Geschichte der Fernsehfunknachrichten
Orientierungsseite
.

Ziel der Lerneinheit ist es, Ihnen einen Überblick über die Entwicklung des österreichischen Fernsehens und dessen Organisation zu geben. Dabei wird vor allem herausgearbeitet, dass diese Geschichte immer auch von parteipolitischen Interessen und dem Kampf um Einflussnahme auf das Massenmedium Fernsehen geprägt war und ist (Parteien- und Geschlechterproporz). Am Beispiel der "Zeit im Bild" soll die Entwicklung vom Nachrichtentyp "SprecherInnensendung" zur "Journalsendung" veranschaulicht werden.

Auto Cue, BlueScreen, Dualer Rundfunk, Newsroom, Newsshow, ORF, Privater Rundfunk, Proporz, Teleprompter, Wochenschau, Zeit im Bild.

Welche Rolle spielten politische Interessen in der Geschichte des österreichischen Fernsehens?
Welche Bedeutung hatte das Rundfunkvolksbegehren (1964) für die Produktion von Fernsehnachrichten und für die Organisation des Österreichischen Rundfunks?
Wie verlief die Entwicklung der wichtigsten österreichischen Nachrichtensendung "Zeit im Bild" seit den 1950er Jahren und durch welche technischen Neuerungen war diese beeinflusst?

Anzahl der Aufrufe dieser Seite seit 01/2007:


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.