. Wien: Praesens Verlag 2014, 153-168.
  • 77. Die „Hessians“ in der populären deutschsprachigen Literatur des 19. und 20. Jhs. In: Die „Hessians“ im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg (1776–1783). Neue Quellen, neue Medien, neue Forschungen. Hg. v. Holger Th. Gräf, Andreas Hedwig u. Annegret Wenz-Haubfleisch. Marburg 2014, 285-308.
  • 78. Was Hofmannsthal und andere aus dem Kajütenbuch gemacht haben. In: Charles Sealsfield, Friedrich Gerstäcker, Karl May und andere. Übersetzungen, Bearbeitungen, Adaptionen. Hg. v. Wynfrid Kriegleder und Alexander Ritter. (=SealsfieldBibliothek. Wiener Studien und Texte, Bd. 10). Wien: Praesens Verlag 2014, 37-52.
  • 79. Johann Friedel. Ein Josephiner aus Temeswar. In: Deutsche Sprache und Kultur im Banat. Hg. v. Wynfrid Kriegleder, Andrea Seidler und Jozef Tancer. Bremen: edition lumière 2015, 255-266.
  • 80. Samuel Butlers Hudibras, deutsch. In: Ein Land mit Eigenschaften: Sprache, Literatur und Kultur in Ungarn in transnationalen Kontexten. Zentraleuropäische Studien für Andrea Seidler. Hg. v. Márta Csire, Erika Erlinghagen, Zsuzsa Gáti, Birgita Pesti u. Wolfgang Müller-Funk. Wien: Praesens 2015, S. 277-291.
  • 81. Eine Kur für den kranken Mann. Das Bild der Türken in Karl Mays Orient-Hexalogie. In: Historische Räume. Erzählte Räume. Gestaltete Räume. Festschrift für Leopold Hellmuth zum 65. Geburtstag. Wien: Praesens 2015, S. 239-251.
  • 82. Three Very Different Narratives of America: Charles Sealsfield – Armand Strubberg – Heinrich Boernstein. In: Narratives of Encounters in the North Atlantic Triangle. Ed. by Waldemar Zacharasiewicz and David Staines. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 2015, 57-70.

Publikationsdatenbank u:cris

Lehre 2017W

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis