Schriftliche Quellen
Die wichtigsten Quellen sind wohl nach wie vor schriftliche Quellen wie z. B. Dokumente, Urkunden, Protokolle, Bekanntmachungen, Verträge, Testamente, Patenzettel, listenförmige Verzeichnisse (In Listenform finden Sie u. a. Inventare, Rechnungen, Urbare, Steuer- und Abgabenaufzeichnungen, Häuserverzeichnisse, Grundbücher, Mitgliederlisten, Religionszählungen, Volkszählungen.), Geschichtsschreibung (Chroniken, Annalen, Memoiren, Biographien), Briefe, Tagebücher, Predigten, Reiseberichte, praktische Anleitungen (z.B.: Kochbücher, u.a.), Belletristik, Zeitungen, Zeitschriften, politische Schriften, Flugblätter, wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Schriften, u.v.a.m.

Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.