Grundlegende Zitierregeln

Allen Zitierregeln gemeinsam ist der Anspruch, die Titelangaben möglichst vollständig wiederzugeben. Dazu gehören jedenfalls Autorenname, Titel, Erscheinungsort, Erscheinungsjahr und Seitenangaben. Bei Aufsätzen kommt auch noch Herausgeber und Sammeltitel (Zeitschriftentitel oder Titel des Sammelbandes) dazu und bei Zeitschriftenaufsätzen die Nummer des Heftes. Verlagsangaben sind im angelsächsischen Raum üblich, bei uns aber nicht nötig. Für all diese Angaben werden von den verschiedenen Zitierregeln genaue syntaktische Vorgaben vorgeschrieben, die sich je nach den verschiedenen Konventionen sehr stark voneinander unterscheiden.

Bei Geschichte Online können Sie Zitierregeln anhand der Vorgaben der "Österreichischen Zeitschrift für Geschichtswissenschaft" (ÖZG) oder der "Feministische Studien" sehr genau kennen und anwenden lernen.


Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.