Text- und Diskursanalyse

Neue  Wege der Textanalyse und -interpretation werden mit Methoden der Diskursanalyse beschritten. Dabei werden Texte systematisch nach theoretisch elaborierten sprach-, und literatur- und sozialwissenschaftlichen Kriterien analysiert und interpretiert.

Unter Diskursen werden dabei Praktiken verstanden, die Aussagen zu einem bestimmten Thema systematisch organisieren und regulieren und damit die Möglichkeiten des (von einer sozialen Gruppe in einem Zeitraum) Denk- und Sagbaren begrenzen und bestimmen. Ob bei ihrer Analyse textuelle, diskursive und soziale Praktiken fokussiert und wie diese aufeinander bezogen werden, ist von den jeweiligen Fragestellungen abhängig.

Die wichtigsten Programme bzw. methodischen Ansätze  zur Text- und Diskursanalyse sind die „Qualitative Inhaltsanalyse“, die „Objektive Hermeneutik“, die Grounded Theory und die „Kritische Diskursanalyse“.
Symbole
markiert den Inhalt einer Lerneinheit.
markiert die Dauer einer Lerneinheit.
markiert referenzielle Begriffe am Beginn einer Lerneinheit.
markiert Definitionen.
markiert Leitfragen.
markiert ein Beispiel.
markiert eine Übung.

Farbig markierte Worte verweisen auf eine zugeordnete Begriffserklärung.