Einführung in das wissenschaftliche Bibliographieren

Die Forschung zur Migrationsgeschichte hat aufgrund des starken öffentlichen Interesses (im Zuge der gegenwärtigen Zuwanderungsdebatten) zu einer ganzen Reihe von Spezialbereichen Publikationen hervorgebracht. Deshalb sollten Sie sich bei einer Arbeit im Rahmen einer universitären Lehrveranstaltung zu allererst einen Überblick über die zu Ihrem Thema erschiene Literatur verschaffen (siehe auch das Lernobjekt "Stand der Forschung" von Geschichte Online). Da Sie für Ihre Arbeit nicht die gesamte Literatur recherchieren, geschweige denn sichten können, müssen Sie bei der Recherche nach der für Ihre Untersuchung relevanten Literatur systematisch vorgehen:

Zuerst sollen Sie sich über die Abgrenzung Ihres individuellen Themas (z. B.: Theorie der Mobilität, Motive, Identitäten und Integration; Migration, Remigration, Flucht oder Exil/Asyl; lokale, regionale oder internationale Mobilität; politische, religiöse, "rassische", soziale oder ökonomische Gründe; Migrationsinfrastruktur) Sie bearbeiten wollen, im Klaren sein. Je genauer Sie wissen, wonach Sie suchen, umso erfolgreicher wird Ihre Recherche sein (vgl. auch das Lernobjekt "Keine Suche ohne Thema" von Geschichte Online). Nehmen Sie sich daher am Beginn der Literatursuche ausreichend Zeit, um Ihr Thema zu präzisieren. Überlegen Sie sich genau, welche thematischen Ein- und Abgrenzungen Sie demnach vornehmen können (vgl. auch das Lernobjekt "Begriffsklärung" von Geschichte Online).


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.