Mag. Mag. Dr. Yasmin El-Hariri

Yasmin El-Hariri

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache

Institut für Germanistik
Universitätsring 1
1010 Wien

E-Mail: yasmin.el-hariri@univie.ac.at

Sprechstunde

nach Vereinbarung (per E-Mail)

Curriculum vitae

Berufserfahrung

seit 11/2019 Universitätsassistentin (post doc) am Fachbereich für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache des Instituts für Germanistik der Universität Wien

seit 09/2017 Lehrbeauftragte im Bereich Deutsch als Fremdsprache an der Akademie der bildenden Künste Wien

09/2013-08/2017 Universitätsassistentin (prae doc) im Arbeitsbereich Sprachlehr- und -lernforschung des Zentrums für LehrerInnenbildung der Universität Wien

02/2013-06/2013 Lehrbeauftragte an der Abteilung für Moderne Sprachen der EAN Universität, Bogotá

08/2012-06/2013 Dozentin am Fachbereich für Deutsche Philologie der Nationaluniversität Kolumbiens, Bogotá

09/2011-01/2012 Assistentin des Büros für Internationale Beziehungen sowie Dozentin für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Antonio Nariño, Bogotá

07/2011-08/2018 Lehrtätigkeit für Deutsch als Fremdsprache (Sommerintensivkurse) am Sprachenzentrum der Universität Wien

10/2010-02/2011 Lehrtätigkeit am Österreich Institut Krakau

10/2010-02/2011 Auslandspraktikum am Institut für Neuphilologie der Pädagogischen Universität Krakau

Studium

03/2014-06/2018 Doktoratsstudium im Bereich Sprachwissenschaft (Sprachlehr- und -lernforschung) an der Universität Wien. Titel der Dissertation: „Sprachenlernen in Online-Tandems. Potenzial, Herausforderungen und die Perspektive der Lernenden.“

06/2008-08/2011 Zusatzqualifikation Deutsch als Fremd- und Zweitsprache des Instituts für Germanistik an der Universität Wien

03/2004-12/2009 Diplomstudium der Angewandten Sprachwissenschaft an der Universität Wien. Titel der Diplomarbeit: „Plurizentrik im DaF/DaZ-Unterricht. Eine Studie zum Österreichischen Deutsch.“

10/2005-09/2007 Magisterstudium Informatikmanagement an der Technischen Universität Wien sowie an der Technischen Universität Prag. Titel der Magisterarbeit: „Arbeitszeitverkürzung als wirtschaftspolitisches Instrument. Eine Analyse am Beispiel Frankreich.“

10/2001-09/2005 Bakkalaureatsstudium Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Wien

Publikationsverzeichnis

Publikationen

2017: eTandem Language Learning and Foreign Language Anxiety among Colombian learners of German. Colombian Applied Linguistics Journal, 19(1), 22-36.

2017: mit Julia Renner. Non-understanding in eTandem conversations. In Funk, Hermann; Gerlach, Manja & Spaniel-Weise, Dorothea (eds.): Handbook for Foreign Language Learning in Online Tandems and Educational Settings. Frankfurt/Main: Peter Lang, 122-140.

2016: Learner perspectives on task design for oral-visual eTandem Language Learning. Innovation in Language Learning and Teaching, 10(1), 49-72.

2016 FAME – Der Weg zum Projekt. Einstellungen und Erwartungen von SchülerInnen zum Projektstart. In Renner, Julia; Fink, Elisabeth & Volgger, Marie-Luise (eds.): E-Tandems im schulischen Fremdsprachenunterricht. Wien: Löcker Verlag, 37-52.

2016, mit Nina Jung and Adriana Angulo: Distanzen überwunden? Eine Evaluation von e-Tandemerfahrungen Deutschlernender in Kolumbien. Zeitschrift für interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 21(1), 176-208.

2015, mit Nina Jung: Distanzen überwinden: Über das Potenzial audio-visueller e-Tandems für den Deutschunterricht von Erwachsenen in Kolumbien. Zeitschrift für interkulturellen Fremdsprachenunterricht, 20(1), 106-139.

2013, mit Angela Bajorek: Oh, wie schön ist Schlesien. Janoschs Begegnungen mit seiner Geburtsstadt. In Bednarowska, Aleksandra; Filar, Magdalena; Kołodziejczyk-Mróz, Beata & Majcher, Piotr (eds.): Anwendungsorientierte Darstellungen zur Germanistik. Berlin: Weidler, 289-304.

2011, mit Angela Bajorek: Polen in der Biographie und im Werk Janoschs. In: Bernd Dolle-Weinkauff, Hans-Heino Ewer und Carola Pohlmann (Hrsg.): Kinder- und Jugendliteraturforschung 2010/2011. Frankfurt a.M. [u.a.]: Peter Lang, S. 143-149.

2010: mit Elisabeth Bogenreiter-Feigl: „Qualitätssicherung im Sprachunterricht“. In: Die Österreichische Volkshochschule, Magazin für Erwachsenenbildung, Nr. 238 / Dezember 2010, S. 21-22.

2009, mit Elisabeth Bogenreiter-Feigl: Family Learning – Mama lernt Deutsch. Die Österreichische Volkshochschule. Magazin für Erwachsenenbildung,  231: 28.

2007: Arbeitszeitverkürzung als wirtschaftspolitisches Instrument. Eine Analyse am Beispiel Frankreich“. In Blaas, Wolfgang (ed.): Der öffentliche Sektor – Forschungsmemoranden 1-2/2007. Institut für Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik der Technischen Universität Wien: 19-23.

Beiträge auf Konferenzen

2018

Learner perspectives on eTandem Language Learning. Telecollaboration and virtual exchange across disciplines: in service of social inclusion and global citizenship. Pädagogische Universität Krakau, Polen, April 2018

Opportunities for individualized learning? The case of multimodal eTandems. Telecollaboration and virtual exchange across disciplines: in service of social inclusion and global citizenship. Pädagogische Universität Krakau, Polen, April 2018

2017

Sprachenlernen in Online-Tandems: Potenziale, Herausforderungen und die Perspektive der Lernenden. Internationale Deutschlehrertagung 2017. Universiät Fribourg, Schweiz, August 2017

FAME – Förderung von Autonoime und Motivation durch den Einsatz von E-Tandems im schulischen Fremdsprachenunterricht. ÖGSD Tagung 2017. Universität Wien, Österreich, Mai 2017

Das Projekt L3-TaSk. ÖGSD Tagung 2017. Universität Wien, Österreich, Mai 2017

“Du verlierst deine Angst und beginnst dich zu befreien”. Zur Rolle von Emotionen beim Sprachenlernen in Online Tandems. ÖDaF Jahrestagung 2017. Pädagogische Hochschule Wien, Österreich, März 2017

2016

“Hä?” Communication problems in oral-visual eTandem interactions (gemeinsam mit Julia Renner). 10th International Conference on Multilingualism and Third Language Acquisition, Universität Wien, Österreich, September 2016

Learner experiences with eTandem Language Learning and the role of affect. New Directions in Telecollaborative Research and Practice: The Second Conference on Telecollaboration in University Education, Trinity College, Dublin, Irland, April 2016

A tightrope walk between autonomy and instruction: The challenge of integrating eTandems into institutional contexts (gemeinsam mit Julia Renner). New Directions in Telecollaborative Research and Practice: The Second Conference on Telecollaboration in University Education, Trinity College, Dublin, Irland, April 2016

2015

Sprachenlernen im eTandem aus der Perspektive der Lernenden. Eine Analyse von Lerntagebüchern. 6. ÖGSD Tagung – Sprachen und Kulturen: Vermitteln und vernetzen, Universität Salzburch, Österreich, November 2015

The effects of eTandem Language Learning on foreign language anxiety. 7th AILA Junior Researcher Meeting – European Conference on Language and Digital Communication, ZHAW, Winterthur, Schweiz, September 2015

Individuelle LernerInnenfaktoren beim Sprachenlernen im eTandem: Sprachlernangst. ZLB Summer School 2015, Burg Schlaining, Österreich, Juli 2015

Overcoming Distance – The potential of eTandem Language Learning for German as a foreign language in Colombia. Language in Focus (LIF). Contemporary Perspectives on Theory, Research, and Praxis in ELT and SLA, Capadocia, Türkei, März 2015

Fostering Autonomy and Motivation through E-Tandems (gemeinsam mit Julia Renner). Language in Focus (LIF). Contemporary Perspectives on Theory, Research, and Praxis in ELT and SLA, Capadocia, Türkei, März 2015

2014

So, dass jeder spontan etwas sagen kann – Aufgabenentwicklung für audio-visuelle eTandems. 41. Österr. Linguistuiktagung, Wirtschaftsuniversität Wien, Österreich, Dezember 2014

eTandem Language Learning via Videoconferencing: Interaction, Feedback and Learners‘ Perceptions (gemeinsam mit Julia Renner). EuroSLA, University of York, Großbritannien, September 2014

Learner perceptions of language learning via blended tandems – Attitudes, Expectations and individual differences; Doctoral WS, Icfsla – Szczyrk, Polen, Mai 2014

Third Language Learning Tandem-Skype (L3-TaSk) – Experiences from the pilot project (gemeinsam mit Eva Vetter). ICFSLA – Szczyrk, Polen, Mai 2014

Between formal and informal language learning – On the benefits of integrating blended tandems into traditional language classrooms. AILA Junior Researchers Conference, Jyväskylä, Finnland, Mai 2014

Authentic language learning through cross-cultural peer interaction – On the benefits of introducing blended tandems into formal learning contexts. Young Linguists Meeting Poznan, Uniwersytet im. Adama Mickiewicza w Poznaniu, Polen, April 2014

Between formal and informal learning – Pedagogical considerations for the integration of eTandems into traditional language classes. Unicollaboration Conference, Universidad de León, Spanien, Februar 2014

2013

L3-Lernen via Onlinetandems. Ein LLP-Projekt vor dem Start. 40. Österr. Linguistiktagung, Universiät Salzburg, Österreich, November 2014

Aktivitäten

Forschungsinteressen

  • Sprachlehr- und -lernforschung
  • Sprachliche Variation im Kontext des DaF/DaZ-Unterrichts
  • Konversations- und Interaktionsanalyse
  • Telecollaboration beim Sprachenlernen
  • Lernendenautonomie
  • Sprach(en)politik
  • Soziolinguistik

Lehrveranstaltungen 2020S

Lehrveranstaltungen 2016W

Lehrveranstaltungen 2016S

Alle bisherigen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis