Beispiel für prozessproduzierte Quellen
Abbildung aus einer Volkszählungsliste
Konskriptionsliste klein
>Konskription Leopoldstadt 1857 (Wiener Stadt- und Landesarchiv, Konskriptionen 3. Reihe 1857 Leopoldstadt)
Verknüpfung zur unverkleinerten Quelle (682 KB)

Hier sehen Sie ein Beispiel für eine schriftliche Quelle, die im Rahmen des staatlichen Volkszählungswesens in Österreich entstand: Mit der ersten Volkszählung 1857 wurde eine Zählungsserie begonnen, die mit einer Reihe von Modifikationen bis heute besteht. Dabei wurde/wird zu einem festgelegten Stichtag die gesamte Bevölkerung eines Landes registriert. Die ursprünglich zentralen militärischen Interessen wurden im Laufe der Zeit immer mehr durch ökonomische und demographische Interessen abgelöst. Hier fehlt noch eine kurze Erklärung dessen, was in der Konskritipionsliste an Angaben zu finden ist.
In Personenstandslisten dieser Art werden unter anderem von der Historischen Demographie, der Familienforschung und der historischen Ökonometrie verwendet.
Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.