Malouet, Pierre Victor
Maja Nizamov
Kontexte
Malouet, Pierre Victor, Baron von, wurde 1740 in Riom in Frankreich geboren und starb am 7. September 1814 in Paris. Nachdem er mehrere Stellen in der Diplomatie innehatte, wurde er 1763 nach Rochefort geschickt, wo er für die Niederlassung französischer Kolonien in Guyana eine aktive Rolle spielte. 1767 wurde er zum stellvertretenden Polizeipräsidenten von St. Domingue ernannt, später avancierte er zum Polizeipräsidenten. In den folgenden fünf Jahren, die er auf der Insel verbrachte, sammelte er Material für seine Memoiren und veröffentlichte später auch Werke über die Verwaltung französischer Kolonien.

Kurz nach seiner Rückkehr in Frankreich im Jahre 1776 wurde er als Generalouverneur nach Cayenne geschickt. Er ergriff Maßnahmen, um das dortige Verwaltungssystem zu regeln und die Anzahl der Siedler und Immigranten zu erhöhen. Unter seiner erfolgreichen Führung gelangte die Kolonie zu Wohlstand und Reichtum. Malouet wird immer noch als einer ihrer größten Gönner angesehen.

Er kehrte 1779 nach Frankreich zurück und wurde Anhänger der Royalisten.

Unter seinen Werken sind unter anderem « Mémoire sur l’esclavage des nègres dans les possessions françaises » (Paris, 1778), »Examen de cette question: Quel sera pour les colonies de l’Amérique le résultat de la révolution française? » (London, 1797) und « Mémoires et correspondances officielles sur l’administration des colonies et notamment sur la Guyane ».


<<Maistre, Joseph comte de  ||  Marat>>