Pflichtmodul Epochen

Aus Studienpläne des Instituts für Geschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pflichtmodul Epochen

Überblick über das Modul

aus den folgenden Lehrveranstaltungen sind 3 zu wählen*:

Bezeichnung LV-Typ ECTS SSt
Geschichte der Antike VO 5 2
Geschichte des Mittelalters (ca. 400 bis ca. 1500) VO 5 2
Geschichte der Neuzeit (ca. 1500 bis ca. 1914) VO 5 2
Zeitgeschichte als Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts VO 5 2
Summe 15 6

* Die vierte kann im Modul Ergänzung Aspekte, Epochen und Räume sowie im Zusätzlichen Wahlmodul Weitere Aspekte, Epochen, Räume gewählt werden.

Teilnahmevoraussetzungen: Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP)

zum Seitenanfang↑

VO Geschichte der Antike

Bezeichnung LV-Typ ECTS SSt
Geschichte der Antike VO 5 2
zum Seitenanfang↑

Lehr- und Lerninhalte

- Bestimmung des geographischen Rahmens
- Periodisierungen der Antike, chronologischer Überblick
Gesellschaft
- Siedlungsformen und Migration
- Lebensformen, Familienordnungen
- Geschlechterrollen, Geschlechterordnungen
- Soziale Gruppen und Ungleichheiten
- Sklaverei und andere Formen von Unfreiheit
- Rechtssysteme in Griechenland und Rom, Grundlagen europäischen Rechts
Wirtschaft
- Besitzverhältnisse
- Landwirtschaft, Handwerk
- Handel, Handelsräume
- Dienstleistungen
- Formen der Arbeitsorganisation
- Natural- und Geldwirtschaft
Politik
- Stadtstaaten und Großreiche und andere Staatsformen
- Antike Religionen und Politik
- Demokratie(n?), Oligarchien und Monarchien
Kultur
- Verhältnis zur natürlichen Umwelt
- Begegnung verschiedenster Kulturen (Welt des Mittelmeeres und Orient), Kulturtrans-fers, Kulturkonflikte
- Antike Religionen und Kulte
- Entstehung von Philosophie, Geschichtsschreibung und Theaterwesen
- Antike Wissenschaften
zum Seitenanfang↑

Studienziele

Die Zahlen in den Klammern geben die Nummer des jeweiligen Studienziels auf curricularer Ebene an.

Fachwissen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Breites, raum- und aspektübergreifendes Grund- und Orientierungswissen über die allgemeine Geschichte in der Antike (1; 4)
  • Grundwissen über die Positionierung der Geschichte der Antike in der Geschichtswissenschaft, über die Geschichte des Fachs und seine spezifischen Methoden (3)
  • Kenntnis grundlegender Quellen und der Quellenkunde der Antike (5)


Fachliche Methoden (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Fähigkeit, Strukturen und Prozesse der Geschichte der Antike historisch einzuordnen (7)
  • Grundfähigkeit, die Geschichtlichkeit von kulturellen, politischen, sozialen und

wirtschaftlichen Strukturen sowie von Geschlechterkonstruktionen der Antike zu erkennen und sich damit kritisch auseinanderzusetzen (7)

  • Grundfähigkeit, mit Fragestellungen, Theorien und Narrativen der Geschichte der gewählten Epochen umzugehen (8; 9)


Überfachliche Kompetenzen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Grundfähigkeit, historische Dimensionen von Fragen der Gegenwart zu analysieren und Fachwissen in aktuelle Debatten einzubringen (14)
zum Seitenanfang↑

Prüfungsmodalitäten

Vorlesungen Die Leistungsbeurteilung erfolgt in einer zweistündigen schriftlichen Prüfung über den Stoff, die folgende Komponenten umfasst:

  • Wissensfragen
  • Verständnisfragen

Der Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung kann die Möglichkeit vorsehen, dass die Prüfungsleistung bis zur Hälfte von den Studierenden in einer durch den Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung angekündigten Form auf freiwilliger Basis durch Aufgaben wie Rezension, Bild-/Filmanalyse, Quellenkommentar, Essay etc. ersetzt werden kann, die bei der schriftlichen Prüfung fertig vorzulegen sind.

zum Seitenanfang↑

Studentischer Arbeitsaufwand

Überschrift ECTS Zeitaufwand
LV Besuch 1 1,5 h / Sitzung
Literaturstudium 2 4 h / Sitzung
Prüfungsvorbereitung 2 50 h
Summe 5 125 h
zum Seitenanfang↑

aktuelles Lehrangebot

Link zum aktuellen Vorlesungsverzeichnis

zum Seitenanfang↑

VO Geschichte des Mittelalters (ca. 400 bis ca. 1500)

Bezeichnung LV-Typ ECTS SSt
Geschichte des Mittelalters VO 5 2
zum Seitenanfang↑

Lehr- und Lerninhalte

Einführung in den Begriff und Theorien des Mittelalters

Leitfragen
- Periodisierungen, „Andersartigkeit“?
- antike Grundlagen
- Gentes“, „Völker“, „Nationen“, „Universalgewalten“
- die Rolle der Religionen
- Geschlecht
Gesellschaft
- Demographie, Migration, Siedlungsformen
- Ländliche und städtische Gesellschaften
- Geschlechterrollen, Geschlechterordnungen
- Lebensformen, Familienordnungen
- Soziale Gruppen und Ungleichheiten
- Freiheit und Unfreiheit
- Gesellschaftsordnungen und -theorien (Ordines; „Feudalismus“; Klerus und Laien; Gemeinden; Sozietäten [Zünfte, Zechen, Bruderschaften])
- Fürsorge
- Ausgegrenzte
- Europa im Verhältnis zu Asien und Afrika
Kultur
- Verhältnis zur natürlichen Umwelt
- Begegnung der Kulturen, Kulturtransfers, Kulturkonflikte
- Religionen, Kirchen, Missionierung, religiöse Gewalt, Devianz
- lokale und übergreifende Rechtsordnungen
- Erziehung, Bildung und Wissenschaft
- Schriftlichkeit und Oralität, Kommunikation
- Weltbild und Geschichtsbild
- Kunst
Wirtschaft
- Verhältnis zu den natürlichen Ressourcen
- Bewertung der Arbeit
- Herrschaft und Wirtschaft
- Agrarwirtschaft
- städtische Wirtschaft (Handwerk, Handel, Spezialisierung)
- Formen der Arbeitsorganisation in Stadt und Land
- Entstehung und Entwicklung überregionaler Wirtschaftssysteme
Politik
- Reichsbildungen, Expansionen, Unionen
- Reichsstrukturen, Staats- und Nationsbildungen im Vergleich (Europa, China, islamische Welt)
- Religion und Politik
- politische Partizipationsformen, Repräsentation und Verfassungsordnungen im Vergleich (Europa, Asien, islamische Welt)
- Reformforderungen
- Krieg und Frieden, internationale Systeme
zum Seitenanfang↑

Studienziele

Die Zahlen in den Klammern geben die Nummer des jeweiligen Studienziels auf curricularer Ebene an.

Fachwissen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Breites, raum- und aspektübergreifendes Grund- und Orientierungswissen über die allgemeine Geschichte des Mittelalters (1; 4)
  • Grundkenntnisse über die Positionierung der Geschichte des Mittelalters in der Geschichtswissenschaft, über die Geschichte des Fachs und seine spezifischen Methoden (3)
  • Kenntnis grundlegender Quellen und der Quellenkunde des Mittelalters (5)


Fachliche Methoden (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Fähigkeit, Strukturen und Prozesse der Geschichte des Mittelalters historisch einzuordnen (7)
  • Grundfähigkeit, die Geschichtlichkeit von kulturellen, politischen, sozialen und

wirtschaftlichen Strukturen sowie von Geschlechterkonstruktionen des Mittelalters zu erkennen und sich damit kritisch auseinanderzusetzen (7)

  • Grundfähigkeit, mit Fragestellungen, Theorien und Narrativen der Geschichte des Mittelalters umzugehen (8; 9)


Überfachliche Kompetenzen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Grundfähigkeit, historische Dimensionen von Fragen der Gegenwart zu analysieren und Fachwissen in aktuelle Debatten einzubringen (14)
zum Seitenanfang↑

Prüfungsmodalitäten

Vorlesungen Die Leistungsbeurteilung erfolgt in einer zweistündigen schriftlichen Prüfung über den Stoff, die folgende Komponenten umfasst:

  • Wissensfragen
  • Verständnisfragen

Der Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung kann die Möglichkeit vorsehen, dass die Prüfungsleistung bis zur Hälfte von den Studierenden in einer durch den Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung angekündigten Form auf freiwilliger Basis durch Aufgaben wie Rezension, Bild-/Filmanalyse, Quellenkommentar, Essay etc. ersetzt werden kann, die bei der schriftlichen Prüfung fertig vorzulegen sind.

zum Seitenanfang↑

Studentischer Arbeitsaufwand

Überschrift ECTS Zeitaufwand
LV Besuch 1 1,5 h / Sitzung
Literaturstudium 2 4 h / Sitzung
Prüfungsvorbereitung 2 50 h
Summe 5 125 h
zum Seitenanfang↑

aktuelles Lehrangebot

Link zum aktuellen Vorlesungsverzeichnis

zum Seitenanfang↑

VO Geschichte der Neuzeit (ca. 1500 bis ca. 1914)

Bezeichnung LV-Typ ECTS SSt
Geschichte der Neuzeit VO 5 2
zum Seitenanfang↑

Lehr- und Lerninhalte

Einführung in Begriff und Theorien der Neuzeit

Leitfragen
- Periodisierung
- Modernisierung
- Differenzierung, Integration
- Globalisierung, Europäisierung
- Geschlecht
Gesellschaft
- Demographie, Migration, Siedlungsformen
- Ländliche und städtische Gesellschaften
- Geschlechterrollen, Geschlechterordnungen
- Lebensformen, Familienordnungen
- Soziale Gruppen und Ungleichheiten
- Sklaverei und andere Formen von Unfreiheit
- Gesellschaftsordnungen (ständische Gesellschaft, Kastengesellschaften, Stammesgesellschaften)
Kultur
- Verhältnis zur natürlichen Umwelt
- Begegnung der Kulturen, Kulturtransfers, Kulturkonflikte
- Religionen, Kirchen, Missionierung
- Reformation, Gegenreformation; Konfessionalisierung; Säkularisierung
- Rassismus
- Menschen- und Bürgerrechte; Rechtsstaat
- Erziehungs- und Ausbildungsformen
- Renaissance, Humanismus, Aufklärung
- Bürgerliche Kultur, Arbeiterkultur
- Entstehung der Neuzeitlichen Wissenschaft
- Technisierung
- Medien
Wirtschaft
- Landwirtschaft, Handwerk, Gewerbe
- Formen der Arbeitsorganisation, abhängige Arbeit; Sklavenwirtschaft
- Handel, Handelshäuser, Handelsräume
- Entstehung des Weltwirtschaftssystems
- Frühkapitalismus und Kapitalismus, Industrialisierung
Politik
- Kolonialismus, territoriale Expansionen von Reichen; Imperialismus
- Reichsstrukturen im Vergleich (Europa, China, islamische Welt, Indien, Afrika)
- Frühmoderne und moderne Staatsbildung im Vergleich (Europa, China, Japan, Indien)
- Religion und Politik, Staat und Kirche im Vergleich
- Politische Partizipationsformen und Verfassungsordnungen im Vergleich (Europa, Asien, islamische Welt, Afrika); Absolutismus; Politische Strömungen (Liberalismus, Nationalismus, Sozialismus, Marxismus, Sozialkatholizismus)
- Reform und Revolution; Atlantische Revolution
- Krieg und Frieden, Mächteordnungen und -systeme
zum Seitenanfang↑

Studienziele

Die Zahlen in den Klammern geben die Nummer des jeweiligen Studienziels auf curricularer Ebene an.

Fachwissen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Breites, raum- und aspektübergreifendes Grund- und Orientierungswissen über die allgemeine Geschichte der Neuzeit (1; 4)
  • Grundkenntnisse über die Positionierung der Geschichte der Neuzeit in der Geschichtswissenschaft, über die Geschichte des Fachs und seine spezifischen Methoden (3)
  • Kenntnis grundlegender Quellen und der Quellenkunde der Neuzeit (5)


Fachliche Methoden (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Fähigkeit, Strukturen und Prozesse der Geschichte der Neuzeit historisch einzuordnen (7)
  • Grundfähigkeit, die Geschichtlichkeit von kulturellen, politischen, sozialen und

wirtschaftlichen Strukturen sowie von Geschlechterkonstruktionen der Neuzeit zu erkennen und sich damit kritisch auseinanderzusetzen (7)

  • Grundfähigkeit, mit Fragestellungen, Theorien und Narrativen der Geschichte der Neuzeit umzugehen (8; 9)


Überfachliche Kompetenzen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Grundfähigkeit, historische Dimensionen von Fragen der Gegenwart zu analysieren und Fachwissen in aktuelle Debatten einzubringen (14)
zum Seitenanfang↑

Prüfungsmodalitäten

Vorlesungen Die Leistungsbeurteilung erfolgt in einer zweistündigen schriftlichen Prüfung über den Stoff, die folgende Komponenten umfasst:

  • Wissensfragen
  • Verständnisfragen

Der Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung kann die Möglichkeit vorsehen, dass die Prüfungsleistung bis zur Hälfte von den Studierenden in einer durch den Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung angekündigten Form auf freiwilliger Basis durch Aufgaben wie Rezension, Bild-/Filmanalyse, Quellenkommentar, Essay etc. ersetzt werden kann, die bei der schriftlichen Prüfung fertig vorzulegen sind.

zum Seitenanfang↑

Studentischer Arbeitsaufwand

Überschrift ECTS Zeitaufwand
LV Besuch 1 1,5 h / Sitzung
Literaturstudium 2 4 h / Sitzung
Prüfungsvorbereitung 2 50 h
Summe 5 125 h
zum Seitenanfang↑

aktuelles Lehrangebot

Link zum aktuellen Vorlesungsverzeichnis

zum Seitenanfang↑

VO Zeitgeschichte als Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts

Bezeichnung LV-Typ ECTS SSt
Zeitgeschichte als Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts VO 5 2
zum Seitenanfang↑

Lehr- und Lerninhalte

- Begriffe, Theorien, Fragestellungen, Themen der Zeitgeschichte
- Spezifische Quellen und Methoden der Zeitgeschichte
- Zeitgeschichte(n) aus globaler, europäischer und österreichischer Perspektive
- Repräsentationsformen zeitgeschichtlichen Wissens und Analyse von Geschichtskulturen
Leitfragen
- Periodisierung
- Partizipation
- Geschlecht
- Ökonomische und politische Machtverhältnisse
- Europäisierung und Globalisierung
Strukturen und Systeme
- Politische Systeme und Strukturen
- Wirtschaftliche Systeme und Strukturen
- Systemkonflikte
- Politische und soziokulturelle Subsysteme
- Integration und Ausgrenzung, Rassismus
- Geschlechterverhältnisse
- Friedensordnungen, Internationale und regionale Organisationen, Bündnissysteme
- Bildungs-, Forschungs-, Wissenschaftssysteme
- Ökologische Strukturen und Umwelt
Prozesse, Entwicklungen und Transformationen
- Demographische Entwicklungen, Biopolitiken
- Veränderungen von Lebens- und Beziehungsformen
- Veränderungen von Geschlechterverhältnissen
- Soziale Mobilität und sozialer Wandel
- Migrationen
- Säkularisierung, religiöse Bewegungen und Lebensformen
- Massenbewegungen, soziale Bewegungen
- Ökonomische Konjunkturen und Entwicklungen
- Industrialisierung
- Internationale Machtverlagerungen; Entkolonialisierung, Postkolonialismus
- Globalisierung
- Ausbildung von Nationalstaatlichkeiten; Entwicklung des Staates
- Entwicklung der Demokratie und Demokratisierung
- Entwicklung und Etablierung autoritärer Herrschaftssysteme
- Sozialdisziplinierung
- Entwicklung von Rechtsstaatlichkeit und Verrechtlichung
- Kulturtransfer, Kulturkonflikte
- Individualisierung und Massenkulturen
- Konsumkulturen
- Wissenskulturen, Verwissenschaftlichung der Lebenswelt
- Mediengesellschaften und visuelle Kulturen
- Veränderung der Ressourcennutzung
- Veränderung des Ökosystems
- Technisierung
- Räumliche Mobilität
Ereignisse
- Internationale, regionale, innerstaatliche Konflikte
- Kriege
- Politische, wirtschaftliche, soziale Systemkrisen und -brüche
- Staatenbildung, Staatenzerfall
- Ausgrenzung, Verfolgung; Genozide
- Technische Innovationen
- Ökologische Krisen
zum Seitenanfang↑

Studienziele

Die Zahlen in den Klammern geben die Nummer des jeweiligen Studienziels auf curricularer Ebene an.

Fachwissen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Breites, raum- und aspektübergreifendes Grund- und Orientierungswissen über die allgemeine Geschichte der Neuzeit (1; 4)
  • Grundkenntnisse über die Positionierung der Geschichte der Neuzeit in der Geschichtswissenschaft, über die Geschichte des Fachs und seine spezifischen Methoden (3)
  • Kenntnis grundlegender Quellen und der Quellenkunde der Neuzeit (5)


Fachliche Methoden (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Fähigkeit, Strukturen und Prozesse der Geschichte der Neuzeit historisch einzuordnen (7)
  • Grundfähigkeit, die Geschichtlichkeit von kulturellen, politischen, sozialen und

wirtschaftlichen Strukturen sowie von Geschlechterkonstruktionen der Neuzeit zu erkennen und sich damit kritisch auseinanderzusetzen (7)

  • Grundfähigkeit, mit Fragestellungen, Theorien und Narrativen der Geschichte der Neuzeit umzugehen (8; 9)


Überfachliche Kompetenzen (-> Link zur Übersicht über die Studienziele im BA Geschichte)

  • Grundfähigkeit, historische Dimensionen von Fragen der Gegenwart zu analysieren und Fachwissen in aktuelle Debatten einzubringen (14)
zum Seitenanfang↑

Prüfungsmodalitäten

Vorlesungen Die Leistungsbeurteilung erfolgt in einer zweistündigen schriftlichen Prüfung über den Stoff, die folgende Komponenten umfasst:

  • Wissensfragen
  • Verständnisfragen

Der Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung kann die Möglichkeit vorsehen, dass die Prüfungsleistung bis zur Hälfte von den Studierenden in einer durch den Leiter oder die Leiterin der Lehrveranstaltung angekündigten Form auf freiwilliger Basis durch Aufgaben wie Rezension, Bild-/Filmanalyse, Quellenkommentar, Essay etc. ersetzt werden kann, die bei der schriftlichen Prüfung fertig vorzulegen sind.

zum Seitenanfang↑

Studentischer Arbeitsaufwand

Überschrift ECTS Zeitaufwand
LV Besuch 1 1,5 h / Sitzung
Literaturstudium 2 4 h / Sitzung
Prüfungsvorbereitung 2 50 h
Summe 5 125 h
zum Seitenanfang↑

aktuelles Lehrangebot

http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel=701&semester=S2014